NextPit

Poco M4 Pro 5G vorgestellt: Neuer Gaming-Kracher für unter 300 Euro?

Poco M4 Pro 5G vorgestellt: Neuer Gaming-Kracher für unter 300 Euro?

Xiaomi hat am soeben mit dem Poco M4 Pro sein neues Mittelklasse-Smartphone für unter 300 Euro vorgestellt. Das M4 Pro sieht dabei nach einem guten Gesamtpaket mit soliden Spezifikationen aus, das für Multimedia-Inhalte und Spiele entwickelt wurde. Hier lest Ihr alles zu Preis, Release und Features!


  • Poco M4 Pro wird ab dem 11. November 2021 im Handel erhältlich sein
  • In 2 Versionen erhältlich, 4/64 GB und 6/128 GB – für 229,90 bzw. 269,90 Euro
  • Handy wird von einem MediaTek Dimensity 810 SoC angetrieben und kommt mit 90 Hz LC-Display, einem  50+8 MP-Kameramodul und einem 5000 mAh-Akku, der mit 33 W aufgeladen werden kann

Xiaomi hat das Poco M4 Pro heute, am 11. November, offiziell zu einem Preis von 229,90 Euro für die 4/64 GB-Version und 269,90 Euro für die 6/128 GB-Variante vorgestellt. Das M4 Pro ist in drei Farben erhältlich: POCO-Gelb, Intense-Schwarz und Glacier-Blau, nur im offiziellen Shop.

Vom 11. bis 13. November 2021 könnt Ihr das Handy zum Early-Bird-Preis ab 199,90 Euro kaufen. Zusätzlichen Rabatt gibt es mit dem Code "M4PRO20" und dabei erhöht Ihr den Gesamtrabatt auf maximal 70 Euro!

poco m4 pro design colorways
Ich finde die gelbe Poco-Farbe sehr schön! / © NextPit

Das Poco-Rezept: Mehr + Mehr = weniger Preis

Das Poco M4 Pro ist ein Mittelklasse-Smartphone, das sich an junge Leute richtet. Vor allem aber ist es für den Konsum von Video- und Multimedia-Inhalten optimiert. Es wird von einem MediaTek Dimensity 810 SoC mit zwei 2,4 GHz Cortex-A76 und sechs 2,0 GHz ARM Cortex-A55 Kernen und einer Mali-G57 MC2 GPU angetrieben.

Das Poco M4 Pro verfügt über ein großes 6,6-Zoll-LC DotDisplay mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz sowie einer Abtastrate von 240 Hz, was für Spiele sehr praktisch ist. Das Full HD+ (24.00 x 1.080 Pixel) Panel bietet eine durchschnittliche Helligkeit von 450 nits. Poco hat das Display mit Dynamic Switch ausgestattet, das eine adaptive Bildwiederholrate bietet, um den Akku zu schonen. Videos werden mit 60fps abgespielt, Filme mit 25fps, während Spiele mit 60fps oder 90fps laufen können.

poco m4 pro soc
MediaTek's Dimensity 810 ist ein neues 6nm 5G-SoC für die Mittelklasse / © NextPit

Wir werden gleich noch über den Akku sprechen, aber zunächst sehen wir, dass das Poco M4 Pro ein Dual-Kamera-Modul auf der Rückseite hat. Dieses beherbergt eine 50MP Hauptkamera und eine 8MP Ultra-Weitwinkel-Kamera samt 199 Grad Blickfeld. Auf der Vorderseite ermöglicht die 16-MP-Selfie-Kamera Panorama-Selfies und der Hersteller verspricht weitere Foto- / Videomodi sowie etliche Filter.

Zu guter Letzt wird das Poco M4 Pro von einem großen 5000-mAh-Akku angetrieben, der 33 Watt kabelgebundene Schnellladung akzeptiert, um das Smartphone von 0 auf 100 % in "nur 59 Minuten" aufzuladen, so der Hersteller. Wireless Charging oder sogar Reverse Wireless Charging sind nicht mit an Bord. In dieser Preisklasse ist das aber in Ordnung.

poco m4 pro battery
Der 5000-mAh-Akku des Poco M4 Pro sollte Ihre Multimedia- und Spieleanforderungen erfüllen / © NextPit

Poco M4 Pro: Technische Daten

  Technische Daten
Produkt
Bildschirm
  • 6,6 Zoll OLED DotDisplay
  • Full HD+ (2400x1080) | Helligkeit 450 nits
  • 90 Hz Bildwiederholfrequenz | 240 Hz Abtastrate
SoC MediaTek Dimensity 810 | 6 nm | 2,4 GHz Octo-Core | Mali G-57 GPU
Speicher
  • 64 oder 128 GB UFS 2.2 | 4 oder 6 GB LPDDR4X RAM
  • nicht erweiterbar
Foto
  • Hauptweitwinkel 50 MP: f/1.8
  • Ultra-Weitwinkel 8 MP: f/2.2 | FOV 119
  • Selfie 16 MP: f/2.45
Batterie 5000 mAh | 33 Watt Quick-Charging | kein Wireless-Charging | Ladegerät enthalten
Gestaltung
  • Abmessungen und Gewicht: 163,56 x 75,78 x 8,75 mm | 195 g
  • Schutz: Corning Gorilla Glass 3 auf der Vorderseite, kein IP-Schutz
  • 3 Farben: Poco Yellow, Intense Black, Glacier Blue
Konnektivität
  • 5G | Bluetooth 5.1 | NFC
  • Dual SIM 5G | 3,5 mm Klinke | Duale Lautsprecher
Preis 229,90€ | 269,90€

Wie findet Ihr das Poco M4 Pro 5G? Kann es die Nachteile des Vorgängers ausbessern, das bei uns im Test nicht so gut abschneiden konnte? Finden wir es in wenigen Wochen heraus, wenn wir das Handy in der Redaktion haben!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich finde vor allem das Pseudo-Kamera-Design auf der Rückseite großartig. Der rote Punkt, ist das der Knopf für die Audioaufnahme? Eine "Linse" ziert "AI" (Danke für den Hinweis, Xiaomi!), eine weitere ist der Blitz, bleiben die 50 MP-Hauptlinse und ein schwachbrüstiges 8 MP-UWW. Stelle ich mir jetzt den durchschnittlich-unbedarften Smartphone-Konsumenten außerhalb der Tech-Blase vor, grenzt dieses Design eigentlich schon an so etwas wie arglistiger Täuschung. 😁


  • Peter F. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Für den Preis ist so ziemlich das wichtigste an Bord.
    Klar, über die Kamera wissen wir noch nicht viel, aber das gebotene ist nach meiner bescheidenen Meinung nach mehr als i.O.


  • Ben vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    nich dafür.😁


  • Ben vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    hat kein oled sondern lcd.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!