Samsung: Das fragile Galaxy S8 lässt Reparatur-Shops frohlocken

Samsung: Das fragile Galaxy S8 lässt Reparatur-Shops frohlocken

Es ist nicht die Frage, ob das Galaxy S8 kaputt geht, sondern wann - diese Ansicht vertreten zahlreiche Anbieter von Handy-Reparaturen und freuen sich daher über das neue Samsung-Smartphone. Fragiles Glas vorne und hinten, dazu relativ gute Reparierbarkeit und nicht allzu teure Ersatzteile - diese Kombination lässt die Handy-Shops frohlocken.

"Es wird definitiv zerbrechen, das ist keine Frage" - diese Aussage stammt von Justin Carroll vom Smartphone-Reparatur-Shop Fruit Fixed in Richmond, Virginia. Gegenüber dem Vice-Magazin Motherboard zeigten sich einige Anbieter von Handy-Reparaturen ziemlich erfreut über das Design des Samsung Galaxy S8. Doch dahinter steckt nicht nur pure Schadenfreude über das schnell brechende Glas des Samsung-Smartphone. Carroll etwa lobt explizit die bezahlbaren Ersatzteile und das technische Design des Galaxy S8, das eine gute Reparierbarkeit nach sich zieht.

SquareTrade bestätigt Stiftung Warentest

Der amerikanische Versicherungskonzern SquareTrade hat das Samsung-Smartphone seinem standardisierten Falltest unterzogen und war zumindest überrascht. Das Galaxy S8 war an beiden Seiten und allen Ecken gesprungen, gesplittert und beschädigt. Das hatte schon die Stiftung Warentest in ihrem Falltest bemängelt, auch hier zeigte sich das Galaxy S8 wesentlich weniger stabil als andere Smartphones. Das Video von SquareTrade zeigt nach einem einzigen Fall ein bereits arg ramponiertes Samsung Galaxy S8.

Wer ein neues Display für sein Galaxy S8 braucht, bezahlt dafür sogar ein bisschen weniger als beim Vorgänger Galaxy S7 - verwunderlich angesichts der Größe des Bildschirms. Das Infinity Display des Galaxy S8 kostet im Einkauf etwa 200 US-Dollar und liegt damit zwischen 50 und 100 Dollar unter dem des Galaxy S7. "Das ist wenig für ein OLED-Panel in einem neuen Flaggschiff, vor allem für eine neue Technologie wie das Infinity Display", sagt Kev Notton von RepairMapr in San Diego.

Die neue Statistik über Handy-Reparaturen in Deutschland beinhaltet das Galaxy S8 noch nicht. Die Untersuchung von ClickRepair (PDF) ermittelt für einen Displaytausch bei einem Smartphone durchschnittliche Kosten von 150 Euro. Mit rund 70 Prozent ist das kaputte Display der häufigste Grund für eine Smartphone-Repartatur. Insgesamt liegt in Deutschland der durchschnittliche Preis für eine Handy-Reparatur bei 95 Euro. Am günstigsten wird in Köln repariert, hier bezahlt man für eine Reparatur im Schnitt 89 Euro. Hamburger müssen am tiefsten in die Tasche greifen, wenn das Handy kaputt ist, dort liegt der Durchschnitt bei 133 Euro.

Via: BGR

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   16
    Gelöschter Account 11.05.2017

    Ich habe bis heute nie verstanden wozu Glas bei einem Smartphone verbaut wird. Es hat doch überhaupt keine Vorteile? So gut das S8 auch ist, ich würde mir nie ein Gerät mit Glasrückseite holen. Denn ich möchte es nutzen ohne es mit Samthandschuhen anfassen zu müssen.

  •   16
    Gelöschter Account 11.05.2017

    Ja es sieht vielleicht schick aus, aber ich schaue zu 99% auf die Front und da ist es mir relativ egal wie die Rückseite aussieht :D Es muss nur gut in der Hand liegen, mehr nicht.

  • Michael P 11.05.2017

    Diese Überschrift... in leicht abgewandelter Form geistert sie derzeit durch diverse Nachrichten-/Newsseiten, und überall freuen sich die Reparatur-Shops. Ob sich dort wirklich jemand freut, ist ja auch egal... Hauptsache Gefühle werden transportiert.

    Statt einfach ein "Galaxy S8 dank Glasgehäuse bei Stürzen stark bruchanfällig". Woraufhin beim Leser aus einem schadenfrohen "haha, diese Deppen [Samsung, Samsung-Käufer]" eher ein achselzuckendes "es ist ein Glasgehäuse, natürlich bricht das recht leicht bei Stürzen, wer hätte etwas anderes erwartet? [und es muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er das Gerät kaufen will]" wird.

    Vielleicht bin ich zu alt, aber zumindest mir persönlich sind sachliche Überschriften lieber.

  • marc 11.05.2017

    Lieber EMUI als Touchwitz

  • Michael P 11.05.2017

    Naja, früher hat Samsung Kunststoffgehäuse verbaut. Und bei jedem neuen S- oder Note-Modell wurde - auch hier bei AndroidPIT - in den Nutzerkommentaren exzessiv rumgemosert, das seien hässliche Plastikbomber, und Samsung solle mal endlich andere Werkstoffe verwenden und edle Gehäuse bauen. Schon damals gab es Leute, die darauf hinwiesen, der Kunststoff habe den großen Vorteil der Robustheit während andere Werkstoffe kratzeranfälliger (z.B. gebürstetes Aluminium) oder bruchanfälliger (z.B. Glas) seien. Deren Stimmen waren gegenüber dem lautstarken "bäääh, hört endlich auf doofes Plastik zu verbauen" üblicherweise in der Minderzahl.

    Nun ist Samsung von den Kunststoffgehäusen abgekommen, und wieder wird rumgemosert^^

    Allen kann man's halt nicht recht machen.

    Zu Deiner Frage, welchen Vorteil das Glas hat: es sieht in den Augen vieler Leute gut aus. Und im Gegensatz zu Metall behindert es den Empfang nicht.

68 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • " Wer ein neues Display für sein Galaxy S8 braucht, bezahlt dafür sogar ein bisschen weniger als beim Vorgänger Galaxy S7 - verwunderlich angesichts der Größe des Bildschirms. Das Infinity Display des Galaxy S8 kostet im Einkauf etwa 200 US-Dollar und liegt damit zwischen 50 und 100 Dollar unter dem des Galaxy S7. "

    Beim S7 war´s der Akku. Gut. Dieses Problem hat man in den Griff bekommen
    Beim S8 ist es das Display das "relativ schnell zerbricht" aber dafür #OhWunderundHosiannah ist die Reparatur des Display auch günstiger als beim S7 #Wahnsinn #Freudentaumel

    Und jetzt kommt ein S9 auf den Markt . . . . Was wird hier das Problem sein?

    Die Firmenpolitik von Samsung lautet: "Verarsche den Konsumenten"

    Verkürzt die Produktionszyklen Neuer Geräte.
    Innovationen braucht kein Mensch - Dem Konsumenten kannst Du jeden #SchnickSchnak für viel Geld verkaufen so als gäb´s kein morgen mehr.


  • Ich habe gerade mein s8+ fallen lassen. Vom Tisch ist es auf den Stuhl und von dort auf die mit Granit gepflasterte Terasse gefallen. Trotz Hülle und Folie ist mir das Display zerbrochen und ein Stuhl ist nur ca. 60 cm hoch. Scheiss Gorilla Glas taugt gar nichts. Kotz!!!


  • Es wird immer Leute geben, die ihr Phone, auf welche Art und Weise auch immer, himmeln. Da ist das S8 natürlich keine Ausnahme. Umso besser, dass Samsung die Reparaturkosten gesenkt hat.
    Aber die Aussage: "Es ist nicht die Frage, ob das Galaxy S8 kaputt geht, sondern wann"...Ist Blödsinn.
    Hype. Mehr nicht. Wir wussten vorher schon, dass Glas zerbrechlich ist und Smartphones nicht zum Werfen geeignet sind.


    • Eine plumpe Relativierung ist das ....


      • Mag sein. Aber es stimmt. Jedes Smartphones ist fragil.
        Und da der Artikel sich so liest, als hätte Samsung das S8 nur auf den Markt gebracht, um sich an Ersatzdisplays dumm und dämlich zu verdienen, dachte ich mir, ich Weise noch mal darauf hin.


    • Dann belese dich mal über das Motorola X-Force. Ich habe es meinem Vater gekauft weil er eigentlich täglich das Handy runter schmeißt, und dieses Gerät das Einzige ist mit Displaybruchgarantie. damit ist gemeint, dass duch neuartige Fertigungen das Gerät wie ein normales 5,5zoll qhd handy aus sieht, du es aber aus dem 5.Stock auf Betontreppen werfen kannst, und die Chancen verdammt hoch stehen dass es das überlebt. Bei normalen Stürzen wie mal aus der hand gerutscht, passiert GARNICHTS, darauf kannst du dich verlassen. Nur leider ist der Markt für robuste hübsche Geräte nicht da, und erschwinglich ist nur Glas-Schrott. Finde mal ein aktuelles Top-Gerät aus Plasik...Fehlanzeige. Ich wünschte mein Xperia wäre kein Glasbaustein (5 mal repariert)


  •   54
    Gelöschter Account 13.05.2017 Link zum Kommentar

    Ich hatte lange das S6 Edge Plus mit Glasrückseite. Das Teil habe ich immer noch, es hat keinen Kratzer und ist eben auch aus glas und noch viel weniger gut haltbar als das S8, denn es hat die ebene gerade Rückseite, aus der nur die Kamera herovrschaut. Es geht also schon. Man muss aber vorsichtig sein, es möglichst in einer Tasche transportieren. Die Mehrheit der Nutzer (nicht die Kenner hier bie Androidpit) geht mit ihren Smartphones aber um, als wären sie aus Hartgummi und von daher ist nicht verwunderlich, das so viele Geräte kapputt gehen oder mit Rissen und Dellen rumgetragen werden. Wenn Kunden bei uns ein neues Gerät erhalten und das alte abgeben, dann sehen die manchmal so abgeschrammelt aus, dass man ncith mehr sehen kann, welche Marke und welches Produkt es war, zumindest auf den ersten Blick. Samsung hat vielleicht die Preise für die Ersatztzteile gesenkt, weil sie wissen, da kommt viel Reparaturaufwand zusammen, und die Menge sorgt dann wieder für Marge und die Leute sind zufrieden. Insgesamt sieht die Glasseife S8(+) ja sehr gut aus, aber es lässt sich nicht halb so gut halten, schwitzige Hände, nasse Hände können das Teil zum flutischigen Weitwurf animieren, wenn es dann noch schmutzig und schmierig ist vom vielen Benutzen, dann fliegt es vielleicht noch weiter ..... So gesehen ist es dann ehr schlechter als das S6 edge plus. Ich möchte es auf jeden Fall nicht kaufen, geschenkt würd ichs nehmen :) Tolle Technik, Tolles Design, schlechte Haptik, auch in Bezug auf den Fingerscanner neben der Cam reichen.


  • Es ist ja noch schlimmer als ich befürchtet habe! Ok, ich benutze selbst bei meinem Huawei P9 eine Silikon Hülle, aber mit so einem Smartphone mit "Glasknochen- Krankheit" wie dem Samsung Galaxy S8 muss man sich ja selbst mit Komplett- Lederhülle sorgen machen. Da kann man als S8 Kunde auf die Frage nach dem "Smartphone-Glaser" seines Vertrauens nur Antworten: Er ist reich 😉😁!


  • Ein Smartfone mit "Risiko"-Materialien für viel Geld sollte man halt entsprechend behandeln/schützen/im Verkaufs-Regal liegen lassen

    Das ist meine Meinung


  • Wie wäre es mit einer Allurückseite wie beim LG V20 oder auch mal HTC hat dies gehabt?!

    Es bricht nicht wie Glas, kann gewechselt werden und der Akku lässt sich auch tauschen! 🔋

    Wireless Charging ist dann zwar futsch aber die Vorteile überwiegen doch deutlich bei der Langlebigkeit 📱😝


    • Eine Alurückseite ist nicht wirklich besser, was Abnutzungserscheinungen angeht. Zerkratzt noch schneller.


  • Hab das S8 noch nicht selbst in der Hand gehabt aber wenn es sich ähnlich anfühlt wie das S7 (Edge), dann ist es die wohl teuerste Seife der Welt ;-)
    Das S7 ist ohne Bumper oder Hülle jedenfalls nicht zu handeln, ohne dass ein Wegflutschen vorprogrammiert ist!
    Eigentlich unfassbar, dass man Gegenstände des täglichen Gebrauchs aus extrem rutschigen und gleichzeitig zerbrechlichen Material herstellt.
    Wem fällt dazu ein Pendant aus der "normalen" Welt ein?


    • Die Antwort Lefty lautet, es ist von Samsung exakt so gewollt.
      Ein Display oder Backcover verspricht ein besonders hohen zusätzlichen Gewinn.

      Bis das die Samsunggefolgten merken dauert es etwas länger.:)


      • Dass nennt man Marktstrategie und die gibts schon seit eh und je und nicht nur bei Samsung, also bitte :). Und dass ist gut so...


    • Naja. Also ich habe mein Galaxy s7 Edge seit fast einem Jahr und mir ist es noch nicht aus der Hand geflutscht (ohne Bumper etc). Ich weiß nicht, wie grobmotorisch manche Leute sind ;-)


      • Sie sind ja noch Risiko bewährter als Atomkraftwerke: Mein Smartphone fällt mir statistisch nur alle 10.000 Jahre einmal runter"😉... Respekt!


  •   40
    Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

    Voll mit Glas ummantelt, noch dazu praktisch kein Rahmen mehr der noch minimal schützen könnte.... was erwartet man. Das Teil ist zerbrechlich wie sonst was und es ist auch keine Überraschung sondern genau das was ich erwartet habe. Deswegen kommt mir das Teil nicht ins Haus.


  • Jedes neuere Smartphone hat eine Frontseite als Glas (früher gab's auch mal welche, mit, allerdings kratzanfälliger, Kunststoff-Scheibe). So wie nach Murphy jedes Brot auf die Seite mit der Marmelade fällt, müsste eigentlich jedes Smartphone auf die Seite mit dem zerbrechlichem Glas fallen, von daher sind eigentlich die Galaxy-Geräte nicht mehr gefährdet, als andere.^^
    Bei den Galaxy-Geräten kommt allerdings die Rückseite als gefährdet hinzu, und bei anderen Geräten muss man bei einem kaputten Glas nicht gleich das ganze Display austauschen, was den "günstigen" Preis von 200 € dann auch wieder relativiert. Die Verklebung von Display und Glas hat aber optische Vorteile (weniger Reflexionen) und schützt das Display besser gegen Feuchtigkeit und Erschütterung.

    Mich würde mal interessieren, inwieweit die Verwendung von Panzerglasfolie das Bruchrisiko mindern kann.


  • Ich finde die ganze Thematik recht witzig.
    Früher: Plastik ... das kann jar gar nix, können die nicht was optisch hochwertigeres nehmen
    Heute: Glas ... das kann ja garn nix, können die nicht was weniger anfälliges nehmen
    :-D


  • Wer kein Glas mag oder Angst hat dann kauft es einfach net, Leute keiner zwingt euch zu kaufen...


  • Glas hat einen optischen Mehrwert. Das wars dann auch. Mit einer Hülle, gar nix mehr. Und das mit dem Empfang stimmt nicht. Mein Sony hat Metall, empfängt und sendet unglaublich.


  • Mir ist noch nie ein Handy heruntergefallen! Ohne Quatsch! Ist das wirklich soooo ein Problem?


    • Mir schon aber verkraftbar. Aber mal ehrlich, ohne diese sinnlose Diskussion pro/contra Glas hätten wir uns jetzt auch über Apple oder Huawei unterhalten können :))


  • Ist doch schön. Das schafft Arbeitsplätze. Ich such mir gleich mal die Anleitung bei YouTube und mach ein Gewerbe auf.


  • Diese Überschrift... in leicht abgewandelter Form geistert sie derzeit durch diverse Nachrichten-/Newsseiten, und überall freuen sich die Reparatur-Shops. Ob sich dort wirklich jemand freut, ist ja auch egal... Hauptsache Gefühle werden transportiert.

    Statt einfach ein "Galaxy S8 dank Glasgehäuse bei Stürzen stark bruchanfällig". Woraufhin beim Leser aus einem schadenfrohen "haha, diese Deppen [Samsung, Samsung-Käufer]" eher ein achselzuckendes "es ist ein Glasgehäuse, natürlich bricht das recht leicht bei Stürzen, wer hätte etwas anderes erwartet? [und es muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er das Gerät kaufen will]" wird.

    Vielleicht bin ich zu alt, aber zumindest mir persönlich sind sachliche Überschriften lieber.


  • Lieber EMUI als Touchwitz


  • Ich hab kein Problem mit der zerbrechlichkeit das handy wurde nicht gebaut um es durch die weite Welt zu schmeißen. wenn ich meine PlayStation oder meinen Fernseher durch die welt Geschichte werfe ist der auch kaputt

    LaLumpeGelöschter Account


    • Hast du deine Playstation und deinen Fernseher dauernd in der Hand und läufst damit durch die Gegend? O_o


    •   25
      Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

      Also manchmal frage ich mich was Leute mit solchen Kommentaren erreichen wollen. Ein Smartphone ist ein alltäglicher Gegenstand den man immer mit sich rum trägt, oft in der Hand hält etc. und dass das Smartphone gelegentlich runterfällt ist normal. Wenn dir das nicht passiert schön, aber ich finde solche Testergebnisse ganz spannend grade wenn diese so gravierend ausfallen.


      • Dann kauft man sich ne Hülle dazu und/Oder versichert es!
        Wenn etwas herunterfällt geht es meist kaputt. Da kann man sich doch nur glücklich schätzen das die Ersatzteile recht günstig sind.


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        jo klar, auch noch versichern...so blöd möcht ich auch mal sein, für so eine Schwachsinnsversicherung auch noch Geld auszugeben.

        Gelöschter AccountGelöschter Account


      •   27
        Gelöschter Account 12.05.2017 Link zum Kommentar

        🤣 zu geil! Danke für den Humor!

        Gelöschter Account


      • Problem ist Samsung baut keine Rahmen, das Gerät besteht fast nur aus Glas ergo die Rückseite kannst du retten aber die Front ist nach ein guter Sturz am Arsch trotz Folie.


        Naja es heißt Reparaturkosten für das s8 gehen auf die 300€ zu.


    • Meinem Fernseher hab ich mal eine Tasse entgegen geworfen. Glaub ein verlorenes Fussballspiel oder so :-) Aber ausser einem kleinem Kratzer is nix weiter passiert. Bezweifle dass ein Handy mit Glas die selbe Tour uebersteht :-)


  •   27
    Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

    Hahaha, wie geil. Einer der vielen Gründe, warum mir kein Samsung-Müll mehr ins Haus kommt! :D


    • Dann kaufst Du auch keinen solchen Müll wie Porzellangeschirr oder Trinkgefäße aus Glas? Es handelt sich auch um Gegenstände des täglichen Gebrauchs, und Plastikteller und -tassen brechen nicht, wenn sie mal runterfallen.

      Oder könnte es doch auch auf's Aussehen ankommen, wofür viele Nutzer dann die geringere Bruchfestigkeit in Kauf nehmen...?


      •   25
        Gelöschter Account 12.05.2017 Link zum Kommentar

        Holst du deine Tasse mehrere male am Tag aus der Hosentasche ? Äpfel und Birnen ...


      •   35
        Gelöschter Account 13.05.2017 Link zum Kommentar

        Zuhause nutze ich gerne schöne und teure Gläser, die leider immer mal wieder zu Boden fallen. Obwohl ich sie in einen Plastik Bumper gesteckt habe, kommt es regelmäßig zu Glasbruch. Die Reparatur des Glases kostet, je nach dem ob die Vorder- und Rückseite, oder nur eine von beiden bricht, zwischen 250.- und 400.- EUR. Ich werde trotzdem keine Plastikbecher kaufen, weil die scheiße aussehen.


  •   16
    Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

    Ich habe bis heute nie verstanden wozu Glas bei einem Smartphone verbaut wird. Es hat doch überhaupt keine Vorteile? So gut das S8 auch ist, ich würde mir nie ein Gerät mit Glasrückseite holen. Denn ich möchte es nutzen ohne es mit Samthandschuhen anfassen zu müssen.


    • Glas sieht einfach Ultraschick aus ist recht bezahlbar und stört den Empfang und die andere verbaute Technik nicht im Gegensatz zu Metall.


      •   16
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Ja es sieht vielleicht schick aus, aber ich schaue zu 99% auf die Front und da ist es mir relativ egal wie die Rückseite aussieht :D Es muss nur gut in der Hand liegen, mehr nicht.


      • Ich finde auch Glas fühlt sich gut an im Gegensatz zu Plastik


      • Ja klar, aber muss ja nicht mal runterfallen, zerkratzen reicht schon und die ganze Geschichte sieht gleich bescheiden aus. Habe mir damals beim Nexus 4 deswegen ein Skin draufgepappt.

        Benny


      •   52
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Wann fasst man dieses Glas denn mal an?! Das verschwindet doch sofort in einer Hülle, wenn man schlau ist.

        Thor


      • Hallo Robert, über ein Nexus 4 schreibe ich grad, gefiel mir gut vor vier Jahren, beide Seiten wurden zwei mal erneuert, bei der zweiten Reparatur auch der Akku gewechselt. Dann 'ne Hülle gekauft und seitdem ist es nicht wieder heruntergefallen. Auch die Leistung war okay damals, benutze das Gerät immer noch nebenher. Also was ich sagen will ist, dass beidseitig Glas die Reparaturkosten enorm hoch schraubt, glücklicherweise waren es beide Male Versicherungsschäden.


      • Ja, aber das N4 hatte noch diesen gummierten Rahmen, der hat ne Menge ausgehalten 😉


    • Naja, früher hat Samsung Kunststoffgehäuse verbaut. Und bei jedem neuen S- oder Note-Modell wurde - auch hier bei AndroidPIT - in den Nutzerkommentaren exzessiv rumgemosert, das seien hässliche Plastikbomber, und Samsung solle mal endlich andere Werkstoffe verwenden und edle Gehäuse bauen. Schon damals gab es Leute, die darauf hinwiesen, der Kunststoff habe den großen Vorteil der Robustheit während andere Werkstoffe kratzeranfälliger (z.B. gebürstetes Aluminium) oder bruchanfälliger (z.B. Glas) seien. Deren Stimmen waren gegenüber dem lautstarken "bäääh, hört endlich auf doofes Plastik zu verbauen" üblicherweise in der Minderzahl.

      Nun ist Samsung von den Kunststoffgehäusen abgekommen, und wieder wird rumgemosert^^

      Allen kann man's halt nicht recht machen.

      Zu Deiner Frage, welchen Vorteil das Glas hat: es sieht in den Augen vieler Leute gut aus. Und im Gegensatz zu Metall behindert es den Empfang nicht.


  • das ist ein grund, warum ich zu huaweis flaggschiffe gewechselt bin ;)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!