Samsung Galaxy A52s 5G: Midranger im Anflug auf Deutschland

Samsung Galaxy A52s 5G: Midranger im Anflug auf Deutschland

Mit dem Samsung Galaxy A52s 5G kündigt sich ein neues Mittelklasse-Smartphone mit Snapdragon 778G an. Schon bald könnte das 5G-taugliche Handy in Deutschland erhältlich sein.


  • Samsung Galaxy A52s taucht bei Geekbench und deutscher Samsung-Support-Seite auf
  • Kommt mit Snapdragon 778G
  • Soll in Deutschland ab 449 Euro kosten

Erst vor drei Monaten haben wir Euch den Test des Samsung Galaxy A52 5G präsentiert und damit eines der im März vorgestellten Mittelklasse-Smartphones, die Samsung für dieses Jahr im Portfolio hat. Jetzt taucht mit dem Samsung Galaxy A52s 5G (Modellname: SM-A528B/DS) bereits das nächste Modell am Horizont auf. 

Deutschland-Start bereits im September?

Infos zum Smartphone sind jetzt bereits an mehreren Stellen im Netz durchgesickert, unter anderem ist bereits die Support-Seite des Models SM-A528B/DS auf der deutschen Samsung-Seite online. Daraus können wir gleich zwei Dinge ableiten: Das Galaxy A52s wird definitiv in Deutschland zu haben sein und der Release steht bereits in den nächsten Wochen an. Denn derartige Support-Seiten werden in der Regel erst einen Monat vor einem Release live geschaltet. 

Wir haben auch inoffiziell schon einen Preis für das Smartphone: 91mobiles bezieht sich auf Infos von Tech-Insider Ishan Agarwal, der davon ausgeht, dass das Galaxy A52s 5G für einen Einstiegspreis von 449 Euro angeboten wird. 

Snapdragon 778G an Bord

Dadurch, dass das das A52s auch schon bei Geekbench vorstellig wurde und im Benchmark-Test seine Spuren hinterließ, haben wir auch noch einige technische Details in Erfahrung bringen können. Während das Galaxy A52 5G, welches Ihr oben im Video seht, mit einem 750G ausgestattet ist, kommt jetzt der 778G zum Einsatz. Außerdem wird es wieder die Wahl zwischen 6 und 8 GB RAM bzw. 128 und 256 GB Speicher geben. 

Mehr zum Galaxy A52

Viel mehr wissen wir noch nicht über die technischen Unterschiede zum A52, aber in Sachen Software vertraut Samsung augenscheinlich wieder auf die Kombination aus Android 11 und die hauseigene Oberfläche One UI 3.1. Warten wir mal ab, wann uns Samsung diesen neuen Midrange-Hobel offiziell präsentiert, denn spätestens dann wissen wir, inwieweit sich die beiden 52er-Modell voneinander unterscheiden. 

 

Vorher steht bekanntlich noch Samsungs Unpacked-Event an, bei dem wir u.a. das Samsung Galaxy Z Fold 3 zu sehen bekommen werden. Sobald sich aber beim Galaxy A52s in Richtung Launch was tut, seid Ihr die Ersten, denen wir's erzählen, versprochen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Übrigens gibt es seit neuestem auch für das Galaxy S20 FE in der schlichten 4G!!-Variante den Snapdragon 865!!!
    Die Exynos-Varianten wurden eingestampft.
    Diese Geräte gibt es derzeit für 510 Euronen, wie auf samsung.com zum Nachlesen und Bestellen ist.
    Also ich würde bei DEM Preis die A-Serie nicht so sehr empfehlen.


  •   11
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Vermutlich sind die 750er Chips schlecht lieferbar, daher die neue Serie.