Samsung Galaxy A52: Preis, Release, Features - das ist bisher bekannt

Update: Neues Gerücht: Monatliche Sicherheitsupdates
Samsung Galaxy A52: Preis, Release, Features - das ist bisher bekannt

Mit dem Samsung Galaxy A52 könnte noch im März ein neuer Mittelklasse-Hit erscheinen! Da der Vorgänger eines der erfolgreichsten Samsung-Modelle überhaupt ist, fassen wir Euch alle Gerüchte zu Release, Preis und Features zusammen.

  • Das Galaxy A52 stellt den Nachfolger des beliebten Galaxy A51 dar
  • Voraussichtlich mit AMOLED-Screen, Quad-Cam und vier Jahren Update-Garantie
  • Release schon im Sommer 2021 möglich

Update am 3. März: Samsung wird wohl monatliche Sicherheits-Updates liefern

Auf einer Support-Seite hat Samsung das noch nicht veröffentlichte Galaxy A52 nun ebenfalls genannt. Erfreulicherweise listet es der Hersteller bei Smartphone-Modellen auf, die mit monatlichen Sicherheits-Updates versorgt werden sollen. Wie die Seite GalaxyClub.nl entdecken konnte, taucht der neue Midranger neben Geräten wie dem kommenden Galaxy Xcover 5 und den neuen Modellen der S21-Serie auf.

samsung galaxy a52 security updates
Neben dem A52 führt Samsung eher Flaggschiff-Modelle in seiner monatlichen Update-Liste auf. / © galaxyclub.nl

Im Vergleich zum Vorgänger ist das ein weiteres Upgrade, auf das Ihr Euch freuen könnt. Denn sowohl das Galaxy A51 als auch das A51 5G wurden lediglich quartalsweise mit Sicherheits-Patches versorgt.

Ursprünglicher Artikel:

Recht selten gibt es in der Smartphone-Welt noch Überraschungen, doch mit dem Erfolg des Samsung Galaxy A51 rechnete wohl niemand. Das Mittelklasse-Handy kam im Dezember 2019 auf den Markt und bot für nur 369 Euro einen brillanten 6,5-Zoll-Super-AMOLED-Screen mit hoher Auflösung, einen schnellen Exynos 9611-SoC und eine solide Quad-Kamera auf der Rückseite. Mit dem Galaxy A52 scheint Samsung nun an einem Nachfolger zu arbeiten.

Samsung Galaxy A52 Leak
So soll das Galaxy A52 aussehen! / © Roland Quandt

Denn bekannte Leaker wie John Prosser oder Roland Quandt veröffentlichten Anfang 2021 bereits Bilder und erste Details zu den Handys. Bewahrheitet sich dabei ein Tweet Prossers, wird Samsung das Handy bereits am 26. März vorstellen. Bis dahin fassen wir Euch natürlich alle Gerüchte und Leaks auf dieser Seite zusammen.

Diese Features soll das Galaxy A52 bieten

Allem Anschein nach wird Samsung das erfolgreiche Konzept des A51 lediglich im Detail verbessern. So berichtete WinFuture am 15. Februar, dass Samsung statt auf einen seiner eigenen Exynos-Chips auf einen Qualcomm Snapdragon 720G und auf einen SD 750G setzen wird. Beide SoCs passen zu einem Mittelklasse-Gerät, der Snapdragon 750G deutet allerdings auf eine zweite Version mit 5G hin. Zusammenarbeiten werden die beiden SoCs mit maximal acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte internem Speicher. Anders als bei den neuen Galaxy S21-Modellen soll das Galaxy A52 per Micro-SD-Karten erweiterbar sein.

Display und Kamera

Das Galaxy A51 war gerade aufgrund seines guten Displays beliebt – im Nachfolger wird Samsung voraussichtlich wieder auf SuperAMOLED, 6,5-Zoll und eine Auflösung von 2.400x1080 Pixeln setzen. Auf abgerundete Bildschirmränder dürft Ihr Euch dabei nicht freuen, beziehungsweise Euch vor selbigen fürchten. Unterschiede soll es laut Quandt allerdings bei der genutzten Kamera geben: Die Quad-Cam auf der Rückseite soll mit maximal 64 Megapixeln auflösen, die Frontkamera wird voraussichtlich mit 32 Megapixeln arbeiten.

AndroidPIT Samsung Galaxy A51 camera
Im Vergleich zur Kamera des Galaxy A51 soll das A52 eine maximale Auflösung von 64 Megapixeln bieten. / © NextPit

Zusätzlich zur Standard-Hauptkamera mit 64MP soll es eine Ultraweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und zwei weitere Sensoren mit 5MP und 2MP geben. Diese werden voraussichtlich als Makro- und Tiefenkamera dienen, das ist in dieser Preisklasse nicht unüblich.

Akku und Konnektivität

Für genügend Ausdauer ohne Steckdose soll ein Akku mit 4.500 Milliamperestunden sorgen. Dieser wäre auf dem Papier ein wenig ausdauernder als der 4.000-mAh-Akku des Vorgängers und mit maximal 25 Watt über Samsungs Schnellladetechnologie aufgeladen werden können. Als Anschluss soll hierzu, keine Überraschung, USB-C dienen.

Kabellos soll das Handy per WLAN-ac, einem aktuellen Bluetooth-Standard und dank Dual-SIM-Unterstützung auch mit zwei Netzwerken gleichzeitig kommunizieren können. NFC ist wie beim Vorgänger ebenfalls mit an Bord.

IP67-Zertifizierung und lange Update-Garantie

Zu guter Letzt könntet Ihr im A52 von einer IP67-Zertifizierung sowie von vier Jahren an Sicherheits-Updates für Android profitieren. Zusätzlich wurde am 2. März bekannt, dass die Verteilung von Sicherheits-Updates beim neuen Samsung-Midranger monatlich erfolgt.

Zusammen mit der durchaus performanten Hardware könnte das A52 also ein Tipp für all diejenigen sein, die ihr Handy gerne für einen möglichst langen Zeitraum nutzen und nicht ganz so viel Geld ausgeben wollen. Aber wie teuer soll das Handy sein?

Preis und Release: Wann kommt das A52 und für welchen Preis?

Wie eingangs erwähnt äußerte sich John Prosser bereits zum Release-Datum des Handys und vermutet, dass wir das Galaxy A52 am 26. März zu Gesicht bekommen. Roland Quandt äußert sich in seinem Mega-Leak zwar nicht direkt zum Datum, widerspricht dem Datum mit seiner Aussage "in Kürze" allerdings auch nicht. Markieren wir uns also erst einmal Ende März im Release-Kalender!

Ist das Galaxy A52 für Euch spannend?
Ergebnisse anzeigen

Stattdessen geht Quandt haargenau auf den Preis ein, der mit Blick auf den Vorgänger ebenfalls nicht unrealistisch scheint. Die 4G-Variante des Galaxy A52 soll mit 349 Euro genau 20 Euro günstiger sein, als das A51. Für die 5G-Version zahlt man hingegen 429 Euro, so der Leaker. Ob ein mitgeliefertes Ladegerät dem günstigen Preis zum Opfer fallen wird, ist aktuell nicht bekannt.

Neueste Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bezweifle, dass es monatliche Updates geben wird. Das schafft Samsung ja noch nicht einmal bei den Flaggschiffen.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Also beim Galaxy S21 klappt's bislang ganz gut. Bin aktuell auf Sicherheits-Patch Februar 21! Es gibt also Hoffnung =)


    • Ein Geheimtipp : auch wenn Updates nur alle zwei Monate kommen, oder verspätet wird man absolut keinen Unterschied merken zu Updates die etwas früher kommen. Versprochen 👍😅


  • Sind nur Sicherheitsupdates


  • Und wieder 2/4 Müll-Sensoren, einfach damit man billig mit QuAd-CaMeRa werben kann... Genauso mit den eigentlich Pseudo-64MP. Statt endlich mal kabelloses Laden im Android-Bereich massentauglich zu machen.

    Auch was kleineres wäre mal toll ^^ Aber nö, alle Geräte der A-Reihe, sei es A02, A22, A52, A72 haben allesamt die gleiche Display-Größe mit bestenfalls mal 0.1" Unterschied nach oben und unten.

    C++


    • Leg mal ne andere Platte auf


      • Benjamin Lucks
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Tagen Link zum Kommentar

        Wenn du mehr über Platten erfahren möchtest, kann ich dir die Ergebnisse unserer Umfrage der Woche empfehlen! 😁
        https://www.nextpit.de/umfrage-der-woche-kw-08

        @Tim: Ja, die Marketing-Kameras nervt mich auch immer wieder. Zumal wir ja nicht von <200 Euro sondern von knapp 400 Euro sprechen. In der Praxis nutzt man zwei Kameras und die Tiefeninformationen ließen sich sicher auch aus der Ultraweitwinkel-Kamera ziehen.

        Tim


      • @Wading
        Ich nutze Streaming-Dienste, sorry.
        Mit Platten kann ich ehrlich gesagt nichts anfangen.


      • @Benjamin
        Ich bin nach wie vor der Meinung, dass gerade diese Tiefeninfo-Sensoren überhaupt keine Anwendung finden. Sie werden verbaut, aber nicht beim Fotos machen genutzt. Es werden eh keine besseren Bilder gemacht, also wozu noch extra Software schreiben, die so tut, als würde es was bringen?
        Die Makro-Sensoren könnte man auch einfach fälschen, indem man bspw. 5x in den Hauptsensor reinzoomt. Da kommt ähnliche oder sogar deutlich bessere Qualität bei rum.
        Vor allem sind die Auflösungen bzw. die Relationen absurd lächerlich und sogar widersprüchlich

        Man wirbt mit ach so krassen 64MP. Wenn die doch SO krass sind - und es ja 64MP sind - wieso zoomt man nicht einfach dort ein? Wieso braucht es einen grottigen 2-5MP Sensor daneben?
        Also entweder ist der 64MP-Sensor Schmutz und pures Marketing oder der Makro. Eins von beidem. Oder beides, das kommt auch oft vor.


      • openthesaurus.de/synonyme/leg+mal+%27ne+andere+Platte+auf


  • Die A-Serie von Samsung war am Papier schon immer recht interessant. In der Realität entlockten mir die Geräte dann oft ein gelangweiltes "naja", vor allem auch wegen den verbauten Schönwetterkameras.

    Dieses Gerät hier soll offenbar alles ein wenig besser machen, aber im Gegensatz dazu zu einem Preis der noch günstigeren M-Serie erhältlich sein? Mal schauen!

    Mir persönlich wäre es generell lieber, wenn Samsung seine A-Serie nicht so abgeschlagen daherkommen lassen, sondern zentral zwischen S-Serie und M-(vormals J-)Serie positionieren würde. Das gilt dann natürlich auch für den Preis. Lieber 500-600 Euronen für ein wirklich gutes Mittelklassegerät zahlen als € 350 für einen "Schon-wieder"-Kompromiss aus Mittelklasse und Einsteigermodell.

    Der genannte Prozessor und die IP-Zertifizierung zeigen schon mal in eine gute Richtung.


  • „ Zu guter Letzt könntet Ihr im A52 von einer IP67-Zertifizierung sowie von vier Jahren an Android-Updates profitieren.„

    Laut eurem Artikel
    „ War der Bereitstellungszeitraum für Sicherheitsupdates mit drei Jahren ohnehin schon lang, verlängert Samsung diesen noch um ein weiteres Jahr.“

    Handelt es sich nun um Sicherheitsupdates oder Android Updates? 🤷‍♂️

    ansonsten bitte genauer beschreiben weil es handelt sich hier um 2 verschiedene Themen ☝🏻

    Tim


    • Es handelt sich um Sicherheitsupdates, für Funktionsupdates, oder Upgrades auf neue Androidversionen gibt es, meines Wissens nach, dieses Versprechen nicht.
      Allerdings würde ich sowohl Sicherheitsupdates als auch Funktionsupdates oder nicht sicherheitsrelevante Fehlerbehebungen innerhalb der selben Android-Version (Minor-Upgrades), als auch Android-Upgrades auf höhere Versionen (Major-Upgrades) allesamt als Android-Updates durchgehen lassen, so gesehen also keinen Fehler in der Formulierung sehen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!