NextPit

Galaxy Buds im Vergleich: Welche Samsung-Kopfhörer sind die besten?

Galaxy Buds
© NextPit

Seit Samsung vor zwei Jahren die Galaxy Buds Live vorstellte, hat das Unternehmen mehrere In-Ears mit ANC nachgelegt. Ganz neu dabei sind die Galaxy Buds 2 Pro, außerdem schauen wir in diesem Vergleich auch noch auf die Galaxy Buds 2 und die Galaxy Buds Pro.

Samsung Galaxy Buds 2 Pro, Buds 2, Buds Pro und Buds Live im direkten Vergleich

  Samsungs aktuelles Galaxy-Buds-Portfolio
Produkt
Abbildung
Samsung Galaxy Buds 2 Pro
Samsung Galaxy Buds 2
Samsung Galaxy Buds Pro
Samsung Galaxy Buds Live
Abmessungen Je Ohrhörer: 9,9 x 21,6 x 18,7  mm
Ladeetui: 50,1 x 50,2 x 27,7 mm
Je Ohrhörer: 20,9 x 17,0 x 21,1 mm
Ladeetui: 27,8 x 50,0 x 50,2 mm
Je Ohrhörer: 20,5 x 19,5 x 20,8 mm
Ladeetui: 27,8 x 50,0 x 50,2 mm
Je Ohrhörer: 16,5 x 27,3 x 14,9 mm
Ladeetui: 50 x 50,2 x 27,8 mm
Gewicht Je Ohrhörer: 5,5 g Ladeetui: 42,2 g Je Ohrhörer: 5 g Ladeetui: 41,2 g Je Ohrhörer: 6,3 g Ladeetui: 44,9 g Je Ohrhörer: 5,6 g Ladeetui: 42,2 g
Mikrofone 2 nach außen gerichtete Mikrofone + 1 nach innen gerichtetes Mikrofon pro Ohrhörer 2 nach außen gerichtete Mikrofone + 1 nach innen gerichtetes Mikrofon pro Ohrhörer 2 nach außen gerichtete Mikrofone + 1 nach innen gerichtetes Mikrofon pro Ohrhörer 2 nach außen gerichtete Mikrofone + 1 nach innen gerichtetes Mikrofon pro Ohrhörer
Lautsprecher Zwei-Wege dynamische Lautsprecher 2 (Hoch- und Tief-Töner) 11 mm Zwei-Wege dynamische Lautsprecher und 6,5 mm Hochtöner. Zwei-Wege dynamische Lautsprecher
Akku Ohrhörer: 601 mAh
Ladeetui: 515 mAh
Qi-Standard ✔

Ohrhörer: 61 mAh
Ladeetui: 472 mAh
Qi-Standard ✔

Ohrhörer: 61 mAh
Ladeetui: 472 mAh
Qi-Standard ✔

Ohrhörer: 60 mAh
Ladeetui: 472 mAh
Qi-Standard ✔

Betriebszeit Ohrhörer: bis zu 5 h
Ladeetui: bis zu 18 h
Ohrhörer: bis zu 5 h
Ladeetui: bis zu 15 h
Ohrhörer: bis zu 5 h
Ladeetui: bis zu 15 h
Ohrhörer: bis zu 6 h
Ladeetui: bis zu 15 h
Farben Graphite, White, Bora Purple Olive, White, Lavender, Graphite Phantom Black, Phantom White, Phantom Silver, Phantom Violet Mystic Black, White, Bronze
Vorteile
  • 360-Grad- und 24-Bit-Audio
  • kompaktes Design
  • effektives ANC
  • Sehr gutes Design
  • Kompakter, diskreter Formfaktor
  • Guter Klang im Bass
  • Gutes ANC
  • Wireless-Charging an Bord
  • Umfassende Companion-App
  • Schöner, ausgewogener Klang
  • Effektives ANC mit gutem Transparenzmodus
  • Funktionsumfang
  • Gute Gesprächsqualität
  • IPX7
  • Ergonomische Form
  • Solide Akkulaufzeit
  • Die Qualität der Mikrofone für Anrufe
  • Die Begleit-App
Nachteile
  • viele Features nur mit Samsung-Smartphones
  • funktioniert nicht mit iPhones
  • Profile sehr basslastig
  • Equalizer zu begrenzt
  • Nur nach IPX2 zertifiziert
  • Akkulaufzeit
  • Viele Features Samsung-exklusiv
  • Halt nicht optimal, vor allem beim Reden
  • Bedienung zu fummelig
  • ANC
  • Enttäuschende und ungenaue Audio-Wiedergabe
  • Deutlich zu teuer
Bewertung
Noch nicht bewertet
Samsung Galaxy Buds 2 Pro - Zum Hands-on
Samsung Galaxy Buds 2 - Zum Testbericht
Samsung Galaxy Buds Pro - Zum Testbericht
Samsung Galaxy Buds Live - Zum Testbericht
Zum Angebot*

Wie Ihr in der Tabelle sehen könnt, haben wir uns alle verfügbaren Galaxy Buds auch persönlich angeschaut. Zu den Buds 2 Pro gibt es bislang erst ein Hands-on, die anderen drei haben wir ausführlich getestet und bewertet.  Wir stellen jetzt hier zwar alle vier In-Ears gegenüber, bedenkt dabei aber eben, dass das abschließende Urteil für die Galaxy Buds 2 Pro noch aussteht. 

Design und Verarbeitung

Die 2020 gelaunchten Galaxy Buds Live fallen dank ihrer Bohnen- bzw. Nierenform direkt auf. Denn damit heben sich wohltuend vom Stiel-Design ab, welches Apple einst berühmt machte. Die Galaxy Buds Pro von 2021 wurden als Nachfolger noch etwas kompakter, verloren aber diesen bohnenförmigen Look ein wenig. Gegenüber den Vorgängern sind die Galaxy Buds 2 Pro dann nochmal um 15 Prozent geschrumpft, auch wenn man es ihnen kaum ansieht. 

Dabei wurden sie "windschnittiger", was in diesem Fall weniger bedeutet, dass Ihr damit flotter unterwegs seid. Stattdessen geht es darum, weniger anfällig für Windgeräusche zu sein. Was den Halt der vier Kontrahenten angeht, sind unsere Eindrücke uneinheitlich: Antoine fand, dass die Live nicht nur ergonomisch geformt sind, sondern auch angenehm fest sitzen. Diese Erfahrung konnte Ben bei den Buds Pro leider nicht ganz teilen. 

Galaxy Buds 2 Pro im Case
Das Ladecase-Design hat sich nahezu nicht verändert seit dem letzten Jahr. / © NextPit

Zumindest der erste Eindruck der Buds 2 Pro scheint auf einen guten Halt hinzudeuten. Dazu sind die Teile wie die ersten Galaxy Buds IPX7-zertifiziert. Sowohl bei den Galaxy Buds Live als auch den Galaxy Buds 2 müsst Ihr Euch mit einer IPX2-Zertifizierung zufriedengeben. Die Ladecases haben sich über die Geräte-Generationen hinweg übrigens so gut wie gar nicht verändert. 

Features und Klang

Allen vier Buds ist gemein, dass sie mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausgestattet sind. Fairerweise müssen wir darauf hinweisen, dass das ANC bei den Buds Live noch ziemlich leistungsschwach war. Für die Audioqualität setzt Samsung auf Treiber von AKG mit einem Durchmesser von 12 Millimetern. Das Resultat ist jedoch allenfalls Mittelmaß, wobei es dem Klang jeweils an Präzision fehlt.

Bei den preislich ähnlich positionierten Buds 2 sieht es ein wenig anders aus: Dort kann das ANC (inklusive Transparenzmodus) durchaus überzeugen! Auch mit dem ausgeprägten Bass punkten die Buds 2, die zudem in der kostenlosen Companion-App einen zumindest rudimentären Equalizer vorweisen können. 

Klanglich noch weiter oben angesiedelt sind die Galaxy Buds Pro. Sowohl ANC als auch Transparenzmodus kommen dreistufig daher und haben Ben im Test komplett überzeugt. Das gilt auch für den Klang selbst! Das Zwei-Wege-System – ein 11-Millimeter-Tieftöner für Bässe und ein 6,5-Millimeter-Treiber für Höhen – liefern einen sehr natürlichen Klang, der nicht zu basslastig ist. 

Galaxy Buds Pro liegen mit Geräten der Galaxy-S21-Serie auf dem Tisch
Auch die Galaxy Buds Pro offenbaren ihren vollen Funktionsumfang nur, wenn Ihr sie mit Galaxy-Phones paart. / © Samsung

Merkwürdigerweise verzichtet Samsung aber auch hier wieder auf die Unterstützung für Codecs wie aptX! Das bleibt übrigens auch bei den Galaxy Buds 2 Pro so, die nämlich lediglich die proprietären Samsung Seamless Codec und daneben SBC und AAC unterstützen. Punkten wollen die neuen In-Ears dafür mit dem verbesserten ANC und erstmals auch 24-Bit-Audio.

Bedenkt dabei aber, dass der Hi-Fi-Genuss den Besitzern von neueren Samsung-Smartphones vorbehalten ist. Generell schließt Samsung bei den Features gerne mal Nicht-Samsung-Hardware aus. Nutzt Ihr ein iPhone, bleibt Euch der App-Support sogar komplett versagt! Achtet da bitte vor dem Kauf drauf und lest unsere Testberichte gründlich. Aber so oder so: Die Sound-Fetischisten unter Euch sollten sich definitiv eher für die Pro-Modelle entscheiden. 

Akku

Wie zu erwarten ist allen vier Modellen gemein, dass Ihr die Akkulaufzeit durch das Ladecase signifikant verlängert. Antoine kam beim Test der Galaxy Buds Live auf sehr solide sieben Stunden Akkulaufzeit. Zusammen mit dem dreimaligen Aufladen übers Case ergeben sich daraus 28 Stunden!

Insgesamt 28 Stunden sind auch bei den Galaxy Buds Pro realistisch. Bedenkt dabei, dass diese maximale Akkulaufzeit sich bei allen Modellen signifikant verringert, wenn Ihr viel vom ANC Gebrauch macht. Aus 7-8 Stunden werden daher mit aktiviertem ANC etwa 5 Stunden, das gilt auch für die Galaxy Buds 2.

Die 515 mAh im Akku der Galaxy Buds 2 Pro sollen es insgesamt auf bis zu 29 Stunden ohne ANC bringen. Nutzt Ihr die Geräuschunterdrückung, verspricht uns Samsung eine Akkulaufzeit von 18 Stunden. Wir werden Euch in unserem ausführlichen Test berichten, ob die Ohrhörer tatsächlich so lange durchhalten. 

Was die Ladezeit angeht, so brauchen die Galaxy Buds Live etwa 20 Minuten für 50 Prozent Akkuladung und 90 Minuten zum kompletten Aufladen. Die Galaxy Buds Pro und Galaxy Buds 2 laden noch etwas flotter: Letztere sind in 60 Minuten komplett geladen. Bei allen Modellen sollten 10 Minuten Laden für zwei Stunden Hörgenuss ausreichen. Das gilt wohl auch für die neuen Buds 2 Pro, wobei hier wie gesagt noch der Test aussteht. Alle vier können zudem dank Support des Qi-Standards auch kabellos geladen werden. 

Preise und Verfügbarkeiten

Die Galaxy Buds Live wurden bereits im August 2020 vorgestellt. Bedeutet, dass von der UVP (199 Euro) nicht mehr viel übrig geblieben ist. Aktuell bekommt Ihr die Teile für um die 60 Euro!

Nicht viel neuer sind die Galaxy Buds Pro, die uns Samsung im Rahmen seines Unpacked-Events Anfang 2021 zusammen mit dem Galaxy S21 präsentierte. Auch hier hat sich die unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro nahezu halbiert.

 Die Galaxy Buds 2 haben mit ihrem Launch im August 2021 jetzt ziemlich exakt ein Jahr auf dem Buckel und auch hier ist – erfreulich für Kaufinteressierte – von der UVP von 150 Euro nur noch recht wenig übrig geblieben. Zuschlagen könnt Ihr bei Amazon derzeit für 88 Euro!

Das nagelneue Spitzenmodell kommt am 26. August in den Handel. Ihr könnt die Galaxy Buds 2 Pro  aber bereits jetzt für 229 Euro vorbestellen. Damit sind sie natürlich fraglos teurer als der Rest der hier genannten In-Ears. Dafür bekommt Ihr aber beim Vorbestellen den Dual-Wireless-Charger dazu und auch noch den Streaming-Dienst Tidal für vier Monate gratis obendrauf. 

Fazit

Sollen wir Euch das klangtechnisch beste Modell empfehlen, kommen wir selbst ohne finalen Test nicht um die Galaxy Buds 2 Pro herum. Großartiges ANC, 24-Bit-Audio und dazu alle Features, die den Galaxy Buds Pro schon verpasst wurden, sprechen da eine deutliche Sprache. Günstiger geht es natürlich mit den besagten Buds Pro, ohne dass Ihr dort qualitativ oder auch bei der IP-Zertifizierung Abstriche machen müsstet. 

Qualitativ etwas weiter unten im Regal liegen die Buds 2 sowie die Buds Live. Sind die Pro-Modelle Samsungs Spitzenklasse, so haben wir es mit diesen beiden In-Ears mit der Mittelklasse zu tun. Macht um die Buds Live vor allem dann einen großen Bogen, wenn Euch ANC wichtig ist. Ist Euch ANC und möglichst präziser Sound aber gar nicht so wichtig, dann findet Ihr bei beiden Geräten eine sehr günstiger Alternative zu den teureren Pro-Devices. 

Generell finde ich es schwach, dass Samsung iPhone-Nutzer:innen ausschließt und Ihr für den vollen Funktionsumfang ein aktuelles Galaxy-Smartphone benötigt. Mehr Offenheit und mehr unterstützte Codecs würden Samsung besser zu Gesicht stehen. Vielleicht ist das für Euch ja auch Grund genug, mal auf unsere Liste der besten In-Ears fürs Jahr 2022 zu schauen.

Aber was sagt Ihr denn? Habt Ihr einschlägige Erfahrungen mit Galaxy Buds? Welches Modell ist Euer Favorit?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Insgesamt 28 Stunden sind auch bei den Galaxy Buds Pro realistisch"

    Edit vom 05.09.2022
    Ich war gestern Abend mit den Galaxy Buds Pro unterwegs und haben wieder eine normale Spieldauer gehabt, also ca. 60% Ladezustand nach etwas über 3 Stunden Musik. Warum das zuletzt anders war, weiß ich nicht.
    ----------------------------

    Der alte Post:
    Ich habe die Galaxy Buds Pro jetzt 1 Jahr und muss widersprechen. Die Akkuleistung ist drastisch gesunken. eine Stunde hören bei eher geringer Lautstärke und die Buds haben nur noch 70% Ladung.

    Problematisch ist auch, dass man die Buds nicht ausreichend tief in die Ohren stecken kann, so dass der Klang zu dünn ist. Wenn es irgendwie gelingt, die Buds ausreichend tief in die Ohren zu stecken, dann hat man sehr guten Klang. Ansonsten ist es unbefriedigend.

    Ich werde sie wohl nicht nochmal kaufen.

    ANC funktioniert.
    Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass es die Geräusche in Öffentlichen Verkehrsmitteln wie Straßenbahnen oder von Autos von Straßen nicht ausreichend unterdrücken kann. Da bleibt nur, entweder eine zu hohe Lautstärke wählen, die garantiert die Ohren zerstört oder auf das Musikhören zu verzichten.

    Dieses ANC verstärkt vor allem die Bässe, um damit lautstärkemäßig Umgebungsgeräusche zu übertönen.
    Das ANC wird deshalb von mir vor allem dazu genutzt, um mehr Bass in die Musik zu bringen und weniger als Geräuschunterdrückung.


  • Franz Danninger vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich bin mit den Buds Pro echt zufrieden, toller Klang, gute Verarbeitung und Akku völlig ausreichend.


  • McTweet vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Haben die Buds 2 Pro wirklich 601 mAh ;)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!