NextPit

Samsung Galaxy Z Fold 5 vermutlich mit einem S-Pen-Slot

NextPit Samsung Galaxy Z Fold 4 USB
© NextPit

Das aktuelle Galaxy Z Fold 4 unterstützt den S Pen, aber die Nutzer haben nur die Möglichkeit, den Stylus in einer Schutzhülle zu verstauen. Ohne diese Schutzhülle müsst Ihr den Stift separat transportieren. Aus einem neuen Bericht geht nun hervor, dass Samsung das Galaxy Z Fold 5 mit einem eingebauten S-Pen-Slot ausstatten will, obwohl das keine leichte Aufgabe für das südkoreanische Unternehmen sein dürfte.

  • Samsung Galaxy Z Fold 5 womöglich mit S-Pen-Slot.
  • Beide Samsung Foldables sollen dünner und leichter werden.
  • Samsung glaubt, dass Apple im Jahr 2024 das erste faltbare iPad vorstellen wird.

Laut "The Elec" hat Samsung seinen Hardware-Zulieferern mitgeteilt, dass das Unternehmen eine bessere S-Pen-Integration mit dem nächsten Galaxy Foldable einführen will. Dazu möchten die Südkoreaner einen speziellen Steckplatz integrieren – ähnlich wie beim Samsung Galaxy S22 Ultra. Wie das geschehen soll, ist angesichts des Platzmangels in den faltbaren Smartphones noch nicht bekannt.

Dünner und leichter sollen die Galaxy Z Foldables werden

Samsung soll neben dem S-Pen-Slot auch den Formfaktor des Galaxy Z Fold und Z Flip der nächsten Generation weiter verbessern, indem es die Dicke und das Gewicht des Duos reduziert. Außerdem könnte Samsung die Displayfalte bei beiden faltbaren Smartphones reduzieren.

Was die anderen Details des Galaxy Z Fold 5 angeht, ist es noch zu früh um etwas über die restlichen Funktionen des Geräts zu sagen. Schauen wir auf die vergangenen Releases, können wir davon ausgehen, dass sowohl das Samsung Galaxy Z Fold 5 als auch das Galaxy Z Flip 5 irgendwann im August nächsten Jahres auf den Markt kommt.

Apple 'iPad Fold' Erscheinungsdatum

Auf der anderen Seite behauptet Samsung, dass es damit rechnet, dass Apple sein erstes faltbares Gerät im Jahr 2024 ankündigen könnte. Allerdings soll das erste faltbare Gerät von Apple eher die Form eines iPad als die eines iPhones haben, so ein bekannter Analyst. Weiter heißt es, das "Apple iFold"  könnte im Jahr 2025 auf den Markt kommen.

Haltet Ihr einen S-Pen-Slot in einem Samsung Galaxy Z Fold 5 für ein wichtiges Verkaufsfeature? Lasst uns Eure Antworten im Kommentarbereich wissen.

Via: SamMobile Quelle: TheElec

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Verstehe den Ansatz null. Das Problem von Foldables war nie so wirklich, dass sie zu dick oder zu schwer waren. Jedenfalls nicht bei den Fold-Foldables.
    Das Problem an den Dingern ist eher das genaue Gegenteil - sie sind bereits zu dünn, weshalb die Kameras und Akkus immer deutlich schlechter bzw. kleiner ausfallen, als bei normalen Smartphones.
    Mit dem S Pen wird's da nur noch schwerer einen passablen Akku in das Teil zu pressen (ohne dass diese nach 2-3 Jahren anfangen aufzublähen, wie es ja erst kürzlich die Runde gemacht hat).


    • Franz Hartmann vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      @Tim
      Also ich hatte noch nie einen aufgeblähten Akku und ich hab schon einige Samsung Smartphones benutzt (Wave 723, S2, S5, S8+ und aktuell das S20 FE New Edition).


  • Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Sicherlich wäre ein integrierter S-Pen beim Fold eine sinnvolle Sache, da das Stiftkonzept prima zu dem der Foldables passt. Quasi die konsequente Weiterentwicklung vom Note zum Ultra zum Fold.

    Schwierig dürfte dies allerdings in Verbindung mit der Ambition Samsungs werden, das Gerät gleichzeitig flacher und leichter zu gestalten. Denn der Slot für den Pen benötigt nun einmal Platz.

    Es bleibt also spannend zu beobachten, wie sich der Foldable-Markt weiter entwickelt. Zum aktuellen Zeitpunkt wäre so ein Modell nix für mich, aber das muss ja nicht in Stein gemeißelt bleiben.


  • René H. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Mir persönlich ist das egal. Mit dem S-Pen kann man eh nicht wirklich gut schreiben. Ich nutzen den "Noris digital" von Staedtler.


    • McTweet vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Und ich persöhnlich habe null Ahnung vom S-Pen...Senf und so


      • René H. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Stylus-Funktion ist etwas Feines. Aber meiner Erfahrung nach nur mit Stiften mit denen man auch mal länger schreiben kann (der S-Pen ist für mich eher was für Kurznotizen zwischendurch). Ich möchte es nicht mehr missen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!