Auswertung unserer Umfrage: Wie wichtig sind Euch Vibrationsmotoren?

Auswertung unserer Umfrage: Wie wichtig sind Euch Vibrationsmotoren?

Bzz Bzz! Die Auswertung unserer Umfrage der Woche ist da. Dabei haben wir auf allen vier NextPit-Domains nach Eurer Einstellung zu Vibrationsmotoren in Handys gefragt. Ist Euch die Qualität wichtig oder nutzt Ihr den Vibrationsalarm gar nicht? Hier erfahrt Ihr die Antwort!

Unsere letzte Umfrage der Woche war mir eine kleine Herzensangelegenheit. Denn in den NextPit-Redaktionssitzungen haben wir schon häufig über die Wichtigkeit oder Unwichtigkeit von Vibrationsmotoren in Handys diskutiert. Daher fand ich es sehr spannend, herauszufinden, wie wichtig Euch die Qualität der vibrierenden Bauteile ist und ob Ihr Euer Handy überhaupt im Vibrationsmodus betreibt.

Hierzu sind in den vergangenen Tagen 1.273 Stimmen zu meinen beiden Umfragen eingegangen. Nun möchte ich auch die jeweiligen Ergebnisse ein wenig eingehen. Starten wir also mit meiner ersten Frage:

Schätzt Ihr gute Vibrationsmotoren in Handys?

Die Mehrheit der Leser:innen auf allen vier NextPit-Domains hat sich in meiner ersten Umfrage für gute Vibrationsmotoren in Handys ausgesprochen. Die Überzahl an Befürworter:innen war aber nicht allzu groß. In Brasilien und Frankreich waren die Antworten mit 52 zu 48 Prozent fast ausgeglichen. In Deutschland haben mit knapp 70 Prozent die meisten Menschen für die Wichtigkeit guter Vibrationsmotoren gestimmt.

Umfrage 01
SO wichtig sind Euch gute Vibrationsmotoren! / © NextPit

In den Kommentaren und in der zweiten Umfrage hat sich allerdings ein Verdacht bestätigt, den ich schon beim Entwerfen der Umfrage hatte. Ich persönlich lege viel Wert auf gute Vibrationsmotoren, da ich mein Handy meist im Vibrationsmodus betreibe. Auch die Vibrationen bei Tastentönen und bei den Android-Gesten habe ich stets aktiviert. Wie viele sind mir also bei diesem Thema gleichgesinnt?

Laut, Vibration oder Leise – wie ist Euer Handy eingestellt?

Die Ergebnisse der zweiten Umfrage finde ich umso spannender. Denn offenbar haben die wenigsten Menschen das Feedback bei Benachrichtigungen und Anrufen komplett deaktiviert. In allen Ländern außer in Brasilien war die Antwort "Lautlos" an seltensten vertreten. In Brasilien und in Deutschland regiert der Vibrationsmodus, in den USA und in Indien betreiben die meisten Menschen ihre Smartphones laut.

Umfrage 02
Lautlos betreiben die wenigsten Menschen in der NextPit-Community ihr Smartphone. / © NextPit

Wäre ich ein paar Jahre jünger und hätte noch mehr Zeit, mich mit meinem Studienfach zu beschäftigen, wäre ich jetzt Feuer und Flamme. Gibt es kulturelle Unterschiede, die Menschen in den USA und Indien dazu veranlasst, eingehende Benachrichtigungen mit der ganzen Welt zu teilen? Und sind Handytöne in Brasilien etwa verpönt?

In unseren Kommentaren konnte ich hierfür eher individuelle Gründe erkennen. Manche Leser.innen lassen statt des Handys ihre Smartwatch vibrieren, manch andere/r deaktiviert Töne und Vibrationen, um nicht gestört zu werden. Im Vorfeld meiner Umfrage hätte ich fast erwartet, dass die Kolleg:innen im Großraumbüro einen bei aktivierter Vibration sonst umbringen würden oder dass laute Klingeltöne verpönt sind.

Eventuell zeigt die Umfrage also, wie persönlich unsere Vorlieben bei den eigenen Handyeinstellungen sind oder wie sehr die Corona-Pandemie samt Lockdowns doch zum Individualismus beigetragen haben. Vielleicht verrenne ich mich dabei aber auch in wilden Theorien, während es eigentlich nur um einen kleinen Motor geht, der ein Smartphone in der Hosentasche zum Wackeln bringt.

Nichtsdestotrotz bedanke ich mich bei Euch für die Teilnahme und hoffe, Ihr habt die Auswertung meiner Umfrage auch bei deaktivierten Handytönen gesehen. Falls nicht, abonniert doch einfach mal unsere Telegram-Gruppe oder unseren RSS-Feed für neue Artikel!


Ursprünglicher Artikel

Schon mehrmals habe ich in unserer Artikelserie "Umfrage der Woche" die Relevanz bestimmter Features erfragt. Dabei finde ich es für meine eigenen Testberichte super spannend, zu erfahren, wie wichtig eine IP-Zertifizierung oder die Megapixel bei Kameras sind. Heute geht es dabei um die Qualität des Vibrationsmotors, die meiner Meinung nach fast essenziell für die Wertigkeit eines Smartphones ist.

Denn wenn ich ein Smartphone für 1.000 Euro kaufe und dieses bei Nachrichten auf dem Tisch wie ein kaputter VW Polo klingt, fühle ich mich verarscht. So geht es nicht nur mir, wie ich in der NextPit-Community erstmals bei meinem Test zum Oppo Find X2 Neo erfahren konnte. Leser Tim lobte mich damals für die Aufnahme dieser Eigenschaft in meinen Test. Witzigerweise diskutiere ich mit NextPit-Tims Namensvetter und meinem Ex-Kollegen Tim Metzger vom Magazin Allround-PC schon seit unserem gemeinsamen Volontariat ständig über Vibrationsmotoren in Smartphones.

Denn: Vibrationsmotoren geben uns den Tag über ständig ein dezentes Feedback darüber, ob wir Tasten richtig treffen oder ob unser Love-Interest uns endlich eine Antwort auf die letzte Nachricht geschrieben hat. Sie sind viel zu präsent, um sich mit klapprigen Billig-Motoren abzufinden.

Wie vibrieren Handys eigentlich?

Ein kurzer Exkurs darüber, was Handys eigentlich seit unzähligen Jahren zum Vibrieren bringt. In vielen unserer Handys sitzt dafür ein kleiner Motor, der im Grunde genommen einen absichtlichen Fehler eingebaut hat. Denn dessen Drehachse verläuft nicht ganz perfekt durch dessen Schwerpunkt und somit bekommt er eine Unwucht. Ausgebaut würde der Motor auf dem Tisch herumhüpfen, fest in ein Handy eingebaut bringt er dieses dann zum Schwingen.

Ausschlaggebend für die Qualität der Vibration ist zum Einen die Qualität des Motors, die Präzision der Steuerung und natürlich die Qualität der Verarbeitung. Ist ein Handy aus Glas gefertigt und sind alle Komponenten millimetergenau verbaut, überträgt sich die Vibration präzise auf die Hosentasche oder in die Handfläche. Sind günstige Plastikkomponenten verbaut, scheppert das Handy lautstark vor sich her. Wie unterschiedlich die Vibrationsmotoren in Handys klingeln und welche Arten es noch gibt, zeigt das deutsche Magazin TechnikNews in einem unterhaltsamen Vergleich.

Fun fact: Damals haben Handyhersteller Akkus verkauft, mit denen man Vibrationsmotoren im Handy nachrüsten konnte. Ist das nicht ein unterhaltsamer Fakt für die nächste Party, hm?

Jetzt aber: Wie wichtig sind Euch wertige Vibrationsmotoren?

Dieser Satz könnte fast ein Zungenbrecher sein. Aber wie wichtig ist Euch die Qualität der Vibration, die ein Handy bei Anrufen, beim Tippen oder bei Nachrichten von sich gibt? Teilt es mir doch in dieser Umfrage mit:

Wie wichtig sind Euch gute Vibrationsmotoren in Handys?
Ergebnisse anzeigen

In der Redaktion stößt meine Beschäftigung mit Vibrationsmotoren immer wieder auf Gelächter. Camila beispielsweise erwiderte darauf, das sei das erste, was sie bei einem neuen Smartphone ausschaltet. Daher gibt's noch eine Folgefrage, da hier die Meinungen wohl ebenfalls auseinandergehen:

Vibration, laut oder lautlos – wie ist Euer Handy gerade eingestellt?
Ergebnisse anzeigen

Damit hätten wir alle Fragen, mit denen ich Euch diese Woche löchern wollte. Ich war selten so gespannt, wie eine unserer Umfragen ausgeht. Denn wie häufig hat man denn die Gelegenheit, anhand empirischer Daten herauszufinden, ob man ein komischer Kauz ist? Bis Montag, dann treffen wir uns zur Auswertung wieder!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Wochen

    Die Frage ist nicht, ob der Vibrationsmotor wichtig ist oder nicht, sondern ob er gut ist oder nicht. Ein Vibrationsmotor, der so extrem billig ist, dass er lauter ist, als der Klingelton, ist für die Tonne.
    Mir ist vor allem ein GUTER Vibrationsmotor wichtig, dass das Feedback kurz und "knackig" ist und einem nicht sofort die Hand schmerzt, wenn das Ding in der Hand losgeht.

    Leider sind bis heutige einige Hersteller Unfähig zu verstehen, dass man dort nicht unbedingt sparen sollte.

  • René H. vor 2 Wochen

    Ich mag die Vibration nicht, das ist immer das erste was ich deaktiviere.

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jens vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Das Phone ist jeher Lautlos gestellt und ohne Vibration, das regelt allein die Smartwatch.


  • Andi Broda vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ja, er ist für mich wichtig, solange es ein Hochwertiger Vibrationsmotor ist. Und das ist bei meinem OnePlus 7T Pro der Fall.


  • Olaf Gutrun vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Die meisten Vibrationen habe ich aus, dafür bin ich zu Geizig mit de Akku Verbrauch.

    Bei meinem s21u macht leider die Kamera dabei ein blödes Geräusch.


  • Mastermind vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mein Handy ist immer komplett lautlos, dafür vibriert meine Smartwatch :-)


  • Torsten vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die Vibration als Feedback (bei Tastendruck) deaktiviere ich sofort bei jedem Phone. Die Vibration als Benachrichtigung nutze ich fast ausschließlich. Mein Handy ist entweder im Vibrationsmodus oder komplett lautlos (dann vibriert aber noch die Smartwatch). Benachrichtigungstöne habe ich nur noch extrem selten an.


  • Jörg W. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Total unwichtig immer ausgeschaltet . Immer nur Ton an fertig oder wenn ich meine Watch trage eh egal.


  • Wassili Greek vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Mega wichtig weil ich oft (SMartphone z.b. in der Hosentasche) einen Anruf nicht höre
    und Vibration mich dann aufmerksam machen würde..
    Leider (Samsung Galaxy Series) ist die Vibrationsstärke sehwr schwach im Gegensatz zu den (früheren) Nokia Handys.


  • Coastwalker13 vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Finde ich persönlich extrem wichtig, da ich immer wieder in Situationen bin wo der Klingelton ausgeschaltet werden muss.
    Ohne die Vibration würde ich dann wichtige Nachrichten oder Anrufe einfach verpassen.


  • Reginald Barclay vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Vibration wird bei mir als erstes abgestellt. In jeder verfügbaren Hinsicht.


  • Gianluca Di Maggio vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Sehr wichtig. Muss halt was taugen. Im Xiaomi Mi 9T Pro ging es, im Asus ZenFone 8 ist der ziemlich nett. Die Vibration für Anrufe und Benachrichtigungen ist auf 2, Touch-Feedback auf 1. Die Tastatur ist immer auf Vibration eingestellt, das bisschen Feedback ist einfach nötig und Tastatursounds sind dagegen furchtbar nervig ^^'


  • Alexander R. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die Vibration ist nicht wichtig , die ist Nervtötend. Wenn ich den Signalton ausmachen muss , dann interessiert mich auch die Meldung nicht


  • Karsten vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ja der sollte schon stark genug sein, das man es spürt.😜
    Sehr befriedigend


    • René H. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Das nützt aber nur wenn man das Smartphone in der Hosentasche trägt. 😁😉


    • Olaf Gutrun vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Sagt meine Freundin auch immer.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die Frage ist nicht, ob der Vibrationsmotor wichtig ist oder nicht, sondern ob er gut ist oder nicht. Ein Vibrationsmotor, der so extrem billig ist, dass er lauter ist, als der Klingelton, ist für die Tonne.
    Mir ist vor allem ein GUTER Vibrationsmotor wichtig, dass das Feedback kurz und "knackig" ist und einem nicht sofort die Hand schmerzt, wenn das Ding in der Hand losgeht.

    Leider sind bis heutige einige Hersteller Unfähig zu verstehen, dass man dort nicht unbedingt sparen sollte.


  • König Frank I. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Was ich seit den guten alten Nokia-Zeiten vermisse, ist die systemseitige Deaktivierung des Vibrationsalarms für sämtliche Benachrichtigungen, während diese nur einen Ton ausgeben sollen. Man hat leider nur die Wahl zwischen Ton aus + Vibration oder Ton an + Vibration oder weder noch (s. auch die Diskussion hier: https://www.nextpit.de/forum/611879/vibration-im-laut-modus-deaktivieren#2120202 )
    Und ja, ich finde den Vibrationsmodus toll und benötige ihn. Ein Gerät ohne dieses Feature käme mir nicht ins Haus.


    • Olaf Gutrun vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ist bei meinem s21 u kein Problem Nur Ton/ ton mit vibration oder nur Vibration.

      Fände ich aber auch blöd wenn es so wie bei dir ist.

      Finde die Tastenvibration zwar gut, aber tippt man viel gehts auch auf den Akku.


  • Babb vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich mag den Vibrationsmotor mehr leiden als z. B. den Megapixelwahn o. ä. Jedoch nur als Möglichkeit der Benachrichtigung, da ich zu 99 % auf lautlos stelle. Vibration als Feedback bei der Tastatur (wie auch die Töne) kann ich jedoch gar nicht ab. Aber jedem das Seine. 😉


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Wenn ein guter Motor verbaut ist, dann ist haptisches Feedback bei der Tastatur schon was feines, weil es sich dann eben nicht wie ein vibrieren anfühlt, sondern ein richtiges Tippen. Aber das kriegen nicht viele hin.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!