Versteckte Kamera: Xiaomi präsentiert Frontkamera unter dem Display

Versteckte Kamera: Xiaomi präsentiert Frontkamera unter dem Display

Nach einer langen Entwicklungsphase scheint Xiaomis Under-Display-Selfie-Kamera marktreife erlangt zu haben. In einem Video sehen wir die versteckte Frontkamera nun in Action – in einem Xiaomi Mi 10 Ultra.

Bereits vor einem Jahr berichteten wir über die Entwicklungen einer versteckten Frontkamera in Xiaomi-Smartphones. Mehrere Hersteller arbeiten bereits an einer guten Lösung, um Notches und kleine Stanzlöcher im Smartphone-Display zu verbannen. Auch ZTE will ab September 2020 für seine Technologie in dem Bereich ein fertiges Produkt präsentieren. 

Auf Twitter postete der Tech-Experte Ice Universe nun ein Video auf dem wir zwei Versionen des Xiaomi Mi 10 Ultra sehen. Ein Modell besitzt eine Aussparung für die Frontkamera; das andere Display ist frei von jeglichen Unterbrechungen. Laut Tweet soll es sich um offizielles Bildmaterial des chinesischen Smartphone-Herstellers handeln. Die Massenproduktion von Xiaomis versteckter Frontkamera soll im Frühjahr 2021 beginnen. 

Das Prinzip der versteckten Kameras in Smartphones ist nicht neu. OnePlus zeigte uns etwa im Frühjahr mit dem Concept One ein Handy, das auch auf der Rückseite keine sichtbaren Kameras zeigt. Stattdessen wird die Kamera sichtbar, sobald die Kamera-App gestartet wird.

OnePlus Concept One
CAPTION – REPLACE ME! / © AndroidPIT

Hierfür setzen Hersteller sogenanntes elektrochromes Glas ein, eine Technologie, die auch von Glasbauern für Fassaden oder Autobauern für automatisches Abblenden des Rückspiegels eingesetzt wird. Es bleibt also spannend im Wettrennen um das erste marktreife Telefon mit unsichtbarer Kamera.

Das Titelbild zeigt ein Oppo Reno 10x mit Haifischflossenkamera.

Quelle: Twitter

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das ist wirklich mal eine spannende Lösung!

    Gelöschter Account


    •   23
      Gelöschter Account vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Hätte Samsung beim Fold mit integrieren können


  • Klar ist es eine Weiterentwicklung, allerdings sind die Puncholes mitlerweile derart klein, das sie zumindest mir selbst garnicht mehr auffallen. Desweiteren sind diese eh in der Statusleiste und die meisten Videos kann man auch nicht im ganzen Vollbild abspielen.

    Okay wenn man diese neue Technik hat, aber kein must have oder super toll woe der Fingerscanner im Display z.b


    • Wenn man hin und wieder mal am Smartphone spielt oder eben doch Videos über den ganzen Bildschirm abspielt, bekommt man das Loch allerdings nicht mehr aus dem Kopf. Ist eben diese klitzekleine Auswucherung im Display die sonst nicht auffällt, wie ein graues Haar ^^'


  • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Man sieht ein Smartphone ohne Loch im Display - nicht besonderes. Und dann sieht man das Öffnen der Kamera und zwar aus exakt so einem Winkel, das man nicht sieht, ob das überhaupt die Frontkamera ist oder nicht hinter dem Smartphone jemand sitzt...
    Solche Videos lassen sich echt leicht fälschen und gerade Xiaomi kann man sowas auch zutrauen...

    Und seit wann genau ist ICE Universe bitte ein "Tech-Experte"? ^^


    • @Tim
      Hier wird es beschrieben

      "Mit der neuen Generation sei es gelungen, nicht mehr auf einzelne Pixel im Kamerabereich verzichten zu müssen. Stattdessen kann ein vollständiges RGB-Subpixel-Layout eingesetzt werden, indem das Licht durch Lücken zwischen den verkleinerten Subpixeln auf den Kamerasensor trifft. So lässt sich auf dem Displaybereich über dem Kamerasensor dieselbe Pixeldichte wie auf dem restlichen Display erreichen, so dass kein qualitativer Unterschied festzustellen sein soll, da Helligkeit, Sättigung und Farbumfang identisch sind."

      computerbase.de/2020-08/xiaomi-smartphone-unter-display-kamera/

      Finde ich richtig gut was Xiaomi macht, weiter so! Klar aber es muss erstmal auch bewiesen werden das es geht, aber anscheinend kommt es ja 2021


      • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Genau genommen beschreiben sie da nur das Display und ob das so stimmt, muss sich erst zeigen Gerade Xiaomi ist alles andere als unbekannt für erstunkenes und erlogenes Marketing mit gefälschtem Bildmaterial.
        Und unerwähnt bleibt auch die Qualität der Kamera. Frontkameras haben ohnehin meist eine deutlich schlechtere Qualität (unter anderem weil auf den winzigen Sensoren trotzdem bspw. 32MP gequetscht werden) und das wird durch ein Display davor sicher nicht besser.


      • @Tim: Welchen Sinn sollte es machen, eine Funktion anzukündigen und dann nicht liefern zu können? Das diese Technik zu Zeit bei verschiedenen Herstellern entwickelt wird, ist ja wohl bekannt. Sicher auch von Samsung, von denen Apple dann das Display kaufen kann.


    • Ich denke man kann dem Ganzen Glauben schenken, zumindest meine ich teilweise ausmachen zu können, die Kamera noch gaaaanz schwach zu sehen. Könnte aber auch nur ein Placebo sein, bei der Videoqualität kann man das halt gut verstecken, Aber es ist schonmal besser als die momentan üblichen Einkerbungen und bei Marktreife auch besser als die motorisierte Frontkamera in meinem Mi 9T Pro.


  • Wieder kein Wort dazu, wie genau die Technik funktioniert (offizielle Erklärung von Xiaomi gibt es seit längerer Zeit).

    Und dann werden noch unterschiedliche Konzepte miteinander vermischt.
    Was hat das Glas des Concept One mit dem durchsichtigen Display (das leuchtet und Farben anzeigen kann) zu tun?
    Das sind doch ziemlich verschiedene Konzepte/Verfahren...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!