NextPit

Xiaomi Civi 2: Mittelklasse-Smartphone erscheint auch bei uns

xiaomi civi 2 launch event 01
© Xiaomi

Xiaomi wird kommende Woche Dienstag das Xiaomi Civi 2 im Heimatland präsentieren. Das wäre beileibe nicht so interessant, wenn da nicht Gerüchte bestehen würden, die da besagen dass das genannte Mittelklasse-Smartphone als Redmi- oder Poco-Modell auch zu uns kommen würde. Also schauen wir uns doch einmal die von Xiaomi veröffentlichten Vorabinformationen genauer an.

  • Xiaomi präsentiert am 27/09/22 das CIVI 2
  • Xiaomi selbst teasert erste technische Daten
  • Globaler Launch gilt als äußerst wahrscheinlich

Das Xiaomi Civi 2 zeigt sich mit ersten Hinweisen vor dem China-Launch

Um Euch erst einmal ins Boot zu holen um was es sich bei besagter "CIVI"-Marke überhaupt handelt: Exakt vor einem Jahr hatte Xiaomi seinem Einsteiger-Label "CC" ein kleines Image-Update verpasst. Man wertete die Marke auf und hatte ab sofort in der Mittelklasse speziell eine junge Zielgruppe im Fokus. Wir haben kaum darüber berichtet, da sowohl die CC-Serie als auch die ersten Civi-Smartphones nicht für den globalen Markt vorgesehen waren. Und genau jenes Detail hat sich aktuellen Gerüchten zufolge mit dem am Dienstag geplanten Xiaomi Civi 2 geändert. Das soll nämlich entweder als Redmi- oder Poco-Modell zu uns kommen, heißt es.

Auf Sina Weibo ist das Unternehmen derweil mit ersten Informationen nicht sparsam und teasert was das Zeug hält. So wissen wir bereits von einer Dual-Frontkamera mit jeweils 32-Megapixel-Kameras, welche wie beim neuen iPhone 14 Pro (Max) mittig oben im Display angeordnet sind. Aber bitte nicht zu früh freuen: Es handelt sich hier nicht um eine "Dynamic Island"-Funktion wie bei Apple. Weitere Details des Xiaomi Civi 1S Nachfolgers sind ein verbauter Snapdragon 7 Gen 1, der von einem festverbauten Akku mit einer Gesamtkapazität von 4.500 mAh mit ausreichend Energie versorgt wird. Dieser lässt sich nach eigenen Aussagen innerhalb von 40 Minuten von 0 auf 100 Prozent aufladen. Verantwortlich dafür zeigt sich ein im Verpackungsinhalt befindliches 67-Watt-Netzteil.

Ein weiteres Poster liefert bereits Informationen über die rückseitige Triple-Kamera und den vier verfügbaren Farben des Xiaomi Civi 2. Die Farben Schwarz, Weiß, Rosa und Hellblau, sowie das Kamera-Array kommen uns optisch von der aktuellen Xiaomi-12-Serie bereits bekannt vor. Unter einer detaillierteren Begutachtung des vorliegenden Materials, erkennen wir jedoch hinter dem oberen kreisrunden angedeuteten Objektiv, zwei verbaute Kameras. Die Dritte befindet sich unten links und das Dual-LED-Blitzlicht, wie gewohnt auf der rechten unteren Seite, innerhalb der gesamten rechteckigen Kameraeinheit.

Tatsächlich verbaut Xiaomi im Civi 2 eine 50-Megapixel-Hauptkamera auf Basis eines Sony IMX766 Bildsensors. Die Auflösung der beiden anderen Kameras ist bislang nicht bekannt. Doch ich würde an Eurer Stelle meine Ansprüche diesbezüglich zurückschrauben. Das 7,23 Millimeter dicke und 171,8 Gramm leichte Civi 2 wird ebenfalls über Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Sound verfügen. Spätestens am 27. September um 14:00 Uhr (Asia time) wissen wir mehr.

 

Via: GSMArena Quelle: Sina Weibo

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Testemoni1 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Oh!
    Da ja das Xiaomi Portfolio so winzig klein ist (inkl. Redmi und Poco) muss es ja noch ein neues Handy sein.
    Ich war selber Xiaomi Besitzer (Mi9tpro).
    Anfangs war es die chinesische
    Version von Apple...wirklich beeindruckend.
    Mittlerweile wirft Xiaomi nur neue Modelle auf dem Markt und verwechselt Masse mit Klasse.
    Warum können die nicht ihr Augenmerk auf ein paar wenige Modelle richten und was wirklich Gutes auf die Beine stellen????
    Stattdessen stellen sie sinnlose Rekorde in Sachen Ladegeschwindigkeit auf.
    Das Potential ist da. Rein technisch hätten sie das Potential, Apple gründlich ans Beinchen zu pi.....n.
    Naja.


    • Gianluca Di Maggio vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Die Civi Reihe ist extra dünn und soll speziell Frauen ansprechen. Von daher sehe ich das nicht so tragisch. Aber ja, die Markt-Überflutung ist schade denn an sich sind deren Geräte nicht übel.


      • Antiappler vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Die Geräte sind wirklich nicht übel, aber der Softwaresupport ist einfach nur schlecht (geworden). Zu viele Geräte auf den Markt geschmissen um die Lücke von Huawei zu schließen, mit dem Ziel, die meisten Geräte zu verkaufen!?

        Bei meinem ehemaligen Mi 9 Lite gab es schon nach etwa 20 Monaten keine Sicherheitsupdates mehr und Fehler wurden nicht behoben, nachdem es das Update auf MIUI 12 gab.

        Bis zu dem Zeitpunkt lief es einwandfrei und ich hätte es gerne behalten, bis es auseinandergefallen wäre.

        Ein Redmi Note 9S habe ich, noch immer super funktionierend, mit Sicherheitsupdate vom 01.01.22 als Ersatz.

        Nach Abstechern zu Realme und Oppo bin ich mittlerweile bei Samsung gelandet. Und wie es aussieht, werde ich auch vorerst bei Samsung bleiben, da Xiaomi erstmal nicht mehr in Betracht kommt. Da müsste sich erheblich was an der Firmenpolitik ändern, bevor ich wieder ein Gerät von Xiaomi kaufen würde.

        Und was Xiaomi mit MIUI früher ausgemacht hat, die vielerlei Möglichkeiten zum einstellen des Gerätes, bieten mittlerweile auch andere Hersteller, vor allem, dass man nicht mehr um alle möglichen Ecken einstellen muss, damit das Gerät vernünftig funktioniert.


      • Strekks vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Das klingt fast wie bei mir. Eingestiegen mit dem 9 lite war ich überhaus positiv überrascht. Es hat damals tatsächlich mein iPhone 7 abgelöst.
        Danach folgten dann 11 lite und Redmi Note 10 pro weil ich dachte da machste nichts verkehrt.
        Auch weil viele Reviews sehr positiv berichteten.
        Doch bei beiden gabs neben Software Bugs auch gravierende Hardware Fehler die auch nach Monaten nicht beseitigt wurden.
        Also zurück zu Samsung wo ich früher schon war und seitdem sehr zufrieden.
        Mit dieser riesigen Flut an Geräten macht sich Xiaomi keinen Gefallen. So schnell sich Kunden finden so schnell sind sie auch wieder weg.
        Ich sehe es momentan auch im Umfeld. Viele sind nicht mehr zufrieden und suchen sich Alternativen.
        Es bringt niemanden was wenn sich immer mehr Fehler einschleichen.
        Die hatte ich bis heute nicht beim 9 lite welches ich immer noch habe.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!