NextPit

Apple launcht Swift Playgrounds 4: Einfache Programmier-App fürs iPad

Apple launcht Swift Playgrounds 4: Einfache Programmier-App fürs iPad

Habt Ihr eine grandiose App Idee, aber gerade keinen Mac zur Hand? Dann ist die neue Coding-App von Apple genau das Richtige für euch! Im Juni 2021 kündigte Apple "Swift Playgrounds 4" auf der WWDC bereits an. Nun war es lange still um die Swift-App. Doch mit dem Release von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 wurde ebenfalls die neue App gelauncht. Mit diesem Programm taucht Ihr einfach und intuitiv in die Apple-Programmiersprache "Swift" ein und könnt Eure eigene App sogar im App-Store zu veröffentlichen!


  • Apple launcht die Entwickler-App "Swift Playgrounds 4",
  • Richtetet sich vor allem an Schüler: innen, Lehrer: innen und alle Programmierwilligen.
  • Durch SwiftUI wird der Umgang erleichtert und auch Gruppenarbeiten sind durch die Cloud möglich.

Seit einigen Monaten kursierten Gerüchte zu einer App, die es ermöglicht, auf dem iPad eigene Apps zu programmieren und im App-Store einzustellen. Nun ist es soweit und die Entwickler-App "Swift Playgrounds 4" wurde offiziell gelauncht. Dadurch seid Ihr in der Lage, das visuelle Design einer App mit SwiftUI zu erstellen und direkt im App-Store hochzuladen. Das verwendete Framework dient beispielsweise dazu, dass Änderungen, die Ihr im Code vornehmt, direkt angezeigt werden. Dadurch erhaltet Ihr direkt eine Vorstellung davon, was kleine Änderungen für eine Wirkung haben können.

Swift Playgrounds is the best and easiest way to learn how to code. And with Swift Playgrounds 4, you have the tools to build iPhone and iPad apps right on iPad and submit them directly to App Store Connect, providing a new way for you to easily create apps and share them with the world. – Apple

Durch die visuelle Hilfestellung ist es auch für Schüler:innen und Laien leichter nachzuvollziehen, wie ein Code funktioniert und Apple führt Euch langsam an die Swift-Programmiersprache heran. Die App bietet zudem verschiedene Übungen an, damit man das Gelernte auch tatsächlich verstehen und aktiv anwenden kann. Ähnlich wie bei der Sprachlern-App "Duolingo" erlernt Ihr also spielerisch den Umgang mit Swift und könnt dadurch kleine Apps programmieren. 

Für wen ist "Swift Playgrounds 4" interessant?

Man darf Apples neue App aber nicht mit einer xCode-App verwechseln. In "Swift Playgrounds 4" wird vor allem anhand der SwiftUI gearbeitet und erlernt, wie die Programmiersprache funktioniert. Bedeutet, die App richtet sich vor allem an Menschen, die keinen Mac besitzen, aber trotzdem eigene Ideen für Apps haben und diese umsetzen wollen. Auch Schüler:innen und Lehrer:innen können von der App profitieren. Sind wir mal ehrlich - hätten wir zu meiner Schulzeit im Informatikunterricht eine solche App gehabt, hätte ich die Zeit nicht mit Flipper spielen vergeudet.

In der Snippet-Bibliothek findet Ihr zudem unzählige SwiftUI-Steuerelemente, die Ihr nach Belieben einsetzen könnt, um Eurer App den nötigen Glanz zu verpassen. Ihr habt zudem die Möglichkeit, eine App in einer Art Gruppenarbeit zu erstellen. Das heißt, ihr könnt Apps in eine Cloud hochladen und parallel mit anderen daran arbeiten. 

Um die Anwendung nutzen zu können benötigt Ihr übrigens das neue iPadOS 15.2. Ihr könnt das Programm zwar mit iOS 14.7 nutzen, allerdings ist es dann nur eingeschränkt verwendbar.

Was haltet Ihr von der App? Denkt Ihr, dass man Menschen durch spielerisches Lernen leichter an das Programmieren heranführen kann? Lasst es uns wissen! Wir freuen uns.

Quelle: Apple

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Seit einigen Monaten kursierten Gerüchte zu einer App, die es ermöglicht, auf dem iPad eigene Apps zu programmieren und im App-Store einzustellen."
    Ihr schreibt doch selbst, dass Apple das schon auf dem WWDC offiziell angekündigt hat. Nichts da mit Gerüchten... 😅

    Ich finde Playgrounds generell ziemlich cool und macht den Einstieg in die Welt der Programmierung recht leicht und spielerisch. Dass man damit jetzt auch eigene Apps bauen und hochladen kann, ist richtig cool.
    Gerade für Jüngere gibt's mMn keine bessere Möglichkeit, dort erste Schritte zu machen. Und das liegt nicht zuletzt an der ziemlich einfach zu verstehenden Sprache von Apple.


  • M.E.0815 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ist doch nice!


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ich habe mir die Demo gestern angesehen. Es ist wirklich sehr einfach die ersten Schritte zu gehen. Und alles wird auf dem iPad in Echtzeit gerendert. Das waren natürlich alles nur recht einfache Beispiele. Aber ich glaube, dass da gerade jüngere Menschen oder Menschen ohne Zugriff auf besseres Equipment gut die ersten Schritte in die App-Entwicklung gehen können.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!