Topthemen

Apple Watch Series 9 mit farbwechselnden Armband?

NextPit apple watch ultra night mode2
© nextpit

Wie bei klassischen Uhren könnt Ihr auch bei den heutigen Smartwatches die Armbänder austauschen, um ein anderes Material oder eine schönere Farbe zu erhalten. Aber das wird in Zukunft nicht mehr nötig sein, zumindest nicht bei den Uhren von Apple. Der iPhone-Hersteller plant die Einführung von farbwechselnden Armbändern, damit Ihr sie zukünftig nicht mehr selbst austauschen müsst.

Ein Uhrenarmband in vielen Farben

Obwohl Farbwechsel ein seltenes Designmerkmal bei Smartphones sind, fand dieser bereits in verschiedenen Branchen einen Einsatz. OnePlus hat bereits eine ähnliche Anwendung für das OnePlus 8T Concept Phone mit elektrochromem Glaspanel vorgestellt. Dieses spezielle Material ändert seine Farbe je nach Spannung und Stromstärke.

Im Fall von Apple wird das Unternehmen, wie in seinem neuesten Patent dargestellt, elektrochromatische Fäden verwenden, um ein beleuchtetes Stoffarmband herzustellen. Ihr könnt das Uhrenarmband dann recht simpel in verschiedenen Farben und Mustern gestalten. Konkret zeigt Apple drei Bereiche des Armbands, welche die Nutzer:innen über die Benutzeroberfläche der Uhr je nach gewünschtem Design anpassen können.

Patentskizze, eingereicht von Apple.
Apples Patent über ein farbwechselndes Uhrenarmband, das elektrochromatische Fäden verwendet. / © Patently Apple

Neben der Farbwechselfunktion erwähnt das Patent auch, dass das elektrochrome Armband Inhalte projizieren und so als erweitertes Display fungieren kann. So könnte zum Beispiel jede Art von Benachrichtigung mit einer bestimmten Farbe oder einem bestimmten Farbmuster dargestellt werden. Ein weiterer Vorteil wäre, dass die Nutzer:innen eine Vorschau erhalten, wenn sie Inhalte vertikal scrollen, was bereits bei Fitness-Trackern mit begrenzter Anzeigefläche sehr nützlich ist.

Es ist unklar, ob oder wann wir ein farbwechselndes Band auf einer echten Apple Watch sehen dürfen. Aber da die Technologie bereits verfügbar ist, könnten wir sie vielleicht bei einer Apple Watch Series 9 sehen oder im schlechtesten Fall zuerst bei anderen Herstellern mit einem anderen Formfaktor und nicht in einem Wearable.

Was haltet Ihr von einem elektrochromen Uhrenarmband? Wie nützlich wäre eine solche Technologie? Schreib es uns doch bitte in die Kommentare.

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (5)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
5 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 69
    Michael K. 22.02.2023 Link zum Kommentar

    "...könnten wir sie vielleicht bei einer Apple Watch Series 9 sehen oder im schlechtesten Fall zuerst bei anderen Herstellern mit einem anderen Formfaktor und nicht in einem Wearable."

    Das kritisiere ich in einem anderen Artikel als mangelnde Objektivität in Berichten und auch Tests, auch wenn ich überhaupt nichts gegen den Hersteller Apple habe. Warum ist es der "schlechteste Fall", oder überhaupt nur schlechter, wenn diese Idee, die auch schon von einem Autohersteller aufgegriffen wurde, von einem anderen Hersteller und/oder bei einem anderen Produkt umgesetzt wird, ohne diese Umsetzung überhaupt zu kennen, weil sie ja noch nicht stattgefunden hat?
    Auch muss die Idee als solche gar nicht von Apple kommen (das wurde ja auch angedeutet), und das Patent schützt auch nur die technische Umsetzung, und nicht die Idee als solche.
    Und das zieht sich schon fast wie ein roter Faden durch viele Tests und Produktvergleiche. Eine fehlende SD-Karte oder eine fehlende Klinkenbuchse wird bei Apple-Produkten nicht kritisiert (angeblich weil sie noch nie verbaut wurden, was bei der Klinkenbuchse auch nicht stimmt), bei anderen Herstellern aber als Nachteil moniert. Dabei spielt es für die Beurteilung eines Produktes überhaupt keine Rolle, ob der Vorgänger, diesen Nachteil noch nicht hatte, und noch weniger wird ein Nachteil zu einem neutralen Bewertungskriterium, weil der Nachteil bei allen, oder zumindest einem großen Teil der Vorgänger auch schon einer war.
    Und so bleibt mangelnde Objektivität ein Nachteil, auch wenn man versucht sie zur Tradition zu machen.

    Tenten


  • 50
    paganini 22.02.2023 Link zum Kommentar

    "Der iPhone-Hersteller plant die Einführung von farbwechselnden Armbändern, damit Ihr sie zukünftig nicht mehr selbst austauschen müsst."

    Nur weil man ein Patent hat heißt es noch lange nicht dass man das ganze auch plant. Viele Unternehmen schützen sich dadurch ihre Ideen. Bitte in Zukunft darauf achten und nicht gleich behaupten dass es so eingeführt wird ;-)


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio 22.02.2023 Link zum Kommentar

    Dann auch endlich für 600€ Minimalpreis?


    • C. F. 78
      C. F.
      • Admin
      22.02.2023 Link zum Kommentar

      Nein.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio 22.02.2023 Link zum Kommentar

        Ich hoff mal nicht. Die 500€ der Apple Watch 8 waren schon hoch genug..

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel