NextPit

iPadOS 16.1: Das nächste große Update steht in den Startlöchern

NextPit Apple iPad Air Keyboard
© NextPit

Apples iPadOS 16 soll im Oktober 2022 auf den Markt kommen. Es wurde jedoch kein genaues Datum genannt, wann das große iPadOS-Update zu erwarten ist. Glücklicherweise hat ein neues Gerücht die Veröffentlichung des Software-Updates auf weniger als zwei Wochen eingegrenzt. Dann jedoch gleich in der iPadOS-Version 16.1. Auch neue iPadOS-Tablets sollen uns in Kürze erreichen.

  • Apple könnte das iPadOS 16.1 ab dem 24. Oktober ausrollen.
  • Das iPad 10 und iPad Pro (2022) kommt ebenfalls.
  • Der Stage Manager wird auch für die älteren iPad Pro Tablets ausgeliefert.

Laut Bloomberg-Analyst Mark Gurman wird Apple das erste iPadOS 16 Update in der Woche vom 24. Oktober ausliefern. Damit verzögert sich die Veröffentlichung von iPadOS 16 gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan um mehr als einen Monat. Gleichzeitig hat der vorgelegte Zeitplan mehr oder weniger bestätigt, wann Apple das iPad 10 (2022) und die neuen Modelle der iPad-Pro-Serie ankündigen wird.

Obwohl derzeit die sechste Beta-Version der Software getestet wird, wird die erste Version iPadOS 16.1 sein, die einen stabileren Stage Manager einführen könnte. Diese Funktion war in der Beta-Testphase mit vielen Leistungsproblemen behaftet, so dass es nur logisch ist, dass Apple die verbleibenden Probleme ausbügelt.

Es wird außerdem erwartet, dass Apple das iPad der 10. Generation und die neuen iPad-Pro-Tablets per Pressemitteilung vorstellt, anstatt ein physisches Event abzuhalten – praktisch ähnlich wie bei der Vorstellung des iPhone 14. Apple hat dies jedoch noch nicht offiziell bestätigt. Apples MacBook Pro und Mac mini mit M2-Chipsatz werden sich höchstwahrscheinlich der Welle neuer Apple-Hardware anschließen.

Kompatibilität des Stage Managers mit älteren iPad-Pro-Tablets

Erst diesen Monat hat Apple erwähnt, dass der Stage Manager nicht mehr exklusiv für "M1 ready"-iPad-Tablets sein wird. Das neue Multitasking-Feature wird ebenfalls auf älteren Apple iPad Pro Tablets verfügbar sein. Darunter auch die Modelle 2018 und 2020, die mit den A12X- und A12Z-Bionic-Prozessoren ausgestattet sind. Laut Apple wird die Funktion auf vier Live-Apps beschränkt sein, während sie bei den neueren iPad Pro und Air Tablets auf acht beschränkt ist.

Wollt Ihr Euer iPad auf iPadOS 16 aktualisieren? Auf welche neuen Funktionen freut Ihr euch am meisten? Lasst uns Eure Antworten im Kommentarbereich wissen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!