Topthemen

Kostenlos statt 6,99 €: Diese App macht Euer Smartphone zur DSLR-Cam

ProShot Screenshot2
© nextpit / Proshot

In anderen Sprachen lesen:

Unsere heutige App-Empfehlung nennt sich ProShot und ist sowohl für Android als auch für iOS umsonst. Dabei handelt es sich um eine Kamera-App, die Eure Smartphone-Kamera ordentlich aufbohrt. Dabei bekommt Ihr neben besseren Fotos auch ein wenig DSLR-Feeling.


  • ProShot ist aktuell kostenlos statt 6,99 € (iOS) bzw. 4,69 € (Android)
  • Die App ist mit 4,3 Sternen unter Android bei mehr als 100.000 Downloads bewertet (iOS 4,0 Sterne)
  • ProShot ist bis zum 13. November kostenlos

Die heutige App richtet sich an die Foto-Fans unter Euch und ist eine der unzähligen Kamera-Apps, die die Stores von Google und Apple für uns bereithalten. Im Artikel klären wir, wieso Ihr aber ausgerechnet dieser eine Chance geben solltet. 

Wieso solltet Ihr Euch ProShot herunterladen?

Je nach Hersteller kommt Euer Smartphone vielleicht schon mit einer recht guten, nativen Kamera-App. Oft sind diese aber auch eher rudimentär und es wird genau das Feature vermisst, welches man so gerne nutzen würde. ProShot ist daher sehr umfangreich und möchte bestenfalls erreichen, dass Ihr Euch so fühlt, als würdet Ihr eine DSLR-Kamera bedienen. Schaut kurz auf den Clip, der Euch einige Features vorstellt:

Funktionell ist ProShot sehr umfangreich: Ihr erhaltet wie bei einer DSLR zwei vollständig konfigurierbare Modi, könnt Funktionen wie Belichtung, Blitz, Fokus, ISO, Verschlusszeit, Leuchte und Weißabgleich manuell, halbmanuell oder automatisch steuern. Ihr könnt Dateien im RAW-Format abspeichern, habt freie Hand bei Auflösung und Seitenverhältnis und es gibt sogar einen Lichtmalerei-Modus.

Des weiteren könnt Ihr auf ein Live-Histogramm zugreifen, mit einem Finger zoomen, Zeitraffer-Videos erstellen, die JPEG-Qualität ebenso anpassen wie die Rauschunterdrückung und Raster über das Live-Kamerabild legen. Mit ProShot erhaltet Ihr also ein ganzes Füllhorn an Features, sodass die App gerade jetzt als kostenloser Download ein absoluter Nobrainer ist. 

Ebenfalls 1 Monat lang kostenlos: Waipu.tv
Fast 170 TV-Sender auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig

Ist der Download von ProShot sicher?

Wenn Ihr die App installiert, verlangt ProShot erst einmal ein paar Berechtigungen: Die App will auf die Kamera (ach was?), das Mikrofon und Fotos zugreifen, optional auch auf die Location (nur, wenn die App im Einsatz ist). Alles absolut nachvollziehbar! Der Privacy-Checker Exodus verrät uns, dass die Android-Version insgesamt neun Berechtigungen einfordert. Dazu gehören auch Lese-/Schreibrechte für den externen Speicher und Zugriff auf die Fine-Location. Wie gesagt: Alles Berechtigungen, die in diesem Kontext Sinn ergeben.

Gleichzeitig bestätigt uns Exodus auch, dass kein einziger Tracker zu finden ist. In den Datenschutzbestimmungen erfahrt Ihr, dass keine der gesammelten Informationen persönliche oder identifizierbare Daten enthalten. Außerdem wird nochmal drauf hingewiesen, dass die Standortinformationen genutzt werden, um Eure Fotos mit Geotags zu versehen und diese Funktion deaktiviert werden kann. 

Einen Haken gibt es aber augenscheinlich, über den ich Euch informieren muss: Es gibt ein paar Bewertungen mit lediglich einem Stern (zumindest bei Android). Dort wird sich über Abstürze beklagt oder über bestimmte Features, die nicht so funktionieren, wie sie sollen. Das scheint lediglich einige Smartphones betreffen. Bei meinem Antesten lief alles einwandfrei (Huawei P30 Pro), bei Ben auf dem Pixel 6 auch.

Probiert sie einfach aus und Ihr werdet dann ja schnell feststellen, ob Euer Smartphone betroffen ist. Viel verkehrt machen könnt Ihr bei einem kostenlosen Download ja sowieso nicht. Also verliert keine Zeit und installiert Euch die App, die nur noch bis zum 13. November kostenlos zu haben ist. 

Wenn Ihr mögt, erzählt uns gerne, wie sie bei Euch läuft, ob dezentes DSLR-Feeling aufkommt und auch, ob Ihr uns andere Kamera-Apps vorschlagen könnt. 

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
Zu den Kommentaren (8)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
8 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Punany 1
    Punany 18.11.2021 Link zum Kommentar

    Aktuell für 4,99€..!!!!


  • 27
    BuddyHoli 12.11.2021 Link zum Kommentar

    Dass eine App nicht bewirken kann, dass die Kamera in euren Smartphones ausgetauscht und plötzlich ein Teleobjektiv aufgeschraubt werden kann, sollte doch auch der "kopf-Tischplatte"-Fraktion schon vor dem Lesen klar gewesen sein, oder?

    Und zudem steht im Text: "ProShot ist daher sehr umfangreich und möchte bestenfalls erreichen, dass Ihr Euch so fühlt, als würdet Ihr eine DSLR-Kamera bedienen"

    Ich nutzen ProShot schon ewig und die vielen Funktionen sind in der App jedenfalls deutlich schneller und effizienter bedienbar als in den Standard-Apps. Und mehr will die App ja auch nicht erreichen.

    Dieter M.Flip


  • Flip 19
    Flip 11.11.2021 Link zum Kommentar

    Danke für den Tipp, Super App.
    Die Überschrift ist natürlich reißerisch, aber gerade wenn man auch mit DSRL fotografiert, wünscht man sich am Handy auch öfter den schnellen Zugriff auf spezielle Einstellungen.

    Ich öffne auf meinem Samsung in der normalen Kamera dazu den Pro-Mode; da lassen sich viele Dinge separat regeln, allerdings sind die Schalter winzig und bei Sonne kaum mehr bedienbar. Bei dieser App scheint mir alles sehr gut und schnell erreichbar zu sein, sogar mit zwei Custom Modes. 📷 Werde ich definitiv ausprobieren.


  • DiDaDo 98
    DiDaDo 11.11.2021 Link zum Kommentar

    Ah cool. Für mein nächstes Hochzeitsshooting erkläre ich also, dass ich mit meinem Smartphone komme. "Hab da so ne App, die macht mein Handy zur DSLR Kamera. So konnte ich mein 10.000€ Equipment verkaufen. War dadurch überflüssig... Wie? Nee, mein Honorar bleibt dadurch selbstverständlich das Gleiche!"

    YvonneMichael K.


  • 20
    Yvonne 11.11.2021 Link zum Kommentar

    "... macht Euer Smartphone zur DSLR-Cam".
    Kopf ---> Tischplatte!

    Dieter M.Reginald BarclayMichael K.


    • 61
      René H. 11.11.2021 Link zum Kommentar

      Herein. :D

      Yvonne


      • 20
        Yvonne 11.11.2021 Link zum Kommentar

        :D


  • 34
    Pit123 11.11.2021 Link zum Kommentar

    Ich finde solche FotoApps hilfreich und es macht Spaß 🙂✌

    Fabien Röhlinger

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel