Moto G30 & Moto G10: Begrüßt Motorolas neueste Budget-Smartphones

Moto G30 & Moto G10: Begrüßt Motorolas neueste Budget-Smartphones

Motorola hat heute die Einführung von zwei neuen Budget-Smartphones in Europa angekündigt – das Moto G30 und das Moto G10. Beide Geräte gehören zur beliebten Moto G-Serie des Unternehmens und sind auf das niedrige Preissegment bei den Smartphones ausgerichtet.

  • Beide Telefone haben beeindruckende Quad-Kameras
  • Die Geräte kommen diesen Monat in den Handel
  • Motorola verspricht ein großes Android-Update für das Moto G30
iPhone13

Lasst uns einen genaueren Blick auf diese beiden Smartphones werfen:

Motorola G30: Die wichtigsten Infos und Spezifikationen

Das Motorola G30 – das teurere der beiden heute angekündigten Handsets – ist mit dem Snapdragon 662-Chipsatz von Qualcomm ausgestattet und wird in Varianten mit 4 GB und 6 GB RAM angeboten. Es bietet 128 GB Speicherplatz und unterstützt auch die Speichererweiterung durch eine microSD-Karte. Das G30 ist sowohl als Single-SIM- als auch als Dual-SIM-Variante erhältlich, wobei letztere über einen Hybrid-SIM-Einschub verfügt.

Moto G30
Das Motorola G30 in den Farben "Pastel Sky" und "Phantom Black" / © Motorola

Obwohl das G30 ein Gerät der Budget-Kategorie ist, hat Motorola gute Arbeit geleistet und es mit einer konkurrenzfähigen primären und sekundären Kamera ausgestattet. Die Hauptkamera verwendet einen 64-MP-Sensor, der mit einem f/1.7-Objektiv gekoppelt ist und dank Pixel-Pinning 16-MP-Bilder anfertigt. Dann gibt es noch eine 8-MP-Ultrawide-Kamera, die ein f/2.2-Objektiv erhält. Die beiden anderen 2-MP-Kameras sind für Tiefenerkennung und Makroaufnahmen zuständig. Auf der Vorderseite muss man sich mit einem einzelnen 13-MP-Shooter begnügen, der ein f/2.2-Objektiv verwendet. Die Hauptkamera kann auch 1080P-Videos mit 60fps in den höchsten Einstellungen aufnehmen.

Motorola moto g30 Lifestyle 1
Das Motorola G30 sieht nach einem guten Smartphone für unter 200 Euro aus, oder? / © Motorola

Das Display scheint der Bereich zu sein, in dem Motorola beim Moto G30 versucht hat, die Kosten zu senken. Das Handy bekommt nur ein HD+ MaxVision-Display (1600x 720 Pixel). Dieses 20:9-Panel ist ein LCD und bietet 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale. Das einzig Gute an diesem Display ist, dass es eine Bildwiederholrate von 90 Hz unterstützt – und korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber könnte dies das erste HD+ Display sein, das eine Bildwiederholrate von 90 Hz unterstützt?

Weiter geht's – das Moto G30 verspricht mit seinem massiven 5.000-mAh-Akku auch zwei Tage Nutzungsdauer. Motorola liefert das Ladegerät mit und bietet uns immerhin 15W Schnellladung. Für diejenigen, die sich Sorgen um die Haltbarkeit machen, ist das Moto G30 auch IP52-zertifiziert und damit wasserabweisend. Oh, und damit ich es nicht vergesse: Das Smartphone läuft zum Start mit Android 11.

Motorola G10: Die wichtigsten Infos und Spezifikationen

Das Moto G10 ist offensichtlich unterhalb des G30 positioniert, behält aber einige Funktionen seines älteren Bruders bei. Zum Beispiel bekommt das G10 das gleiche 6,5-Zoll-IPS-LCD-TFT-Panel, das auch im G30 zum Einsatz kommt – abzüglich der Unterstützung für eine hohe Bildwiederholrate, versteht sich. Der Chipsatz wechselt von der Snapdragon 6-Serie zur Snapdragon 4-Serie und erhält den Snapdragon 460 Octa-Core-SoC. Das G10 verfügt über 4 GB Arbeitsspeicher sowohl in der 64-GB- als auch in der 128-GB-Variante und bietet wie sein Schwestermodell eine Speichererweiterung per microSD-Karte.

Motorola moto g10 Aurora Grey 5
Das Motorola G10 in der Farbe "Aurora Grey"/ © Motorola

Die Kameraausstattung ist für ein Smartphone dieser Klasse nicht schlecht. Denn das Moto G10 verfügt über eine 48-MP-Primärkamera (f/1.7), eine 8-MP-Ultraweitwinkelkamera (f/2.2) und zwei 2-MP-Kameras für Makroaufnahmen und Tiefenerkundung. Die Selfie-Kamera nutzt einen 8MP-Sensor.

Moto G10
Die Rückseite des Moto G10 sieht cool aus. / © Motorola

Wie das G30 wird auch das Moto G10 als Single- und Dual-SIM-Variante angeboten, wobei letztere einen Hybrid-Slot zur Aufnahme von zwei SIM-Karten oder einer Kombination aus SIM-Karte und microSD-Karte nutzt. Die Akkukapazität des Moto G10 ist die gleiche wie die des G30: 5.000 mAh. Allerdings fehlt ihm die Unterstützung für 15-Watt-Schnellladung. Es behält jedoch die IP52-Einstufung des G30 für den Schutz vor Wasser.

Das Motorola G30 wird in Europa noch in diesem Monat zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 179,99 EUR für die 4GB/128GB-Variante verkauft. Es ist in den Farbvarianten Schwarz und Weiß erhältlich. Die 6-GB-Variante des Handys wird für 189,99 EUR verkauft werden. Das Moto G10 gibt es auch in einer 64-GB- und 128-GB-Variante (beide mit 4 GB RAM). Der Preis für die 64-GB-Variante beginnt bei 149,99 Euro in Deutschland und wird voraussichtlich auch in anderen europäischen Ländern in etwa so viel kosten. Dieses Telefon wird ebenfalls noch in diesem Monat in den Handel kommen.

Was denkt Ihr über Motorolas neueste Einsteigerklasse für 2021? Denkt Ihr, dass diese Geräte das Zeug dazu haben, andere Smartphones in der Preisklasse unter 200 Euro wie das Realme 7i und das Poco M3 herauszufordern? Lasst es uns wissen. Wir werden einen detaillierten Blick auf diese beiden Handsets werfen, sobald wir in den kommenden Tagen unsere Testgeräte in Händen halten.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sascha M. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Hört sich nach billigem Ramsch an


  • Karsten K. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    ich denke, dass Lenovo lieber bessere Displays statt Kameras verwenden sollte.