NextPit

Motorola Razr 2022: Launch-Event bereits am Dienstag

motorola razr 2022 launch 01
© Motorola

Die Lenovo-Tochter Motorola ist mit einer Legende zurück: dem Motorola Razr 2022. Bislang jedoch nur im Heimatland China, doch nach langem Warten scheint sich auch global – und hier speziell in Deutschland – Bewegung ins Spiel zu kommen. Denn ausgerechnet der deutsche Twitterkanal von Motorola gibt nun überraschend den globalen Launch-Termin bekannt, der bereits nächste Woche Dienstag ist.

  • Motorola Razr 2022 erscheint global am 23.Oktober
  • Motorola Deutschland gab den Termin bekannt
  • Uhrzeit ist nach wie vor unbekannt

Motorola Razr 2022 erscheint endlich global am 23. Oktober

Das Motorola RAZR ist unter den Klapphandys eine Legende und gilt als eines der am meistverkauften Mobiltelefone weltweit. Im Jahr 2004 startete das RAZR V3 als eines der dünnsten Handys und wird bis heute als Foldable mit Android-Betriebssystem gefertigt. Doch der Start des Motorola RAZR 3, beziehungsweise Razr 2022 wie es nun final heißt, war alles andere als harmonisch. Eigentlich sollte das Klapp-Foldable gemeinsam mit dem Moto X30 am 2. August in China präsentiert werden. Ohne Angaben von Gründen wurde die Präsentation gecancelt. Man vermutet, der Besuch der US-Demokratin Nancy Pelosi in Taipeh sei Schuld daran. Am Ende wurde die Vorstellung auf Mitte August verschoben. Hierzulande hatten wir lange Zeit den 8. September für einen globalen Release im Verdacht, doch die Lenovo-Tochter präsentierte "nur" drei Motorola-Edge-30-Modelle. Nach wie vor kein Motorola Razr 2022 in Sicht. 

Denn seit gestern wirbt ausgerechnet der deutsche Twitterkanal von Motorola damit, "neue Möglichkeiten zu entdecken". Dazu ein kleines Teaser-Video, welches auf das "überarbeitete Scharnier" des Motorola Razr 2022 hinweist, welches "in jedem Winkel gut stehen" soll. Und eben ein Datum, welches Dienstag, den 25. Oktober bekannt gibt. Also der offizielle und somit globale Launch-Termin des legendären Klapp-Foldables.

Sofern der Konzern nicht in letzter Sekunde etwas an dem Foldable geändert hat, sind uns die technischen Daten aufgrund des in China erhältlichen Modells bereits bekannt. So erwarten wir innen ein 6,7 Zoll großes faltbares pOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+). Wie bei dem von uns getesteten Motorola Edge 30 Ultra, beträgt die Bildwiederholrate 144 Hertz. Die oben mittig positionierte Punch-Hole-Kamera bietet eine Auflösung von 32 Megapixel (f/2.45). Das Außendisplay besitzt eine Diagonale von 2,7 Zoll und eine Auflösung von 800 x 573 Pixel. Direkt darunter eine Dual-Kamera mit einer 50-Megapixel-Primär- und einer 13-Megapixel-Weitwinkel-Kamera.

Moto Razr 2022 auf einem Pressebild.
Das Razr 2022 bekommt ein recht großes Außendisplay. / © Motorola

Als Antrieb dient auch hier ein Snapdragon 8+ Gen 1, welcher in China von wahlweise 8/128, 8/256 oder sogar von 12 GB LPDDR5 RAM und 512 GB internen UFS-3.1-Programmspeicher begleitet wird. Der Akku bietet eine Kapazität von 3.500 mAh und wird von einem mitgelieferten 30-Watt-Netzteil geladen. Die wiederaufladbare Batterie könnte sich unter Umständen als Nachteil gegenüber dem Samsung Galaxy Z Flip 4 herausstellen, welche mit 3.700 mAh dieses Jahr etwas mehr Energie bietet.

Bei uns wird das Motorola Razr 2022 wohl etwas teurer

In China ist das Motorola Razr 2022 für 5.999 Yuan in den Verkauf gestartet. Das wären nach aktuellem Kurs umgerechnet knapp 840 Euro. Dabei wird es wohl hierzulande nicht bleiben, aber vermutlich kann man einen Preis unter 1.000 Euro bieten und so Samsung am Ende doch noch ein Schnippchen schlagen. Denn das Samsung Galaxy Z Flip 4 startet mit 8/128 GB bei 1.099 Euro. Wir werden sehen – bis Dienstag ist es ja nicht mehr lang.

Was haltet Ihr von dem Motorola Razr 2022? Hat es das Zeug ein echter Konkurrent zum Samsung Galaxy Z Flip 4 zu werden? Was sagt Ihr generell zu dem Formfaktor?

Quelle: Motorola

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    😊 da freue ich mich schon drauf. Ich dachte schon, da kommt nichts mehr. Müssten jetzt noch die Updates stimmen hoffentlich. Beim Razr 2019 und 5G war’s ja grottig schlecht.