NextPit

Samsung Galaxy S21 Ultra: Der optionale S Pen zeigt sich bereits

Samsung Galaxy S21 Ultra: Der optionale S Pen zeigt sich bereits

Die Präsentation der Galaxy-S21-Reihe von Samsung steht ins Haus – am 14. Januar ist es soweit. Noch bevor die Südkoreaner ihre neuen Flaggschiffe enthüllen, können wir aber bereits heute einen ersten Blick auf den S Pen werfen, den es erstmals optional zu kaufen geben wird. Der Stift wird also separat zu erwerben sein, ebenso wie die passende Hülle, die Platz für den S Pen mitbringt. 

Sonderlich spektakulär sieht der neue Stylus allerdings nicht aus, was im Grunde aber auch nicht zu erwarten war, aber immerhin gibt es zu den Bildern auch ein paar neue Infos. So wird der S Pen voraussichtlich für 40 Euro zu haben sein, wobei die Frage im Raum steht, ob Samsung das neue Galaxy S21 Ultra direkt Bundles anbieten wird, in denen neben dem Smartphone auch der Stift und die passende Hülle enthalten sind. Die Hüllen – Kunststoff-Cover und ein Klapp-Cover – selbst bieten konsequenterweise Raum für die Unterbringung des Stifts und fallen damit etwas größer aus. 

Aktuell stehen die Zeichen zudem sehr gut, dass der S Pen ganz ähnlich funktionieren wird, wie Ihr es beim Galaxy Note gewohnt seid. Das bedeutet, Ihr könnt sowohl aufs Ende des Stifts tippen, als auch Gesten nutzen, um den Pen beispielweise als Fernauslöser beim Fotografieren oder als Lautstärkeregelung zu nutzen oder durch Folien bei Eurer nächsten Präsentation zu blättern. Ob der S Pen weitere neue Tricks beherrschen wird, welche Cover es zu welchem Preis geben wird, all das erfahren wir dann am 14. Januar. Denn dann wird Samsung uns bei seinem Unpacked-Event all seine Neuheiten präsentieren. Vielleicht gibt es dann ja auch schon einen Fingerzeig zur Zukunft des Galaxy Note. 

Galaxy Note obsolet?

Denn schließlich verdichten sich langsam aber sicher die Anzeichen, dass das Ende der Galaxy-Note-Reihe eingeläutet wird. Schon im letzten Jahr waren das Galaxy S20 Ultra und das letztjährige Note kaum voneinander zu unterscheiden und wenn künftig der S Pen auch nicht mehr als Alleinstellungsmerkmal taugt, wird das Galaxy Note obsolet. Ob und wie lange Samsung die Note-Reihe noch fortführen wird, hat das Unternehmen noch nicht kommuniziert.

Einen validen Punkt haben die Verfechter der Note-Serie allerdings auch in Zukunft noch: Die Unterbringung im Smartphone selbst ist im Vergleich zu magnetischen Lösungen, wie Samsung sie schon seit dem Galaxy Tab S6 anbietet, deutlich sicherer. Wer leicht zu verlierendes Zubehör also tatsächlich gerne verschusselt, der wird dem Note in Zukunft womöglich hinterhertrauern.

Weitere News auf NextPit

Quelle: WinFuture.de

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • rolli.k vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn das womöglich so käme, wie hier befürchtet wird, wird mich mein Note 9 noch durch das Jahr 2021 begleiten. Ich möchte ungern auf meinen S-Pen verzichten. 😒😒


  •   4
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich warte schon auf das erste Samsung Gerät: Samsung Galaxy Tab Note S27+ (FE)
    Aber Spaß bei Seite, wieso Samsung die Note-Reihe einstampfen möchte - wird mir irgendwie nicht klar.
    Nach meiner Meinung nach, hat Samsung Schritt für Schritt an der Qualität und im Preis-Leistungs-Verhältnis stark nach gelassen.


  • Marc-Oliver Schmidt vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Womöglich muss der Stift auch gar nicht geladen werden. Der Pen meines S6 lite Tabs muss ja auc h nicht geladen werden und funktioniert tadellos.

    Ansonsten ist die 21-Serie wirklich zum heulen. Sie ist extrem abgespeckt. Es gibt keinen Klinkenanschluss, kein SD-Kartenslot, eine Plastikrückseite (beim S21) und eine reduzierte Auflösung (FHDplus, beim S21 und S21+).


    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Der S Pen hat seit dem Note9 zwei Anwendungen, nicht mehr nur eine. Natürlich kann der S Pen normal ohne Akku betrieben werden. Das ist nichts neues und seit dem ersten Note so. Mit dem Note9 kam aber Funktionalität dazu, die einen Akku im Stift voraussetzt, da das vom Display erzeugte Feld den Stift nur wenige Zentimeter über dem Display mit Strom versorgen kann.
      Und ehrlich gesagt hat der S Pen abseits davon seit dem kaum bis keine neuen Funktionen bekommen. Mit dieser Meh-Lösung beim S21 Ultra würde man den S Pen in Sachen Funktionalität also gut 3 Jahre in die Vergangenheit schicken. Fortschritt geht da echt anders.


  • Stan Lee vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Versteh nicht wie Samsung eines seiner beliebtesten Geräte ,bei den Samsung Leute, so kaputt macht, streichen wird. Dann mit dem Netz Teil, erst unternehmen auf Schippe nehmen aber dann nachziehen auch wenn man dieses Jahr nochmal wählen darf.
    Samsung ist damit sehr viele Schritte zurück, denke nächstes Jahr hat Apple nochmal mehr Zulauf. Viele sind ja nur deswegen bei Samsung geblieben.
    Mein Kumpel sagt wenn kein Note dann iPhone 13 pro Max, er wird dann sofort wechseln wenn 120hz bei Apple 😂


    • M.E.0815 vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Was schon alleine wegen der Akkulaufzeit sowie der Updatepolitik genau der richtige Schritt wäre. Mein derzeitiges Lieblingsdesign ist das des Note 20 Ultra 5G in schwarz. Optisch ein sehr geiles Gerät. Jedoch handelt es sich bei den inneren Werten (selbst im Vergleich mit einem Iphone 11 Pro Max) gefühlt um leider eine Mogelpackung.
      Sehr traurig aber wahr.


      • Stan Lee vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Den Akku kritisieren auch einige in meinem Umfeld. Kann dazu nur sagen wenn das Samsung Gerät mit voller Belastung rennt müssen sie weit vor mir an den strom


  •   28
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Das war abzusehen und Samsung hat das im Grunde selber so hingeführt. Die S Plus/Ultra Reihe wurde in den letzten Jahren immer wieder Note ohne Stift genannt. Weil sich Note und die großen der S Reihe auch sonst nicht wirklich unterschieden haben. Das Note ist nun mal trotz aller Qualitäten ein Nischenprodukt und nur ein kleiner Teil der Käufer nutzt es wirklich nur wegen dem S pen.


  • René H. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Das hört sich nicht gut an. Der S-Pen für den man zwingend ein Cover benötigt ist ein Rückschritt. Denn wer kein Cover will, so wie ich, dem wird der S-Pen schnell kaputtgehen wenn er lose in der Tasche liegt/steckt. Hoffentlich gibt es bald mal einen alternativen Hersteller der auch ein "Note" rausbringt.


    • guido f. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      absolut deiner meinung, samsung note mit s pen im gerät, sonst wäre es nie eine kaufoption gewesen!!! DAS war der grund


    •   28
      Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      @René H. Kann ich mir nicht vorstellen. Das Note von Samsung gibt es jetzt schon über 9 Jahre, und trotzdem hat kein Hersteller bis jetzt einen ernst zu nehmenden Versuch gewagt ein Gerät zu bringen das dem Note von Samsung ebenbürtig ist. LG hatte da mal was, und ein paar Exoten hatten es auch mal (einmalig) versucht. Gerade beim Smartphone, wo doch sofort jeder von jedem einen Trend kopiert hat es der Trend mit dem s pen leider nicht auf andere Hersteller geschafft.


      • René H. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        <<< und trotzdem hat kein Hersteller bis jetzt einen ernst zu nehmenden Versuch gewagt >>>
        Microsoft hat es versucht, aber bis heute nicht rausgebracht (Surface-Phone). Microsoft wäre/ist m.E. eine ernstzunehmende Konkurrenz.


    • Tenten vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Der Smartphonenutzer musste sich doch bereits etliche Rückschritte schönreden (fest verbauter Akku, Glasrückseiten, Wegfall der Klinke, Wegfall der SD-Karte, etc.). Das wird diesmal sicher auch gelingen.


      • Müli vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Ein Wegfall von Klinke, der fest verbaute Akku, kein Netzteil aber auch der Keramik Rücken spielen bei mir nicht so eine Rolle, nutze ich doch ein Case und True Wireless Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer. Das Netzteil zu streichen finde ich schon etwas armselig, nutze aber schon lange Alternative Lösungen. Alle Veränderungen an den neuen S-Modellen spricht aber nicht gerade für den Anspruch Samsungs den Kunden an die erste Stelle zu setzen!

        Eine 'Aufrüstung' durch einen Plastik-Rücken mindert aber schon die Wertigkeit.

        Der vermeintliche Wegfall des SD-Karten Slots (wie auf einigen Seiten zu lesen ist) wäre für mich persönlich aber das absolute K. O. Kriterium. Schon das S20 Ultra war auf Grund des gewählten SoC für mich der Grund, beim S10+ zu bleiben. Sollte aber die Performance meines Gerätes unter Android 11 nicht mehr gegeben sein, müsste ich mich nach einem anderen Gerät umsehen. Ein iPhone wäre das aber ganz sicher nicht!


      • Stan Lee vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Ich finde auch ,Samsung baut totalen Müll wenn es so kommt. Das mit dem Netzteil,klar hat jeder eins daheim aber Datum geht es nicht. Sie nehmen Apple auf die Schippe u 2j später machen sie es nach. Der Schuss geht sowas von nach hinten los u zeigt nur wie Samsung tatsächlich ist. Denn nächstes Jahr wird man nicht wählen können. Das mussten sie dieses Jahr so machen um ihr Gesicht nicht ganz bei Kunden zu verlieren

        Ich nutze zwar Apple u bin echt froh diesen Schritt damals gegangen zu sein aber mag die Samsung Geräte aber ihre Kunden Politik geht überhaupt nicht für mich
        Da kann man nur hoffen als als Kunde das Huawei wieder mit spielen darf wobei der ihre Politik nochmal um welten schlimmer wie Samsung..Samsung macht sich aber bald extrem lächerlich


      • Michael K. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Das sehe ich ganz anders. Marketing-Bla-Bla und selbst das Bashing gegen andere Hersteller interessieren mich überhaupt nicht. Mich interessiert nur die Gegenleistung, die ich für mein sauer verdientes Geld bekomme, also das Produkt, sein mitgeliefertes Zubehör und die Serviceleistungen um das Produkt.
        Wenn da ein zeitgemäßes leistungsstarkes Ladegerät fehlt, wird dieser Umstand eben in den Vergleich mit anderen Herstellern einbezogen, und kann das i-Pünktchen sein, das den Mitbewerber den Vergleich gewinnen lässt.
        Die Annahme, dass das Ladegerät jeder hat, ist überdies falsch, da es immer noch Erstkäufer gibt, die i.d.R. keines haben. Vielleicht haben 80% irgend eines, aber eben nicht jeder.


      • Stan Lee vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Du kannst dabei davon ableiten das das Kunden denken denen am arsch vorbei geht. Wäre kein Unternehmen dem ich geld geben würde.
        Aber jeder denkt da anders drüber


      • dieCrisa vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        "Du kannst dabei davon ableiten das das Kunden denken denen am arsch vorbei geht. " ... und ähnliche Sprüche ...

        Ach, die wollen mit aller Macht Miese machen? Selten so einen Schwachsinn gelesen.

        Apple hatte noch nie einen SD-Kartenslot - denen waren und sind die Kunden also schon immer am Allerwertesten vorbei gegangen?

        Mit der Logik baut man Verschwörungstheorien...

        Dann behaupte ich mal - dieser Logik folgend - dass man gegen Kundenwunsch produzieren muss und den Mist unglaublich teuer vertickern - dann wird man weltweit führend und badet im Gewinn.

        Ich lach mich schlapp.


      • Stan Lee vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Ich brauch keine sd u Apple eine der wenigen die auf ihre Kunden hören,nur mal nebenbei. Aber muss ja am Ende jeder selber wissen. Aber wenn sich eine Firma oder Unternehmen so lächerlich macht. Naja! War ja nicht böse..kannst kaufen was du möchtest

        Apple brachte alles was die Kunden wollten bis jetzt u Samsung streicht alles oder geht Schritte zurück u der Abschuss ist das Netzteil

        Jetzt kommt von dir aber kein 120hz..will es auch nicht wenn’s den Akku leer frisst wie bei all meinen Kollegen
        Die Hälfte Nutz es nicht mal oder immer Ladegeräte dabei. Mein 12pro Max hält gute 2tage wenn ich nicht 10szd Spiele


      • BartBart vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        @Müli
        Die S21 Modelle sind wegen dem Wegfall des SD-Slots für mich leider uninteressant und die restlichen einsparungen sind auch nicht so toll. Die Kunststoff Rückseite stört mich jetzt nich und geht nicht so schnell kaputt wie eine Glasrückseite.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!