NextPit

Smart-Home-Umfrage bestätigt: NextPit-Community ist besonders smart!

Update: Auswertung der Umfrage!
androidpit google nest hub youtube
© NextPit

Wir wollten von der NextPit-Community wissen, wie es um Eure Smart-Homes bestellt ist. Gibt Alexa bei Euch den Ton an? Ist Eure Beleuchtung smart? Diese und viele Fragen mehr konnten wir in unserer Umfrage der Woche beantworten – hier ist unsere Auswertung! 

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Gleich vier Fragen haben wir an Euch gerichtet und jedes Mal ging es um Euer smartes Zuhause. Wir bedanken uns bei Euch allen für die Teilnahme und erfreuen uns an einem Bild, das ziemlich einheitlich über unsere drei verschiedenen Domains erscheint. Exemplarisch dafür steht die allererste Frage, bei der es lediglich darum ging, ob Ihr überhaupt schon ein smartes Device zuhause installiert habt. 

Wie Ihr auf dem Bild unten seht, ist die NextPit-Community genau so tech-affin, wie wir uns das gedacht haben: Mehr als 70 Prozent von Euch gaben an, dass Ihr zumindest ein Smart-Home-Device Euer eigen nennt. Dabei liegt Frankreich vorne mit 79 Prozent. Dahinter folgt die deutsche Community mit 72 Prozent und schließlich die englischsprachige Community mit 64 Prozent. 

Umfrage 2022 kw14 frage1
Ein sehr einheitliches Bild über alle Domains!  / © NextPit

Danach ging es um eine grobe Einteilung: Welche Arten von Smart-Home-Tech sind denn bei Euch am Start? Hier gab es zwar einige Abweichungen in der Ausprägung, aber dennoch waren auch hier die Tendenzen über alle drei Domains wieder sehr ähnlich. Wie Ihr in der folgenden Grafik sehen könnt, dominiert überall das Thema Beleuchtung. Die meisten von Euch sind also in diesem Bereich bereits tätig geworden.

Auch hier liegt Frankreich wieder vorne: Wie in Deutschland haben etwa vier von fünf Teilnehmer in Frankreich bereits smarte Beleuchtung im Haus und auch die COM-Community ist mit 70 Prozent nicht weiter hintendran. Danach folgt in Frankreich Überwachungstechnik, während es in Deutschland Kleingeräte sind. Großgeräte und Saugroboter sind auf allen unseren Seiten noch am Ende des Feldes platziert. 

Bemängelt wurde in Euren Kommentaren übrigens, dass es die Option "Keine" gar nicht gab. Es stellte sich nämlich heraus, dass einige von Euch jenseits des Smartphones überhaupt kein Interesse hat, sich Smart-Tech ins Haus zu holen. Da spielt das Thema Sicherheit auch eine Rolle, wie storm auf der englischen Seite beschreibt:

Die meisten dieser Dinge sind zu sehr von externen Servern abhängig, die unsicher und unnötig sind. Sie sollten in der Lage sein, direkt über mein Netzwerk mit meinem Gerät über die dortige App zu kommunizieren, ohne dass ein Heimserver dazwischengeschaltet ist und meine Daten auf unsichere Weise sammelt und speichert. Oder sie sollten das Internet unabhängig vom Heimserver nutzen können, wie z. B. E-Mail- oder Webtraffic.

Umfrage 2022 kw14 frage2
Der NextPit-Community geht ein (smartes) Licht auf. ! / © NextPit

Blick nach vorne: Welche Smart-Home-Technik interessiert Euch, was schafft Ihr Euch an?

In den letzten beiden Fragen haben wir eher in die Zukunft geblickt: Was interessiert Euch, was holt Ihr Euch ins Haus aus diesem Technik-Bereich. Spannend finde ich hier den Blick auf die deutsche Seite: Zwar wollen 39 Prozent von Euch Ihr Smart-Home upgraden, mit 38 Prozent planen aber fast ebenso viele nichts in der Richtung. Hier seid Ihr in der COM- und FR-Community deutlich fortschrittlicher: 56 Prozent (COM) bzw. 55 Prozent (FR) von Euch wollen im Bereich Smart-Home upgraden. Auch dazu haben wir eine Grafik:

Umfrage 2022 kw14 frage3
Deutschland zeigt sich schüchtern in diesem Punkt. / © NextPit

In unserer deutschen Community haben sich gleich mehrere von Euch (Zum Beispiel Tobias G., Michael B. und Olaf Gutrun zu Wort gemeldet, die das Smart-Home schon sehr eifrig nutzen. Besten Dank für Eure ausführlichen Kommentare zum Thema!

Zum Schluss schließlich sind wir tiefer eingetaucht und wollten wissen, welcher Bereich dieser Technologie Euch am meisten interessiert. Mehrere Antwortoptionen gleichzeitig waren dabei möglich. Vorne war auch hier erneut das Thema Beleuchtung. Auch, wenn die englischsprachige Domain mit 50 Prozent hinterherhinkt, reißen es DE (69 Prozent) und Frankreich 67 Prozent) raus. Beleuchtung sollten wir demnach auch hier auf NextPit mehr in den Fokus nehmen, wenn es nach Euch geht. 

Ähnlich groß ist auch Eure Begeisterung für Smart Entertainment. Aber auch smarte Netzwerktechnik und smarte Überwachung habt Ihr ziemlich weit oben auf dem Zettel, wenn es ums Smart-Home geht. Persönlich hätte ich ehrlich gesagt mit mehr Interesse an smarten Reinigungsprodukten gerechnet, weil ich es zumindest in meinem Bekanntenkreis stärker wahrnehme. 

Umfrage 2022 kw14 frage4
Entertainment steht bei der COM-Community ganz oben!  / © NextPit

Ursprünglicher Artikel

Aktiviert Ihr Euer Licht mit Alexa oder mit einem herkömmlichen Schalter? Saugt Ihr noch manuell oder habt Ihr einen Saugroboter? Lauft Ihr noch zum Briefkasten oder macht das schon der Xiaomi Cyberdog? In unserer neuesten Umfrage wollen wir wissen, wie smart Euer Zuhause ist. Gleichzeitig könnt Ihr uns verraten, was Euch beim Thema Smart-Home interessiert!

Das Thema Smart-Living ist in der NextPit-Redaktion ziemlich unterschiedlich stark vertreten. Während Camila Ihre Wohnung wie Der Zauberlehrling von Goethe über Sprachbefehle steuern kann, besitze ich nicht einmal einen Smart-Speaker. Selbst unter Nerds ist das Interesse am Thema Smart-Home ganz unterschiedlich und daher wollen wir wissen, wie Ihr dazu steht.

Denn unsere News über den neuen Xiaomi-E-Scooter und über die Govee Glide Hexa Smart Panels wurden in der vergangen Woche heiß diskutiert. Darauf wollen wir natürlich eingehen und uns zukünftig auch an Euren Interessen richten. In Anlehnung an unsere Anfrage aus 2017 fragen wir daher zuerst: Wie smart ist Euer Zuhause?

Wie smart ist Euer Zuhause?

Starten wir mit der ersten Frage, die Eric damals an Euch gerichtet hat. Dabei geht es darum, ob Ihr ein Smart-Home-Gerät besitzt. Gemeint sind Smart-Speaker, smarte Lampen, intelligente Lichtschalter und weitere IoT-Geräte.

Habt Ihr ein Smart-Home-Gerät?
Ergebnisse anzeigen

Eure Beweggründe interessieren uns in diesem Jahr weniger – diskutiert aber gerne in den Kommentaren über Zu- oder Abneigung zum Thema. Stattdessen möchte ich die Frage wiederholen, welche Arten von Smart-Home-Devices Ihr besitzt.

Welche Art Smart-Home-Device nutzt Ihr?
Ergebnisse anzeigen

Auch wenn ich Erics Unterscheidung zwischen Groß- und Kleingeräten nicht ganz nachvollziehen kann, möchte ich die Fragen aus 2017 aus Gründen der Vergleichbarkeit übernehmen. Hinzu kommt eine weitere Frage, die ich Euch im Jahr 2022 stellen möchte.

Plant Ihr, Euer Smart-Home upzugraden?
Ergebnisse anzeigen

Was interessiert Euch beim Thema Smart-Home?

Habt Ihr bei der letzten Umfrage für "Ja" gestimmt, könnt Ihr in dieser Umfrage noch weiter mit abstimmen. Denn natürlich wollen wir Eure Interessen bei unserer Berichterstattung in der Zukunft mit einbeziehen. Hakt also gerne an, welche Smart-Home-Themen Ihr spannend findet.

Was interessiert Euch beim Thema Smart-Home?
Ergebnisse anzeigen

Da meine Umfrage schon ziemlich komplex ist, leite ich für weitere Diskussionen direkt in die Kommentare um. Teilt mir Euren aktuellen Smart-Home-Stand mit und verratet mir Eure Interessensgebiete im Detail. Ich hoffe zudem, bei meiner Frage nach Euren Interessen keine Gebiete vergessen zu haben.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hey Team, kurz zur Auswertung der Umfragen: Ich persönlich würde lieber über Themen lesen, die ich eben noch nicht selbst nutze (und im besten Fall meinen Weg dazu gefunden habe). Stattdessen würde ich liebend gerne über das lesen, was ich noch nicht habe, aber dafür plane anzuschaffen.

    tl;dr: Mich interessieren gerade die Reinigung, Garten & Co anstatt die Beleuchtung :)


  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wir haben hier KNX verbaut, das sich aktuell mit Hue Stripes und ein paar derer Leuchten (haben DALI lediglich vorbereitet, aber nutzen solche Lampen nicht) verbündet hat. Läuft über einen Server im Schaltschrank, der einige der bekannten Marken unterstützt und ins KNX einbindet. Hue, Netatmo, Sonos, Sprachsteuerung, IP-Kameras etc.

    Alle (auch dimmbare) Leuchten, viele (im Zweifel selbst wechselbare) Steckdosen, Rollos, FBH, Strom im Garten / Geräteschuppen, Fenster- und Türkontakte, Temperatursensoren, Präsenzmelder bis hin zu den vernetzen Rauchmeldern, die mir im Fall der Fälle gleich eine Mail schicken, steuern hier einiges bzw. lassen sich steuern. Szenen, Routinen und Co sind echt super und lassen sich auch auf normale Schalter legen.
    Zu dem Server im Schaltschrank wird sich ggf. bei Gelegenheit noch ein Raspi zu Testzwecken gesellen, um mittels NodeRed noch etwas elegantere Steuerungen zu realisieren. Hauptaugenmerk bleibt jedoch bei KNX-Geräten.
    ETS6 reicht bei weit unter 64 Geräten in der Home-Version glücklicher Weise.

    Bei Alexa-Ausfall, WLAN-Problemem oder Internetausfall ist das Wichtigste noch über die "normalen" Schalter steuerbar.

    Gedanklich sind noch so Sachen in Planung, wie die Türklingel an einen Binäreingang hängen, eine Wetterstation auf dem Dach, IP-Kameras, Staubsaug- und Mähroboter, Gartenbewässerung und evtl. eine PV-Anlage ins System zu bringen.


  • Michael B. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    DS Haus ist komplett mit Hue und 'ner Bridge ausgestattet; Licht ein und ausschalten von Unterwegs oder geplante Routinen sind für uns Features, die wir nicht mehr missen wollen.

    Garten, Terrasse, Waschkeller (intelligenter Wasserstandsmelder) und Eingangsbereiche sind mit HIKVision/Ezviz Secure-Produkten abgesichert.

    Das Einzige, was bei uns nichts mit "Sicherheit" zu tun hat, ist unsere Garmin Index S2 Waage, die mit den fenix-Uhren und Connect gekoppelt ist.

    Eigentlich ganz schön viel smarter Kram, den ich vor wenigen Jahren noch so ziemlich verteufelt habe.... 😁


  • Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Habe komplett umgerüstet auf Smart Home Licht, via Wlan und Bt.

    Kosten auch nix mehr die Birnen, kann mittlerweile ganze Lichtstimmungen erschaffen.

    Wirklich smart finde ich es aber nicht, zwar kann Smarthings, google und auch andere Apps meine Leuchten steuern, oftmals war es aber unpraktisch.

    Werde von Smsrtphone Steuerung auf Fernbedienungs steuerung wechseln, das ist besser.

    Ist manchmal einfach schöner ohne handy, einfach mit knöpfen. Eine Fernbedienung kann so die ganze Wohnung Steuern.

    Teuer muss es auch nicht sein, habe 3€ pro birne bezahlt und die sind richtig gut.

    Die teuren 3 Jahre alten Phillips beim Kumpel sind schlechter.

    E Scooter hängt auch an einer Wifi Steckdose, ist besser für die Akkus wenn der Roller auf 70% herum steht, es praktisch dann den Ladevorgang starten zu können auch wenn man noch nicht Zuhause ist und frisch angeladen hat der Roller mehr Reichweite.



    Auch erwähnen muss ich aber auch den Ärger z.b wenn auf einmal das ganze Lichtnetzwerk weg ist, alle leuchten blinken und man alles inklusive licht szenen neu machen kann ):

    So smart ist das ganze dann nicht mehr wenn man im besoffenen Kopf in einer stroboskopblitz Wohnung ist und man die Leuchten für normales Licht erstmal wieder irgendwie ins Netzwerk bekommen muss.


    • Al Bundy II. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Kann persönlich für so einen Anwendungsfall die Lampen, Leuchtmittel etc. von LEDvance empfehlen, die sind auch als WiFi-Variante recht preisgünstig und lassen sich einfach ins Smart Home (Google, Alexa, Homekit) einbinden und somit per Smartphone als auch gleichzeitig per Fernbedienung oder Schalter (blinken auch nicht bei mal nicht vorhandenem Internet) steuern.

      Ansonsten sind die ZigBee-Sachen vielleicht was für dich, die sollen ja auch ohne bestehende WLAN-Verbindung problemlos funktionieren. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen.


  • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Für mich gibt es noch immer keinen Anwendungszweck.


  • Al Bundy II. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hab das Haus meiner Eltern etwas mit ,,Smart Home" ausgerüstet, aber nur im kleinen Rahmen (Beleuchtung, Kameras, Steckdosen). Hauptsächlich aus Gründen der Praktikabilität, da vorher schier unzähligen Schrankbeleuchtungen etc. von Hand über ziemlich billig wirkende alte Schalter mit einem Anschlusskabel hinterm Schrank ein- und ausgeschaltet werden musste. Sie wollten auch dimmbare Lampen und da jedes Mal mit diesen 10 Cent-Fernbedienungen rumzufummeln ist auch nicht das Wahre. Außerdem weil sie die Möglichkeit schätzen, auch mal im Urlaub sehen zu können ,,ob daheim alles in Ordnung ist".


    • DanielN7 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Das mit dem Urlaub ist eine super Sache. Würde mich auch interessieren, aber wo hört es dann auf, bei der Überwachung der Frau mit dem Briefträger :-) auch kann das System natürlich gehackt werden, lieber nicht.


      • Al Bundy II. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Naja, die Außenkameras (Garten, Garage, Zufahrt) sind jetzt kein großes Geheimnis und die Innenkameras besitzen manuelle "Blenden" quasi, die sind eigentlich auch nur in Betrieb, wenn sie tatsächlich länger als einen Tag nicht zuhause sind, ist natürlich immer bisschen Firlefanz aber für sie ganz praktikabel.


  • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Smart Home ist ein sehr weiter Begriff. Jeder sollte für sich entscheiden dürfen (ohne dumme Kommentare von anderen) was er gerne hätte oder was eben nicht.


  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Warum steht bei der Frage :Was interessiert euch beim Thema Smart Home nicht gar nichts? Wäre nämlich meine Antwort gewesen !


  • DanielN7 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich bin Anfang 40, aber irgendwie interessiert mich dieses ganze SmartZeugs überhaupt nicht - außer das SmartPhone. Aber sonst sehe ich keinen Grund, keinen Anreiz für all das Zeug. Im Gegenteil, je weniger Smart um so besser. Das gilt auch fürs Auto - lieber Buttons und Drehregler, Zündschlüssel und Handbremse :-) das macht mehr Spaß.


    • Mischmasch vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Wir haben mehrere smarte Steckdosen und smarte Lampen. Viel mehr will ich auch nicht haben.
      Unsere Spülmaschine ist auch smart. Aber was nützt es mir, wenn ich die Maschine mit dem Handy von überall einschalten kann? Einräumen geht nicht per App. Das Waschmittel muss auch händisch nachgeladen werden.
      Die Steckdosen schalten mehrere Lampen immer 10 Minuten vor Sonnenuntergang ein. Das ist schon nett. Die Ladegeräte für die Handys werden auch nachts automatisch an und aus geschaltet.


      • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Das mit den Steckdosen geht auch per Zeitschaltuhr. 😉 Aber immer einschalten lassen? Auch wenn keiner zuhause ist?


      • DanielN7 vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Das geht auch mit Zeitschaltuhren bzw. Steckerleisten mit Schalter - ist aber natürlich nicht smart/cool :-)
        Die Spühlmaschine von meinem Kollegen schreibt auch ins Büro eine Nachricht, dass sie fertig ist. Äh ja gut :-)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!