Xiaomis Live-Stream im Recap: So teuer ist das Mi 11 Ultra in Deutschland

Xiaomis Live-Stream im Recap: So teuer ist das Mi 11 Ultra in Deutschland

Unter dem Motto "Vollendung" hat Xiaomi gestern, am 11. Mai 2021, eine Deutschlandpremiere gefeiert. Denn endlich ist der deutsche Preis des Mi 11 Ultra bekannt, das ab dem 20. Mai in den Handel kommt. Darüber hinaus bekamen auch das Mi 11i und das Redmi Note 5G ein Preisschild.

  • Xiaomi Mi 11 Ultra startet ab dem 20. Mai bei 1.199 €
  • Mi 11i kommt am 12. Mai für 649,90 €
  • Redmi Note 10 5G kostet ab 229,90 € und das Note 10S 249,90 €
iPhone13

Im Vorfeld von Xiaomis Live-Stream war schon recht klar, welche Produkte der Hersteller vorstellen könnte. Denn schließlich ist es erst knapp einen Monat her, dass Xiaomis Mega-Event stattfand. Damals stellte Xiaomi-CEO Lei Jun unter anderem das Mi 11 Ultra, das Mi Mix Fold und das Mi 11i vor.

Während wir auf einen Deutschlandstart des Foldables leider noch warten müssen, hat nun zumindest das Mi 11 Ultra einen deutschen Verkaufsstart. In unserem Test stieß das Mi 11 Ultra auf reges Interesse und nun könnt Ihr ab dem 20. Mai für 1.199 Euro zuschlagen. Im Vertrag gibt's das Smartphone bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2.

Weitere Xiaomi-Phones bekommen Preisschild

Neben dem neuen Flaggschiff gab es im Live-Stream auch Handys für kleinere Geldbeutel. Ein interessantes Preis-Leistungs-Paket könnte das Mi 11i sein, das für 649,90 Euro unter anderem einen Snapdragon 888 und eine Kamera mit 108 Megapixeln bietet. Ausführliche Infos zum Mi 11i lest Ihr auf unserer Übersichtsseite samt Datenblatt.

Mi 11 I 5G 2 small
Wollt Ihr auch so supercool aussehen? Dann schaut Euch das Mi 11i einmal an! / © Xiaomi

Neben den eigenen Geräten stellte Xiaomi auch Modelle seiner Untermarke Redmi vor. Das Redmi Note 10 5G bringt einen MediaTek Dimensity 700 und ein Display mit 90 Hertz zu einem Preis ab 229,90 €. Ab dem 11. Mai zahlt Ihr diesen Preis für die 64GB-Version – für nur 20 Euro mehr könnt Ihr Euch das Upgrade auf 128 Gigabyte leisten.

Ebenfalls ab dem 11. Mai könnt Ihr das Redmi Note 10S erstehen, das es mit 64 GB Speicherplatz für 249,90 Euro gibt. Hier kostet das Upgrade allerdings 30 Euro und für 128 GB zahlt Ihr somit 279,90 Euro. Der Vollständigkeit halber möchte ich noch kurz anschneiden, dass Xiaomis Mi TV P1-Serie an Fernsehern nach Deutschland kommt. Die Preise starten ab 229 Euro für 32 Zoll und reichen bis 699 Euro für 50 Zoll. Mehr Infos findet Ihr schon bald direkt bei Xiaomi.

Nun haben die aktuellen Xiaomi-Smartphones endlich ein Preisschild für Deutschland bekommen? Findet Ihr die Kosten angemessen?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ehrlich gesagt, habe ich, als das mit den Fernsehern los ging, weiter geklickt und dann nichts relevantes gefunden.

    Bei mir sind keine Informationen hängen geblieben, die es mir ermöglichen würden, das Gerät zu beurteilen.

    Was man aber natürlich weiß, ist, dass solche Filmchen über den Preis vom Kunden refinanziert werden müssen. Und die Preise sind schon heftig.


  • Conjo Man vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ja, die Preise sind für deren Handys im obersten Preissegment angekommen.

    Aber was erhält man dafür im Gegenzug? Das Beste an Hardware was größtenteils möglich ist und eine Top Verarbeitung.

    Ist da jetzt der Herstellername und sein sonstiges Portfolio von Bedeutung? Nein

    Für mich persönlich ist es legitim diesen Preis als UVP anzusetzen.
    Also entweder man ist bereit es bezahlen zu wollen oder lässt es bleiben. Sich darüber negativ auszulassen, zeigt daher lediglich dass hier bei vielen der Hersteller im Fokus ist und nicht das Handy selbst.


  • Kai T. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hmm also das Mi 11 Ultra & Deutsche Telekom... Zumindest auf deren Homepage ist nix darüber zu lesen.


  • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ein Xiaomi für 1200€ das hätte ich mir nie träumen lassen 🤷‍♂️


    • Tenten vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Aber das war doch nur eine Frage der Zeit. Wäre ja nicht der erste Hersteller, der mit guten Geräten zum günstigen Preis startet und dann seine Preise dem Markt anpasst. Das war bei Huawei so und auch bei One Plus. Kein Hersteller lässt Geld liegen. Und kein Hersteller ist der noble Samariter, der top Hardware zum Schleuderpreis verkauft, nur damit es sich jeder leisten kann.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Und dennoch war es von Anfang an klar. Hab das schon vor Jahren gesagt, aber da wurde mir dann immer wieder entgegen geworfen, dass Xiaomi doch gesagt hat, immer nur 5% Gewinn machen zu wollen.
      Ist halt Quatsch gewesen. Sobald der Marktanteil stimmt, werden die Preise angezogen.


      • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Klar, nach gut 10 Jahren ist das auch durchaus angebracht, oder? Irgendwann muss man auch mal an den Gewinn denken, zumal es ja immernoch sehr viele gute günstige Xiaomis gibt :)


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        nach zehn Jahren? Diese Diskussionen sind noch keine 2 Jahre alt und fanden unter anderem auch hier statt und jedes mal wurde mir entgegen geworfen, dass Xiaomi nur 5% Gewinn machen will und die Geräte deshalb definitiv nicht so teuer werden, wie die von Samsung, Apple etc.


      • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Die Diskussion mag nur 2 Jahre alt sein aber Xiaomi gibt es schon deutlich länger, eben seit gut 10 Jahren. Die waren schon immer ziemlich günstig und in letzter Zeit qualitativ auf einem guten Weg, auch wenn die Software nicht jedem gefällt und hin und wieder Probleme macht


      • Antiappler vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        "dass Xiaomi doch gesagt hat, immer nur 5% Gewinn machen zu wollen."

        Ist das eine Mischkalkulation oder gilt das pro verkauftem Artikel?

        Und die Preise, die Apple mittlerweile verlangt, hätte ich mir vor einigen Jahren auch nicht vorstellen können.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!