NextPit

Das iPhone-SE-Prinzip wäre in der Android-Welt undenkbar

AndroidPIT iPhone SE android
© NextPit

Das iPhone SE 2020 gilt gemeinhin als Nonplusultra in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis. So mancher nennt es den "Flaggschiff-Killer von Apple" und verspottet dabei OnePlus. Denn jener chinesische Hersteller sowie auch Xiaomi, die einst diese Nische besetzt hatten, haben diese nun aufgegeben. Diese wird zwar nun weiterhin von Android-Smartphones ausgefüllt, aber eben nicht so erfolgreich wie es das iPhone SE tut.

Die neue Preisgestaltung bei Apple ist umso interessanter, wenn man sie im Kontext von Cupertinos üblicher Produktstrategie betrachtet. 2020 ist das Jahr gekommen, in dem Apple die Preise aller im vorherigen Jahr erschienenen OnePlus-Smartphones unterbietet. Trotzdem glaube nicht, dass das iPhone SE 2020 ein echter Flaggschiff-Killer ist.

Das iPhone SE ist günstiger, wobei es sich manche High-End-Elemente beibehält; in erster Linie sind das der Bionic A13-Chipsatz, die drahtlose Aufladung und eine IP67-Zertifizierung. Doch dies allein macht das iPhone SE noch nicht zu einem Flaggschiff-Killer wie einstige OnePlus- aber insbesondere Xiaomi-Geräte. Das kleine iPhone soll schließlich nicht den In-House-Konkurrenten iPhone 11 kannibalisieren.

Einige Zugeständnisse, die ein iPhone SE von seinen Käufern abverlangt, wären in der Android-Welt gar unverzeihlich. Würde Samsung im Jahr 2020 ein ähnliches Konzept vorstellen, käme das weder bei Fans noch in der Presse gut an. Doch wieso sind wir Apple gegenüber so milde gestimmt?

Ein iPhone SE auf Android-Basis wäre undenkbar

Apples oft als Flaggschiff-Killer bezeichnetes iPhone SE wird zu einem Startpreis von 479 Euro angeboten. Damit ist es das günstigste Modell in Apples Smartphone-Katalog. In dieser Preisklasse finden wir das Xiaomi Mi 9T Pro oder das OnePlus 7T vor; echte Flagship-Killer.

androidpit xiaomi mi 9t pro 8
Das Xiaomi Mi 9T Pro ist günstig und High-End. / © NextPit

Jene sind rein technisch dem iPhone SE weit überlegen. Auch das Mi 9T Pro sowie das OnePlus 7T bieten einen internen Speicher von 64 GB oder mehr, Ihr habt deutlich mehr Kamera-Sensoren, ein OLED-Display anstelle des IPS-LCD, einen schmaleren Bildschirmrand und ebenfalls einen High-End-Chipsatz.

Was mich an der "Flaggschiff-Killer"-Provokation am meisten aufregt: Würde Samsung ein Smartphone für unter 500 Euro vorstellen, das mit 2018er Design, High-End-Chipsatz aber ansonsten mittelmäßigen Komponenten aufwartet, hätte niemand Verständnis für dessen Existenz. Schon die Reaktion auf das Galaxy S10 lite (das diesem Prinzip am nächsten kommt) kann als Beweis dafür dienen.

Überraschend anders sieht das beim Google Pixel 3a aus. Die Low-Cost-Version von Googles Flaggschiff verfolgt offensichtlich denselben Ansatz wie Apples iPhone SE. Es verfügt über ein LCD mit breiten Rändern, einen einzigen Fotosensor, 64 GB Speicherplatz; aber eben auch über einen weniger leistungsstarken Chipsatz als den Bionic A13, nämlich den Snapdragon 670. Auch drahtloses Laden oder IP67 fehlen im Gegensatz zum iPhone SE.

Es ist anzumerken, dass das Pixel 3a bei seiner Foto-Performance Wunder vollbracht hat. Google hat erkannt, dass die meisten Kunden ihre Smartphones als Haupt-Kamera verwenden. Dieses Verkaufsargument sollte also den Sparmaßnahmen nicht zum Opfer fallen. Dies wird auch meines Erachtens das Zünglein an der Waage bei einem finalen Vergleich des Pixel 3a mit dem iPhone SE 2020.

Warum darf Apple das?

Sind wir alle – also Technophile, Technikjournalisten bis hin zu alltäglichen Konsumenten – vom Glaube an die Marke Apple geblendet? Warum zum Teufel ist dann der Applaus für Apple so viel lauter? iPhones sind immer noch die beliebtesten Smartphones der Welt; allem Apple-Bashing zum Trotz. Laut einer Studie von Counterpoint Research waren iPhone XR und iPhone 11 im Jahr 2019 die meistverkauften Smartphones der Welt.

iphone se global smartphone sales 2019
Das iPhone X R und das iPhone 11 sind die weltweit meistverkauften Smartphones im Jahr 2019. / © Counterpoint Research

Dass Apple nun den Einstiegspreis in sein Ökosystem senkt, wird diese Entwicklung sicherlich weiter befördern. Wer jedes Jahr sein altes iPhone verkauft, um das Kapital ins nächsten Modell anzulegen, kann nun günstiger denn je aufrüsten. Und das kann ich auch niemandem verübeln, da das iPhone SE trotz seines attraktiven Preises eben kein "Low Budget"-Gerät ist; schließlich hat es den Bionic-A13-Chipsatz des teuren iPhone 11.

Betrachten wir stattdessen das iPad 2019, also das das Einstiegs-Tablet von Apple: Das wird nur mit einem Bionic-A10-Fusion-SoC ausgeliefert. Das ein Jahr davor veröffentlichte iPad Pro 2018 hingegen bietet den leistungsstärkeren Bionic A12X. Pro ist eben Pro.

Und das meine ich mit der "üblichen Produktstrategie". Normalerweise skaliert die gebotene Leistung mit dem Preis. In Anbetracht dessen bekommen wir beim iPhone SE 2020 etwas mehr für unsere Apple-Euros.

Unterdessen ist die Ära der eigentlichen, selbst ernannten Flaggschiff-Killer offenbar zu Ende. Hatten Xiaomi und OnePlus jahrelang Marktanteile mit schmalen Margen erkämpft, ernten sie nun die Früchte in Form von saftigen Preisen. Zugegeben, ein Teil der Preise liegt auch in den teurer gewordenen Komponenten begründet; so zuletzt beobachtet beim doppelt so teuer gewordenen Snapdragon 865. Gegen letzteres Problem ist Apple immerhin immun, da man seit dem iPhone 4 seinen eigenen Chipsatz herstellt.

Während also sowohl das Flaggschiff als auch sein Killer ausgedient haben, wird sich das iPhone SE 2020 wieder wie warme Semmeln verkaufen. Ich persönlich sehe keine Argumente für dieses Gerät, da es meins Erachtens etliche Android-Alternativen zu diesem Preis gibt; allen voran natürlich mein Favorit OnePlus 7T. Dennoch bin ich mir sicher, dass ein iPhone-SE-Pendant auf Android-Basis nicht den gleichen Beifall ernten würde. (Galaxy S10e, anyone?)

Apples Produktstrategie ist und bleibt also ein unnachahmbares Erfolgsmodell. Vielleicht liegt der Schlüssel zu dem Erfolg auch darin begründet, dass der Hersteller wichtige Komponenten wie den Chipsatz selbst kontrolliert. Dies nutzt Cupertino gekonnt, um die Geräte zum einen gegeneinander abzugrenzen und zum anderen einheitlich lang mit Updates zu versorgen. (Auch hier die Frage, warum Samsung dies nicht gelingt?) Vielleicht hat der Hersteller genau deswegen auch das Vertrauen seiner Kunden verdient.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Nobody 22.04.2020

    Ich bin der Meinung wenn ein Hersteller ein Gerät auf den Markt bringt das sich gut verkauff(und das wird sich das neue iPhone ganz sicher) dann hat er vieles richtig gemacht. Ob das jetzt Apple oder einer der Android Hersteller ist. Was ich nicht verstehe ist warum man immer andere Sachen schlecht machen muss um die eigenen gekauften besser da stehen zu lassen. Wenn ich schreibe das ich das neuste Handy von Marke xy nicht gut finde dann ist das völlig ok. Aber warum muss man dann immer schreiben Applekäufer sind dumm oder Androidkäufer haben keine ahnung usw. Fühlt ihr euch als Apple oder Android nutzer besser wenn ihr den jeweils anderen beleidigt? Braucht ihr das für euer Ego? Ich würde das neue iPhone nicht kaufen weil mir der Bildschirm zu klein ist da ich wegen meiner Sehschwäche große Bildschirme brauche.

  • Tenten 22.04.2020

    Um es gleich vorweg zu sagen, ich bin in beiden Welten zuhause und sehe bei beiden auch Vor- und Nachteile. Von vielen wird ja immer wieder angeführt, Apple würde sich nur deshalb so gut verkaufen, weil sie eine so gute Marketingabteilung hätten. Das sehe ich komplett gegensätzlich. Nicht Apple macht es gut, Android macht es schlecht und zwar miserabel schlecht. Androidhersteller schaffen es nicht, ihren Geräten eine gewisse Wertigkeit zu verleihen und die Gründe hierfür sind hausgemacht. Preise, die innerhalb eines halben Jahres derart tief fallen, dass sich Frühkäufer ärgern und fragen müssen, ob sie da vielleicht überteuert eine Gurke gekauft haben. Dieser Preisverfall führt zu einem anderen Punkt nämlich absurd hohe Einstiegspreise, siehe derzeit Motorola. Aber wenn ich schon teuer kaufe habe ich doch wenigstens lange was von meinem Gerät? Weit gefehlt bei Android. Updates gibt's, wenn man Pech hat, gerade mal für zwei Jahre, danach verlieren Hersteller das Interesse an ihren Produkten. Ist ja auch kein Wunder, denn in der Zeit hat man meist schon wieder zwei Dutzend weiterer Geräte auf den Markt geworfen, deren Unterschiede oft nicht mal der Fachmann so recht erkennen kann. Wer viel Geld für ein neues Smartphone ausgibt, möchte das Vertrauen haben, ein gutes Gerät gewählt zu haben, an das auch der Hersteller glaubt. Aber wie, wenn bereits wenige Monate nach Kauf der Hersteller schon die nächsten Geräte als lite, maxi, pro oder wie auch immer auf den Markt wirft und es als das absolut beste bewirbt? Habe ich also doch einen überteuerten Ladenhüter gekauft? Das schafft wenig Vertrauen beim Kunden. Von der Präsenz vor Ort durch Läden will ich gar nicht erst anfangen. Fast jeder, der schon mal mit einem Problem in einem Apple Store war, weiß, dass man dort als Kunde ernst genommen wird. Und das ist es doch, was heute zählt und wichtig ist, der Kunde möchte ernst genommen werden. Hier muss man im Androidlager noch sehr viel lernen.

  • Tim 22.04.2020

    Und wie ein "Android SE" Denkbar wäre! Das S10 Lite ist überhaupt kein Beweis dafür, weil es kein altes Design hat, sondern den gleichen randlos Quark mit Loch im Display nutzt, wie ALLE anderen Smartphones im Android-Bereich. Und riesig ist es ebenfalls.
    Die ganzen Android-Hersteller haben nur oftmals außer großen Zahlen absolut gar nichts zu bieten, deshalb könnten sie ein bspw Galaxy S4 mit 5" Display und <3000 mAh kaum bis gar nicht bewerben. Kommt davon, wenn man jegliches Marketing nur auf große Zahlen auslegt.
    Da ist Apple einfach deutlich intelligenter und langfristiger herangegangen.

    Ich bin mir dennoch sicher, dass es SEHR viele Kunden für ein Gerät im Android-Bereich gäbe, dass einen normalen Homebutton hat, mit Fingerabdrucksensor darin, klassisches 16:9 Display und vor allem auch mal endlich wieder in etwas KLEINER! Es ist schon irgendwie zum Lachen, dass es bei Android, wo immer so mit "Freiheit" geprahlt wird, keine wirkliche Freiheit gibt, was die Größe des Gerätes angeht, wenn man ein aktuelles und gutes Gerät will. Die sind alle nur noch riesig.

  •   32
    Gelöschter Account 22.04.2020

    Ich nutze ebenfalls beide Systeme und das ist für mich auch zwingend nötig. IOS lässt nach wie vor vieles vermissen. Android hat Macken und das nicht wenige. Google selbst hätte hier doch alle Karten in der Hand. Vernünftige Pixel Geräte und 2 Jahre mehr Updates. Das wäre für die ganze Branche mal ein Zeichen.

  • Philbo 22.04.2020

    Niemand ist hier verblendet. Höchstens du vielleicht. ;) Jeder, der auf dieses Gerät gewartet hat ist sich dessen bewusst. Ob nun altes Design hin oder her. Es ist weitaus flotter unterwegs, als vergleichbare Geräte in dieser Klasse, möchte ich behaupten. Wenn Neukunden oder auch schon Bestandskunden das SE kaufen, dann weil es günstig ist, weil sie eine Updategarantie haben - und das über einen weitaus längeren Zeitraum, als bei der Konkurrenz und weil der Chip einfach unschlagbar ist. Ich bin der starken Meinung, dass sich da kaum einer über das alte Design beschweren wird. Und wem es nicht gefällt, wie dir anscheinend, der muss es sich nicht kaufen. ;)

142 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Simon Pück 24.04.2020 Link zum Kommentar

    Also habe oft Kunden die noch ein S4 oder noch älter haben. Die wollen sich nicht umgewöhnen. Da wäre ein gleiches Gerät mit Aktuellem Chipsatz und Android sicher eine möglichkeit die endlich zu überreden ein neues zu kaufen. Wobei letzt erst gehabt das eine Kundin sich ein neues Huawei gekauft hatte und meinte sie kommt mit der neuen Oberfläche nicht klar. Ihr altes war halt 4 Jahre alt ich sage den immer wo ist der Unterschied?. Ich sehe bei Android seit Jahren keinen Wirklichen Unterschied egal bei welchem Hersteller aber Kunden Irgendwie schon. Da reicht es schon wenn ein Icon getauscht wird und sie sind überfordert. Also ich selber Habe auf dem Handy Android(P30Pro). Auf dem Tablet bisher Windows und jetzt grade habe ich mir ein Ipad 10,2 2019 gekauft. Finde Ios irgendwie grade bei der Dateistruktur unlogisch aufgebaut da man nie den Kompletten Dateibaum sieht und das in jeder App anders aussehen kann habe daher ein Paar Stunden gebraucht selbst als IT Techniker mich zurecht zu finden da ich wohl anderes Denke als Apple. Inzwischen habe ich aber Verstanden warum die das machen Sie versuchen dem Kunden möglichst das Denken abzunehmen einige würde sagen dem Kunden das arbeiten zu erleichtern ;-). Aber mal zum Design zurückzukehren Retro ist in und ich glaube würde die ein Iphone 3 rausbringen würde sich das auch verkaufen alles kommt irgendwann wieder auch Schlaghosen.


    • C. F.
      • Admin
      24.04.2020 Link zum Kommentar

      Und jetzt bitte noch Satzzeichen einfügen, damit man deine Buchstabensuppe auch lesen kann.


      • Nobody 24.04.2020 Link zum Kommentar

        Oh ein Zuhause gebliebener Lehrer dem langweilig ist ohne Schüler und der unbedingt Deutsch Unterricht geben will Lustig ( Satzzeichen hab ich natürlich weg gelassen damit du was zu bemängeln hast)


      • C. F.
        • Admin
        25.04.2020 Link zum Kommentar

        Weder Noch. Ich finde es nur total anstrengend Texte zu lesen bei denen null Satzzeichen vorkommen und man sich bemühen muss einen gewissen Lesefluss hinzubekommen um zu verstehen was der Schreiber eigentlich aussagen möchte. Oder läßt Du bei geschäftlicher wie privater Korrespondenz Satzzeichen auch weg? Oder würdest du eine Zeitschrift oder Buch kaufen bei denen keine Satzzeichen vorhanden sind. Wohl kaum.

        Gelöschter Account


  • Thor217 23.04.2020 Link zum Kommentar

    "Überraschend anders sieht das beim Google Pixel 3a aus. Die Low-Cost-Version von Googles Flaggschiff verfolgt offensichtlich denselben Ansatz wie Apples iPhone SE. Es verfügt über ein LCD mit breiten Rändern"
    ehm, ich habe ein Pixel 3a und habe das unter Anderem deshalb gekauft weil es zum Anschafungzeitpunkt vor gut einem 3/4 Jahr in seiner Preiklasse eines der Wenigen wenn nicht sogar das einzige Aktuelle Mittelklasse Modell war welches eben kein LCD sondern ein OLED Display hattte.


  • Jaysn 23.04.2020 Link zum Kommentar

    Wenn es ein aktuelles Smartphone mit dieser Kompaktheit geben würde, wäre das iPhone SE für mich komplett uninteressant. Alle anderen Hersteller aber haben 5 Zoll und mehr.


  • marc 23.04.2020 Link zum Kommentar

    Gerade auf GSM Arena gelesen. Die Leisung des Prozessors des neuen IPhone SE wird stark gedrosselt um eine bessere Akkuleistung zu ermöglichen.
    Es ist zudem wieder der gleiche 1821mAh Akku wie im Iphone 8.


    • Tim 23.04.2020 Link zum Kommentar

      "Stark gedrosselt".
      Die Vermutung von GSMArena basiert auf dem AnTuTu Benchmark, welcher für iOS alles andere als toll optimiert ist. Zudem verändern die ständig leicht die Zählweise.
      Und selbst abseits davon kommt das SE auf rund 492.000 Punkte. Das iPhone 11 kommt im Durchschnitt auf 517.000 - also ein Unterschied von 5%. Das sind Toleranzwerte bei AnTuTu... Sieht man auch daran, dass das 11 Pro Max auf 537.000 Punkte kommt. Wiederum etwa 5% mehr, als das 11er und bei letzterem wird auch nicht wirklich etwas gedrosselt.
      Von "stark gedrosselt" kann da echt keine Rede sein ^^ Zumal der A13 als solches enorm sparsam ist, was man an der iPhone 11 Reihe deutlich sieht. Eine Drosselung ist da überhaupt nicht nötig.


      • paganini 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        Ich kann mir schon vorstellen das dieser gedrosselt ist. 3100mAh vs 1800mAh. Zudem würde das SE vermutlich selbst das Pro bei den Benchmarks übertreffen. Dennoch reicht die Leistung natürlich für mehrere Jahre aber es wird nicht der gleiche Takt sein.
        Edit: Ca 4,5h Display on
        Mir würde das nicht reichen, ich komme mit dem 11 Pro Max gerade so durch den Tag (aber Heavy use)
        Was mich aber an dem SE stört ist der „dunkle“ Bildschirm


      • Tim 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Ist aber nicht so ^^ Die Unterschiede sind mehr oder weniger Toleranzen, die nichts aussagen.
        Apple gibt auch nichts auf solche Benchmarks, deshalb kann denen egal sein, ob das SE höhere Werte erreichen würde.
        Bei Geekbench (welcher um einiges verlässlicher ist, als AnTuTu) kommt das SE auf die gleichen Werte, wie das 11 Pro Max und ist im Compute Test sogar minimal darüber.

        https://forums.macrumors.com/threads/iphone-se-geekbench-5-scores-comparisons.2232331/


      • Nobody 24.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        "Ist aber nicht so ^^"
        Du schreibst immer so als wären es Tatsachen obwohl du genauso vermutest wie die anderen. Ich verstehe nicht das du andere so ( für mein gefühl) überheblich behandeln musst die nicht deiner Meinung sind oder dir widersprechen. Kann man das nicht so schreiben das sich die anderen nicht als dumm vorkommen? Das hast du doch bei deinem wissen gar nicht nötig. Finde meistens interessant was du schreibst. Aber oft finde ich es nicht so gut wie du es schreibst. Ich für meinen Teil würde gerne mehr mit dir diskutieren aber meistens verkneife ich es mir weil ich keine lust darauf habe wie ein kleines kind behandelt zu werden das es wagt das wissen des Lehrers in frage zu stellen. Finde ich schade da du ja umfangreiches wissen hast. Vielleicht denkst du mal darüber nach.


    • du flo 24.04.2020 Link zum Kommentar

      Für Benchmarkjäger bestimmt spannend, im Alltag ist der Unterschied wahrscheinlich gar nicht spürbar.
      Aber Hey, man bekommt von der Leistung her ein IPhone 11 Pro zum halben Preis, da wären mir die minimal messbaren Unterschiede völlig egal. Ich versteh nicht warum gewisse Menschen so stark an solchen synthetischen und vor allem alltagsuntauglichen Tests klammern.

      Diese Differenzen erhaltet man genauso wie bei jedem anderen Smartphone mit einem Snapdragon 865 SoC


  • FZ61 23.04.2020 Link zum Kommentar

    die Android Hersteller befinden sich halt in einem seltsamen Wettrennen. Ich hätte gerne wieder ein WindowsPhone. Da bleibt aber nur eins: Android geht gar nicht, WindowsPhone gibts nicht (mehr), also komplett Umzug nach Apple , da gibt es zudem auch kleinere mobile Geräte.


  • Test Test 23.04.2020 Link zum Kommentar

    Fehler im Text. Das Pixel 3a hat ein OLED. Und dazu nich ein relativ gutes.

    Ich besitze ein iPhone 11 Pro und ich kann trotz angeblich deutlich besserer Displaywerte keinen riesigen Unterschied ausmachen. Doch....das Display des Pixel 3a regelt nicht ständig die Helligkeit so niedrig. Das Display des iPhone 11 Pro mag das beste der Welt sein, ABER....es ist für mich leider auch zu unaufregend. Apple hätte es dem Nutzer doch wenigsten soweit erleichtern können und wie beim Pixel, 2 oder 3 Farbeinstellungsoptionen mitgeben können. Naja....perfekt gibt es halt immer noch nicht.


  • Ingo Bender 23.04.2020 Link zum Kommentar

    Also ich finde den Artikel zwar gut geschrieben aber inhaltlich in Teilen falsch! Zum Beispiel Samsung. Würde Samsung das Galaxy S7 als SE Variante auf den Markt bringen, mit mehr RAM/ROM, besseren Chipsatz und vielleicht das Kamera Set des S10e, einen verbesserten Fingerabdrucksensor und das für 499 Euro, dass Ding würde den Markt ebenfalls ziemlich aufrollen und hätte den Terminus "Flagship-Killer" durchaus verdient. Auch wenn ich diesen Terminus für extrem dämlich halte. Habe noch nie ein Mittelklasse-Smartphone gesehen, welches ein High End-Smartphone in irgendeiner Art "gekillt" hätte. Apple muss auch bezahlbare Devices im Portfolio haben um genügend User für Ihre Dienste zu generieren. Das ist die neue Business-Ausrichtung. Deswegen gibt es z.B. auch günstige iPads. Außerdem wird ständig neue Hardware entwickelt, die sehr gut mit Apple Devices zusammen arbeiten. Airpods, Homepods, Apple Watches. Dann gibt es halt auch viele Menschen diie sich nicht groß mit Technik auseinandersetzen wollen, die sind bei Apple besser ausfgehoben. Und wenn man dann noch bedenkt, dass zwischen 4 - 6 Jahren benutzt werden kann, relativieren sich auch hohe Preise durchaus! Z. B. iPhone 11 Pro. Die machen das richtig und die Android Welt könnte durchaus lernen! Das von mir beschriebene Galaxy S7 SE würde ich sofort kaufen. Allerdings ohne Region Lock und bitte mit Stock Android! :-)


  • Daniel 23.04.2020 Link zum Kommentar

    Apple macht mit Abstand das beste Marketing und hat eine riesige treue Fangemeinde. Da kommt niemand heran


    • Art Mart 23.04.2020 Link zum Kommentar

      Ich finde Fangemeinde hat schon so einen negativen Beisgeschmack. Ich bin Apple Nutzer aber kein Fan des Unternehmens.
      Würde eher sagen, Apple hat eine treue Kundengemeinde.


      • Tim 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Und die hat man sich mit guten und langlebigen Geräten sowie exzellentem Support aufgebaut - nicht mit blendendem Marketing, wie manche immer noch behaupten.


      • Tenten 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Mit Marketing allein kann man auch keine langjährige Basis schaffen. Mit gutem Marketing kannst du Kunden zu einem Erstkauf bewegen, aber wenn das Produkt dann enttäuscht wird niemand dem Hersteller auch weiterhin die Treue halten. Das ist den ganzen Kritikern wohl auch klar, weshalb sie dann einfach die Kunden als zu dumm hinstellen. Als gäbe es auf dieser Welt Millionen von Menschen, die obwohl sie enttäuscht wurden trotzdem immer und immer wieder dieses enttäuschende Produkt kaufen würden.


  • Matthias Wolf 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Immer wieder das Gerede, alle Androiden seien riesig.
    Wo sind diese riesigen Geräte denn? Fast alle Geräte sind zwischen 6 bis 6,5 Zoll. Riesen gibt es kaum.

    Gelöschter Account


    • Thor217 23.04.2020 Link zum Kommentar

      6 Zoll und darüber gehört für mich schon zu den Riesen. Nicht Falsch verstehen, ich habe mit meinem Pixel 3a auch ein gerät in dieser Region. Aber Größer als beim Pixel 3a oder besser Breiter an den Schmaleren Seiten dürfte nie wieder ein Gerät sein, da ich es dann bei meienn für einen Mann sehr kelienen Händen nciht mehr sicher in eienr Hand halten kann. Daher sehe ich diese Geräte auch als Riesen an, da die derzeitigen 6-Zoll-Geräte schon an der oberen Grenze meiner persönlichen Bedienbarkeit stehen und alles ab dieser Grenze sind für mich Riesen. Früher gab es viele keleinre Geräte, die gut in der Hand lagen, diese Zeiten sind leider vorbei.


  • C. F.
    • Admin
    22.04.2020 Link zum Kommentar

    Interessant, wie das neue iPhone SE polarisiert...


    • du flo 22.04.2020 Link zum Kommentar

      allerdings. Vielleicht merkt es auch langsam die Konkurrenz, dass große Zahlen wie Displaygröße, Body-Ratio, Auflösung (Kamera und Display), DxO, Hz etc. nicht immer den gewünschten Effekt bei den Kunden hat


      • HEB 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Wenn ich mir nur vorstelle, einer der Android Hersteller würde ein solches Gerät auf den Markt bringen, dann wüsste ich schon vorher wie er hier von allen zerrissen und niedergemacht werden würde. Egal ob dann im Text stehen würde wir garantieren 5 Jahre Updates, das würde absolut nichts bei einem solchen Design im Android Lager ausmachen.

        Gelöschter Account


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @HEB
        Das ist leider das Problem der Tech-Bubble, die immer glaubt, sie sei der Nabel der Welt.
        Merkt man ja hier auch beim SE:
        Wie dumm Apple doch sei, dass das keiner kaufen werde oder dass es ein schlechtes Gerät ist, weil Android Phones größere Displays mir weniger Rahmen haben. Und auch in so gut wie allen Reviews wird das Design und die Größe als Kritikpunkt genannt, statt mal darüber nachzudenken, dass diese Punkte Argumente FÜR das Ding sind, nicht dagegen. Zumindest für die Käuferschaft, die Apple hiermit ansprechen will.
        Kann mich auch noch gut an das Nokia 9 erinnern. Das Ding hatte recht dünne (und erstmalig seit Jahren auch symmetrische) Rahmen und es wurde auch hier bei APit völlig zerrissen, weil ja soo hässlich mit diesen "fetten" Display-Rändern.
        Es wird kein bisschen darüber nachgedacht, für wen das Gerät ist. Es ist nicht für einen, weil man sich einredet, dünne Rahmen sind automatisch besser, also ist es ein durch und durch schlechtes Gerät. Natürlich.


      • du flo 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        ja stimmt, das Nokia 9 Pureview empfand ich auch als ein recht hübsches Smartphone. Leider hat es dort versagt, wo es eigentlich punkten sollte: Die Kamera. Ich hatte mir nämlich einiges erhofft und die Daten auf dem Papier klangen auch vielversprechend. Leider hat HMD Global nicht die Hausaufgaben gemacht, sodass die Bildqualität nur solide war und die Kamera-App bis heute noch sehr träge läuft. Kein würdiger Nachfolger zu 808 und 1020. Schade eigentlich


  • Michael Bartels (mischmasch) 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Ich bin seit Jahren in beiden Welten unterwegs. Android gebe ich den Vorzug, weil ich hier mehr anpassen kann und Android in meinen Augen auch logischer aufgebaut ist.
    Aber die aktuellen Top-Geräte sind halbe Fernseher. Die Displays sind abartig groß. Ein 6" großes Handy passt noch gut in eine Hosentasche. Aber darüber wird es extrem sperrig. Von der sperrigen Bedienung will ich gar nicht erst reden. Eine Einhandbedienung ist oft nicht möglich.
    Wer ein Top Handy mit 6" nutzen möchte, findet das nur bei Apple.
    Das Pixel 4 hat zwar eine gute Hardware, braucht aber immer ein Verlängerungskabel.


  • Patanjali 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Da oftmals der Vergleich zum Pixel 3a aufkommt. Das Pixel 3a hat keine Stereolautsprecher, keinen schnellen Prozessor, keinen IP67-Wasser und Staubschutz, keine 4k 60 fps Videofähigkeiten, keine 5-jährige Update-Versorgung, keinen handlichen Formfaktor usw. Wo soll da eine Konkurrenzfähigkeit zum iPhone SE gegeben sein? Nur weil es in dunklen Umgebungen ein paar mehr Details zeigt? Und das nennt sich dann Fotowunder? Ach ja, OLED schön und gut. Aber wie sieht es mit der Langzeitstabilität aus? LCD hält auf jeden Fall länger.


    • Beton Scheitel 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Der fehlende Nachtmodus wäre für mich das Argument gegen das iPhone SE. Würde deshalb sogar zum iPhone 11 greifen.
      Ansonsten aber ein gutes Gerät.


    • steve d. 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Der Formfaktor des Pixel 3a war für mich das Kaufargument. Wasser und Staubschutz sind mir nicht so wichtig.Der Snapdragon 670 bietet eine sehr gute Alltagsperfomance. Das OLED Display finde ich für diese Preiklasse herausragend. 4k 60 fps habe ich bis jetzt noch nicht vermisst, die 4k 30fps reichen mir. Der Nachsichtmodus ist nice to have , im allgemeinen überzeugen mich die "Schnappschussqualitäten der Kamera voll und ganz. Auf Stereosound muss man beim Pixel 3a auch nicht verzichten. Ein USB C Port , eine 3,5mm Klinke sind auch dabei, der Akku ist ebenfalls potent, inklusive fast charging. Das alles für 289€ ,die ich bei einer Aktion dafür bezahlt habe, für einen reinen Androiden mit 3 Jahren Updategarantie ein absolut faires Gerät. Ich brauche kein "Flagschiff mehr".
      Mich hätte ein SE tatsächlich auch gereizt, aber das hat Apple hier mit der Displaygröße und dem dann doch ganz schön schmalen Akku vergeigt.

      Gelöschter AccountWading


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Der Akku ist nur auf dem Papier schmal ^^ Gerade bei den iPhones ist schon seit Anfang an bekannt, dass sie gerade für die Akkugröße enorm lang halten und es gut und gern mit 50% größeren Akkus bei Android aufnehmen. Das SE dürfte ähnlich lang, vielleicht sogar etwas länger halten, als das Pixel 3a.


      •   15
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        Ähhh, nein iPhone sind lange Zeit nicht für ihre lange Laufzeit bekannt gewesen. Ganz im Gegenteil.
        Die längere Akkulaufzeit gibt es erst seit etwa 2 Generationen.


      • Ingo Bender 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Ich bin auch in beiden Welten unterwegs und hatte mal kurz das Pixel 3A XL angetestet. Weil mein altes Galaxy S7 so langsam in die Jahre kommt. Es hat mich weitestgehend überzeigt, aber der doch recht lahme Chipsatz, der in zwei-drei Jahren sicher nicht mehr mithält, sowie die geringe Speicherausstattung und fehlende Dual-Sim Funktionalität haben mich nicht überzeugt! Da hat die recht gute Kamera auch nicht mehr gerissen! Das iPhone SE 2 würde mich überzeugen wenn es mein Zweit-Phone sein sollte. Ich habe aber das 11 Pro schon somit kommt es nicht in Frage. Einen würdigen (Android) Nachfolger für mein Galaxy S7 habe ich noch nicht gefunden! Ein 5-5,5 Zoll Pixel (also klein) mit gutem Akku, Weit und Ultraweitwinkel Linse, Dual-Sim und genug Speicher und RAM um die 500 Euro könnte mich überzegen! Das bekommt Google aber nicht hin weil sie es nicht nötig haben! Sie leben eben nicht vom Hardwareverkauf sondern machen das eher so ais Hobby! Das Galaxy S10e wäre auch noch eine Alternative gewesen. Aber Region Lock und die für mich nicht mehr aktzeptable Samsung UI sind leider der Grund es nicht zu kaufen. Mein S7 muss wohl noch eine Zeit durchhalten!


      • Tim 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Walhallas.Voice
        Lies richtig. Ich habe geschrieben "gerade für die Akkugröße". Nenn mir ein Android-Phone, das mit ~1500 mAh ähnlich lang durchhält, wie damals das erste iPhone SE oder das iPhone 6S mit 1715 mAh. Dafür braucht es bei Android Minimum 3000 mAh.
        Und die Plus iPhones hatten faktisch schon IMMER absolute Spitzen-Laufzeiten, ergo seit 2014.
        Die iPhones hatten nur deswegen immer "schlechte" Laufzeiten (im Vergleich), weil sie dauerhaft, idiotischerweise, mit riesigen Smartphones vergleichen wurden, statt mit Geräten in der gleichen Größenklasse.
        Ein Galaxy Note4 wurde kaum mit dem iPhone 6 Plus verglichen, sondern mit dem iPhone 6. Das 6 Plus hielt locker so lang, wie das damals noch als Akkumonster bekannte Note4.
        Die 4,7" iPhones hielten indes immer ähnlich lang, wie vergleichbare Smartphones, also S5, S6, S7 (ohne Plus, Edge oder sonstiges).


      •   15
        Gelöschter Account 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        Ich habe richtig gelesen und deine Aussage bliebt weiterhin falsch.
        Jahrelange musste sich Apple nachsagen lassen das die Laufzeit der iPhone nicht ausreichend ist.
        Und ich habe selber immer die Plus Varianten genutzt und die hatten KEINE Spitzen-Laufzeiten. Die Laufzeiten waren akzeptabel, mehr aber auch nicht.
        Bevor die Plus Varianten auf den Markt kamen hielt bei mir kein iPhone einen kompletten Arbeitstag durch, ohne Zwischenlanden. Komischerweise einige Androiden hingegen schon.
        Du siehst also ein weiteres Mal das deine Eindrücke die du sammelst sich nicht gleichzeitig mit den Erfahrungen anderer User decken.
        Trotzdem argumentierst du jedes mal nach der gleichen Masche, nämlich das nur deine Erfahrungen eine Allgemeingültigkeit besitzen.
        Ist aber weder sinnvoll noch zielführend.


  • al_calzone 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Danke!! WORD!!


  • Timo L. 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Da hat Apple doch mal ein Smartphone mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis auf den Markt gebracht.

    Und jetzt bitte nicht den Vergleich zu Android ziehen, was man da alles für 479 Euro bekommt. Für die Kosmos von Apple ist das ein verdammt gutes Gesamtpaket. Der große Vorteil von Apple ist doch, dass es keine Konkurrenz im eigenen System gibt. Wer IOS will muss Apple kaufen. Den "Luxus" haben dir Hersteller unter Android nicht. Und genau deshalb würde unter Android ein SE meine Meinung nach nicht funktionieren.

    Es würde niemals positiv betrachtet werden. Das gab es in der Vergangenheit schon zu oft.
    Beim Samsung Galaxy Alpha wurde gemeckert, weil das Display nur in HD auflöst mit 316ppi. Das Retinadisplay beim iPhone mit 326ppi war hingegen immer als super toll und knackig scharf beschrieben.
    HTC musste beim M9 viel Kritik für das schon wieder ähnliche Design einstecken.
    Und wenn eine neues Android Gerät nicht super Randlos mit Loch im Display und mindestens 3 Kameralinsen auf der Rückseite hat ist es eh von vorgestern. Beim Design gibt es kein gut und schlecht, es ist Geschmackssache. Genauso schießen viele Linsen noch kein qualitativ gutes Foto.


    • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Vergiss beim Galaxy Alpha mal die PenTile Matrix nicht. 316ppi mit OLED sind DEUTLICH weniger scharf, als 316 (oder eben 326) ppi mit einem LCD, einfach weil Pro Pixel ein ganzes Subpixel fehlt.
      Das Alpha hätte sich zudem wahrscheinlich auch verdammt gut verkauft, wenn Samsung es nicht so absurd dämlich platziert und vorgestellt hätte. Auf einer kleinen Jacht mit 2 Promis und zwei Wochen vor der riesigen Vorstellung des Note4. Selbstverständlich geht das Ding da komplett unter und keiner (außerhalb des Tech-Bubble) kriegt es mit.
      Der Vergleich vom M9 zu heute hinkt auch massiv, weil es heute solche Designs einfach nicht mehr gibt - damals schon. Damals war es halt langweilig, weil es ein "normales" Smartphone mit dem wiederholt gleichen Design (und VIELEN anderen Problemen - vergiss das nicht) war. Heute ist ein SE unter den ganzen Randlos-Krücken durchaus erfrischend und aus jenem Blick auch "neu".


  • Olaf 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Der ewige Vergleich Apple mit Birne. Und egal, wie alt das SE aus heutiger Sicht auch ausschauen mag, der Vergleich kommt doch immer wieder vermeintlich neu daher. Es geht hier aber gar nicht um die Optik - wer sich irgendeine Bezelless-Krücke kaufen und sich darüber freuen mag, dass das Kinn noch einen Millimeter schmaler ist, der möge dies tun. Damit lockt man aber ganz sicher keinen potenziellen SE-Käufer an. Für den ist das Gerät einfach die günstigste Eintrittskarte für ein Neugerät in den geschlossenen Apple-Kosmos, vom Einstiegs-iPad mal abgesehen. Hinzu kommt eine Unmenge an Power des verbauten Prozessors. Ob man jetzt flüssig auf einem 4,7-Zoll-Display daddeln mag, sei jetzt auch einmal dahingestellt. Und nein, natürlich würde das mit Android nicht funktionieren. Da bekommt man ab 479,00 Euro selbstverständlich deutlich mehr und innovativeres Gerät als mit dem SE. Aber eben keinen Apple-Kosmos samt Logo auf der Rückseite des Gerätes. Es muss jeder für sich selbst abwägen, in welchen Schuh er letztlich schlüpfen möchte. Ich selbst hatte bis vor kurzem das iPhone 11 und würde ein SE in dem Kontext nur als Rückschritt betrachten. Das gilt aber auch für sämtliche Midranger im Stile eines A51 - Geld sparen oder Bezelless ist eben doch nicht alles. Das SE hat nicht zuletzt für Apple, die damit vermutlich ein dickes Geschäft machen werden, durchaus seine Berechtigung. Und auch für Nicht-Tech-Nerds, die nur bei akkufressenden 120 Hertz und nicht vorhandenem 5G Herzklabastern bekommen. Mir wären einfach 4,7 Zoll zu klein und eine einzelne Linse ohne Ultraweitwinkel und "echten" optischen Zoom im Alltagsgebrauch einfach zu wenig. Aber das ist eben Geschmackssache, und man sollte jedem seinen eigenen Geschmack zugestehen, auch wenn es nicht der eigene ist. Diese mit beinahe schon religiösem Eifer stetig geführte Diskussion Apple vs. Android ist maximal unterhaltsam, aber seit Jahren definitiv ergebnislos. Wieso Apple-Usern in diesem Kontext immer eine Art Hörigkeit unterstellt wird, erschließt sich mir nicht - vor allem nicht vor dem Hintergrund, dass Android-Befürworter meist nur auf irgendeinen optischen Tand und Marketing-Gewäsch eingehen.
    PS: Ja, die Update-Politik von Apple ist vorbildlich, und 5 Jahre plus X Dauer werden von Android nicht erreicht. Dennoch ist das ein Argument, welches eher zum Thema "Nachhaltigkeit" passt, denn die weitaus meisten Tekkies hier kaufen sich vermutlich spätestens mit Erscheinen des Nachfolgers ein neues Gerät - also nach rund einem Jahr. Höher, schneller, weiter. Giilt auch für Apple, wo längst emsig über das iPhone 12 diskutiert wird. Und das eigentlich schon direkt nach Erscheinen des 11ers. Business as usual. Insofern ist das Totschlagargument der langjährigen Updates eigentlich eher für diejenigen von Interesse, die ein iPhone irgendwann gebraucht erwerben.


    • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Zu letzterem glaube ich eher weniger, dass sich Leute, die sich ein SE kaufen, schon in einem Jahr einen Nachfolger kaufen würden ^^ Zumal das generell immer weniger und weniger Leute machen. Smartphones werden im Schnitt mittlerweile drei Jahre genutzt. Sieht man auch daran, dass das viele immer noch mit dem iPhone 6, 6S und 7 rumlaufen. Die sind von 2014 bis 2016.


      • Olaf 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim: Die Kundschaft eines SE vermutlich nicht, da bin ich ganz bei dir. Die werden vermutlich erst beim iPhone 13 (so es denn so heißen mag) überlegen, ob sie mal "ein großes iPhone" ausprobieren wollen, sollte der SE-Köder geschluckt worden sein und er zudem geschmeckt haben. Die Androiden-Fraktion insbesondere der High-End-Geräte hingegen schon. Weil das Nachfolgemodell dann 240 Hertz hat, eine 500 MP-Cam und ein Bezelless-Design, bei dem selbst der Rest vom Bildschirmrand noch Bezelless ist. Wir reden in Diskussionsforen nämlich in der Regel nicht mit dem Feld-, Wald- und Wiesen-User, der auch mit der vierten Spider-App auf demselben Gerät und mit Android 4.3 immer noch glücklich ist, sondern mit Tech-Nerds, die über das Samsung S21 MegaUltra 5G spekulieren, während soeben das S20 vorgestellt wird. Und für die ist in der Regel jedes Vorjahresgerät Altmetall.


  • hank 22.04.2020 Link zum Kommentar

    was heißt denn bitte "SE"


  • Chris 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Wie verblendet seid ihr Apple Nutzer eigentlich 🤣 Wie kann man soviel Geld für ein besseres iPhone 8 ausgeben. Chip hin chip her. Alle aktuellen Handys sind mega flott unterwegs. Samsung A51 und A71 sind in der Preisregion einfach die bessere Wahl zu einem Se2020! Mit den Rändern und dem Display 😁 wie lächerlich im Jahr 2020. Das alte iPhone se ohne Ränder wäre die bessere Wahl gewesen.


    • Philbo 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Niemand ist hier verblendet. Höchstens du vielleicht. ;) Jeder, der auf dieses Gerät gewartet hat ist sich dessen bewusst. Ob nun altes Design hin oder her. Es ist weitaus flotter unterwegs, als vergleichbare Geräte in dieser Klasse, möchte ich behaupten. Wenn Neukunden oder auch schon Bestandskunden das SE kaufen, dann weil es günstig ist, weil sie eine Updategarantie haben - und das über einen weitaus längeren Zeitraum, als bei der Konkurrenz und weil der Chip einfach unschlagbar ist. Ich bin der starken Meinung, dass sich da kaum einer über das alte Design beschweren wird. Und wem es nicht gefällt, wie dir anscheinend, der muss es sich nicht kaufen. ;)


    • saintscar 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Ich stimme dir nicht zu und doch zu:

      Das Teil hat seine Daseinsberechtigung, vor allem für Firmen und spricht ein völlig anderes Publikum an, als ein A51 oder A71, die niemals jemand hier berücksichtigen würde. Es wird sich verkaufen und das ist das womit kalkuliert wurde.

      Aber ich war als "privatuser" auch maßlos enttäuscht, als die ersten soliden Gerüchte aufkamen, dass das neue SE ein "altes normales" ist - Ich habe 2018 aufwärts 100% damit gerechnet, dass wir beim nächsten SE ein geschrumpftes iphone X Display im flachseitigen Gehäuse des alten SE sehen. Das wäre sofort mein Privatphone geworden, auch bis 600€. Zumal es zu den kommenden (so wie sie voraussichtlich kommen sollen) flachen Rahmen der iPhone 12 aufwärts gepasst hätten.

      Gelöschter Account


    • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Im Vergleich zum SE ist es mittlerweile eher lächerlich in 2020 immer noch Geräte ohne kabelloses Laden, Stereospeaker und 5 Jahren Updates anzubieten. Geh mal von beiden Seiten an die Sache ran. Zu einem Smartphone gehört weit mehr, als nur das Display und die Display-Ränder (auf die so mancher Android-Nutzer anscheinend mehr schaut, als auf das Display selbst...)


      •   15
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        Du solltest nicht glauben nur weil für dich StereoLautsprecher und kabelloses Laden wichtiger sind als ein zeitgemäßes Design, das das deshalb für die meisten anderen auch gilt.
        Mich interessieren Stereolautsprecher und kabelloses Laden nicht die Bohne und ich kenne genügend Leute denen diese Feature ebenfalls nicht wichtig sind.


  • Ivor Oszkar Abraham 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Es gibt doch das Samsung S10e ist doch eine günstige Highend Smartphone um €500,-


  • Mr. Android 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Also Apple darf das, weil man 5x Jahre OS Support und Sicherheitspatches bekommt!

    Bei Google gibts ja knapp 3x Jahre und bei Samsung und Co. oft nur 2x Jahre oder weniger dazu noch Verspätungen ohne Ende!

    Es wäre auch für Android möglich ein Device in kleinem Format zu machen, gutem Akku, modernem SOC und ner sehr guten Kamera für 400€ aber dies ist ja nicht mehr angesagt bei den Geldgeiern!

    Corona wird da einiges ändern beim Kaufverhalten und dann werden Preis/Leistung wichtiger sein 📱😉

    Bis dahin empfehle ich Flagschiffe aus 2018 sowie 2019 für kleines Geld!


    • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

      @Mr. Android 
      Also das Samsung S7 Edge meines Sohnes hat jetzt 4 Jahre Updates bekommen. Also von wegen 2 jahre oder weniger. Und den Sicherheitspatch von April hab ich seit 25.03 auf meinem Note. Also bitte wo sind die Updates denn verspätet ohne Ende. Warum muss man um Apple zu loben andere Hersteller schlecht machen. Vor allem mit Argumenten die so nicht richtig sind.


      • Mr. Android 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Das S7 Edge ist mit Android 6.0 gestartet und hat mit Android 8.0 das letzte Major OS Update erhalten 📱

        Samsung ist so gütig manchmal Patches länger als 2x Jahre zu bieten was durchaus positiver ist als bei anderen Herstellern!

        Damals war das S7 Edge MSRP 799$ und nun sind die Samsung oft an der 1000$ Marke und sogar noch teurer beim Ultra!

        Dafür haben auch mal gute Devices weniger als 2x Jahre OS Support bekommen... Galaxy Alpha, K-Zoom sowie viele weitere Geräte die nicht "S" oder "Note" im Namen hatten... 😞😩


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Naja wenn Samsung schon am 25.03. den "April"-Patch (von Google) veröffentlicht, hinkt da unter Umständen was.
        Und trotzdem gab es nur zwei "Jahre" Android-Updates. Nach Android 8.0 war Schluss und das Bekommt dieses Jahr den DRITTEN Nachfolger. Das originale iPhone SE kam zum gleichen Zeitpunkt, kostete weniger und läuft mit dem aktuellsten iOS13.4.1 ...
        Im Vergleich zu Apple sind die anderen Hersteller einfach schlecht beim Thema Updates. Ist einfach so.

        Zudem reden wir beim S7 von einem ehemaligen Flaggschiff. <500€ Geräte von 2016 bekommen schon seit 2-3 Jahren keine Updates und auch längst keine Patches mehr.


      • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Das habe ich ja jetzt verstanden das Apple bei Updates besser ist. Das habt ihr erstens ca1000 mal erwähnt und zweitens hab ICH das auch NICHT angezweifelt. Aber zu behaupten das Samsung nicht mal 2 Jahre Updates bereit stellt ist falsch. Ist einfach so. Und nur darum ging es mir. Er hat nicht von Flaggschiff oder billigen Smartphones gesprochen sondern pauschal von Samsung. Und klar wenn Samsung den Patch am 25.03 bringt dann ist da was nicht richtig. Logisch. Vielleicht waren sie einfach nur schnell? Und jetzt geht es auf einmal nur um Android Updates. Er sprach von OS Updates UND sicherheitsupdates. Und da waren es VIER Jahre. Solange Sicherheitsupdates kommen kann ich das Handy auch noch mit Android 8 normal benutzen oder? Außerdem hab ich mit keinem Wort gesagt das Apple schlecht ist oder der gleichen. Ich habe Apple auch nicht kritisiert. Ich wollte nur seine Aussagen über Samsung berichtigen weil die so einfach nicht korrekt waren. Mehr nicht.

        MarcelGelöschter Account


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Naja, falsch ist die Aussage nach wie vor nicht. Sie stimmt zwar (im Falle des S7) nicht bei den ehemaligen Flaggschiffen, aber zumindest bei den gleich teuren Mittelklassegeräten. Die bekommen keine 4 Jahre Patches und nicht mal zwei Android-Updates.
        Und wenn man sich auf die richtigen Android-Updates beschränkt, stimmt die Aussage auch bis hoch in die Flaggschiffe. Das S7 HAT nur zwei "Jahre" Android-Updates bekommen. Danach kamen nur noch Patches. Und so wird es auch bei einem S20 Ultra sein. Das Ding wird Android 11 und 12 bekommen, danach ist Schluss mit diese Form von Updates.
        Ich (und MR. Android) haben eigentlich auch nirgends gesagt, dass du Apple schlecht geredet hast? Keine Ahnung, woher du das jetzt hast.


      • Mr. Android 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Vielleicht muss ich es noch 1000+ mal hier schreiben bis Google und Samsung mal ins Grübeln kommen?! 😳😵

        Ich hatte das S1-S6 sowie das Note 1-4 in meiner Android Sammlung... Dazu noch so kultige Teile wie das Galaxy Mega 6.3, Galaxy Alpha und K-Zoom, bitte rate mal welche Devices nur 1x Major Update erhalten haben und nicht mal zwei Jahre Sicherheitspatches???📱

        Danach habe ich dann zum G2-G4 gewechselt mit dem Ergebnis, Updates erfolgten langsamer aber teilweise länger Support als bei Samsung 😬

        Möchte gerne Androids back to better Roots sehen = Innovation, fairer Preis, 3+ Major OS Updates 👍😉


      • Nobody 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Naja Tim falsch ist die Aussage nach wie vor. Er hat gesagt bei Samsung kämen die Updates nur 2 Jahre oder weniger und stark verspätet. Beiden Aussagen muss ich durch eigene Erfahrung widersprechen. Und er sprach von Android UND Sicherheitsupdates. Und diese Aussage IST so nicht korrekt. Und er sprach auch nicht von Mittelklasse oder Flaggschiff sondern nur von Samsung allgemein. Und das ist so einfach nicht richtig. Was ich wie gesagt durch eigene Erfahrungen wiederlegen kann.


      • Nobody 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Mr. Android 
        Also wir hatte das S2,S4,S6,S7Edge,Note2,Note4 und Note8 in der Familie. Und alle haben 2 Große Android Updates bekommen und auch regelmäßig Sicherheitsupdates. Ich hatte schon LG. Da war nach 1 Android Update das nach einem halben Jahr kam schluss mit Updates. Ich hatte auch mal Huawei. Da kamen in 2 Jahren überhaupt keine Updates. Das Sony Ultra meines Sohnes bekam auch nur ein Update und dann war Schluss. Also ich kann deine Aussagen in keinster Weise nachvollziehen. Das bei Apple die Updates länger kommen darüber brauchen wir nicht diskutieren. Das ist so. Ich habe das iPhone getestet und ich kann mich nicht damit anfreunden. Genauso wenig mit IOS. Deshalb bleibt mir nur Android und da hab ich nach testen von vielen Herstellern mit Samsung die besten Erfahrungen gemacht.


      • Mr. Android 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Die Galaxys sind eben alle "S" sowie "Note" gewesen und die Auflösung des Samsung-Rätsel: Alpha, Zoom, Mega nur 1x Update...

        Ich habe meine Notes geliebt aber bin persönlich nicht mehr bereit für Handys sehr viel Geld zu zahlen ohne sicherem OS Support!

        Meine Apple Geschichte bisher iPad Mini, iPhone SE, iPhone 7... Die besagten Devices waren nicht teurer als manche Androids und haben eben länger Support sowie App-Sicherheit geboten "FAKT"!

        Meine neuesten Androids sind/waren V30, V40 weil ich viel Musik mit 3.5 mm Kopfhörer genieße, was neuerdings sogar bei vielen Herstellern fehlt 😢😪


  • Patanjali 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Das sehe ich anders. Wo sind wirklich Konkurrenten mit diesem Formfaktor? Viele Käufer möchten ein kleines Smartphone, mit starker und zukunftssicherer Leistung, sehr guter Verarbeitung und sehr langer Update-Versorgung. Und das zu einem fairen bis akzeptablen Preis. Im Android-Lager herrscht da Fehlanzeige, da allein die Abmessungen schon mittlerweile gigantisch geworden sind. Der A13-Chip von Apple spielt in einer eigenen Liga. Jedes Jahr ein neues Smartphone? Vielleicht bei Android, aber nicht bei Apple. Der durchschnittliche Zeitraum für die Neuanschaffung liegt mittlerweile bei ca. 2,3 Jahren. Wohlgemerkt über alle Marken. Greift man sich nur Apple heraus liegt er dort mittlerweile bei 4,2 Jahren. Also kostengünstig und umweltverträglicher. Auch der Vergleich zum Pixel 3a hinkt. Wunder vollbringt es nicht. Apple ist bekannt für seine führenden Videofähigkeiten und sehr guten, weil neutralen Fotos. Hinzu kommt, dass Google das 3a nicht aus Altruismus auf den Markt gebracht hat, sondern weil sie mengenmäßig mit den Pixelgeräten kein Bein auf den Boden bekommen. Ob Googles Strategie also zukunftsfähig ist, muss sich noch zeigen. Bei den Tabletts war es nämlich nicht der Fall.


  • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Und wie ein "Android SE" Denkbar wäre! Das S10 Lite ist überhaupt kein Beweis dafür, weil es kein altes Design hat, sondern den gleichen randlos Quark mit Loch im Display nutzt, wie ALLE anderen Smartphones im Android-Bereich. Und riesig ist es ebenfalls.
    Die ganzen Android-Hersteller haben nur oftmals außer großen Zahlen absolut gar nichts zu bieten, deshalb könnten sie ein bspw Galaxy S4 mit 5" Display und <3000 mAh kaum bis gar nicht bewerben. Kommt davon, wenn man jegliches Marketing nur auf große Zahlen auslegt.
    Da ist Apple einfach deutlich intelligenter und langfristiger herangegangen.

    Ich bin mir dennoch sicher, dass es SEHR viele Kunden für ein Gerät im Android-Bereich gäbe, dass einen normalen Homebutton hat, mit Fingerabdrucksensor darin, klassisches 16:9 Display und vor allem auch mal endlich wieder in etwas KLEINER! Es ist schon irgendwie zum Lachen, dass es bei Android, wo immer so mit "Freiheit" geprahlt wird, keine wirkliche Freiheit gibt, was die Größe des Gerätes angeht, wenn man ein aktuelles und gutes Gerät will. Die sind alle nur noch riesig.


    • trixi 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Sehe ich auch so. Ich kenne etliche Leute, die immer zum SE greifen, nicht wegen dem Preis, sondern wegen der Größe. Mir fehlt in letzter Zeit im Android Lager so etwas wie früher die Compact Modelle von Sony. Richtig gute Qualität und Komponenten in einem ETWAS kompakteren Format.


    • Thorsten 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Ich habe mir ein Note 10 lite zugelegt.
      Habe es mit dem normalen Note 10 verglichen.
      Das lite hat im Alltag nur Vorteile, da es ohne Edge Kanten und großem Akku daher kommt. Dazu gibt es weiterhin den Klinkenstecker.
      Durch die Rückseite aus Kunststoff, der 100% wie Glas aussieht, ist es nicht zu schwer, sieht hochwertig aus und nicht zu anfällig auf Glasbrüche.
      Per Induktion laden wird nicht unterstützt, aber das nutzte ich schon beim S8 nicht, wegen der starken Wärmeentwicklung.

      Meine Frau hat das S10e. Auch ein Gerät, an dem im Alltag nichts fehlt und IMHO zum S10 keine wirklichen Nachteile hat.

      Samsung kann eben auch gut und günstig, wenn die Kunden es annehmen.


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Naja "günstig". Das Ding kostet auch mehr, als bspw. das SE, hat kein kabelloses Laden, keine IP-Zertifizierung (ob sie nun was bringt oder nicht) und vom Update-support brauchen wie gerade bei der Mittelklasse von Samsung gar nicht erst anzufangen.
        Das S10e ist auch eher Die iPhone XR-Version von Samsung und nicht wirklich mit dem SE vergleichbar.


      •   15
        Gelöschter Account 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tim
        ".....als bspw. das SE, hat kein kabelloses Laden, keine IP-Zertifizierung......"
        Alles immer die gleichen Argumente du die bringst, aber die breite Masse wenig bis gar nicht interessieren. Und schon gar nicht in der Geräteklasse eines iPhone SE.
        Das sind immer nur Forderungen einiger Tech's in entsprechenden Foren.


  • Sarah 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Ich bin da ganz der Meinung des Autors. Das Konzept funktioniert nur weil es eben Apple ist und die Kunden die gerne IOS möchten eben nur eine begrenzt Auswahl haben.
    Da feuen sich die Kunden natürlich über ein günstigeres Modell, die verbaute Technik dürfte für die wenigsten da wirklich eine Rolle spielen und auch die Updates sind eher ein Argument für uns Technikbegeisterte. Ich kenne auch zwei Leute mit Apple-Geräten. Die haben keine Ahnung ob ihr Gerät noch Updates bekommt. Die haben halt mal Apple gekauft, weil es ihnen empfohlen wurde und bleiben nun dabei, weil sie sich da auskennen.
    Muss ein neues Gerät gekauft werden, würden die sich sofort für das SE entscheiden.


    • Philbo 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Ich kenne sehr viele Leute, denen verlässliche und lange Updategarantie sehr wichtig ist und das sind nicht wirklich Technikbegeisterte. Und ja, du hast Recht, man hat nur eine geringe Auswahl, an Geräten, aber genau damit hat Apple alles richtig gemacht. Sie bedienen mit möglichst wenigen Geräten so gut wie alle Kundenwünsche, die den Usern wichtig sind. Ich habe in beiden „Lagern“ Erfahrungen gesammelt, die deutlich besseren bei Apple. Was allerdings nicht heißen soll, das Android schlecht bzw. schlechter ist.


      • Reginald Barclay 22.04.2020 Link zum Kommentar

        "...mit möglichst wenigen Geräten so gut wie alle Kundenwünsche..."

        Vor allem die Wünsche nach Wechselakku, Klinkenstecker, Speicherkarte, einem Pen, einem randlosen Display ohne Notch und der Möglichkeit, seine eigenen Dateien auch nach eigenem gut Dünken zu speichern und zu organisieren. Und der Möglichkeit ohne WIFI-Zwang, die Updates zu installieren.🧐


      • Philbo 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Von einem Wechselakku habe ich auch bei keinem neueren Gerät von anderen Herstellern was gelesen oder gehört. Die Schreie danach sind auch lange nicht mehr so laut, wie vor ein paar Jahren.. Klinkenstecker sind ebenfalls noch selten zu finden, außerdem gibt es hierfür Adapter. Gut, wenn du einen Pen am iPhone nutzen möchtest schaust du in die Röhre. Ich persönlich kenne nur wenige, die das brauchen und wer es nutzen möchte, kann sich ein iPad zulegen und in Verbindung damit den Apple Pencil nutzen, was hier aufgrund der Größe sowieso mehr Sinn macht, finde ich. Dateien speichern ist ebenfalls möglich und es können auch Daten mit einem externen Speichergerät ausgetauscht werden, wenn du das ansprechen wolltest. Zum Thema Update ohne WLAN: Auch das ist möglich, wenn auch über Umwege - per iTunes lässt sich das problemlos installieren. Um es auf den PC zu laden, kannst du dein iPhone als HotSpot nutzen. Wie gesagt, umständlich, aber machbar. Ich denke, es gibt auch nur wenige Leute, die in ihren eigenen 4 Wänden kein WLAN zur Verfügung haben.
        „So gut wie“ bedeutet im Übrigen „fast“ oder „nahezu“, also sagt es nicht aus, dass durchgängig alle User glücklich gemacht werden, was ja aber wohl bei keinem Hersteller der Fall ist.. Nur falls wir uns da falsch verstanden haben ;)


      •   15
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Philbo
        Das Apple mit der geringen Auswahl so gut wie alle Kundenwünsche erfüllt sehe ich komplett anders.
        Apple hat lediglich den Luxus das es keine Konkurrenzmodelle mit iOS gibt, deswegen sind die Kunden „gezwungen“ das zu kaufen was da ist wenn sie unbedingt iOS wollen.


      • Philbo 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Ich sehe es auch so, dass es ein Luxus für Apple ist, dass es keine Konkurrenz gibt, die ebenfalls mit iOS arbeitet. Mir persönlich und auch mehreren anderen Usern, denke ich, gefällt es aber ganz gut, dass man dadurch in dem eigenen Kosmos ist. Ich möchte mir nicht unbedingt ausmalen, wie es mit iOS bzw. Apple aussehen würde, wenn andere Hersteller ebenfalls darauf Zugriff hätten. Aber für die, die es nicht mögen, gibt es Android und die unzähligen, alternativen Hersteller.
        In der Hinsicht habe ich persönlich auch nur wenige gehört, die sich beklagt haben, mit dem was Apple anbietet. Die, die iOS unbedingt wollen, sind zum Großteil zufrieden, mit dem, was sie für ihr Geld bekommen. Wenn ich nicht zufrieden wäre, würde ich es mir nicht aufzwingen lassen, für die zu bezahlenden Preise.
        Zu 100 Prozent wird sicher sowieso niemand zufrieden, aber das ist sicherlich bei keinem Hersteller der Fall. Verbesserungspotential gibt es sicher immer, aber im großen und Ganzen kann ich für mich sagen, dass ich Apple gut aufgestellt sehe - für fast alle User.

        Gelöschter Account


      • Reginald Barclay 23.04.2020 Link zum Kommentar

        >>"Zum Thema Update ohne WLAN: Auch das ist möglich, wenn auch über Umwege - per iTunes ...."<<

        Genau das ist ja die groteske Situation: Telefone haben grundsätzlich Mobildaten. Ich werde daran gehindert, diese für die Notwendigkeiten auch zu gebrauchen. Das ist schizophren!


      • Philbo 24.04.2020 Link zum Kommentar

        @Reginald Barclay. Das ist deine Meinung - klar es ist wirklich umständlich und ich kann den Ärger verstehen, aber deine Aussage, dass es schizophren ist und du quasi daran gehindert wirst die mobilen Daten zu benutzen kann ich nicht teilen. Du wirst ja nicht daran gehindert, sie für Notwendigkeiten zu nutzen, sondern in einer gewissen Weise „nur“ eingeschränkt. Gerade Deutschland ist ein Land, wo man bestimmte Datentarife sehr sehr teuer bezahlt, von daher sehe ich persönlich keine Notwendigkeit, diese Funktion einzuführen. Die breite Masse ist froh, wenn sie mit 5-10 GB Datenvolumen im Monat hinkommt und dafür keinen extrem hohen Preis zahlen müssen.
        Ich nehme an, du besitzt einen unbegrenzten Tarif bzw. Firmentarif o. Ä.? Hast du die Möglichkeit dich mit einem WLAN zu verbinden?


      • Marcel 25.04.2020 Link zum Kommentar

        @Philbo: Ist IOS tatsächlich so bevormundend, daß man Updates nur via WLAN und nicht unter mobilen Daten realisieren kann?
        Das klingt für mich nach 2012 und nicht 2020, als dies bei Microsofts Windows Phone noch so war.


      • Reginald Barclay 25.04.2020 Link zum Kommentar

        >>"Du wirst ja nicht daran gehindert, sie für Notwendigkeiten zu nutzen, sondern in einer gewissen Weise „nur“ eingeschränkt. "<<

        Das "nur" kannst du dir sparen. Mit der "Einschränkung", meine Mobildaten nicht nutzen zu können, werde ich gehindert, diese zu nutzen. Was sonst?

        Wer einen Datengeizigen Provider hat, kann ja alles handhaben wie gehabt. Und wer genügend Datenvolumen hat oder wer, wie die meisten Leute auf diesem Globus, außerhalb von Deutschland wohnt, sollte auch die Möglichkeit haben, das in den Einstellungen anzupassen.


      • Philbo 27.04.2020 Link zum Kommentar

        „...wer einen datengeizigen Provider hat...“ Richtig, wie das sicherlich bei über der Hälfte der Kunden- zumindest in Deutschland, der Fall ist. Es kann sicher nicht schaden, die Funktion einzubauen. Den Sinn sehe ich gerade hier in Deutschland trotzdem nicht. Und was dahingehend im Ausland passiert, interessiert mich herzlich wenig. Wenn du es brauchst dann ist das so. Wenn du es bei Apple nicht bekommst, musst du für dich einen anderen Hersteller wählen, wenn es für dich unabdingbar ist. Die Vielfalt ist da. Trotzdem möchte ich das mit der Behauptung, dass du daran gehindert wirst, deine mobilen Daten zu nutzen, nicht so stehen lassen. Du musst es nicht gut finden, aber ich sehe kein Problem, ein Update über den PC und iTunes durchzuführen. Und genau hier kannst du auch deine mobilen Daten nutzen, eben als Hotspot. Wie schon weiter oben geschrieben, UMSTÄNDLICH ja, aber dennoch kannst du deine mobilen Daten dafür nutzen.


    • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

      eine geringere Anzahl an Geräten heißt nicht automatisch weniger Auswahl. Man hat bei Apple mittlerweile mehr Auswahl, als bei fast ausnahmslos allen Android-Herstellern.
      "Altes" Design ohne "RaNdLoS"? Findet man bei Android nicht mehr.
      kompakte Geräte mit trotzdem sehr guter Leistung? Findet man bei Android nicht.
      Bei Android gibt es nur noch "groß" und "riesig". In allen Preisklassen.


      • Sarah 22.04.2020 Link zum Kommentar

        So ist das nun mal leider. Ich persönlich ärgere mich das der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite immer mehr verschwindet. Ich hatte den aufgrund der Streichgesten sehr gerne, da kann weder Gesichtsentsperrung noch der In-Display-Sensor mithalten. Aber wenn ich ein sonst aktuelles Gerät möchte, muss ich eben damit leben. Die Hersteller machen was sich gut verkauft. Also ist die Mehrheit (besonders in Asien) wohl eher für Gesichtserkennung und In-Display-Sensor.
        Ich würde aber niemals für ein Gerät mit eher bescheidener Technik (ausgenommen den Prozessor) diesen Preis bezahlen nur, um den Fingerabdrucksensor zu behalten, und so besonders kompakt finde ich das SE eben wegen der sehr großen Ränder nun auch wieder nicht, in der Gesamtgröße ist es auch schon recht "groß", wenn das Smartphone insgesamt nicht mehr als 5 Zoll hätte, das wäre kompakt.

        Gelöschter AccountTaylor 24


    • Taylor 24 22.04.2020 Link zum Kommentar

      So sehe ich das absolut auch.. es ist klein und die die meisten wissen daß es Updates gibt.. reicht an Argumenten für denn Kauf.


  • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Ich bin der Meinung wenn ein Hersteller ein Gerät auf den Markt bringt das sich gut verkauff(und das wird sich das neue iPhone ganz sicher) dann hat er vieles richtig gemacht. Ob das jetzt Apple oder einer der Android Hersteller ist. Was ich nicht verstehe ist warum man immer andere Sachen schlecht machen muss um die eigenen gekauften besser da stehen zu lassen. Wenn ich schreibe das ich das neuste Handy von Marke xy nicht gut finde dann ist das völlig ok. Aber warum muss man dann immer schreiben Applekäufer sind dumm oder Androidkäufer haben keine ahnung usw. Fühlt ihr euch als Apple oder Android nutzer besser wenn ihr den jeweils anderen beleidigt? Braucht ihr das für euer Ego? Ich würde das neue iPhone nicht kaufen weil mir der Bildschirm zu klein ist da ich wegen meiner Sehschwäche große Bildschirme brauche.


    • Army_2112 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Sehe ich genauso. Ich bin weder Android noch IOS-User. Ich kaufe einfach das Smartphone, das mir am besten gefällt. Ich finde das Iphone SE toll und habe mich richtig darauf gefreut, finde es aber richtig schade, dass kein Nachtmodus kommt, obwohl der A13 das könnte. Ich will aber den Nachtmodus schon, das wären mir Sachen wie wireless charging komplett egal. Muss ich einmal schauen, ob das Google Pixel 4a eine Alternative wäre.

      Trotzdem, das SE bleibt auch für mich als derzeitiger Android-User eine Alternative. Handlich, toller Prozessor, lange Updategarantie und nicht soooo teuer wie die anderen Modelle und IOS ist auch super. Ach wie ich mein Iphone 4 vermisse :D


  • M.E.0815 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Ich finde dass das neue SE sehr wohl eine gute Preis/Leistung hat. Das Gerät hat den aktuellsten Chip. Die restliche Hardware ist NICHT schlecht und hat sich auch schon zu IPhone 8 Zeiten bewiesen. So what? Da bringt Apple jetzt mal was auf den Markt was einen Blick echt wert ist und es wird trotzdem gemeckert. Hätte Apple ein IPhone X mini gemacht, was ich persönlich besser gefunden hätte, wäre das Teil teurer geworden, da es sich um ein komplett anderes Smartphone gehandelt hätte.

    In der Androidwelt ist sowas aber garnicht machbar weil das SE jedem Android wegrennen würde....und auch bei einer ansonsten geringeren Akkukapazität, durch den A13 und die ältere Displaytechnologie trotzdem länger durchhalten würde.

    Würde man jetzt zum Beispiel eine ältere Compactklasse von Sony wiederbeleben wollen und würde man da den aktuellsten Snapdragon, 6GB RAM, ne bessere Kamera und einen größeren Akku einbauen, wette ich darauf dass man dafür 700 Euro bezahlen müsste.


    • DiDaDo 23.04.2020 Link zum Kommentar

      "und auch bei einer ansonsten geringeren Akkukapazität, durch den A13 und die ältere Displaytechnologie trotzdem länger durchhalten würde."

      Das muss erstmal gezeigt werden. Im Ruhezustand vielleicht. Die DOT wird garantiert ganz und gar nicht wegrennen.


  •   77
    Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Hab das SE aus 2016, iOS 13, neuer Akku 🤷 bin zufrieden weiterhin damit.


  •   32
    Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Ich nutze ebenfalls beide Systeme und das ist für mich auch zwingend nötig. IOS lässt nach wie vor vieles vermissen. Android hat Macken und das nicht wenige. Google selbst hätte hier doch alle Karten in der Hand. Vernünftige Pixel Geräte und 2 Jahre mehr Updates. Das wäre für die ganze Branche mal ein Zeichen.


    • DiDaDo 23.04.2020 Link zum Kommentar

      Die Pixel Geräte sind äußerst vernünftig. Sogar die a Modelle, mit denen man schon vor nem Jahr den Weg genommen hat, den Apple jetzt mit dem SE2020 eingeht.


  • Alexvi 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Pixel 3a hat nen Oled :)

    Btw das OnePlus 5 erhält nach ca 3 Jahren immer noch Sicherheits-Updates. Und bald folgt das auf Android 10.

    Und was hier total außer acht gelassen wird, ist das viele pünktlich zum neuen Vertrag sich auch ein neues Handy holen. Vor allem Android User - was auch auf Grund der Software Politik von 99% der Herstellern forciert wird. Die machen Umsatz nur über Geräte, Apple zusätzlich über Dienstleistungen und den Store.

    Ganz anderes bei Android, wo sich Google das Geld verdient.

    Deshalb kann Apple es sich auch leisten, ein Smartphone fünf Jahre upzudaten.
    Das SE ist das perfekte Business Handy. Leistungsstark, günstig, einfach zu verwalten. Deshalb werden viele Unternehmen und Behörden bei dem Smartphone zugreifen. Aber im privaten Bereich werden die Verkaufszahlen verhältnismäßig gering bleiben.


    • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Apple richtet seine Geräte einfach auf Kundenzufriedenheit und Langlebigkeit aus. Und hat damit mit weitem Abstand am meisten Erfolg. Apple scheint mit der Strategie also einiges mehr richtig zu machen, als alle anderen Android-Hersteller.
      Apple kann "es sich leisten" lange Updates zu liefern, weil das von Anfang an deren Erfolgsrezept war und ist. Apple denkt nicht nur für dieses Jahr, wie viele andere Hersteller - Apple denkt langfristig.

      Oh und glaub mir, das SE wird sich Geräte im privaten Bereich besser verkaufen, als jedes andere Smartphone. Das Ding könnte wahrscheinlich die Verkaufszahlen sämtlicher Android-Flaggschiffe zusammen toppen.


      • Sebo 22.04.2020 Link zum Kommentar

        natürlich wird es das. Den meisten Nutzern ist es auch egal was es kann oder nicht. Es ist ein relativ günstiges Apple Gerät.
        Was drin steckt, wie lange Software Support besteht usw interessiert ich würde sagen 3/4 aller Nutzer schlicht nicht.
        wenn ich mich immer wieder im Umkreis umsehe bin ich schon verwundert wie viele sich nicht mal um Updates kümmern. Das Gerät wird anfangs ausgepackt, eingerichtet und dann war es das.
        Ebenso ist es auch mit den randlosen Displays. Wir die uns dafür wirklich interessieren sehen das anders als die meisten Ottonormal Nutzer. Da ist es wichtig dass es funktioniert. Dass man Bilder machen kann und diese dann per WA oder Instagram verteilen kann oder auf anderem Wege kontakte hält.

        Ich denke wenn es alternativen in der Androidwelt gäbe, sprich auch mal mit Rand und viel kleiner würden viele auch da zuschlagen. Nur es gibt eben keinerlei Alternativen. So greift man eben notgedrungen zu dem was existiert.

        Gelöschter Account


      • Alexvi 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Das ist doch einfach falsch, dass der Servicegedanke von Anfang an im Mittelpunkt stand. Wenn du das wirklich so siehst, lebst du in einer Traumwelt. Das macht nicht ein Unternehmen!

        Apple ist kein Gemeinnütziger Verein - hier sind knallharte Manager am Werk - wie bei jedem Hersteller. Nur das Steve Jobs das schön sympathisch rübergebracht hat. Es ist einfach nur eine Strategie, mit der man unheimlich viel Geld (und das zurecht) verdient.

        Apple denkt einfach nur aus dem Grund langfristig, weil sie es können. Sie stellen beides her. Sowohl Software als auch Hardware. Die können das.

        Was wäre, wenn Google morgen Android (wie so viele andere Dienste) nicht mehr entwickelt oder anderen Herstellern die PlayDienste nicht mehr zur Verfügung stellt? Sieht man jetzt bei Huawei und ihren Problemen.

        Eigentlich jeder im Familien/Bekanntenkreis zahlt Apple über weitere Dienstleistungen Geld. Icloud/Store/Abos/AppleCare/weitere Geräte/Zubehör/etc.

        Womit will denn Motorolla Geld verdienen, wenn nicht mit Geräten die sie am besten stündlich raushauen um den Markt zu bedienen?

        Ich habe das Gefühl, dass ihr den Betriebswirtschaftlichen Aspekt der Hersteller überhaupt nicht berücksichtigt. Aber darauf gehe ich nicht mehr ein.


  • BuddyHoli 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Darf Apple nicht schon seit jeher Alles? Immerhin frisst Ihnen eine treue Community, auch mangels iOS Alternativen, aus der Hand.


    • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Und eine ebenso treue Applehassergemeinde fängt immer zu zetern und zu beleidigen an, sobald Apple etwas veröffentlicht. Ganz egal, wie gut oder schlecht es ist, es sind immer die gleichen Nörgler und Hater am Start. Auch nicht viel besser!


      • Cario 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Gut das gibts ja auf beiden Seiten ;)


      • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Das rechtfertigt es aber nicht.

        Tim


      • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Nein tut es nicht ist aber die Wahrheit.

        Gelöschter Account


      • Philbo 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Leider habe ich aber, speziell bei dieser Community die Erfahrung gemacht, dass man von einem Großteil an die Wand gestellt wird, wenn man positiv über Apple schreibt. Man sagt einfach nur seine Meinung, erwähnt dabei positives und negatives von Apple, aber warum auch immer, können das sehr viele hier nicht vertragen. Außerdem wird oft auch nur sinnlos alles was von Apple kommt schlecht geredet. Man kann in seinem Kommentar sogar positive Verbindungen zu Android ziehen, aber bei vielen kommt das leider nicht an, da wird erstmal drauf gehauen, nur weil man den Namen vom bösen Konkurrenten in den Mund genommen hat ;)


      • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Ich kann dir versichern, das ist nicht nur hier so, sondern auch in anderen Communities im Netz. Apple ist für viele einfach ein rotes Tuch, über das man sich das Maul zerreißen muss. Aber damit stehen Applenutzer auch nicht alleine da. Auch andere sind offenbar für viele in unserer Gesellschaft ein rotes Tuch, egal ob man sich nun vegan ernährt, auf die Umwelt achtet und womöglich sogar noch Partei für Greta ergreift oder ein Tempolimit auf den Straßen fordert, homosexuell ist oder sich für Frauenrechte einsetzt, immer finden sich sofort etliche, die versuchen dich fertigzumachen und dir erklären, wie falsch du doch alles machst und keinerlei Ahnung hast. Das waren nur ein paar Beispiele, die Liste kannst du noch lange fortsetzen. Offenbar gibt's in unserer Gesellschaft einen großen Teil an Leuten, denen es nur gutgeht, wenn sie andere verletzen können. Traurig. Und widerlich.


      • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Auch wenn man es wagt hier Apple zu kritisieren passiert genau das gleiche. Dann wird man beleidigt und als dumm oder inkompetent bezeichnet. Oder es wird behauptet das man sich ja mit Apple gar nicht auskennt. Obwohl sie das gar nicht wissen können. Diese Seite ist hier auch zu genüge vertreten.


      • Bandit 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Zu 90% ist diese Seite vom Manga ^^ Boy abgedeckt ^^ der immer meint Recht haben zu müssen ^^

        Gelöschter Account


      • Philbo 23.04.2020 Link zum Kommentar

        @Nobody, das wollte ich mit meiner Darstellung auch garnicht außer acht lassen. Dazu gehören immer zwei Seiten. Ich denke eigentlich von mir, dass ich sachlich argumentieren kann, ohne jemanden zu beleidigen etc.. Für Diskussionen ist diese Seite ja da und da die Redaktion hier auch häufig Beiträge zu Apple postet, diskutiere ich auch gerne darüber, weil ich selbst iOS Geräte nutze und ein großer Fan davon bin. Ich meine mit meinem Kommentar eigentlich, dass man oft nur für die Tatsache, dass man Fan vom Konkurrenten ist, attackiert wird. Ob nun Apple gegen Google oder andersherum- für mich macht das keinen großen Unterschied.


      • Nobody 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber hier wird sehr oft der Eindruck vermittelt das hier nur gegen Apple gehetzt wird. Aber es gibt hier auch genügend die über einen herfallen wenn man es wagt etwas in ihren Augen negatives über Apple zu schreiben. Beides ist mist. Und beides kann man sich sparen finde ich.


      • BuddyHoli 24.04.2020 Link zum Kommentar

        Hater wäre etwas übertrieben. Ich war früher lange Zeit Apple Kunde und am Ende einfach nur enttäuscht, sowohl mit dem iPhone, als auch mit dem MacBookPro habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Besonders in Sachen "Garantie" und Kulanz. Aber ich würde nie und nimmer von Hass sprechen, denn streng genommen ist mir die Existenz von Apple und seinen Produkten völlig egal. Und ich respektiere die Apple-Community, auch wenn ich nie wieder Teil davon sein will.
        Ich kann auch nachvollziehen, warum es sie gibt und aus wirtschaftlicher Sicht auch verstehen, warum iOS eben Apple only ist. Dennoch ist es schade, dass man nur auf der anderen Seite eine größere Auswahl an verschiedensten Geräten unterschiedlichster Qualitäten und Preisklassen hat.
        Aber wie gesagt: Alles prima, solange keiner versucht, zu bekehren. Denn das nervt dann - nicht zuletzt wegen absoluter Wirkungslosigkeit - tatsächlich.


      • Tenten 24.04.2020 Link zum Kommentar

        @BuddyHoli
        Ich nutze beide Systeme und an beiden Systemen gibt's was zu meckern, ganz klar. Perfekt sind beide nicht und jeder hat ja auch andere Vorlieben. Ganz klar, dass einen da manchmal etwas stört. Das ist ja durchaus oft auch positive Kritik. Aber diese pauschalen Aussagen, wie sie seit einem Jahrzehnt immer und immer wieder gleich vorgebracht werden und die oftmals nur einem Zweck dienen, nämlich die Nutzer und Käufer runterzumachen, das würde ich durchaus als Gehate bezeichnen. Da geht's oft ja nicht mal mehr ums Gerät an sich, sondern um persönliche Beleidigung. Isheeps, dumme Applenutzer, die nur auf Marketing reinfallen oder was zum Angeben brauchen, die keine Ahnung von Technik haben oder was sonst noch so angeführt wird, das ist für mich keine Kritik sondern einfach nur Hassgerede.
        Das sind dann auch keine Argumente mehr, sondern einfach nur ad hominem Scheinargumente.


  •   7
    Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Korrektur: Sowohl das Mi 9T Pro als auch das OnePlus 7T haben keine Möglichkeit zur Speichererweiterung!


    • Eric Ferrari-Herrmann 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Gefixt, danke

      Gelöschter Account


    • BartBart 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Und das OnePlus 7T hat mindestens 128 GB Speicher und nicht 64 GB.


  • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Um es gleich vorweg zu sagen, ich bin in beiden Welten zuhause und sehe bei beiden auch Vor- und Nachteile. Von vielen wird ja immer wieder angeführt, Apple würde sich nur deshalb so gut verkaufen, weil sie eine so gute Marketingabteilung hätten. Das sehe ich komplett gegensätzlich. Nicht Apple macht es gut, Android macht es schlecht und zwar miserabel schlecht. Androidhersteller schaffen es nicht, ihren Geräten eine gewisse Wertigkeit zu verleihen und die Gründe hierfür sind hausgemacht. Preise, die innerhalb eines halben Jahres derart tief fallen, dass sich Frühkäufer ärgern und fragen müssen, ob sie da vielleicht überteuert eine Gurke gekauft haben. Dieser Preisverfall führt zu einem anderen Punkt nämlich absurd hohe Einstiegspreise, siehe derzeit Motorola. Aber wenn ich schon teuer kaufe habe ich doch wenigstens lange was von meinem Gerät? Weit gefehlt bei Android. Updates gibt's, wenn man Pech hat, gerade mal für zwei Jahre, danach verlieren Hersteller das Interesse an ihren Produkten. Ist ja auch kein Wunder, denn in der Zeit hat man meist schon wieder zwei Dutzend weiterer Geräte auf den Markt geworfen, deren Unterschiede oft nicht mal der Fachmann so recht erkennen kann. Wer viel Geld für ein neues Smartphone ausgibt, möchte das Vertrauen haben, ein gutes Gerät gewählt zu haben, an das auch der Hersteller glaubt. Aber wie, wenn bereits wenige Monate nach Kauf der Hersteller schon die nächsten Geräte als lite, maxi, pro oder wie auch immer auf den Markt wirft und es als das absolut beste bewirbt? Habe ich also doch einen überteuerten Ladenhüter gekauft? Das schafft wenig Vertrauen beim Kunden. Von der Präsenz vor Ort durch Läden will ich gar nicht erst anfangen. Fast jeder, der schon mal mit einem Problem in einem Apple Store war, weiß, dass man dort als Kunde ernst genommen wird. Und das ist es doch, was heute zählt und wichtig ist, der Kunde möchte ernst genommen werden. Hier muss man im Androidlager noch sehr viel lernen.


    • BuddyHoli 24.04.2020 Link zum Kommentar

      Ich finde deine Aussagen fast flächendeckend falsch. Ich habe aktuell noch jedes Android Smartphone, dass ich je besaß. Alle funktionieren, wenn sie auch nicht alle aktualisiert werden können, allerdings ist der Zyklus hier genau wie bei Apple.

      Auch was das Interesse an den eigenen Produkten angeht, stimme ich dir nur zu, wenn Du n billig-Phone kaufst, Alcatel oder so ein Blödsinn. Geräte wie Samsungs S7 zum Beispiel (2016) erhalten bis heute Updates. Und das gilt auch für die anderen großen Android Player. Die Update-Versorgung bei beiden Systemen ist, nicht-billig-Handy vorausgesetzt, in etwa identisch (4-6 Jahre).
      Zu den Produktserien... gibt es das bei Apple nicht auch? :P
      Und abschließend zu den Stores: Meine Apple Store Erfahrung war, dass eine App, die irgendwie der internen Prüfung entglitt, innerhalb von wenigen Tagen mehr als 1.500 Euro an InApp Käufen verursachte. Es dauerte 4 Wochen, bis das Geld zurück auf meinem Konto war. Apple wollte, dass ich auch noch einen Teil der Kosten selbst trage. Vertrauen auf "unschädliche Apps" ist da doch was anderes.

      Ich möchte Android keinesfalls in den Vordergrund stellen. Beide machen nicht alles gut. Speziell was Marketing angeht, hat es Google aber auch kaum nötig, sein Produkt medial zu vermarkten. Und das wiederum spricht, trotz der offeneren Schnittstellen, doch sehr für das Vertrauen in den immer größer werden Android-Markt-Anteil.


      • Tenten 24.04.2020 Link zum Kommentar

        Nun, das S7 ist ein Flaggschiff und kein Gerät aus dem mittleren Preissegment. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Daran ändert sich auch nichts, wenn du anführst, dass man das Gerät nach einem Jahr schon günstiger bekam. Bleib bei deinen Vergleichen fair.
        Und welche Nicht-Flaggschiffe aus dem Androidlager kannst du anführen, die tatsächlich fünf Jahre lang Systemupdates erhalten? Ich spreche nicht von einfachen Sicherheitspatches, sondern Androidversionen! Mir fällt kein einziges ein. Also bleib bitte auch hier fair im Vergleich.
        Und zum Store und dessen Service kann ich nur sagen, dass du hier eine einzige persönliche Erfahrung anführst, die negativ ist. Das tut mir leid für dich, sagt aber rein gar nichts aus. Ich allein kann dir schon 7 persönliche sehr positive Erfahrungen anführen. So war zum Beispiel meine Kollegin schon zweimal mit einem defekten Ipod Touch ihres Sohnes im Store, weil der ihn halt hat fallen lassen. Und was ist passiert? Beide Male hat man ihr ein nagelneues Gerät als Ersatz mitgegeben. Ohne Kosten. Jetzt frage ich dich, ob man da nicht von Service sprechen kann?


  • Laazaruslong 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Auch dieser Beitrag erklärt nicht, die Zielgruppe des Produktes.
    Das habe ich ja schon zwei mal auf FB gefragt.
    Auch die Lobhudeleien hören sich eher nach Fanboygetuschel an, als nach einer ernsthaften Erklärung für dieses Gerät.

    Apple will nur sein Produktkatalog erweitern und um sich nicht selbst zu kannibalisieren verbaut man das unwichtigste Teil, als exklusives Ausstattungsmerkmal.
    Niemand braucht eine Spitzen-CPU aber ein hoch auflösendes, vollflächiges Display, ein guter Soundchip, jederzeit ausreichend Speicher wären viel wichtiger, nur lässt sich ein Appel-User damit anscheinend nicht beeindrucken.
    Wenn das Ding ein Erfolg wird, zeigt es zwei Dinge, Apple hat seine Produktbasis verbreitert und der dumme Kunde kauft wirklich jeden Mist.


    • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Mit dem neuen Prozessor wird dieses iPhone aber trotzdem 3 Jahre länger Updates bekommen, als das langlebigste Android Smartphone. Und das für 479 Euro! Dann freut sich der Opa, dass er sein iPhone SE noch in 2025 benutzt, während seine Enkelkinder in der Zeit schon ihr 3. Smartphone gekauft haben, weil es keine Sicherheitsupdates mehr bekommt....


      • Sarah 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Für die Enkel dürften die fehlenden Sicherheitspatches das letzte Argument sein. Die wollen einfach mal was Neues und nicht ewig mit einem alten Gerät rumrennen. Die wollen ein randloses Display und eine bessere Kamera.
        Aber stimmt für Ältere oder Menschen die sich mit Neuem schwer tun, ist das Apple-Konzept toll.
        Natürlich wären längere Updates auch bei Android wünschenswert oder wenigstens die Angabe wie lange Updates geboten werden. Aber hier müsste der Gesetzgeber ran.


      • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Das heißt es bekommt 7 Jahre Updates? Das S7 Edge meines Sohnes hat jetzt 4 Jahre Updates bekommen.


      • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Das iPhone 5S hat von 2013-2019 (iOS 7-12.4.6) Updates bekommen, also eigentlich eher 6.


      • Nobody 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Aber nicht 3 Jahre länger als jedes Android Gerät.


      • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Samsung ist eigentlich die Ausnahme, zumindest wenn es zum Sicherheitsupdates geht.

        Fast jedes andere, dass ich kenne, wird maximal 3 Jahre offiziell versorgt.


      • Laazaruslong 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Aus welchen grund genau, sind Sicherheisupdates, egal von welchem Betriebssystem, von dem Alter des Chipsatzes/CPU abhängig? 🤔 Das will sich mir schlicht nicht erschließen. 😒


      • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Android OEMs: 2 Jahre OS-Updates, 3 Jahre Sicherheitsupdates.

        iPhones: 5+ Jahre Gesamtupdates


      • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Geht eigentlich eher darum, dass Hersteller von Android-Geräten 'ne schreckliche Update-Politik verfolgen


      • BuddyHoli 24.04.2020 Link zum Kommentar

        Beide Systeme werden aktuell 4-6 Jahre mit Updates versorgt. Einfach nur FALSCH!


      • sha106b 24.04.2020 Link zum Kommentar

        Nenne mir ein Android-Smartphone, welches auf offizielle Weise für mehr als 3-4 Jahre mit Updates versorgt wird.


    •   36
      Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Das iPhone SE ist nicht nach jedermanns Geschmack. (Für mich wäre es nichts, ich bleibe bei meinem iPhone 11 Pro Max, denn grösser ist besser. 🙃) Aber da draussen gibt es unzählige Leute, die genau danach suchen:

      - Es ist so günstig, dass die Androiden blass aussehen
      - Apple ist für die breite Masse absolut vertrauenswürdig
      - Es ist klein und handlich
      - Die Kamera ist immer noch sehr gut, bis hin zu 4K-Videos mit 60 fps!
      - Wer sich für die Update-Politik interessiert, ist hier perfekt aufgehoben

      Beantwortet das deine Frage, wer die Zielgruppe ist? Sonst geht es noch kürzer:

      Alle, die wegen dem Preis bis jetzt notgedrungen zu einem Androiden gegriffen haben.


      • DiDaDo 23.04.2020 Link zum Kommentar

        "Es ist so günstig, dass die Androiden blass aussehen"

        Warte... wir reden hier schon noch von knapp 500€ und nicht von 250€?! Für ein Midclass-Device, mit einer aktuellen CPU die sich aber auch nur im Benchmark bemerkbar macht, wohlgemerkt.


    •   31
      Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Zitat @Laazaruslong: "Wenn das Ding ein Erfolg wird, zeigt es zwei Dinge, Apple hat seine Produktbasis verbreitert und der dumme Kunde kauft wirklich jeden Mist."

      Das SE als Mist und dessen Käufer als dumm zu bezeichnen, halte ich für extrem überheblich. Mein lieber Jolly!!! Solche Argumente kommen aber auch immer von jenen daher, die sich selbst noch gar nie richtig mit der Apple-Welt auseinandergesetzt haben, sich aber selber so wichtig nehmen, zu allem und jedem ihren belanglosen und und auf einen sehr überschaubaren eigenen Horizont deutenden Senf abzugeben....Gähn!!
      Ich hoffe, du fühlst dich jetzt besser. Dann hätte dein Beitrag wenigstens eine!! positive Seite.


      • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Ist doch immer das gleiche bei den Applehassern. Sie haben eigentlich keine richtigen Argumente, also muss man pauschal alle, die Apple kaufen, als dumm und verblödet hinstellen. Gerade solche Leute brauchen das für ihr Ego, andere kleinzureden.


      •   26
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @route 9
        Man muss nicht Laazaruslong Meinung sein. Aber du hättest auch lieber nach dem "Mein lieber Jolly" aufhören sollen.

        "zu wichtig nehmen", "belanglos", "überschauberer eigener Horizont", "Senf". Sind das Wörter, die jemand schreiben sollte, der sich selbst als moralische Instanz im Forum sieht?

        Ich darf dich zitieren:
        "Wir sind hier eine fast schon familiäre Tech-Community. Jeder soll und darf seine unterschiedliche Meinung haben, aber wir sind sicher nicht dein Portal zum Abbauen angestauter Unzufriedenheiten."


      •   26
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Tenten
        "Gerade solche Leute brauchen das für ihr Ego, andere kleinzureden."

        Der Satz in sich geschlossen ist irgendwie lustig.


      •   31
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Moderator Florian:
        Ich weiß nicht warum du dich da jetzt auf den Plan gerufen fühlst, aber danke für deinen weisen Rat bzw für deine Analyse in der Meta-Ebene. Es tut mir leid, dass dir mein Post gestalterisch nicht gefallen hat, aber ich stehe zu 100 Prozent hinter meiner Aussage. Der Rest ist deine persönliche Meinung über meinen Post und für mich in keinster Weise relevant oder bindend.

        Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass du Laazaruslongs "unangebrachte" Aussage nicht, meine und die von Tenten aber sehr wohl kritisierst. Wenn schon Schiedsrichter, dann bitte in Hinkunft etwas parteiloser und unvoreingenommener, danke.


      • Tenten 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Florian
        Ja, so ist das mit der Rekursion, wie man in den Wald hinein schreit, so schallt es zurück. Und dass du dich selbst daran beteiligst zeigt mir doch, dass es dir Spaß macht, nicht wahr? Ein bißchen miteskalieren und sich rechtschaffen dabei fühlen ;) Es sei dir gegönnt.
        Und damit schließe ich dann auch den Loop.

        Gelöschter AccountGelöschter Account


      •   31
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        ....me, too!! ;-)


      •   26
        Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Edit:
        Ich lösche mal mein weiteres Kommentar hier, da der Loop bereits geschlossen ist.


  • Stefano Zbinden 22.04.2020 Link zum Kommentar

    OnePlus 7T könnt Ihr den internen Speicher von 64 GB mit microSD-Karten erweitern. Das ist Falsch. Das OnePlus 7T hat einen Speicher von 128 GB und ist nicht erweiterbar.


    •   7
      Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Genauso beim Mi 9T Pro...


  •   26
    Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

    "Ich persönlich sehe keine Argumente für dieses Gerät, da es meins Erachtens etliche Android-Alternativen zu diesem Preis gibt" - nun muss man aber bedenken, dass Android-Geräte, egal welche technischen Überlegenheiten sie haben mögen, oftmals keine Alternative zu Apple-Geräten sind, weil sie nunmal ein anderes Betriebssystem haben.

    Es ist ein Vergleich Äpfel mit Birnen, wenn man die zueinander inkompatiblen Software-Welten außer Acht lässt und sich nur die Hardware anschaut. Dann wird es tatsächlich schwierig, Argumente zu finden.


  •   36
    Gelöschter Account 22.04.2020 Link zum Kommentar

    Das iPhone SE ist kein „Flagship-Killer“ – es ist mit diesen Spezifikationen und zu diesem Preis ganz einfach ein Android-Killer.


    • Thomas Graf 22.04.2020 Link zum Kommentar

      Es ist wirklich ein Android Killer, weil man für relativ wenig Geld in neues iPhone bekommt. Weil die Leute immer noch iPhones als etwas besseres ansehen. Respekt an die Marketing Abteilung von Apple!
      Es ist halt viel einfacher ein Iphone zu kaufen, weil die Auswahl nicht so groß ist.
      Wenn man das Ganze aber neutral sieht, dann ist Android dem iOS ebenbürtig.
      Ist es wirklich in der heutigen Zeit noch notwendig den stärksten Prozessor zu besitzen? Was bringt es wirklich?
      Wer in der Android Welt 300€ ausgibt, bekommt ein Gerät, das in der wichtigsten Kategorie viel besser abschneidet als das iPhone SE 2020: Das Display.
      A50: 6,4 Zoll, mehr als FullHD, OLED, Screen-to-Body Ratio: 85%
      SE2020: 4,7 Zoll, kein FullHD, LCD, Screen-to-Body Ratio: 65%
      Selbst das A40 hat noch ein besseres Display.
      A40: 5,9 Zoll, mehr als FullHD, OLED, Screen-to-Body Ratio 85%

      MHO


      • sha106b 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Finde die Kritik beim neuen SE einfach nicht gerechtfertigt. Das 4,7 Zoll Format ist das bis jetzt weltweit meist verkaufte Smartphone Format. Es gibt einfach Menschen, die lieber beim alt bewehrtem bleiben. Zum Beispiel ältere Leute, die sich die Technik vom doppelt so teurem iPhone 11 nicht zutrauen, oder Leute, die den Fingerabdrucksensor haben wollen. Mit dem neuen Prozessor wird dieses iPhone aber trotzdem 3 Jahre länger Updates bekommen, als das langlebigste Android Smartphone. Und das für 479 Euro! Dann freut sich der Opa, dass er sein iPhone SE noch in 2025 benutzt, während seine Enkelkinder in der Zeit schon ihr 3. Smartphone gekauft haben, weil es keine Sicherheitsupdates mehr bekommt....


      • Eric Ferrari-Herrmann 22.04.2020 Link zum Kommentar

        Hoffen wir mal, dass der Erfolg des iPhone SE 2020 Smartphones wieder kleiner macht.


      • Tim 22.04.2020 Link zum Kommentar

        @Thomas
        Nur dass sich die Masse für sowas nicht interessiert. Keiner außerhalb der Tech-Bubble interessiert sich für Zeug wie "OLED" oder "Screen to body ratio". Tut mir leid.

        Außerdem gehört zu einem Smartphone WEIT mehr, als nur das Display und das SE nimmt deine Beispiele abseits des Displays mit Leichtigkeit auseinander. Und zwar in so ziemlich allen Disziplinen.


      • DiDaDo 23.04.2020 Link zum Kommentar

        Als wenn Opi sein Smartphone updaten würde... selbst mein noch fitter Schwiegervater updatet sein iPhone nie, weil er Angst hat, das hinterher was nicht so wie vorher funktioniert.


    • DiDaDo 23.04.2020 Link zum Kommentar

      Es hat iOS. iOS hat für mich niemals Potential ein Android Killer zu sein.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!