Google Duo & Messages: Sperre für einige Honor- und Huawei-Handys?

Google Duo & Messages: Sperre für einige Honor- und Huawei-Handys?

In aktuellen Updates von Google Messages und Google Duo wurden Hinweise entdeckt, die vermuten lassen, dass die Apps auf einigen Honor- und Huawei-Geräten bald nicht länger verfügbar sein werden. Über die Hintergründe für Googles Entscheidung kann bislang nur spekuliert werden, es zeigt sich aber ein erster Trend.

Insbesondere Nutzer von aktuellen Huawei- oder Honor-Smartphones, die seit einiger Zeit zumindest ab Werk auf Googles Anwendungen verzichten müssen, könnten in Zukunft von der Einschränkung betroffen sein. Anwender, die Google Duo oder Google Messages manuell auf diesen Geräten installiert haben, müssen laut den von 9to5Google in den beiden Messaging-Apps gefundenen Texten damit rechnen, dass die Apps bald nicht länger genutzt werden können.

Zertifizierte Geräte haben einen Testprozess von Google durchlaufen, der es dem Hersteller erlaubt, diverse Google Apps und Google Services auf dem Smartphone oder Tablet vorzuinstallieren. Dies ist etwa im Falle von Huawei aufgrund der Einschränkungen durch die US-Regierung nicht erlaubt.

NextPit Huawei Mate 40 Pro screen
Besitzer eines Mate 40 Pro könnten möglicherweise bald von Googles strikteren Regeln betroffen sein / © NextPit

Duo und Messages: Google bereitet Ende der Unterstützung vor

In Google Duo Version 123, die seit Kurzem im Play Store verfügbar ist, schreibt Google, dass Duo bald verschwinden wird. "Da Sie ein nicht unterstütztes Gerät verwenden, wird Duo die Registrierung Ihres Kontos auf diesem Gerät bald aufheben", so der Text weiter. Nachfolgend rät Google dazu, etwaige Clips und den Anrufverlauf herunterzuladen. Ein konkretes Datum nennt Google im Fall der Videochat-App nicht.

Anders sieht es bei Messages aus. Hier schreibt Google ebenfalls, dass die App bald nicht länger auf nicht-zertifizierten Geräten laufen wird. Gleichzeitig hat man die Nachricht mit einem Datum versehen: Das Ende soll hier am 31. März kommen.

Unklarheit über die Hintergründe

Warum Google die Unterstützung durch die beiden Apps auf nicht-zertifizierten Android-Geräten aufhebt, ist bislang nicht sicher. Das Unternehmen hatte aber bereits im Februar 2020 speziell für den Fall Huawei gesagt, dass man davon abrät, die eigenen Apps manuell zu installieren. Als Grund wurden Bedenken zur Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer genannt.

Dies könnte nun auch bei den Einschränkungen für Google Duo und Messages der Hintergrund sein. Beide Apps bieten eine Verschlüsselung von Anrufen beziehungsweise von Nachrichten. Macht ein Anwender nun etwa Nutzen vom sogenannten Sideloading, also der manuellen Installation einer App außerhalb des Play Stores, kann Google nicht länger garantieren, dass diese unverändert ist.

Eine manipulierte App könnte beispielsweise die Nachrichten von Anwendern abgreifen, bevor sie das Smartphone verlassen. Die Verschlüsselung hätte damit nur noch einen eingeschränkten Nutzen. Möglicherweise ist Google dieses Risiko mittlerweile zu groß und lässt die Anwender daher in Zukunft lieber gänzlich im Regen stehen, indem man Messages und Duo unbrauchbar macht.

AndroidPIT google duo test 7950
Google Duo könnte auf nicht-zertifizierten Android-Geräten bald möglicherweise nicht mehr laufen / © NextPit

Zertifizierung eines Android-Smartphones prüfen

Ob das eigene Gerät zertifiziert ist, zeigt ein Blick in den Google Play Store. Im Menü ruft man dazu die Einstellungen auf und wischt dort nach unten. Ganz unten gibt Google hier Auskunft über die Zertifizierung des genutzten Geräts.

Die große Mehrheit der Android-Nutzer dürfte von den nun aufgetauchten Anpassungen aber nichts bemerken, da sie zertifizierte Geräte nutzen, die ab Werk mit Googles Apps und Diensten ausgestattet wurden. Insbesondere Besitzer von aktuellen Huawei-Smartphones, wie beispielsweise dem Mate 40 Pro oder P40 Pro, könnten jedoch durch Googles strikteres Vorgehen möglicherweise betroffen sein.

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Signal drauf und gut. Dann kann man SMS senden/empfangen und Signal Nachrichten versenden. Mich stört eher das ich die Google App nicht deinstallieren kann.

    lolo