NextPit

Moto Watch 200: Aus eckig wird rund

androidpit moto360 2
© NextPit

Die Moto 360 war die erste runde Smartwatch mit Android Wear. 2015 startete das Unternehmen ein Comeback mit einer Neuauflage, welche auch heute noch bei Motorola und Amazon für 299 Euro zu bekommen ist. Nun scheint sich auf Basis des neuen Wear OS 3.x eine weitere Motorola Smartwatch mit dem Namen Moto Watch 200 anzubahnen. Das mysteriöse an dieser Uhr ist, dass sie inzwischen mit einem runden als auch eckigen Gehäuse gesichtet wurde.

  • Moto Watch 200 bei der FCC zertifiziert
  • Scheinbar offizielles Pressematerial geleakt
  • Kommt die Moto Watch 200 in rund und eckig auf den Markt?

Erwartet uns in Kürze eine kreisrunde Moto Watch 200 mit Wear OS 3.x?

Einige Jahre ist es her, wo es noch ein Betriebssystem mit dem Namen Android Wear und smarten Uhren, welche im Zifferblatt auf der Unterseite einen liebevoll genannten "Plattfuß" für den Helligkeitssensor hatten. Heute haben die runden Displays eine freie Sicht und das Betriebssystem von Google heißt in Kooperation mit Samsung Wear OS 3.x. Hier starten ja inzwischen die ersten Updates, nachdem Mountain View die Samsung-Exklusivität mit dem Launch der Google Pixel Watch beendet hat.

Nun scheint das nicht mehr unter Google, sondern Lenovo agierende Unternehmen Motorola kurz vor dem Release einer neuen Smartwatch mit dem Namen Moto Watch 200 zu stehen. Das dokumentiert eine offizielle Zertifizierung (MOSWZ200) bei der US-FCC (Federal Communications Commission) vom 13. Oktober und wird nun von aufgetauchten augenscheinlichen Pressematerial bestätigt. Das Problem: Bei der FCC ist die Moto Watch 200 eckig – praktisch wie eine Apple Watch – und auf dem Werbematerial eindeutig rund.

Motorola Watch 200
Motorola Watch 200 taucht bei der US-FCC in eckig auf / © Motorola / NextPit

Nun, ich hätte dafür gleich mehrere Erklärungen für Euch parat, von denen ich dazu sagen muss, dass es sich um reine Spekulationen meinerseits handelt. Die erste Variante wäre, das es sich bei dem Bild bei der FCC-Zertifizierung nur um einen Platzhalter handelt. Der zweite Ansatz wäre, dass Motorola zwei Gehäusearten von einem Modell auf den Markt bringt, um so wirklich alle Geschmäcker abzudecken. Zu guter Letzt muss natürlich auch in Betracht gezogen werden, dass es sich bei dem Leak um eine Fälschung handelt. Der deutsche und noch recht junge Tippgeber "SnoopyTech" lag in der Vergangenheit schon häufiger daneben. Dabei handelte es sich aber meist um technische Daten oder Preisprognosen. 

Bei Motorola-Bild-Leaks lag der Tippgeber meist richtig. Weiterhin ist zu beachten, dass Motorola bereits die Moto Watch 100 veröffentlicht hat, welche ebenfalls in Europa mit einem runden Gehäuse erschien. Da die Zertifizierung in den USA stattgefunden hat, könnte auch das eckige Modell nur für dort sein, und das runde Modell für Europa.

Motorola Watch 200
Leak der Motorola Watch 200 / © Motorola / NextPit

Welche der beiden smarten Uhren gefällt euch besser? Schreibt uns Eure Vorlieben gern in die Kommentare.

Quelle: FCC, SnoopyTech

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Berufsbild "Leaker". Ist das eigentlich ein Ausbildungsberuf, und falls ja, dauert diese dann zwei oder drei Jahre? 😁

    Ach ja, die Frage zur Uhr: Ich bevorzuge rund. Bei einer Moto(rola) aufgrund der im Artikel erwähnten "Ahnen" sowieso.


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Also wie es der Zufall will, kenne ich einen der Ausbilder. Theoretische und praktische Ausbildung in Berlin. Soll ich mal anfragen ob er noch Auszubildende annimmt? :D

      Olaf


      • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Lieb von dir, aber ich werde langsam zu alt, um der Faszination für "möglicherweise wird dann und dort dies und das zu diesem oder jenem Preis herauskommen" zu erliegen. Außerdem würde mich mein aktueller Brötchengeber vermissen - zumindest so lange, bis Ersatz gefunden ist. Allerdings würde Berlin passen, da gäbe es keinen Unterschied. Wird im Home Office geleaked? 😉

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!