NextPit

OnePlus Nord 2 5G ohne Snapdragon-SoC: Dieser Chip treibt den Midranger an

OnePlus Nord 2 5G ohne Snapdragon-SoC: Dieser Chip treibt den Midranger an

Neuigkeiten zum OnePlus Nord 2! Der Hersteller hat offizielle Informationen zum Handy preisgegeben und dabei verraten, dass es kein Snapdragon-SoC geben wird. Stattdessen vertraut OnePlus auf den Dimensity 1200 von MediaTek. Zumindest soll es aber eine verbesserte Version des Chips geben.

  • Der Dimensity 1200 ist ein in 6 nm geätzter High-End-Octa-Core-SoC
  • Es gibt noch keinen Termin für die Präsentation des OnePlus Nord 2
  • Der Chip namens Dimensity-AI soll eine verbesserte Version sein, exklusiv für OnePlus

Das OnePlus Nord 2, ein wahrscheinliches nächstes Mittelklasse-Schwergewicht, wird also mit einem High-End-Mobilprozessor ausgestattet sein, wie bereits von einigen Leaks vorhergesagt.

Der Dimensity 1200 ist in der Tat der Flaggschiff-Chip von MediaTek und wird in 6 nm gefertigt. Er besitzt eine Tri-Cluster-Architektur um einen Cortex-A78 mit einer Taktrate von 3 GHz, drei Cortex-A78-Kerne, die mit 2,6 GHz getaktet sind und vier Cortex-A55-Kerne mit einer Taktfrequenz von 2 GHz.

Laut OnePlus konzentrierte sich die Zusammenarbeit mit MediaTek auf die KI-basierten Funktionen des Dimensity 1200. Als Ergebnis haben die beiden Hersteller eine verbesserte Version des Chipsatzes namens "Dimensity 1200-AI" hervorgebracht, eine optimierte Version des Basis-Dimensity-1200.

Dimensity 1200
Der Dimensity 1200 ist das Flaggschiff-SoC von MediaTek / © MediaTek

KI zur Steigerung der Kamera-, Display- und Gaming-Leistung

OnePlus sagt, dass sein OnePlus Nord 2 und dieser MediaTek-Dimensity-1200-AI-Chip bemerkenswerte Verbesserungen bei der KI-unterstützten Fotografie für eine bessere Bildqualität, beim Display für ein verbessertes Benutzererlebnis und bei den Reaktionszeiten für schnellere und flüssigere Spiele bringen werden.

Die AI Photo Enhancement erkennt beispielsweise bis zu 22 verschiedene Szenen und passt automatisch Farbtöne und Kontrast an, um die Aufnahmen für maximale Qualität zu optimieren – auch bei Nacht und schlechten Lichtverhältnissen.

Bei Videos ermöglicht AI Video Enhancement HDR-Effekte in Echtzeit während der Aufnahme. Der KI-gesteuerte Chipsatz nutzt die DOL-HDR-Technologie, um die Bildqualität zu verbessern, die Einstellungen während der Live-Aufnahme anzupassen und die Farbskala und Genauigkeit von Videos zu verbessern.

Was das Display betrifft, so gehören zu den wichtigsten Verbesserungen die Technologien:

  • AI Color Boost, der die Fähigkeiten von AI zur Kontexterkennung nutzt, um automatisch den Standard-Dynamikbereich in einen hohen Dynamikbereich umzuwandeln.
  • AI Resolution Boost verbessert automatisch die Videoauflösung auf HD-Auflösung in beliebten Anwendungen für soziale Netzwerke.
  • Smart Ambient Display nutzt KI, um die Bildschirmhelligkeit dynamisch auf Basis der Umgebungsbeleuchtung und des Bildschirminhalts zu steuern und so zu jeder Zeit ein intuitives und komfortables Seherlebnis zu gewährleisten.

Schließlich soll der MediaTek Dimensity 1200-AI laut OnePlus auch ein besseres Spielerlebnis mit "hoher Bildwiederholrate", "niedriger Latenz" und "verbessertem Wärmemanagement" bieten.

... so viel zum Copy-and-Paste-Teil der Pressemitteilung.

oneplus nord ce
Das OnePlus Nord 2 wird das erste OnePlus-Smartphone ohne Snapdragon-SoC sein / © NextPit

MediaTek's Dimensity 1200: Wirklich ein High-End-SoC?

Abgesehen vom SoC-Namen sind die Ankündigungen von OnePlus zu vage, um sie wirklich zu kommentieren. Es ist klar, dass OnePlus mit dem OnePlus Nord 2 die Karte "Flaggschiff zum Mittelklasse-Preis" spielen will. "Hey, schaut mal! Wir stecken einen High-End-Smartphone-Chip in ein Smartphone, das (wahrscheinlich) für unter 400/500 Euro verkauft wird."

Wie immer wird jedes preisliche Zugeständnis durch ein technisches Kompromisse erkauft. Ich kann die Behauptungen von OnePlus über die Verbesserungen der Foto-, Leistungs- und Displayqualität, die der Dimensity 1200-AI möglicherweise mit sich bringt, natürlich nicht in Frage stellen. Ich habe nicht genügend Daten und habe das Smartphone nicht getestet.

In puncto Leistung liegt der Basis-MediaTek Dimensity 1200 aber näher an einem Snapdragon 870, der zum Beispiel im Poco F3 steckt, einem Mittelklasse-Smartphone für unter 400 Euro. Auf dem Papier sind wir also näher an einem übertakteten High-End-Chipsatz von 2020 als an einem High-End-Chip von 2021.

Gegenüber dem OnePlus Nord CE und seinem Snapdragon 750G bestätigt das OnePlus Nord 2 somit seinen Platz als Flaggschiff des Mittelklasse-Katalogs von OnePlus. Nicht falsch verstehen: Ich sage nicht, dass der Dimensity 1200 kein leistungsstarkes SoC ist, im Gegenteil. Ich sage nur, dass wir uns über die verwendete Marketingsprache im Klaren sein müssen.

In jedem Fall sollte die Wahl eines MediaTek-Chips es OnePlus zumindest ermöglichen, die Überhitzungsprobleme zu vermeiden, die den Qualcomm-Chips in diesem Jahr anhaften.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   11
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Gute Entscheidung, sich gehen Snapdragon und für Mediatek zu entscheiden. Preiswerte und vor allem leistungsfähige Prozessoren.