NextPit

Philips Hue: Ambient-Beleuchtung jetzt auch für Gamer

Philips Hue Play gradient Lightstrip for PC lifestyle 2
© Philips Hue

Signify hat im Rahmen der IFA einige Neuheiten zu verkünden, die Philips Marke Hue betreffen. Gamer dürften sich dabei schwer über die Gradient Lightstrips freuen. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Leuchten, Partnerschaften und eine neue Automatisierung zu bestaunen. NextPit stellt Euch die Neuheiten vor!

  • Signify präsentiert die Philips Hue Play Gradient Lightstrips für den PC.
  • Es gibt drei neue "Philips Hue Lightguide"-Lampen, die für Atmosphäre im Wohnzimmer sorgen sollen.
  • Es gibt neue Partnerschaften mit Samsung SmartThings und Corsair.
  • Eine neue, intelligente "Mimic Presence" genannte Automatisierung für die Hue App sorgt für mehr Sicherheit im Haus.

Auch Signify hat sich anlässlich der IFA nach Berlin begeben und dort ein paar neue Produkte vorgestellt, die den exquisiten Ruf der Philips-Hue-Produkte zementieren sollen. Nachdem zuletzt Philips Hue Perifo & Go vorgestellt wurden, präsentierte das Unternehmen auch zur IFA wieder sehr stimmungsvolle Beleuchtung. Es geht um mehr Atmosphäre, um besseres Ambiente beim Zocken und nicht zuletzt auch um Sicherheit. Los geht's!

Philips Hue Play Gradient Lightstrips für den PC

Wir müssen hier niemandem von Euch erzählen, dass die Hue-Produkte Euer TV-Erlebnis mit seiner Ambient-Beleuchtung aufwerten. Jetzt jedoch präsentieren die Licht-Profis ihre Philips Hue Play Gradient Lightstrips endlich auch für den PC. 

Gaming-Schreibtisch mit Ambient-Beleuchtung
Viel stimmungsvoller kann man nicht zocken, oder? / © Philips Hue

Mit dem Philips Hue Play Gradient Lightstrip für den PC will Signify das Gaming-Erlebnis auf ein neues Level heben. Wer die Gradient-Lösungen von Philips Hue kennt, weiß bereits, dass die Leiste nahtlose Farbverläufe hinbekommt. Dafür werden mehrere Lichtfarben gleichzeitig dargestellt. 

Dank der kostenlosen "Philips Hue Sync Desktop"- App orientiert sich der Lightstrip natürlich an den auf dem Bildschirm dargestellten Farben. Mithilfe der mitgelieferten Halterungen befestigt Ihr das Teil an der Rückseite des Monitors. Ob es gerade oder gebogene Monitore sind, spielt dabei keine Rolle. Das Licht wird im 45-Grad-Winkel projiziert und sorgt so für einen schönen Halo-Effekt, wenn der Monitor vor einer Wand platziert wird. 

Aktuell wird der Lightstrip in drei unterschiedlichen Größen angeboten: Jeweils ein Play Gradient Lightstrip für Einzelmonitore in der Größe von 24 bis 27 sowie 32 bis 34 Zoll. Dazu kommt noch ein Lightstrip mit drei Teilen für ein Setup, bestehend aus drei 24 bis 27 Zoll-Monitoren. Ihr benötigt nicht zwingend die Hue-Bridge zum Betrieb der Lightstrips, es gibt aber auch Kits, welche die Bridge beinhalten. Hier sind die Preise, verfügbar sind die Strips ab dem 13. September:

Philips Hue Play Gradient Lightstrip für den PC

  • 24/27-inch: EUR 149.99
  • 32/34-inch: EUR 169.99
  • 3-teilig in 24/27-Zoll: EUR 259.99

Philips Hue Play Gradient Lightstrip Starterkit für den PC (inklusive Hue Bridge)

  • 24/27-Zoll: EUR 199.99
  • 32/34-Zoll: EUR 219.99
  • 3-teilig in 24/27-Zoll: EUR 299.99

Philips Hue Lightguide

Wer mit Gaming nichts am Hut hat, aber ebenfalls auf stimmungsvolle Beleuchtung steht, sollte sich die Lampen der "Philips Hue Lightguide"-Reihe anschauen. Bei den Lightguide-Lampen, geht es nicht darum, den Raum im denkbar grellsten Licht auszuleuchten. Stattdessen sollen die Lampen, die es in den Formen Globe, Ellipse und Triangular gibt, Akzente setzen und als Blickfang dienen. 

alle drei Lightguide-Lampen, die in einem Zimmer von der Decke hängen
Durch ihren charakteristischen Look dienen die Lampen als Blickfang. / © Philips Hue

Der Leuchtstab im Inneren verteilt das Licht sanft im Raum und durch die reflektierende Oberfläche der Lampen wird der Effekt verstärkt. Die Halterung der Lampen besteht aus einer Metallfassung und einer mit Stoff überzogenen Kordel, ist aber nur separat sowohl in Schwarz als auch in Weiß erhältlich. Ihr bekommt die Lampen im vierten Quartal und es gibt sie sowohl als Stehlampen als auch mit Deckenanbringung. 

Ebenfalls neu ist die "Philips Hue White Ambiance Filament"-Kerze, für die Philips Hue auf einen Vintage-Look setzt. Die E14-Lampe gibt unzählige Weißtöne von Warm- bis Kaltweiß wieder und kann beliebig stark gedimmt werden. Im Gegensatz zu den Lightguides ist die Kerze bereits ab 13. September zu kaufen. Hier sind die Preise:

  • Philips Hue Lampen Lightguide > EUR 84.99 - 99.99
  • Philips Hue Lightguide Deckenanbringung (Fassung + Kabel) in Schwarz oder Weiß > EUR 49.99 (Weiß nur verfügbar für den Hue Shop)
  • Philips Hue White Ambiance Filament Kerze > EUR 44.99
  • Doppelpack: EUR 64.99

Neue Automatisierung "Mimic Presence" soll Einbrecher abschrecken

Auch für seine App konnte Philips Neues verkünden in Form einer neuen Automatisierung. "Mimic Presence" tut das, was der Name verspricht: Sie simuliert Eure Anwesenheit, wenn Ihr außer Haus seid. Das bedeutet, dass Eure Philips-Hue-Leuchten automatisch so geschaltet werden, wie Ihr sie üblicherweise nutzt, wenn Ihr daheim seid. Ihr entscheidet dabei selbst, welche Lampen automatisiert werden soll und ob Ihr sie den ganzen Tag oder nur abends im Dunkeln leuchten lassen wollt. Die Automatisierung soll ab sofort bereitstehen. 

Philips Hue kündigt Partnerschaften mit Samsung SmartThings und Corsair an

Zur Abrundung konnte Philips Hue zudem zwei interessante Partnerschaften einstielen. Einmal hat man sich Corsair als Partner ans Land gezogen. Nutzer:innen der "CORSAIR iCUE"-Software können ab sofort die personalisierten Szenen ihrer "Philips Hue"-Produkte mit den RGB-Gaming-Peripheriegeräten von Corsair synchronisieren. Die Option ist ab sofort verfügbar.

Spannender noch finde ich die Partnerschaft mit Samsung, besser gesagt mit SmartThings: Besitzt Ihr ein Galaxy-Smartphone bzw. ein Galaxy-Tablet, könnt Ihr diese via SmartThings-App mit Philips-Hue-Produkten koppeln. Dank SmartThings Music Sync wird Eure Musik dann passend mit farblich abgestimmter Beleuchtung unterstützt. Bedenkt dabei aber, dass Samsung die Music-Sync-Funktion erst fürs vierte Quartal angekündigt hat. 

Nutzt Ihr bereits Philips-Hue-Lampen in Eurem Smart-Home oder seid Ihr vielleicht durch die neuen Produkte neugierig geworden? Schreibt es in die Comments. 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • IIxRaZoRxII vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Bisher ist die icue Integration dürftig