Topthemen

Samsung Galaxy A35 in Bildern: das beliebteste Android-Handy 2024?

nextpit Samsung Galaxy A54 Front Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Neben den beliebten faltbaren Smartphones von Samsung verkaufen sich auch die Budget- und Mittelklasse-Modelle der Galaxy-A-Serie wie warme Semmeln. Anfang 2024 wird Samsung voraussichtlich einige Modelle auffrischen, darunter das Samsung Galaxy A35, den Nachfolger des Samsung Galaxy A34 (Test). Jetzt sind die ersten Renderingbilder des Android-Smartphones aufgetaucht, die einige überraschende Designänderungen bestätigen.

Das Ende der Notch

Das Samsung Galaxy A34 wurde mit einem großen und phänomenalen 6,6 Zoll großem AMOLED-Bildschirm vorgestellt. Das Gerät wurde jedoch durch die U-förmige Notch, in der die Frontkamera untergebracht ist, ein wenig entstellt. Glücklicherweise wird Samsung beim Galaxy A35 auf dieses veraltete Design verzichten, zumindest wenn man den Renderings glauben darf.

Wie auf den von OnLeaks geteilten Renderings zu sehen ist, wird das kommende Mittelklasse-Smartphone von Samsung eine Aussparung im Display haben, die ähnlich gestaltet ist wie die Vorderseite anderer Mittelklasse-Handys wie dem Galaxy A54 (Test). Das ist eine große Neuerung in der Produktreihe, die seit vielen Generationen mit den Aussparungen arbeitet.

Samsung Galaxy A35 in Weiß
Ein Rendering des Samsung Galaxy A35 zeigt eine Aussparung auf dem Display. / © OnLeaks

Zusätzlich zum Display im Punch-Hole-Design soll das Galaxy A35 den gleichen 6,6-Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz haben. Außerdem scheinen die Ränder im Vergleich zum Vorgängermodell etwas dünner und weniger auffällig zu sein – vor allem im unteren Bereich. Allerdings sind Renderings nicht immer genau, daher müssen wir auf die offiziellen Bilder warten, um dies zu bestätigen.

Spezifikationen des Samsung Galaxy A35

Was die anderen Änderungen anbelangt, so scheint der Rahmen des Samsung Galaxy A35 einen flacheren Look zu bekommen, der an das kürzlich geleakte Samsung Galaxy A15 und das Flaggschiff, dem Galaxy S24 erinnert. Die aufgelisteten Abmessungen des Geräts betragen 161,6 × 77,9 × 8,2 mm, was darauf hindeutet, dass es sich nicht drastisch vom Galaxy A34 (161,3 × 78,1 × 8,2 mm) unterscheidet.

Samsung Galaxy A35 von der Vorder- und Rückseite.
Das Bild des Samsung Galaxy A35 zeigt einen flacheren Rahmen, ähnlich wie beim Galaxy A15 und Galaxy S24 / © OnLeaks

Gleichzeitig soll das Galaxy A35 das rückwärtige Dreifach-Kameramodul beibehalten, das aus einem 50-MP-Hauptkameramodul, einer 8-MP-Ultraweitwinkel- und einer 2-MP-Makro-Kamera besteht. Die Akkukapazität soll mit 5.000 mAh gleich bleiben und durch eine mittelmäßige 25-Watt-Ladeleistung ergänzt werden.

Wir vermuten jedoch, dass der neuere Dimensity-SoC von MediaTek oder Samsungs Exynos-Chipsatz der Mittelklasse zum Einsatz kommen wird, der vermutlich den Dimensity 1080 im Galaxy A34 ersetzen wird.

Glaubt Ihr, dass das aktualisierte Design des Galaxy A35 für Euch ein Grund sein wird, es nächstes Jahr zu kaufen? Wir sind gespannt auf Eure Antworten in den Kommentaren.

Via: MySmartPrice Quelle: Twitter

  Samsungs Flaggschiff 2024 Plus-Modell 2024 Basis-Modell 2024 Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Samsung Galaxy S24+ Product Image Samsung Galaxy S24 Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Samsung Galaxy S24+
Test: Samsung Galaxy S24
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23+
Test: Samsung Galaxy S23
Test: Samsung Galaxy S23 FE
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel