Topthemen

Warum das Samsung Galaxy S23 (Ultra) einen kühlen "Kopf" behält

NextPit samsung galaxy s23 plus ultra comparison cmd7
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Samsung Galaxy S23 (Plus) hat die meisten Änderungen unter der Haube. Dazu gehören die aufgemotzte Version des Snapdragon 8 Gen 2, sowie eine größere Akkukapazität. Außerdem hat Samsung das Kühlsystem der drei Galaxy-S23-Modelle verbessert. Es ist jetzt größer und ersetzt das Graphit-Kühlsystem des Galaxy S22 durch ein Dampfkammer-Kühlsystem.

 

Auf der Unpacked-Veranstaltung von Samsung hat das Unternehmen kurz darüber gesprochen und eine visuelle Darstellung gezeigt, wie die Dampfkammer beim Galaxy S23 Ultra jetzt breiter ist. Wie die Erweiterung im Inneren des Galaxy S23 und S23 Plus aussehen wird, verriet es jedoch nicht.

Ein bekannter Leaker hat nun Schaltpläne der wärmeableitenden Komponenten im Inneren des Trios geteilt, die auch mit denen der Galaxy S22-Modelle verglichen wurden. Das Galaxy S23 wurde leicht vergrößert und verwendet nun eine effektivere Dampfkammer als sein Vorgänger, der aus Graphit besteht. Sowohl das Galaxy S23 Plus als auch das Galaxy S23 Ultra haben eine viel größere Dampfkammer.

Diagramm der unterschiedlichen Kühlelemente des Samsung Galaxy S23
Vergleich der Dampfkühlkammer des Samsung Galaxy S23 mit der des Galaxy S22 (Ultra) / © Twitter/u/IceUniverse

Die Upgrades sollen die Temperaturen der Geräte effektiver regulieren, vor allem bei intensiven Aufgaben und Gaming-Sessions. Im Gegensatz dazu hatte das Galaxy S22 Ultra im letzten Jahr mit vielen Leistungsproblemen zu kämpfen, die auf einen überhitzten Prozessor und ein minderwertiges thermisches Design zurückzuführen waren.

Neben dem besseren Kühlsystem soll der Snapdragon 8 Gen 2 von Qualcomm eine höhere Effizienz als der Snapdragon 8 Gen 1 bieten, was auch zu einer längeren Akkulaufzeit des Geräts führen soll. Mit Ausnahme der 128-GB-Variante des Galaxy S23, die noch auf UFS 3.1 basiert, wird die gesamte Produktreihe von dem schnelleren internen UFS-4.0-Programmspeicher und LPDDR5X-Speicher profitieren.

Wollt Ihr dieses Jahr auf das Samsung Galaxy S23 umsteigen? Wenn ja, welche Features haben Euch überzeugt? Lass es uns im Kommentarbereich wissen.

Smart Rings: Die besten Modelle im Vergleich

  Redaktionstipp Premium-Tipp Komfort-Tipp Exklusiv für Frauen Fürs Schlaftracking
Produkt
Abbildung Oura Ring Heritage Product Image Oura Ring Horizon Product Image Ultrahuman Ring Air Product Image Movano Evie Ring Product Image Go2Sleep Ring Product Image
Preis (UVP)
  • ab 329 €
  • ab 399 €
  • ab $349
  • ab $269
  • ab $89
Angebot*
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

 

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (17)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
17 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun 18.02.2023 Link zum Kommentar

    Die Kühlung ist wirklich spitze, aber auch die graffik z.b bei Diablo ist viel besser als mit dem s22u, dabei bleibt es sehr kühl und die frames bleiben auf max graffik stabil.

    Bin schon extrem zufrieden mit der Leistung, Kühlung, Speicher, effizien und das man dabei den Akku echt nicht platt bekommt.

    Besseres Display, bessere Hauptkamera, Makro und Weitwinkel Kamera.

    Brachiale Power besonders gut gekühlt.


  • 9
    Nancy
    • Blogger
    05.02.2023 Link zum Kommentar

    Spannend, ich bin auch vor allem auf die Kamera gespannt und hoffe, dass es da dann bald viele Vergleiche zur Qualität mit anderen Handys geben wird! Für mich wäre das im Moment ausschlaggebender als die verbesserte Kühlung, was natürlich trotzdem klasse ist.


  • 26
    Gelöschter Account 04.02.2023 Link zum Kommentar

    Mittlerweile habe ich im Netz einige Fotos des S23 Ultra betrachten können.

    Das, was ich mir durch die gleichzeitige Aufnahme zweiter Belichtungen erhofft hatte, scheint wirklich erfüllt zu sein. Scharfe Fotos, kein Matsch mehr durch zeitlich versetzt aufgenommene Bilder, was bei den Vorgängermodellen insbesondere bei bewegten Blättern nicht gut aussah.
    Sichtbar geringeres Rauschen durch das Zusammensetzen zweier verschieden belichteter Bilder.
    Bessere Farben, nicht mehr stumpf aussehend, sondern sehr klar.

    Die Fotos sind jetzt so scharf, dass die Nachschärfung möglicherweise gegenüber dem S22 Ultra etwas zurückgenommen werden muss. Das liefert dann auch Spielraum dafür, die Rauschminderung ebenfalls etwas zurückhaltender einzusetzen und damit dann mehr Details bei feiner Textur und in den Schatten - so dass vielleicht damit auch das leidige Problem verschmierter schwarzer/brauner Dachziegel behoben ist.

    Auch scheint man doch den Blaustich ein wenig reduziert zu haben. Da bin ich aber noch vorsichtig.

    Nach dem Pixel 4, dem Huawei P30 Pro, endlich wieder ein richtig interessantes Smartphone.

    Ob ich es mir angesichts der hohen Preise und fehlender Klinke wirklich kaufe, weiß ich noch nicht. Aber ich gebe zu - es kribbelt.


    • 26
      Gelöschter Account 17.02.2023 Link zum Kommentar

      Nachdem ich mir das Gerät selbst angeschaut habe, kribbelt es nicht mehr:
      - Bewegungsunschärfe durch zu lange Belichtungszeit bei der Hauptkamera (StandardApp 12 Mpx)
      - Zu gross, um es einfach in die Hosetasche (vorn) steken zu können
      - Ecken spitz statt abgerundet - dadurch erhöhte Verletzungsgefahr wenn man auf die Fresse fliegt.

      Stattdessen wieder mal Sinnlosfeatures wie 120 Hz-Display und 5G.

      Dafür fehlen dann die strahlungsarme Klinke und der Speicherkartensteckplatz.

      Leider nicht der Brüller, als der das Gerät beworben wird.
      Eher undurchdacht und viel zu teuer.


  • 26
    Gelöschter Account 03.02.2023 Link zum Kommentar

    Auf das S23 werde ich sicher nicht umsteigen, schon deswegen, weil die Ultraweitwinkelkamera keinen Autofokus hat.

    In Frage kommt nur das S23 Ultra. Dazu fehlen aber bisher noch ausreichende Informationen:
    - Hat es Samsung endlich geschafft, den Blaustich aus den Fotos zu nehmen? Erste Fotos, auf denen verzinkte Bleche blau eingefärbt waren, sprechen dafür, dass Samsung diesen MANGEL nicht korrigiert hat.
    - kann man den Blaustich manuell rausnehmen?
    - Wie sieht es mit Lens Flares aus - nachts, wo man Leuchten nicht ausweichen kann?
    - Hat Samsung die ÜBERTRIEBENE RAUSCHMINDERUNG, die mir nach einem Update die Freude am Nachtmodus des S10 genommen hat, weil die Fotos nicht mehr klar aussehen sondern wie durch Nebel die Details verschwimmen lässt; wieder zurückgenommen?
    - hat Samsung die Qualitätsstufe der JPEGs endlich erhöht? Denn auch eine starke JPEG-Komprimierung frist Details in schattigen Bereichen. So verschmelzen beim S22 Ultra selbst an sonnigen Tagen schwarze oder braune Dachziegel miteinander. In dieser Disziplin ist mein Pixel 5 dramatisch besser.
    - kann der Astromodus auch individuell eingeschaltet oder auch ausgeschaltet werden? Beim Pixel 5 habe ich diese Möglichkeit nicht entdeckt.

    Noch zu Software:
    - Wie sieht es mit der Möglichkeit des RÜCKGÄNG-machens von UDDATES aus?
    Davon würde ich nämlich bei meinem S10 beim Nachtmodus Gebrauch machen, um wieder den Nachtmodus vom Sommer vor dem Nachfolgemodell zu haben. Der ist trotz stärkerer Artefakte - vom Stativ besser als die jetzige Version, weil die Fotos klar aussahen.

    - Gehe ich beim S10 in den Einstellungen die Apps durch, werden keinerlei Infos zu den Apps angezeigt. Wenn ich nicht weiß, was eine App anrichtet, dann probiere ich die nicht aus, sondern versuche sie zu deinstallieren. Wenn ich dann lese "App-Details in Store" - tut mir leid, aber wenn es nicht mal dafür reicht, die paar Byte auf dem Smartphone unterzubringen, da fehlt mit jedes Verständnis.
    - Bei mir wurden per Updates Apps auf das Gerät installiert, die ich unter keinen Umständen haben will. Ich nenne die App COVID-19-Benachrichtigungen. Eine Möglichkeit diese zu deinstallieren, habe ich nicht gefunden. Apps nicht deinstallieren zu können, ist ein GRAVIERENDER QUALITÄTS-MANGEL.

    Für die Preise, die für gute Smartphones heute aufgerufen werden, möchte ich dann bitteschön auch die Kontrolle über das Gerät haben.
    Dazu gehört natürlich, dass alles, was nicht in der Sache selbst liegend ein Kommunikationsnetz benötigt, offline funktionieren muss.
    Standortabfrage, um mit den Buds Musik hören zu können, ist auch ein QUALITÄTS-MANGEL:

    Sollte ich mir ein S23 Ultra kaufen, dann kommt dort definitiv keine SIM-Karte rein und WLAN ist ausgeschaltet. Zur Telekommunikation nehme ich was Billiges.

    Diesel


    • 38
      dieCrisa 03.02.2023 Link zum Kommentar

      Ich habe (u.a.) ein S10+ (auf aktuellem Stand) - es sollte mit Deinem S10 also durchaus vergleichbar sein...

      "...keinerlei Infos zu den Apps..."
      Einstellungen -> Apps
      Dort werden alle installierte Apps angezeigt. Ein Tipp auf eine dieser Apps - und schon hat man Infos dazu.

      "...sondern versuche sie zu deinstallieren..."
      Jede App lässt sich aber mindestens per "Stopp erzwingen" unschädlich machen:
      Einstellungen -> Apps
      Dort werden alle installierte Apps angezeigt. Ein Tipp auf eine dieser Apps - und schon hat man Infos dazu. Und dort ist dann rechts unten "Stopp erzwingen".

      "...die App COVID-19-Benachrichtigungen."
      Diese App habe ich nicht. Auch Benachrichtigungen hatte ich noch nie, die auf eine solche App schließen lassen - bei keinem meiner Samsung Geräte. Ein offizielles Update kann dies also nicht hervorgerufen haben!

      "Wenn ich dann lese "App-Details in Store"..."
      Dann bist Du doch in den App-Infos - sonst könntest Du "App-Details in Store" gar nicht lesen!

      Eigentlich machst Du einen recht pfiffigen Eindruck. Dass Du solch triviale "Probleme" hast, wundert dann doch sehr. Nun macht es eher den Eindruck, als hast Du keine Ahnung - und davon jede Menge.

      ...oder, wie Du es selbst so treffend sagst: "...da fehlt mit jedes Verständnis."


      Wahrscheinlich hat das auch damit zu tun: "...möchte ich dann bitteschön auch die Kontrolle über das Gerät haben."
      Ich habe die Kontrolle über das Gerät. Es geht!


      Edit:
      Astromodus ein-/ausschalten -> youtu.be/yhvP1SDot-U?t=57


      • Olaf 44
        Olaf 03.02.2023 Link zum Kommentar

        Nun ja, jede/r hat so seine/ihre Hobbies. Ich persönlich bin raus, wenn jemand bei einem S.martPHONE die Telekommunikation (Sim, WLAN) abzuschalten gedenkt und liieber mit einem zusätzlichen Knäcke durch die Gegend rennt. Klar, wenn man ein Smartphone als Ersatz für die Digicam nutzen will, bedeutet das immer noch weniger Aufwand, als ein gesamtes Kameraequipment mit sich rum zu schleppen. Aber zusätzlich zum High End-Smartphone noch ein weiteres Gerät? Ich weiß ja nicht. Bei soviel offensichtlichem (App-) Unbehagen wäre ein Festnetztelefon, ein Nokia von anno Zwieback und eben eine Systemkamera (freilich mit deaktiviertem WiFi, sicher ist sicher) vermutlich nicht die sinnvollere, aber wenigstens die sicherere Variante.


      • 26
        Gelöschter Account 03.02.2023 Link zum Kommentar

        Ich kann natürlich verstehen, dass es im Vergleich zu einem Objektivpark einer Kleinbildkamera unvertretbar ist, für die Telekommunikation ein Billiggerät zusätzlich mitzuschleppen.

        Wie kommen Sie eigentlich darauf, dass ich, wenn ich auf Fototour bin, zusätzlich noch ein zweites Gerät für die Telekommunikation mitschleppe? Muss man das?

        Übrigens gab es keine Updates beim Galaxy S10, von denen ich irgendeinen Nutzen gehabt hätte. Im Gegenteil - der Nachtmodus wurde mir zerschossen, und Schrott-Apps wie die Covid-19-Benachrichtigung draufgeladen.

        Wenn ich eine Funktion benötige, dann kann ich mir die beim APK-Spiegel (zu Deutsch: Mirror) selbst runterziehen.

        Es mag für Sie schwer nachvollziehbar sein, aber ich will die Apps nun mal nicht nur ausschalten, sondern deinstallieren.

        Und beim Drauftippen auf die ausgeschaltete Covid-App erhalte ich keine Informationen. Was erzählen Sie da eigentlich?

        Was meinen Sie, wozu man G5 braucht? Das brauchen nicht Sie. Das brauchen die Spitzelapps, die ungefragt auf Ihr Gerät installiert werden und deren Datentransfer Sie beim Internetbereitsteller bezahlen dürfen.


      • 26
        Gelöschter Account 03.02.2023 Link zum Kommentar

        ""...die App COVID-19-Benachrichtigungen."
        Diese App habe ich nicht."

        Da können Sie mal sehen.
        Diese Anwendung finden Sie nämlich nicht unter Apps sondern unter Google:
        Einstellungen/Google/Govid-19-Benachrichtigung.


      • 26
        Gelöschter Account 03.02.2023 Link zum Kommentar

        Ich entscheide das ganz bestimmt nach den Wünschen anderer. Und wehe es lässt sich jemand nicht diese giftige plötzlich-und-unerwartet Plörre - der ist raus. der gehört nicht mehr dazu.


      • 38
        dieCrisa 03.02.2023 Link zum Kommentar

        "...Google:
        Einstellungen/Google/Govid-19-Benachrichtigung"
        Das ist keine App. Dies ist Bestandteil des BS. Sowohl Google als auch Apple haben diese Bluetooth-basierte Plattform entwickelt: das Exposure Notification Framework. Das ENF ist auf Betriebssystemebene in iOS und die Google-Play-Dienste eingebunden. Neben aktivem Bluetooth müssen aber noch andere Voraussetzungen geschaffen werden, damit da überhaupt etwas übertragen wird. Aber wem sage ich das...

        Wenn man den Angaben dieser beiden nicht vertraut, dann hilft - vielleicht - google-Dienste deaktivieren (wobei ich dann noch Zweifel hätte, ob dies tatsächlich ausreicht) oder SIM raus (bzw. keine rein) und WLAN aus. Oder auf Huawei umsteigen. Oder gar kein SmartPhone nutzen; das wäre dann am sichersten.

        Bei mir gibt es zu diesem Dienst jedoch jede Menge an Infos - erschreckend viele. Bei mir zu finden unter: COVID-19-Benachrichtigung verwenden -> (vorletzte Zeile:) Weitere Informationen
        Aber hier gibt es ähnliche Informationen: google.com/intl/de_de/covid19/exposurenotifications/

        "Es mag für Sie schwer nachvollziehbar sein, aber ich will die Apps nun mal nicht nur ausschalten, sondern deinstallieren."
        Och, doch - kann nachvollziehen; sehr gut sogar. Aber das ändert rein gar nichts an Fakten, oder? Wie heißt es so schön: einen Tod muss man sterben.


      • 26
        Gelöschter Account 04.02.2023 Link zum Kommentar

        Ich finde es gut, dass Sie geantwortet haben. So werde ich auf meine Irrtümer aufmerksam gemacht und ich korrigiere mich viel eher, als wenn ich von selbst es viel später erkenne, wenn ich etwas übersehen habe. Trotzdem werde ich natürlich meine Sicht der Dinge vertreten, auch wenn ich diese vielleicht mal korrigieren muss.


      • 26
        Gelöschter Account 04.02.2023 Link zum Kommentar

        App ist die Abkürzung für Application, deutsch: Anwendung.

        Ein Betriebssystem ist im eigentlichen Sinn die Schnittstelle zwischen der Hardware und den Anwendungen. Als dann bessere Hardware zur Verfügung stand, wurden mit dem Betiebssystem auch immer mehr grundlegende Software-Module bereitgestellt, auf die die Anwendungen dann zugreifen.

        Darüber hinaus wurden mit dem Betriebssystem auch immer mehr Anwendungen wie Mediaplayer, Taschenrechner oder einfache Textverarbetungsprogramme bereitgestellt also Anwendungen.

        Die Covid-19-Benachrichtigung hat keine Betriebssystem-Funktion, sondern ist eine ganz normale App.

        Das man diese nun aus politischen Gründen zum Bestandteil des Betriebssytems gemacht hat dessen Komponenten per se nicht gelöscht werden können, ist besonders perfide.


      • 26
        Gelöschter Account 04.02.2023 Link zum Kommentar

        Ich nutze ja auch kein Smartphone. Ich nutze eine Kamera, einen Mediaplayer, Landkarte, Scanner, Taschenrechner, einen DollenMatcher... - also ein Multifunktionsgerät, bei dem die Internetanbindung mit den zahlreichen Überwachuns-und Ausforschungs-Apps einfach nur hinderlich sind mit ihrer Belegung von Systemressourcen und dem erheblichen Datentransfer.


      • 38
        dieCrisa 04.02.2023 Link zum Kommentar

        Es gibt so viele Funktionen, die alle nicht als App aufgeführt sind. Mobile Hotspot, DEX, QR-Code-scannen, ... Auch diese lassen sich nicht deinstallieren. Muss ich befürchten, dass die auch aus politischen Gründen Bestandteil des BS sind?

        Welche politische Gründe sind das?

        "App ist die Abkürzung für Application, deutsch: Anwendung."
        Ach, das wusste ich nicht. Das ergibt natürlich ein völlig anderes Bild.

        Was ist "DollenMatcher"?


      • 26
        Gelöschter Account 05.02.2023 Link zum Kommentar

        DollenMatcher ist eine Sprachschöpfung für Übersetzer - also Translater.


      • 26
        Gelöschter Account 05.02.2023 Link zum Kommentar

        Sie müssen gar nichts.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel