NextPit

Android 12: Google kündigt wahres Feature-Feuerwerk zum Jahresende an

Android 12: Google kündigt wahres Feature-Feuerwerk zum Jahresende an

Digitaler Autoschlüssel für Android Auto, Emoji Kitchen und Widgets – Google hat gerade eine ganze Reihe neuer Funktionen für Android 12 angekündigt. Für die Nutzer:innen von Googles mobilem Betriebssystem ist es ein bisschen wie verfrühte Weihnachten.

"Während wir in die geschäftigste Zeit des Jahres eintreten, wird Android 12 noch nützlicher mit neuen Funktionen, die das Erstellen, Festhalten und das Teilen Ihrer Urlaubserinnerungen noch angenehmer machen und gleichzeitig die Sicherheit und Personalisierung verbessern", heißt es in der Einleitung des Blogbeitrags von Google, der am Donnerstag, den 2. Dezember veröffentlicht wurde.

"Family Bell" vereint alle am Tisch

Ah, die Stimme meines Vaters, der mit seinem deutschen Akzent aus voller Kehle "À TAAAAAAAAAABLEEEEE!!!!!!!!" schrie, wenn ihm der Sinn nach Kochen stand (also nur etwa drei Mal im Jahr) hat sich für immer in mein Gedächtnis gebrannt. Und ich habe vor, diese Tradition mit meinen Nachkommen fortzusetzen, falls ich jemals welche haben sollte.

Aber anscheinend hat Google etwas dagegen. Mit der Funktion Family Bell in Android 12 ermöglicht man uns, eine bestimmte Anzahl von Erinnerungen und Warnungen einzurichten, die über die angeschlossenen Displays oder Lautsprecher und nun auch über die Smartphones eines Haushalts verbreitet werden. Googles Ziel ist es, Euch und Eurer Familie zu helfen, Euren täglichen Zeitplan einzuhalten, egal wo Ihr seid.

"Klingeltöne und Benachrichtigungen werden Sie und Ihre Familie darauf aufmerksam machen, wenn es Zeit für wichtige Tagesabschnitte ist – damit Sie morgens aus dem Haus gehen, Ihre Kinder vom Sporttraining abholen oder zur geplanten Zeit ins Bett gehen können. Auch Ihre Familienmitglieder werden Klingeltöne auf ihren eigenen Geräten einrichten können, damit auch sie ihre persönlichen Ziele erreichen können", erklärt Google.

Google kündigte neue Glocken oder "Bells" an, die für neue Aktivitäten vorgeschlagen werden. Dazu gehört das Gießen Eurer Pflanzen, aber auch der Filmabend mit der Familie oder Freiwilligenarbeit zur Unterstützung einer guten Sache.

Widgets, noch mehr Widgets, immer MEHR WIDGETS!

Google hat die gleiche Leidenschaft für Widgets wie ich für Notiz-Apps und kündigt eine Reihe von neuen offiziellen Widgets an:

  • Google Play Books Widget: Hiermit könnt Ihr auf Eure Bibliothek zugreifen und sogar Euren Fortschritt bei Hörbüchern verfolgen.
  • Youtube Music Widget: Zeigt die Wiedergabesteuerung und die zuletzt gespielten Titel auf dem Startbildschirm an.
  • Google Photos People & Pets Widget: Dekoriert Euren Startbildschirm mit Fotos von menschlichen und tierischen Verwandten.

Neue Erinnerungen in Google Fotos

Souvenirs in Google Fotos ist eine Funktion, mit der Ihr bestimmte Foto- und Video-Highlights in Eurer Galerie anzeigen könnt. Mit diesem Update wird Souvenirs die Möglichkeit bieten, auf die Momente zurückzublicken, die Ihr feiert. Diese Erinnerungen erscheinen in Eurem Fotoraster und zeigen eine Auswahl an Fotos und Videos von Feiertagen wie Silvester oder Halloween oder von wichtigen Ereignissen wie Geburtstagen und Abschlussfeiern.

Und da jeder seine eigenen Traditionen hat, gibt es spezielle Kommandos, mit denen Ihr diese Erinnerungen umbenennen, anpassen, korrigieren oder sogar aus dem Fotoraster entfernen könnt. Perfekt, um sich an eine verrückte, feuchtfröhliche Party zu erinnern, die Ihr aus Eurem Gedächtnis gelöscht habt.

06 Event Memories V006 R
Die Erinnerungsfunktion von Google Fotos in Android 12 / © Google

Android Auto: Die Autoschlüsselfunktion ist endlich verfügbar

Nutzer:innen eines Pixel 6, Pixel 6 Pro oder eines Samsung Galaxy S21 können ihr Smartphone als Autoschlüssel verwenden. Wenn Ihr einen kompatiblen BMW besitzt (d. h. die Modelle 2020 und 2022), könnt Ihr laut Google Euren Autoschlüssel sogar aus der Ferne an Freunde oder ein Familienmitglied weitergeben, wenn diese ihn brauchen.

dck final 1x1 1
Die Autoschlüsselfunktion von Android Auto / © Google.

Eine weitere Neuheit von Android Auto: Ihr könnt den Dienst so einstellen, dass er automatisch startet, wenn Ihr Euer Android-Telefon mit Eurem kompatiblen Auto verbindet, damit die Verbindung bei jeder Fahrt aufrechterhalten bleibt. Google hat auch Smart Actions erwähnt, intelligente Antwortoptionen auf Nachrichten, mit denen Ihr eine Textnachricht einfacher mit dem Google Assistant beantworten könnt.

Tippt einfach auf den Text, um zu antworten, oder erstellt eine persönliche Nachricht. Weiter könnt Ihr Eure Lieblingsmusik hören, indem Ihr einfach auf die neue, immer aktive Wiedergabetaste direkt auf dem Startbildschirm tippt. Später wird es sogar möglich sein, mittels Stimme schneller in Euren Apps nach Musik zu suchen.

Berechtigungen werden automatisch zurückgesetzt

Erinnert Ihr Euch noch an das Mobile Game, das Ihr vor sechs Monaten heruntergeladen habt? Wahrscheinlich nicht. Aber es erinnert sich noch an die Systemberechtigungen, die Ihr ihm gegeben habt.

Um Euch mehr Kontrolle über Eure Privatsphäre zu geben, wird Google Euch in Android 12 die Möglichkeit geben, Berechtigungen automatisch zurückzusetzen. Das Gerät wird dann automatisch die Ausführungsberechtigungen (die es Apps erlauben, in Eurem Namen auf Daten zuzugreifen oder Aktionen auszuführen) für heruntergeladene Apps deaktivieren, die Ihr schon lange nicht mehr verwendet habt.

Ihr könnt die Berechtigungen jederzeit wieder aktivieren – entweder durch erneutes Öffnen der App oder über das Einstellungsmenü. Ab dem nächsten Monat wird diese Funktion von Milliarden weiterer Geräte unterstützt, die mit Google-Play-Diensten ausgestattet sind und unter Android 6.0 oder höher laufen.

google android 12 permissions
Android 12 wird Euch helfen, den Überblick über Ihre Berechtigungen besser zu behalten. / © Google

Emoji Kitchen

Diese neue Funktion kennt Ihr bereits, wenn Ihr die Gboard-Tastatur nutzt. Konkret könnt Ihr Emojis miteinander kombinieren, um sie mit Euren Lieben zu teilen. In wenigen Wochen wird Emoji Kitchen weltweit für alle Gboard-Nutzenden ausgerollt. 

Ihr könnt z. B. Emojis in ein Geschenkpaket verpacken oder einen Smiley mit einem Tier-Emoji verschmelzen, um. ein Emoji mit einem ganz traurigen oder fröhlichen Hund zu erstellen. Kurz gesagt, es ist eindeutig DAS Killer-Feature, auf das alle im Jahr 2021 gewartet haben.

google android 12 emoji kitchen
Emoji Kitchen wird Ihre Existenz buchstäblich auf den Kopf stellen / © Google.

Was sagt Ihr zu den neuen Funktionen, die Google für Android 12 angekündigt hat? Hat Euer Smartphone bereits das Update auf Googles neues Betriebssystem erhalten?

Quelle: Google

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bei dem Emoji Kitchen habe ich irgendwie meine Zweifel, dass das in der Praxis funktioniert. Die Idee ist ganz witzig, aber ich würde mal schätzen, dass die meisten Nutzer dann einfach nur ein leeres Rechteck o.Ä. bekommen, eben weil deren Handy (und das wird nun mal auf wahrscheinlich 99% der Geräte zutreffen) dieses Custom-Emoji einfach nicht kennt.
    Das ist ja schon der Fall, wenn Pixel-Geräte oder iPhones die neuen Emoji kriegen, aber ein Großteil der anderen Android-Geräte sie eben später oder nie bekommen. Und dabei handelt es sich schon um standardisierte Emoji, keine quasi willkürlichen, wie hier.

    Nebenbei hat Google nun wahrlich keine "Leidenschaft" für Widgets :D Google hat sich, als Apple Widgets zu iOS14 gebracht hat, überhaupt erst wieder erinnert, dass die sowas ja auch bei Android haben...


    • M.E.0815 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      „Nebenbei hat Google nun wahrlich keine "Leidenschaft" für Widgets :D Google hat sich, als Apple Widgets zu iOS14 gebracht hat, überhaupt erst wieder erinnert, dass die sowas ja auch bei Android haben...“

      Ist nicht ganz richtig. Android (Google) bietet gefühlt schon seit immer, durchweg das Angebot Widgets zu nutzen.

      Da gibt es eine ganze Community, welche sich damit beschäftigt. Frag die mal!

      Im folgenden eine Seite welche nur ein paar Widgets präsentiert:

      https://www.wertgarantie.de/ratgeber/tipps-und-tricks/smartphone/mit-diesen-android-widgets-werten-sie-den-homescreen-auf

      Das hat also absolut nichts mit Apple zu tun. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Apple hat sich eher von Android inspirieren lassen. Vergleichsweise sind die Widgets (für meine Geschmack) bei IOS einfach nur peinlich und auch noch teilweise übertrieben teuer. Ich brauche es auf meine Geräten nicht. iOS hat ein Glück dafür ganz andere Vorteile!