Topthemen

Asus Zenfone 10: Erste technische Daten geben uns zu denken!

Asus Zenfone 9 Pictures NextPit 4
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Asus Zenfone 9 ist eines der kompaktesten Flaggschiffe, die letztes Jahr auf den Markt gekommen sind. Nach dem Zeitplan des Unternehmens könnte das Asus Zenfone 10 im Herbst 2023 erscheinen. Überraschenderweise weicht das noch unangekündigte Android-Smartphone nun von der Kompaktklasse ab und bietet stattdessen einen deutlich größeren Akku und bessere Kameraeigenschaften.

Asus Zenfone 10 wieder weg von der Kompaktklasse?

Das Zenfone 10 von Asus könnte nicht so handlich sein wie sein Vorgänger. Das geht aus den geleakten technischen Daten hervor, die der Tippgeber Paras Guglani über "Pricebaba" geteilt hat. Während das Asus Zenfone 9 (Test) mit einem 5,9-Zoll-Display ausgeliefert wurde, soll sein Nachfolger ein AMOLED-Panel mit 6,3 Zoll bekommen und dabei eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bieten.

Im Vergleich dazu könnte das Zenfone 10 dann mit seinem 6,3 Zoll großen AMOLED-Panel über dem des Samsung Galaxy S23 liegen. Aber wenn Asus extra dünnere Ränder verwenden würde, würde sich die tatsächliche Größe des Zenfone 10 vielleicht nicht so stark unterscheiden. Außerdem wird erwartet, dass die Staub- und Wasserdichtigkeit nach IP68 beibehalten wird.

Kameras des Asus Zenfone 9
Die Hauptkamera des Zenfone 9 bietet eine Gimbal-Stabilisierung. / © NextPit

Asus Zenfone 10 Prozessor und Kamera

Neben dem Bildschirm verfügt das Zenfone 10 angeblich über einen Snapdragon 8 Gen 2 und 16 GB RAM. Die Speicheroptionen sollen 256 und 512 GB betragen. Die Kamera könnte ein deutliches Upgrade erfahren, was auf einen neuen 200-MP-Bildsensor hindeutet, der die aktuelle 50-MP-Hauptkamera ersetzen würde.

Asus dürfte die beeindruckende Akkulaufzeit des Zenfone 9 verbessern. Denn das Asus Zenfone 10 wird mit einem größeren 5.000 mAh starken Akku erwartet, der etwa 14 Prozent mehr Saft als das kompakte Flaggschiff des letzten Jahres hat und damit das Galaxy S23 mit seinem 3.900 mAh Akku deutlich übertrifft. Es ist nicht bekannt, ob eine schnellere Aufladung geplant ist. Auch das Zenfone 10 wird zum Start mit Android 13 laufen.

Welche Bildschirmgröße findet Ihr bei einem Handy praktisch? Und wäre euch eine längere Ausdauer lieber als eine kompakte Form? Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Eure Meinung im Kommentarbereich schreibt.

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 15.03.2023 Link zum Kommentar

    Man macht also DAS Verkaufsargument kaputt. Großartige Idee.
    und so dick waren die Ränder schon damals nicht, als dass man ein 0,4" größeres Display in auch nur dem ansatzweise gleichen Formfaktor verbauen könnte.


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio 15.03.2023 Link zum Kommentar

    Also entweder 6,1 oder 6,3 Zoll. Finger weg von ChatGPT und Co please, das klingt nämlich nach einem typischen Chat-KI-Fehler..

    Matthias Zellmer


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer 15.03.2023 Link zum Kommentar

      Also erst mal Dank für das aufmerksam machen auf den Fehler – ist korrigiert.
      Das mit ChatGPT verstehe ich nicht.
      Ich habe den Beitrag übersetzt, doch der Inhalt stammt ja von "Pricebaba". Hat Jade nur falsch übernommen oder Tippfehler.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio 15.03.2023 Link zum Kommentar

        Ich bin von ausgegangen dass hier ChatGPT benutzt wurde, der packt nämlich gerne mal unterschiedliche Daten in den Text.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel