Topthemen

Ein weiterer OnePlus Open Preis ist enthüllt – gibt es zwei Foldables?

nextpit oppo find n2 test 09
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

OnePlus hat bereits bestätigt, dass das Unternehmen kommende Woche (19.10.) sein erstes faltbares Smartphone auf den Markt bringen will. Obwohl das genaue Datum zum Verkaufsstart bisher nicht feststeht, deutet ein neuer Bericht aus einer recht glaubwürdigen Quelle darauf hin, dass das OnePlus Open ein weiteres Preisschild erhält. Zusammen mit dem Zeitfenster für die Markteinführung wurden auch die Marketingbilder und der Preis des Geräts enthüllt, die auf einen anderen Preis hindeuten. Nach den zwei bekannten Größen und dem weiteren Preis, liegt nun der Verdacht nahe, dass ein zweites Foldable vorgestellt werden könnte.

OnePlus Open Veröffentlichung und Verfügbarkeit

Der hierzulande sehr bekannte und als durchaus zuverlässig geltende Tippgeber Roland Quandt, einige der unbekannten Details über das OnePlus Open zusammengetragen. Demnach wird die chinesische Marke das OnePlus Open am 19. Oktober ankündigen, was das Datum untermauert, das zuvor von Max Jambor genannt wurde.

Außerdem deutet die Quelle darauf hin, dass das OnePlus Open eine globale Version des in China erhältlichen Oppo Find N3 des Schwesterunternehmens sein wird, wie auch schon Pete Lau in einem Interview bestätigt hat. Daher sind viele der technischen Daten und das Äußere der beiden faltbaren Geräte identisch, einschließlich des robusten Formfaktors, der auf dem offiziellen Rendering zu sehen ist.

OnePlus Open
Angebliche offizielle OnePlus Open Renderings. / © WinFuture.de

Diese Darstellung lässt das Foldable deutlich schlanker und auch länger vermuten, als der Zwischen-Formfaktor, den wir zuletzt zu sehen bekommen haben, und der dem Oppo Find N2 (Test) sehr ähnelte. Gleichzeitig scheint OnePlus auch die Verfügbarkeit des OnePlus Open einzuschränken, insbesondere in Deutschland. Quandt erklärte, dass das Gerät hierzulande aufgrund des anhaltenden Patentstreits zwischen Nokia und einigen Unternehmen des BKK-Dachverbandes, darunter auch OnePlus, nicht offiziell auf den Markt kommen wird. Gibt es unter Umständen nun zwei Varianten des OnePlus Open oder sollten sich die Leaker für eine Version entscheiden?

OnePlus Open Preis

Das OnePlus Open soll in den USA 1.699 US-Dollar kosten, aber es ist unklar, ob der Preis in anderen Märkten wie Europa genauso hoch sein wird und ob es bei zwei möglichen Varianten überhaupt das Device für Europa ist. Gleichwohl scheint es, dass das erste faltbare Smartphone von OnePlus das Samsung Galaxy Z Fold 5 (Test) oder das Google Pixel Fold (Test) kaum preislich unterbieten wird, da beide faltbaren Flaggschiffe im Einzelhandel 1.799 US-Dollar kosten.

Auch bei den technischen Daten des OnePlus Open gibt es von Quandt neue Erkenntnisse. Das faltbare Hauptdisplay des Geräts soll einen 7,8 Zoll großes OLED-Display haben, während die Vorderseite mit einem 6,31 Zoll großem Panel ausgestattet ist. Das rückwärtige Triple-Kameramodul besteht aus einer 48-MP-Haupt-, einer 64-MP-Periskop- und einem 48-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera, die alle von Hasselblad optimiert wurden.

OnePlus Open
Es wurde bestätigt, dass das OnePlus Open das Design und die technischen Daten mit dem Oppo Find N3 teilen wird. / © Winfuture.de

Ähnlich wie das Samsung Galaxy Z Fold 5 und das Galaxy Z Flip 5 (Test) wird das OnePlus Open von einem Snapdragon 8 Gen 2 angetrieben. Außerdem wird der Prozessor von 16 GB LPDDR5X RAM und 256 GB Speicher unterstützt. Wir vermuten jedoch anstelle eines optionalen Slot für microSD-Karten, weitere Speicher-Varianten, wie beispielsweise 512 GB.

Glaubt Ihr, dass es am Ende zwei Ausführungen des OnePlus Open geben wird oder sich einfach zwei Leaker am Ende nicht einig sind? Teilt uns Eure Meinung zu den Foldables gern unten in den Kommentaren mit.

Quelle: WinFuture

Samsungs aktuelle Klapphandys der Galaxy-Z-Fold- und Galaxy-Z-Flip-Serien

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel