Topthemen

Galaxy Watch 7 Pro übertrumpft Konkurrenz mit größerem Akku

NextPit samsung Galaxy Watch 5 Pro Test
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Es wird gemunkelt, dass Samsung die Galaxy-Watch-7-Serie in drei Varianten anbieten wird. Bei einer dieser drei Varianten könnte es sich um die Rückkehr des Pro-Modells handeln. Gerüchten zufolge könnte das Pro-Modell mit einem riesigen Akku ausgestattet sein, der sogar die Galaxy Watch 5 Pro (Test) in den Schatten stellt, also Samsungs Galaxy Smartwatch mit der bislang größten Akkukapazität.

Pro-Modell der Galaxy Watch mit einem riesigen Akku

Es heißt, dass die Galaxy-Watch-7-Reihe, die die Nachfolge der Galaxy Watch 6 (Test) antritt, die internen Nummern SM-L30, SM-L31 und SM-L70 tragen wird. Die ersten beiden sollen für das Standard- und das Classic-Modell stehen, während die letzte Nummer für das Pro-Modell reserviert ist.

Das neuste Gerücht zur Watch stammt von einer offiziellen Zertifizierungsstelle in Südkorea und zeigt eine Batteriezelle mit der Bezeichnung EB-BL705ABY. Die naheliegendste Verbindung wäre, dass es sich um den Akku der Galaxy Watch 7 Pro mit der Modellnummer SM-L70 handelt.

TicWatch 5 Pro vs TicWatch 3 Pro Ultra
Die TicWatch 5 Pro von Mobvoi hat bislang eine der größten Akkukapazitäten unter den Wear-OS-Smartwatches. / © nextpit

Wie aus den Unterlagen hervorgeht, hat der Akku eine Nennkapazität von 578 mAh. Das ist etwas mehr als bei der Galaxy Watch 5 Pro, die es auf 573 mAh bringt. Die typische, beworbene Kapazität in den Spezifikationen könnte dann 600 mAh lauten, während die Galaxy Watch 5 Pro mit 590 mAh beworben wird.

Akku-Vergleich der Galaxy Watch 7 Pro

Ein weiterer Vergleich zeigt, dass der Akku der Galaxy Watch 7 Pro länger hält als der der kürzlich vorgestellten OnePlus Watch 2 (Test) mit einem 500-mAh-Akku und der Xiaomi Watch 2 Pro mit ihrem 495-mAh-Akku. Im Vergleich zur TicWatch 5 Pro von Mobvoi (Test), die mit einem 629-mAh-Akku ausgestattet ist, ist die Akkukapazität der Samsung-Uhr jedoch immer noch geringer.

Der Zuwachs an Akkukapazität deutet darauf hin, dass die Galaxy Watch 7 Pro eine deutlich längere Akkulaufzeit als die Galaxy Watch 6 und möglicherweise auch die Galaxy Watch 5 Pro haben sollte. Natürlich hängt die tatsächliche Leistung immer noch vom Prozessor der Smartwatch und der Softwareoptimierung ab.

Auch, wenn die Akkudaten der Galaxy Watch 7 noch nicht bekannt sind, scheint es, dass die gesamte Produktreihe von einem effizienteren und schnelleren Exynos-Chipsatz profitieren wird. Außerdem wird die neue Hybridplattform Wear OS 4, die erstmals auf der OnePlus Watch 2 zum Einsatz kam, wahrscheinlich dazu beitragen, die Akkulaufzeit der Smartwatch zu verlängern.

Samsung hat noch nichts zur Markteinführung der Galaxy Watch 7 bekannt gegeben, aber es wird gemunkelt, dass das Unternehmen Anfang Juli sein nächstes Unpacked-Event 2024 abhält. Die neue Smartwatch-Reihe soll dann zusammen mit den faltbaren Smartphones Galaxy Z Fold 6 und Galaxy Z Flip 6 enthüllt werden.

Bevorzugt Ihr eine klobigere Smartwatch mit einem extra großen Akku – oder lieber ein leichtes Wearable, das dafür mit bescheidener Akkulaufzeit daherkommt? Schreibt uns Eure Meinung gern in die Kommentare.

Via: GalaxyClub

Die besten Samsung-Galaxy-Handys im Test und Vergleich

  Empfehlung der Redaktion Spitzenmodell 2023 Plus-Modell 2023 Basismodell 2023 Bestes Foldable 2ß23 Bestes kompaktes Foldable Erschwingliches Flaggschiff Der beliebte Midranger
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23+
Test: Samsung Galaxy S23
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Samsung Galaxy S23 FE
Test: Samsung Galaxy A54
Preis
  • ab 1.449 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • 1899
  • 1199
  • ab 699 €
  • ab 489 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ein Clickbait-Titel der es als Fakt darstellt und dazu Zahlen die in der Praxis keinen relevanten Unterschied ausmachen.. Schämt euch.


  • 16
    Gerry Kobold vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Alles was unter 14 Tagen Laufzeitim Normal Modus(nicht Spar!)ist für die "Tonne" Sorry aber in 2024 will doch Niemand alle 2-3 Tage die Uhr laden ,recht schon wenn man das Handy fast täglich aufladen muss?


  • Olaf 44
    Olaf vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mit einem neueren und effizienteren Prozessor bei vergleichbarer Akkukapazität dürfte eine Watch 7 Pro die Watch 5 Pro tatsächlich bei der Laufzeit schlagen. Damit wäre sie für mich - abhängig von den vorhandenen Funktionen - ein potenzieller Nachfolger für eben jene Watch 5 Pro, die aktuell bei mir gut drei Tage durchhält, bevor ich sie wieder aufladen muss. Allerdings gehe ich eher von einem ähnlichen bis identischen Funktionsumfang aus, so dass ich in dem Falle (wie schon bei der jetzigen 6er-Generation, die in Sachen Akku ohnehin nicht mithalten kann) wohl nicht wechseln würde.


  • 27
    BuddyHoli vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich werde mir gar keine Smartwatch kaufen, die ich mindestens 1 mal täglich aufladen muss. Welchen Sinn macht das bitte? Die Hersteller werben mit tollen Fitnessfunktionen, GPS und Schlaftracking, aber es gibt keine realistische Situation, in der ich das alles nutzen kann. Nutze ich so eine Smartwatch tagsüber, muss ich sie abends laden und das Sleep Tracking geht in die Binsen. Andersrum: Nutze ich das Sleep Tracking, ist die Watch spätestens bis Mittag am Ende. Alles Mist.

    Es gibt ein paar Watches, die länger halten, die haben dann aber normalerweise keine Play-Anbindung, nutzen hybride Displays oder geizen mit WLAN, GPS, Data oder anderen Funktionen.

    Meiner Meinung nach gibt es nach wie vor keine einzige Smartwatch, die das Prädikat Marktreife verdient und dazu noch gleichzeitig stylisch und funktionell ist.

    Gerry Kobold

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel