iPhone 12 ohne 120 Hertz: Kluge Entscheidung oder verpasste Chance für Apple?

iPhone 12 ohne 120 Hertz: Kluge Entscheidung oder verpasste Chance für Apple?

Was ist Euch lieber? 5G oder ein flüssiges Display mit 120 Hertz? Während diese Frage auf dem europäischen Markt gar nicht so einfach zu beantworten ist, gibt Apple für die USA eine klare Linie vor. Doch leiden die hiesigen Apple-Fans unter der Entscheidung?

Entgegen aller Leaks, die es zum iPhone 12 im Vorfeld gab, hat Apple im letzten Moment die 120-Hertz-Displays aus der Gleichung genommen. Zwar waren die superschnellen Displays weit davon entfernt, eine Innovation zu sein und sind unter Android schon längst eine Art Oberklasse-Standard. Als Verbesserung für das iPhone wären die Displays dennoch ein sinnvoller Schritt gewesen. Schließlich konnte Apple schon einmal mit der Portierung einer bekannten Technologie punkten.

Erinnert Ihr Euch noch, wie die Fachpresse im vergangenen Jahr den Ultraweitwinkelsensor im iPhone 11 mit Superlativen und Lobpreisungen überhäufte? Eine REVOLUTION! Nicht ganz, aber auch ohne Zynismus war der Sensor ein großer Schritt nach vorn für Apple. Denn hierdurch zog das Unternehmen mit vielen auf Android basierenden High-End-Geräten aus dem Jahr 2019 gleich.

Stellt Euch also die stehenden Ovationen von Apple-Fans und Technikjournalisten vor, die dem Heiligen Apfel wieder ewige Treue geschworen hätten, wenn das neue iPhone 12 einen 120-Hz-Bildschirm gehabt hätte. Es wäre ganz sicher ein Killer-Feature gewesen, wie Kollegin Julia vor einigen Monaten bereits spekulierte:

Alle Apple-Neuheiten im Überblick:

Hätte sich Apple nun die Zeit genommen, um aus der bloßen Übertragung eines bekannten Features mal wieder eine kleine Revolution zu machen, hätten die neuen Displays auch zu Recht für Aufsehen gesorgt. Aber nein!

Entscheidung zur Wahrung der Steckdosen-Unabhängigkeit

Warum lässt Apple diese Lorbeeren am Baum? Wie der Leaker Jon Prosser einige Tage vor der offiziellen Präsentation des iPhone 12 auf Twitter verriet erklärte, sei die Entscheidung, 120 Hz aufzugeben, "zu 100% aus Gründen der Akkulaufzeit" getroffen worden.

Die undichte Stelle im Apfelsaftkanister spekuliert weiter, dass die Hardware des iPhone 12 durchaus mehr als 120 Hz verarbeiten könne, diese Funktion aber die Batterie zu stark belasten würde. Gerade in Verbindung mit 5G hätten 120 Hertz das berühmte Apple-Benutzererlebnis getrübt, für welches das Unternehmen seit Jahren bekannt ist.

Um die Steckdosen-Autonomie seiner neuen Flaggschiffe zu gewähren, musste man also zwischen 120 Hertz und 5G wählen - Apple entschied sich für 5G! Aus gutem Grund, wie sogar US-amerikanische Websites aus der Android-Schule behaupten. Genaueres lest Ihr bei Android Authority.

Aber jetzt mal im Ernst: Viele Android-Flaggschiffe bieten Bildwiederholraten von mindestens 90 Hz, ohne nach der Hälfte des Tages einfach auszugehen (mit Ausnahme von Samsung, Sorry liebe Fanboys).

À propos Samsung: Apple ist noch immer kein eigenständiger Komponentenhersteller. Cupertino wird nach wie vor regelmäßig von Samsung mit neusten Displays versorgt. Und die hohen Bildwiederholrate erfordern Chips zur Steuerung dieser Anzeige, die ebenfalls von außerhalb importiert werden. Von denen braucht Apple mindestens so viele, wie das Unternehmen Bildschirme braucht.

Da wir wissen, dass die Neuauflage der iPhones fast jedes Jahr zu den meistverkauften Smartphones der Welt zählen, ist für Apple recht kompliziert, seine Montagelinien anzupassen und Komponenten zu beschaffen. Vor allem dann, wenn Apple diese nicht selbst herstellt und sie importieren muss.

Und warum? Weil Apple von seinem iPhone besessen ist! Sicher, sie verwenden Samsung OLEDs, aber natürlich gibt Apple den Produkten das gewisse Etwas, die Kirsche ... äh den Apfel auf der Sahnehaube wie beispielsweise die True Tone-Farbkorrektur, die wir letztes Jahr gesehen haben. Vielleicht waren also die zusätzlichen Kosten für die 120 Hertz zu hoch. Oder vielleicht existiert die Technologie bereits bei Apple, aber sie entspricht einfach nicht den Optimierungsanforderungen des Unternehmens.

Ist 5G wirklich wichtiger als 120-Hertz-Displays?

Folgende Aussage habe ich im US-amerikanischen Twitter finden können: 5G verkauft sich mehr als 120 Hz! Dieses Argument mag für die USA stimmen, doch in Europa braucht selbst die minimale Abdeckung von 5G noch mehrere Jahre. Hierzulande scheint diese Aussage noch völlig abwegig zu sein.

Lest Ihr diesen Artikel gerade auf einem Android-Smartphone, stehen die Chancen gut, dass Euer Handy "veraltet" ist, bevor Ihr einen 5G-Vertrag abonnieren könnt, der nicht zu teuer ist und auch tatsächlich Vorteile bietet. Beruhigt Euch, beruhigt Euch, durch die in die Luft gestreckten Mistgabeln wird der 5G-Empfang auch nicht besser!

Wenn ich "veraltet" sage, meine ich damit nur, dass Euer Android-Smartphone keine Android-Updates oder Sicherheits-Patches mehr erhalten wird. Es wird natürlich weiterhin nutzbar sein. Aber ein bedeutender Teil der Android-Smartphoneflotte wird von den meisten Nutzers ohnehin bis zur 5G-Einführung erneuert.

Also nein, bei Android-Smartphones ist "5G-ready" hierzulande und zu diesem Zeitpunkt keineswegs ein stärkeres Verkaufsargument als die 120 Hz, die Euch direkt nach dem Kauf ins Auge schießen und tatsächlich einen spürbaren Einfluss auf die Benutzererfahrung haben. All das ergibt Sinn, wenn wir von Android-Smartphones reden.

Zurück zu Apple: Hier hat das 5G-Argument bereits deutlich mehr Gewicht. Denn iPhones werden viel länger auf dem neuesten Stand gehalte,n als ihre Android-Pendants - das ist unbestreitbar, ob Ihr Apple-Gegner seid oder nicht. Selbst das erste iPhone SE, das 2016 veröffentlicht wurde, erhielt in diesem Jahr das Upgrade auf iOS 14. 

Seid Ihr also die Art von Konsumenten, die ein Smartphone, insbesonder ein iPhone, zwei bis drei jahre lang nutzt, wird die 5G-Entscheidung Apples schon relevanter. Auch wenn der Netzausbau noch ein bisschen auf sich warten lässt.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Apples Heimatmarkt, die USA, bei der 5G-Infrastruktur viel weiter fortgeschritten ist als Europa. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Wahl von Apple mehr als logisch.

"Apple-User scheren sich nicht um 120 Hz, sie sind nicht technikbegeistert" - Unsinn.

Das ist eine Behauptung, die ich unermüdlich in den Kommentaren von NextPit sehe! Sie entsetzt mich und meiner Meinung nach ist sie absolut kontraproduktiv.

"ApPlE's fAnBoYs, WiSsEn NicHtS ÜbeR TeChnIk!" - Die Kritiker von Apple sehen die Markenbefürworter als unmündige Schafe, die nicht zwischen einer CPU und einer GPU unterscheiden können. Würden wir dieses, zum Teil vollkommen absurde Vorurteil teilen, dann würden wir verstehen, warum Apple sich nicht auf 120 Hz konzentrieren wollte. Dann würden seine Kunden den Unterschied zwischen 60 Hertz und 120 Hertz eh nicht sehen - määh! Und Apples neustes Smartphone würde sich schneller verkaufen, denn die Beweggründe hinter 5G sind leichter zu erklären als Bildwiederholraten, Reaktionszeiten, Hertz, Bilder pro Sekunde und so weiter und so fort.

Aber ich drehe das Argument um und behaupte, dass viele Android-Nutzer sich nicht auch wirklich um 120 Hertz scheren (Scheren, Schafe - Ihr versteht). Einige Menschen glauben immer noch fälschlicherweise, dass der Unterschied zwischen 60 und 120 Hz nicht wahrnehmbar ist. Und andere stellen sich diese Frage einfach nicht.

120 Hz ist ein Killer-Feature nur für Nerds, wie Dich und mich. Nehmen wir die Leserschaft einer Tech-Site wie NextPit und vergleichen Wir sie mit den Tech-Sektionen von Der Zeit, Dem Spiegel oder ausländischen Magazinen wie der HuffPost, für deren französisches Derivat ich einst arbeitete. Und ich kann euch sagen, in Bezug auf Technik und technisches Wissen ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Damals hätte ich so einen Artikel nie schreiben können, da das technische Know-How, die Grundlage für das Verstehen meiner Meinung, dort nicht vorhanden gewesen wären. Und im Vergleich zu einer Techie-Leserschaft sind die technisch Unwissenden eine große Mehrheit.

Es gibt in der Tat mehr "Nichttechnophile" als "Technophile", die ein Smartphone, insbesondere ein iPhone, kaufen. Warum sich mit technischen Details über die Flüssigkeit des Bildschirms herumplagen?

Stopp! - Wir können diese Argumentation auch auf die 5G-Frage anwenden. Wie viele iPhone-12-Käufer wissen, dass es verschiedene und vor allem zueinander inkompatible 5G-Standards, mehrere Arten von Frequenzen und weitere Inkompatibilitäten bei den Betreibern gibt? 5G ist nicht gleich 5G und hat sich innerhalb kürzester Zeit zum neusten Marketing-Schrei entwickelt.

Denn alles in allem, ob es nun um 60 Hertz vs. 120 Hz oder 4G vs. 5G geht, es geht immer auch um Marketing, um zahlen, um Schlüsselwörter und um sogenannte Buzzwords. Es ist die gleiche Illusion, die uns zu der Annahme verleitet, dass sich ein Fotomodul mit 4 statt 2 Sensoren besser verkauft, als eines mit zweien. Auch wenn die zusätzlichen Makro- und Monochrom-Sensoren für brauchbare Aufnahmen vollkommen nutzlos sind.

Und genau das ist 5G zu diesem Zeitpunkt, also im Jahr 2020, noch. 5G in ein neues Smartphone zu integrieren bedeutet auch, die Eigenschaft mit Filzstift auf das Smartphone zu schreiben. Und ein Großteil der Nutzer wird hierin auch den einzigen Vorteil sehen, kurz bevor sie das Handy in eine Schutzhülle packen. Ich persönlich ziehe es da 100 Mal vor, eine Funktion wie ein 120-Hertz-Display zu haben, die ich gleich nach dem Kauf genießen kann.

Nennt es gerne Sturheit oder nennt mich einen Hinterwäldler, dem es an langfristiger Vision fehlt - abgehängt von Apples futuristischer Käuferschaft. Wenn ich ein neues Smartphone kaufe, will ich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - und zwar jetzt und nicht erst in fünf Jahren. Wir werden herausfinden, wie es weitergeht.

Carpe bis dann,

Euer Antoine

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Michael vor 1 Woche

    Omg, wenn man den Unterschied nicht merkt sollte man dringend zum Arzt. Werbelüge? Ich lach mich schlapp 😂😂😂😂
    Spiel doch mal ein schnelles Spiel und Switch zwischen 120 und 60. da denkst Du es wäre was defekt.
    Wenn Du davon nichts hast dann ist das dein Ding. Sowas als Werbelüge zu bezeichnen ist nur dämlich sorry. Mit 120hz hätte ich das große sofort vorbestellt. So warte auf das 13. Ich bin durchaus Apple freundlich und mag die Geräte. Trotzdem sollte man sich ne eigene Meinung bilden und auch kritisch bleiben. Offensichtlich tust Du das absolut nicht. Wenn ich mal alles was Apple bringt nur noch toll finde und fehlende Features ignoriere sollte man mich einweisen.
    Deine Werbelüge zeigt nur das Du dich offensichtlich Null mit der Thematik befasst hast und auch kein Wissen dazu besitzt. Was das menschliche Auge sieht und was Du für ein Bildgefühl bekommst durch ne höhere hz Zahl sind verschiedene Dinge....

  • Hubelix vor 1 Woche

    Fassen wir die Diskussion zusammen: 120 Hz Displays sind so lange uninteressant wie Apple sie nicht anbietet.

    War bei Qi, NFC, Widgets, Amoled-Displays, IP-Zertifizierung, Dreifach-Cam uvm auch schon so.

  • Tobias G. vor 1 Woche

    Welche Vorteile hat Apple denn im Geschäftsleben, mit denen man "dahin kommt, wo man hin möchte"?

  • Tim vor 1 Woche

    Und trotzdem garantiere ich dir, dass du JEDEM Non-Techie ein 120Hz-Smartphone in die Hand drücken kannst und er wird kein einziges Mal die Bemerkung abgeben, wie flüssig das Display doch ist.
    Wie gestern schon gesagt: Apple entwickelt seine Geräte nicht für die Geek-Nische.

  • Nobody vor 1 Woche

    Kopiert von einem Kommentar von Tim hier bei Androidpit :
    "Samsung traut sich wenigstens so etwas auf den Markt zu bringen, nicht wie z.B. Apple, die jedes Jahr quasi das gleiche bringen. "
    Jetzt sind sie auf einmal schon IMMER auf dem aktuellen Stand der Technik. Aha. Ganz ehrlich Tim ich glaube dir kein Wort von deinem Apple Sprüchen. Früher warst du hier einer der großen Apple hater und jetzt greift du jeden an der genau das macht was du selber gemacht hast. Findest du das nicht selber unangebracht? Aber wie heißt es so schön. Was interessiert mich mein geschwafel von gestern.

118 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wie wo was... die ip12 Modelle haben auch noch das langsamere 5g nicht wie in den USA wo das schnelle läuft u die Modelle unterscheiden sich noch mit einer zusätzlichen Antenne.
    Ich bin dieses Jahr echt raus... das erste Jahr seit dem 3GS das ich ein iPhone 2j nutze. Null so ein Schwachsinn ,nur an die USA Kunden beim 12er gedacht. Ich bin erst wieder bei 12s dabei


  • 120 Hertz hört sich natürlich besser an ebenso 200 Megapixel anstatt 50 alles Augen wischerei Menschen lassen sich von zahlen blenden das war’s mehr ist es nicht. Höhere Ziffern klingt nach Qualität dabei geht es zum einen zum lasten see Akkulaufzeit und man merkt den Unterschied erst bei großen Displays nicht auf so ein 4,5 bis 6,5 Inch!
    Es reicht 60 Hz wichtig ist die KAMERA an sich und die Linse den Rest erkennt ihr erst am Monitor oder TV mit 4K und 5K oder 8K ABER wenn euer TV 8K hat aber das Bild in 4K Geschossen wurde gibts nun mal ein Downscale und wenn euer TV bzw Monitor nur FullHD kann seht ihr eben auch keine 4K Qualität 😉


    • Inhaltlich einfach falsch. Selbst bei 6Zoll ein Unterschied. Wenn man es nicht braucht ist das was anderes. Zu schreiben es wäre kein Unterschied ist einfach faktisch nur gelogen; sorry ;-)


  • +1 -
    Fakt ist doch einfach das Apple vorreiter in vielen Sachen waren und sind oder wenn Apple eine Technik nutzt diese erst recht den Durchbruch macht.
    Alle machen sich lustig um in nachhinein selbst auf den Zug springen. Haben Samsung, Huawei und Co keine festen Werte sind sie ohne Prinzipien???? Hmm ....


    Wegen Apple nutzten bzw benutzen wir folgendes:

    MP3 Music und Player dank dem Ipod 2007 der vorreiter von TuneIn, Spotify und Co. Bedankt euch bei Apple!

    Euren Google Store, Playstore, WinStore, Playstation und XBox Store und andere gäbe es ohne Apple Store nicht. Bedankt euch bei Apple

    Smartphones wie man es kennt seit 2007 hättet ihr ohne das Iphone nicht. Danke an Apple!

    Touch ID oder FaceID gäbe es ohne Apple eben auch nicht. Bei wem sollt ihr euch bedanken ? Richtig!

    Tablets gäbe es ohne Apple genau so wenig danke an Apple fürs iPad aus 2010.

    Seit genau 22 Jahren nutzt Apple USB dann hat der rest des marktes nachgezogen. Danke an Apple!

    Grafische Oberfläche und Maus benutzung gäbe es ohne den Mac 1983 also so wie ihr es von Windows mitlerweile kennt. Bedankt euch bei Apple!

    Was noch ??? Netflix, Prime Video und Co selbst Sky Mediathek gibts wegen der Apple TV Box.


  • [..]Ist 5G wirklich wichtiger als 120-Hertz-Displays?[..]
    Für mich persönlich brauche ich beides nicht. Nice to Have -> ja. Aber stört mich aktuell nicht, wenn es fehlt.

    Wenn dafür 120 Hz aufgibt, um dadurch die Akkulaufzeit nicht zu gefährden. Wieso nicht?


  • Warum Apple schon immer richtig schlecht beim Thema Strahlung ist weiß ich nicht. Können die es nicht besser?
    engadget.com/apple-iphone-12-france-earpods-included-122501246.html?guccounter=1


    • Ich denke das sie es schon könnten aber sie machen ja nach den Aussagen die ich hier gelesen habe nur das was die Kunden wollen. Also scheint es die Käufer nicht zu interessieren.


  • 》》"...Zwar waren die superschnellen Displays weit davon entfernt, eine Innovation zu sein und sind unter Android schon längst eine Art Oberklasse-Standard...."《《
    Standard?
    Dann habe ich mit dem Note 20 U ja offenbar nur ein aufstrebendes Mittelklassegerät. Es gibt die 120 Hz nämlich nicht wirklich. Nur unter Eischränkungen: Runter mit der Auflösung und dann auch nur als "Adaptiv", will heißen wir bleiben bei 60 Hz mit der Möglichkeit, daß das System die (bis zu)120Hz für passend erachtet und gnädig die Bildrate vorübergehend erhöht.


  • Ich hatte jedes Jahr ein neues iPhone aber dieses Jahr setzt ich eine Runde aus u hoffe das machen auch eine Mill von anderen Apple Kunden. 5g für 120hz, was ein Schwachsinn Gedanke dieses Jahr von Apple. Weil man ja auch dieses Jahr u Nächstes überall 5g nutzen kann.

    Also ich liebe Apple aber dieses Jahr müssen sie ein wenig dazu lernen u auch wenn es sie nicht Jucken wird aber ich bleib noch ein Jahr beim 11er


  • Ich glaube das man den Unterschied zwischen 60 Hz und 120 bestimmt merken kann. Aber solange ich als "Daily Driver" ein Smartphone mit 60 nutze vermisse ich das andere nicht. Das einzige, was mich auch dieses Jahr abhält zurück zu Apple zu wechseln, ist die in meinen Augen furchtbar hässliche Notch.


  • Auch wenn ich Apple nicht mag, aber das Display vom 11er ist schon Geil. Aber ob man 120 Herz nun unbedingt braucht wag ich zu bezweifeln


  • Es gibt you tube direkt zeitraffer vergleiche, man sieht sogar in Zeitlupenaufnahmen, das das s20 deutlich flüssiger und vorallem mit einer deutlich niedrigeren bedienlatenz ( wegen 240hz ) Abtastung arbeitet.

    In sachen smoothness und geschwindigkeot der touch verarbeitung ( eingabelatenz )
    Ist das s20 ganz klar vorne.

    ( Gerade bei dem wo Apple doch immer vorne liegen wollte ( smoothness ) hat Samsung auf jeden Fall nachgezogen und überholt.

    Trotzt langsamerer Cpu handelt doe exynos 120hz und 240hz abtastung sehr gut.

    Ein deutlicher Bedienunterschied ist nicht zu leugnen, genau wie die visuell sichtbaren 100hz.

    Die Abtastung ist ungeschlagen gerade das beste auf dem Markt u d Apple bekam es im Einklang mit dem Akku nicht so hin wie Samsung.

    Darum so schlecht wie
    behauptet ist die Exynos sicherlich nicht. 7h DOT sind drin und mit 120 Hz und der selten erwähnten mit abstand besten eingabelatenz, ist es doch nach wie vor eine Ansage Samsungs.

    Der Eingabelatenzunterschied ist schon enorm.
    Merkt man z.b ganz enorm in Mobile Exel den Unterschied!
    Oder bei der Tastatur und bei jedem scrollen. In Verbindung mit 120hz visueller wiedergabe, ist das ein ganz ganz dicker Unterschied.

    Soll die Konkurrenz erstmal etwas besseres abliefern...

    Naja und keine 4 Monate und man kann davon ausgehen das Samsung wieder fett abliefert.

    Sowas nennt man Entwicklungsvorsprung und das ist kein Zahlengereite, man sieht und fühlt es vorallem.


  • Dieses Jahr ist wohl 5g und das kantigere Desing das Zugpferd. Also hat man sich ein 120hz Display für das nächste Iphone aufgehoben.

    Nach meinem Geschmack etwas wenig Veränderungen bei dem einfachen Pro Modell. Den größere Sensor im Max finde ich sehr interessant.
    Das normale Iphone 12 scheint ein ziemlich rundes Paket zu sein. Beim Mini bin ich gespannt ob wirklich so viele ein winziges Smartphone kaufen wie es manchmal den Anschein hat.


  • Das schönste IPhone 12 ist für mich das Mini. Aber leider noch zu teuer.


  • Ich find's witzig, daß hier immer wieder behauptet wird, daß Apple gewisse Dinge erst dann in seine Geräte implementiert, wenn diese (technisch) ausgereift sind.
    Was bitteschön war am 5 Watt kabellosen Laden oder dem IP68 Rating besser als bei der Konkurrenz im Android Lager? Nichts, nada, niente!

    Die Innovation der 12er Iphones ist es, daß mal wieder ein überbezahlter Sesselfurzer beschlossen hat, die Akkukapazität gegenüber der 11er Reihe um 5 bis 10 % zu verringern.
    Im gleichen heuchlerischen Atemzug wird dann frech behauptet, daß die Kombi aus 5G und 120 Hertz die Akkulaufzeit negativ beeinflusst.

    Ich bin mir sicher, daß das kommende Ipad Pro trotz 5G wieder ein 120 Hertz Display haben wird. 😉


  • Ganz ehrlich: mir sind die 120hz echt egal. Es gab und gibt genug andere Gründe, warum ich nach 10 Jahren Android zu iOS gewechselt bin. Es funktioniert für mich einfach ohne Probleme, ruckler oder sonstigen Sachen direkt out of the Box. Habe Android bisher nicht vermisst und werde es auch nicht


    • Welche Androiden hattest du denn vorher?
      Welche Probleme gab es?
      Was funktionierte nicht out of the box?

      Ich habe z.B. auch keine Ruckler auf meinem betagten S8+.


    • Also bei meinem Oneplus 6t ruckelt auch nichts. Weißt ja nicht, was du so machst.


    • Mein s20 funktioniert auch ohne Ruckler. Und stell dir vor mir ist seid drei Jahren nicht einmal das Betriebssystem hängen geblieben oder es kam zu einem reboot.

      Was das betrifft ist Android nachgewiesener Weise auch besser als Apple. Definitiv weniger App abstürze.

      Den letzten registrierten Fehler hatte ich einmalig vor 6 Monaten mit einer App in Fehlerlog, was echt wenig ist.

      Ja und das die smoothness besser wäre war vllt mal, trifft aber nicht mehr zu. Wie oben erwähnt zeigen das besonders Zeitlupenaufnahmen bei der Bedienung, das Samsunf da ganz klar die Nase vorne hat.

      Bei den Displays und der Ausstattung sowieso, genau wie beim Preis. Stereo Effekt beherrscht Samsung mitlerweile auch besser schnellladen auch, connectivität zu anderen Geräten ist auch die bessere genau wie die Personalisierung und individualisierung.
      Und wenn ich schon dabei bin, der Schutz b.z.w die Softwaresicherheit ist durch Knox auch stärker.
      Mein Arbeitgeber lässt Iphones garnicht mehr zu deswegen.

      Abgerundet wird das ganze durch sd karte, dual sim, kindermodus, dual whats app, und der Sicherheitspartition ,, sicherer Modus.


      Sind schon ein paar Sachen wo Samsung die Nase wie ich finde vorne hat.


  • Fassen wir die Diskussion zusammen: 120 Hz Displays sind so lange uninteressant wie Apple sie nicht anbietet.

    War bei Qi, NFC, Widgets, Amoled-Displays, IP-Zertifizierung, Dreifach-Cam uvm auch schon so.


    • Ganz wichtig was garnichts mit den 120Hz zu tun hat ist die abtastlatenz von 240Hz in der das s20 momentan die Nr1 ist da hat auch das neuste Iphone nichts entgegen zu setzen.

      Der Unterschied ist schon enorm und auch deutlich bei youtube direktvergleichen absolut sichtbar und in der Bedienung bei allen Interaktionen absolut fühlbar sowie durch die 120hz auch sichtbar.


  • 120HZ ist für mich das unnötigste Feature überhaupt beim Smartphone.
    Mir ist völlig wumpe, ob es beim scrollen flüssiger läuft oder nicht. Ich lese bei Stillstand.


    • Seh ich ähnlich. Muss aber gestehen, habe noch kein > 60 Hz - Display in der Hand gehabt. Aber mein jetziges 60er läuft auch flüssig und komme super damit zurecht. Ich brauch auch keine Hz mehr.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Bei fehlenden 120hz bei einem Smartphone rumheulen, aber bei jedem Laptop oder Computer klaglos hinnehmen. Alles klar...


      • A. K.
        • Mod
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @C.F. Weiß nicht, wie es bei dir ist aber ich stelle zum Einen ganz andere Anforderungen an mein Smartphone als an meinen Lappi. Zum Anderen... Wenn ich aber auf Laptopsuche bin und zum gleichen Preis bzw günstiger einen Laptop inkl Display mit höherer Bildwiederholfrequenz kriege, dann nehme ich den natürlich. Darum geht es doch, die Konkurrenz bietet es nunmal.


      • Nö. Ich habe nen QHD Monitor mit 144hz. Und jeder der sich über fehlende 120hz aufregt wird beim Lappi oder PC hoffentlich ähnlich ausgestattet sein. Inzwischen haben auch günstigere Gaming Notebooks(1000 Euro Bereich) eigentlich alle 120hz bei Full HD. Beim Computer stellt sich das alles nur ein bisschen anders dar. Denn deine CPU muss erstmal in der Lage sein bei gewissen Games überhaupt 144 oder 120 an die Graka zu senden. Und die macht dann eben je nach Auflösung den Rest. CPU-Limit usw. Finde es immer wieder lustig wenn sich Leute auf ne ältere CPU zum Beispiel ne aktuelle RTX 3080 kaufen. Dann liest man irgendwas stimmt nicht; habe selbst in Full HD nicht mehr FPS als vorher:-) Vollpfosten und labertaschen gibts überall. Genauso absolut sinnfreie CPU-GPU-Monitor konfigurationen bei fertig PC"s bzw. Notebooks. Würde mir auch niemals ein fertiges System kaufen. Ich zocke am liebsten in QHD bei stabilen 120-144 hz mit freesync. Für mich die perfekte Mischung aus Auflösung und flüssigem Bild auf 27 Zoll was ja auch ne Rolle spielt. Hier kannst ja viel mehr konfigurieren und durch einzelne Komponenten steuern. Dennoch: Wer einfach nur meckert das 120hz fehlen weil er es irgendwo gelesen hat sollte dringend überlegen warum er sowas von sich gibt. Da nehme ich auch absolut Abstand davon. Für mich fehlt es weil ich für mich einen großen Nutzen habe. Punkt :-)

        Cario


      • C. F.
        • Blogger
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Ich weiß ja nicht, was Du an Deinen Monitoren bzw. Rechnern so machst, aber ich arbeite mit SAP, Microsoft Office oder mit gängigen Browsern. Da brauche ich nicht mehr als 60hz.

        Ok. Du bist ein Zocker. Und das ist nicht Apples primäre Zielgruppe.


    • 120 Hz sind mir genau so unwichtig, wie 5 G.


  • wird es wirklich OHNE Ladegerät und Kopfhörer ausgeliefert ? (wie ich es ebend woanders gelesen habe) , dazu fehlender USB-C Anschluss .. es lebe der Zubehörmarkt. Absolutes NO-GO.


    • Letztenlich schlau. Die Apple-Jünger kaufen es eh, wenn sie schnell Laden wollen, wird sich Apple denken. Ich finde es aber auch ein No Go. Hab Apple ja noch nie gemocht und sie werden mir immer unsympathischer.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Als Android-Fanboy hast Du also Apple noch nie gehabt, geschweige denn länger genutzt. Da kannst Du es ja nur haten. Von daher ist Deine Aussage hier wie ein lauter Pfurz im Spätherbst: warme Luft


    • Absolutes Greenwashing!


      • Mag sein, dass auch greenwashing dabei ist. Aber nachvollziehbar ist es schon, dass bei einer kleineren Packung weniger Gewicht oder mehrt Geräte in den Transport kommen. Somit verursacht jedes iPhone etwas weniger Emissionen (ist es das richtige Wort?;)
        Aber insgesamt ist die Ausrichtung des Unternehmens schon gut - immer mehr recyceln und regenerative Energiequellen zu nutzen.
        Steinige mich bitte nicht, sollte ich nur Halbwissen präsentiere - mir ist auch klar, dass die damit Geld verdienen und wenn jedes Jahr mehr iPhones verkauft werden, die Emissionen im besten Fall gleich hoch bleiben... aber Grundsätzlich finde ich es gut, dass Unternehmen, die es sich leisten können, ihre Produktion umweltfreundlich und somit Menschenfreundlich umstellen.


  • Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal switchen - nach 11 Jahren Adnroid. Der Hauptgrund ist, weil ich als Mac User (Seit 2000) einfach ein stimmigeres Packet möchte. Ich hatte seit März 2019 ein Samsung S10e und es war streckenweise einfach nur fürchterlich. Beim vorletzten Update funktionierte DeX auf Mac nicht mehr und es geschah lange nichts, keine Informationen. Nach dem letzten Update geht es wieder. Samsung hat 1000 Funktionen aber nichts funktioniert perfekt.

    Die einzige Alternative wäre ein Pixel gewesen aber 1. verkauft Google keine Smartphones in meinem Heimatland und 2. möchte ich generell etwas vom Google Universum weg kommen.

    Hingegen ist 5G in meiner Heimat teilweise verfügbar und mir ist das zusammen mit OLED definitiv wichtiger als 120 Hertz.

    Klar, die über 1000€ sind schon ein Hammer aber ich werde das Handy so lange benutzen wie es geht und updates bekommen wird.


    • Lustig. Habe vorher, als ich diesen Post schrieb gesehen, dass mein Internet Anbieter Zuhause ein Subunternehmen eines Netzbetreibers ist der auch 5G anbietet. Habe da angerufen wegen Ausfällen beim TV gucken. Ein Upgrade auf 5G gab es zwar nur verbunden mit Mehrkosten aber dafür wurde mein 4G Angebot Zuhause nun einiges günstiger und ich bekomme neue Hardware. Auch gut. 😬


    • Wünsche dir ernsthaft, dass du glücklich damit wirst. Hatte auch MacBook, iPad und iPhone und bin nie ganz warm damit geworden. Zufriedener bin ich bzgl. Rechner mit ThinkPad und Win10. iPhone finde ich in Ordnung, passen Preis-Leistung für mich allerdings nicht. Ganz davon abgesehen kenne ich den Apple Support von vor 10 Jahren. Das was dort und auch in den Stores heute geboten wird, empfand ich persönlich als Zumutung. Amazon dagegen war für mich dagegen "Premium".


      • So unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Ich bin erst seit zwei Jahren Apple-Kunde und kann bisher nichts negatives über den Support sagen. Ich hingegen habe bei Amazon und Google damit die schlechteren Erfahrungen gemacht.


  • Das Design der Geräte gefällt mir sehr. Finde es schade, dass Apple es nicht wie Samsung macht und die 120 Hertz wahlweise zur Verfügung stellt. In dem Fall könnte der Benutzer selber entscheiden ob 120 Hertz oder ein besserer Akkuverbrauch lieber sind.
    Cool hätte ich es auch gefunden wenn Apple ein 4g und 5g Gerät vorgestellt hätte. Weil hier in Europa wird es sicherlich noch paar Jahre brauchen bis 5g flächendeckend vorhanden sein wird.
    Nja ich warte mal auf das Galaxy S21 und werde es dann mit dem iPhone 12 vergleichen. Solange bleibe ich meinem Galaxy S9.


  • Apple machts doch wie immer: 2-3 Jahre mit allem zu spät um dann zu behaupten man hätte die Welt neu erfunden. Die 3x12 MP Linsen sind auch eine pure Frechheit. Letzte Copycat Anfälle von Apple: Widgets und optischer Zoom.

    In der Preisklasse sind ein >= 90Hz Display und 5G schlicht Pflicht!

    Aber ist ja logisch: aktuellste Komponenten wie ein 120Hz Display extern zu zu kaufen ist halt teuer und würde den Gewinn von >10 Milliarden pro Quartal ja senken. Und die Schaafe kaufen ja trotzdem fleißig. Sie wissen es in ihrer Apple-Blase halt nicht besser was es in der freien Welt noch alles gibt.


    • Jedem steht doch frei, sich für ein Handy eines anderen Herstellers zu entscheiden.
      Ich hatte früher auch ein Samsung-Handy (Android) kam damit aber im Geschäftsleben nicht dahin, wo ich hin wollte. Das iPhone mit den Möglichkeiten von IOS brachte mir Vorteile, die ich heute nicht mehr missen möchte. Das ganze Konzept von Apple ist für MICH stimmiger und ich muss mich auch nicht bei jedem neuen Handy an ein neues Betriebssystem gewöhnen.
      Die von dir genannten "Mängel" des iPhone im Vergleich zu den Mitbewerbern sind für mich völlig irrelevant. Nicht weil ich ein "Schaf" bin, sondern weil ich mit dem Handy arbeite und nicht spiele. Letzteres tue ich OFFLINE!


      • Welche Vorteile hat Apple denn im Geschäftsleben, mit denen man "dahin kommt, wo man hin möchte"?


      • das würde mich aber auch mal interessieren


      • Also mir würde nichts einfallen was mit IOS geht und mit Android nicht? Beispiele wären hier mal angebracht....


      • Es ist doch einfach nur seine Meinung. Er arbeitet halt lieber damit im Geschäftsleben und fertig. Mir geht es im Übrigen genauso. Ich mag einfach die Zusammenarbeit zwischen iPad, iPhone und Apple Watch. Dazu noch das Magic-Keyboard und ich bin bestens für den Arbeitsalltag ausgerüstet. Ich will damit auch nicht sagen, dass ich dass bei Android nicht bekomme, aber mir gefällt einfach das Arbeiten mit den Geräten und dem Zubehör besser. Ich hatte auch vorher Android-Tablets, die mir aber lange nicht die Leistung bieten konnten, wie das iPad Pro und ich denke mit der Meinung bin ich nicht ganz alleine. Aber dafür gibt es ja eben die zwei verschiedenen Welten und jeder kann mit dem glücklich werden, was er für sich selbst, als besser empfindet.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        "Also mir würde nichts einfallen was mit IOS geht und mit Android nicht? Beispiele wären hier mal angebracht...."

        Ich melde mich mit meiner Apple-ID an einem anderen Gerät an, und all meine Daten, Dokumente etc. sind da? Einfach so? Ohne irgendwas machen zu müssen? Das kennt jemand, der Apple noch nie benutzt hat, natürlich nicht.


      • Das geht mit meinem Google Account bei Android auch. Wo ist da der Unterschied und warum soll das besser sein als bei Android?


      • Beispielsweise Unternehmens-Apps (des Unternehmens, für das ich arbeite), welche es nur als IOS-Version gibt.
        Wie gesagt, ich ARBEITE mit dem Handy. Wenn der eine oder andere von euch später einmal ins Berufsleben einsteigt, wird er möglicherweise meine Entscheidung nachvollziehen können.


      • Ja, das ist natürlich so subjektiv, wie es nur sein kann, ist ja auch i.O..
        Aber wenn du jetzt für ein Unternehmen arbeitest, dass nur eine Android-App bietet, dann ist dein Kommentar komplett das Gegenteil?

        Sinn ergibt dein erster Kommentar nur, wenn du dir das Unternehmen ausgesucht hast, weil du die App so toll findest oder nur genau für dieses Unternehmen arbeiten willst und deshalb beruflich dort hingekommen bist, wo du mit Android nicht hingekommen wärst (das wiederum wäre traurig für das Unternehmen, seine Mitarbeiter für beruflichen Erfolg dahin zu drängen).


  • Ich habe nicht die Messinstrumente um den Unterschied zu 120Hz feststellen zu können, meine Augen (die sooo schlecht nun auch nicht sind) nehmen den Unterschied jedenfalls nicht wahr. Für mich sind Beides, 120Hz und 5G, eher Prestige-Features ohne (im Moment) praktischen Nutzen. Ich bleibe bei meinem 11 pro und werde wohl auch erst dann ein neues iPhone beschaffen, wenn dieses kaputt oder ein wirklicher praktischer Nutzen bei einem Upgrade erkennbar ist.


  • Für uns als Allgemeinheit ist die Entscheidung für 5G und gegen 120Hz gut.

    Apple treibt Technologien voran und sorgt dafür, dass sie aufm Massenmarkt ankommen und von der Kundschaft gefordert wird.

    Wie lange haben Android-Geräte schon NFC? So richtig fahrt aufgenommen hat es aber erst, als Apple es verbaut hat und die Zahlung damit ermöglicht hat.


    • Da magst du Recht haben, aber warum hat man nicht beides integriert? Wieso ist 5G für uns als Allgemeinheit besser? Ich hätte gut darauf verzichten können, da es einfach noch nicht flächendeckend verfügbar ist. Ich kann bei mir zu Hause froh sein, wenn ich LTE verfügbar habe und ich denke, damit stehe ich nicht alleine da. Sicher sieht das in anderen Ländern besser aus.. Und bei aller Liebe, aber 120 Hz ist ja nun wirklich keine unausgereifte Technik. Das der Akku darunter leidet sind Spekulationen, bzw. hätte es Apple sicherlich irgendwie hinbekommen, dass es sich zuschaltet, wenn man es benötigt. Und btw, es klappt ja beim iPad Pro auch.


      • Da bin ich ganz deiner Meinung. Schönreden kann man sich alles. Aber man sollte auch mal zugeben können wenn etwas nicht so toll ist. Aber das ist Scheinbar bei einigen Applekäufern nicht möglich. Schade


      • Fällt leider nicht jedem leicht, auch mal zuzugeben, dass Fehler gemacht wurden oder etwas idealer hätte sein können. Ich mag die neuen iPhones, ehrlich, aber es gibt eben Sachen, die einen unterm Strich enorm ärgern.


  • Klasse Artikel. Und der beste Satz darin:
    "Einige Menschen glauben immer noch fälschlicherweise, dass der Unterschied zwischen 60 und 120 Hz nicht wahrnehmbar ist. "
    Wie sehr es jemand merkt ist sicherlich unterschiedlich, aber zu behaupten das man es nicht merkt(nicht sehen sondern merken!)ist schlicht und einfach nicht wahr.


    • Und trotzdem garantiere ich dir, dass du JEDEM Non-Techie ein 120Hz-Smartphone in die Hand drücken kannst und er wird kein einziges Mal die Bemerkung abgeben, wie flüssig das Display doch ist.
      Wie gestern schon gesagt: Apple entwickelt seine Geräte nicht für die Geek-Nische.


      • Das Problem liegt bei den Techmedien, die immer mehr sowas fordern, und alle die es nicht liefern werden hier und anderswo zerrissen.


      • Meine Frau ist ein absoluter non-Techie wie Du es nennst. Sie besitzt das normale iPhone 11 und sagt das Poco unseres Sohnes kommt Ihr viel schneller vor. Und zwar ohne das Wissen was 60 Hz usw angeht. Einfach nur in die Hand gedrückt und gesagt: Spiele mit beiden rum, was fällt Dir auf?


      • Finde auch das man den Unterschied deutlich merkt. Hab letztens mal in einem Elektronikladen mit verschiedenen Geräten gespielt. Das Display mit den 120 Hertz beim galaxy tab s7 plus war extrem smooth. Der Unterschied war mega im Vergleich zu meinem galaxy s9. Gleiches gilt für die s20 Serie.
        Hab auch den Unterschied gemerkt als ich das ipad pro und das ipad air miteinander verglichen habe die direkt nebeneinander gelegen haben.


      • Und ich garantiere dir das es immer noch genauso falsch und eine reine Behauptung von dir ist wie gestern. Und wenn man in den Augen von Apple schon ein Technik Geek sein muss um sein Display von 60Hz auf 120Hz umszutellen dann scheint ja Apple keine sehr hohe Meinung von seinen kunden zu haben. Traurig


      • Wie ich das sehe, ist es bei Apple wieder vertretbar, wo Sony z.B. beim Xperia 1 II total gebasht wurde weil sie kein 90 oder 120hz Display verbaut haben. Was soll denn immer das messen mit unterschiedlichem Maß?


      • Und ich garantire dir, dass du JEDEM Non-Techie ein iPhone mit neuerem Prozessor in die Hand drücken kannst und er wird kaum bis kein einziges Mal die Bemerkung abgeben, wie krass die 10% mehr Leistung spürbar sind der den der neue Prozessor anbietet.
        Für die Non Techie ist ja das iPhone X und 8 und älter schon Schnell, also warum jedes jahr einen neuen Prozessor wen die es e nicht merken?


      • Das stimmt nicht Tim, vorallem ist die Disskussion u d der Artikel mit einem dicken fehler.

        Was man ganz extrem in der Bedienung bemerkt sind die 240hz abtastung, die 120hz sind nur visuell.

        Die Eingabelatenz vom s20 ist um welten besser als vom neusten Iphone, es sind eben nicht nur die 120hz.

        Einfach mal youtube zeitlupenvergleiche gucken, den brutalen unterschied in der Latenz sieht man ganz extrem.

        Und ja man fühlt es auch sofort in der Bedienung.

        Glaub mir ( Habe es mit einem Kumpel schon versucht )

        Versuche mal mit deinem Iphone eine aufwändige Exelliste mit vielen kleinen zellen zu bedienen, du wirst daran scheitern. Mit dem s20 geht es perfekt einfach weil die abtastlatenz eine um welten bessere ist die ganz andere Möglichkeiten in der Bedienung ermöglicht.

        Exel aufm s20 ein Traum, und mit den meisten anderen Phones ein albtraum...

        Und Exel ist da nur ein Beispiel.

        Die Allgemeinheit und auch hier Nextpit reden nur über die 120hz und vergessen die entscheidene Wirkung der eingabelatenz total.

        Und genau da ist das s20 die Nr1.
        Echtes High End eben und auch im kleinen format.


      • Ob man es braucht, ist natürlich die eine Sache, aber den Unterschied kann man schon sehr auffällig merken. Wenn ich den Display des iPhone 11 mit dem meines iPad Pro vergleiche, liegen da schon Welten dazwischen. Mit der Leistung der Prozessoren und der Geräte im Allgemeinen ist man mehr als ausreichend ausgerüstet klar. Aber gerade, wenn man bedenkt, dass Apple ja auch vermehrt mit Arcade auf die Gaming-Branche setzt, dann wäre ein 120 Hz Display für alle Modelle eigentlich Pflicht gewesen und das ist ja nunmal das, was alle Leute anspricht. Sicherlich sind die Displays auch so mehr als gut, aber es hätte doch eben nicht geschadet, wenn es vorhanden wäre...


  • A. K.
    • Mod
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Verstehe die Verallgemeinerung um "Apple User" und "Android User" ebenfalls nicht. Verändere ich mich, wenn ich zu Apple wechsle oder umgekehrt?

    Bei 120Hz oder anderen Features von "brauchen" zu reden ist auch überflüssig. Welche Features braucht man denn heutzutage wirklich?

    Ich denke, 120Hz sind sinnvoller als ein Paar Prozentpunkte mehr in irgendwelchen Benchmarks. Da hat jeder aber eine andere Meinung. Es wäre wenigstens etwas gewesen, was direkt am Nutzer ankommt.

    Die 120Hz werden aber nunmal kommen. Ob im nächsten oder übernächsten iPhone. Die Kompromisse, die es mit sich bringt, werden dann die gleichen sein.

    Hab umsonst auf das Mini gewartet. Hat keine bahnbrechenden Neuerungen.


    • Dass das Mini keine 120Hz bekommt ist aber nun schon bekannt, seit es das Mini in den Gerüchten gibt ^^
      Und dir Kompromisse werden auch nicht immer die gleichen bleiben.


      • Das ist das Ding bei Apple, die bauen erst ein Feature ein, wenn es in ihren Augen wirklich reif ist und ohne Kompromisse eingebaut werden kann.


      • Ne, Sie bauen es ein sobald es für Sie wirtschaftlich ist. Nächstes Jahr wird Dir dann suggerriert Du brauchst 120hz und es wird das "big thing". Psychologisch machen Sie das clever.


      • @Michael
        Deine Logik macht keinen Sinn. Wieso sollte es nächstes Jahr wirtschaftlich und psychologisch anders sein, als dieses?
        Warum sollten sie erst nächstes Jahr damit werben, wenn sie es schon dieses Jahr könnten?
        Apple baut Features erst ein, wenn sie wirklich fertig sind... Da wird nichts eingebaut, was plötzlich in 20-30% schlechterer Laufzeit resultiert und was in den Einstellungen deaktiviert werden muss, damit man wieder auf eine akzeptable Laufzeit kommt. Sowas machen Samsung und Co., aber definitiv nicht Apple.


      • A. K.
        • Mod
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Bei Gerüchten von "bekannt" zu reden, ist im Nachhinein halt immer einfach.


      • wirtschaftlich macht es nächstes Jahr mehr Sinn da die Displays in dieser Qualität einfach noch zu teuer sind. Apple würde den Bedarf wahrscheinlich nicht einmal gedeckt bekommen. Deswegen hätte ich es auch nice gefunden zumindest das Pro Max mit 120hz zu bringen. Nächstes Jahr wird es Apple zu 100% bringen. Und was denkst Du wie uns das dann verkauft wird? Sicher auch mit 60min einer Keynote....Das ist seit Jahren das gleiche Schema bei Apple. Das zieht sich durch bis zum ersten Iphone.....


      • A. K.
        • Mod
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Michael ich finde deine Logik absolut sinnvoll. Wäre nicht das erste Mal, dass Apple das macht. Lohnt sich halt, den Aufpreis im Einkauf für 120Hz Displays ein Jahr lang nicht zahlen zu müssen.

        Dazu kommt noch die kleinere Verpackung (-> passt mehr in einen Container -> niedrigere Transportkosten) und das fehlende Zubehör. Also Apple bereitet sich entweder auf einen Geldregen oder sinkende Absätze vor.


      • Du schriebst einst, dass man erst das Event abwarten soll, bevor man Gerüchte als Fakt darstellt.


      • Sehe ich anders, Apple verbaut so sachen erst wenn sie es müssen.

        War bei den Displays ob oled oder hohe auflösung das selbe.

        Erst wird es immer als ,, ist nicht nötig sieht man nicht" verkauft und dann sobald sie es auch haben, als mega feature gepriesen.

        Lachhaft...


    • Also die 240Hz touch Latenz brauche ich mitlerweile wirklich. Wie ich oben schrieb ist exel Traumhaft bedienbar so gut das mein Chef gewisse Exel Listen sogar nun hat anpassen lassen für die Mobilen Geräte. Trotzdem kacken da viele Geräte bei ab.

      Ich mache viele berufliche Arbeiten mit office und meinen s20 lieber als auf meinem Surface!

      In der Badewanne mitm s20 liegen und Geld verdienen, schon ziemlich geil.

      Fotos in Kostenvoranschläge einfügen, bearbeiten, ja das macht mein s20 besser als mein Surface pro!!!

      Deshalb kommt für mich ein Gerät ohne 120hz und der noch viel viel wichtigeren 240hz Touch abtastung überhaupt nicht mehr in Frage.

      Der Unterschied ist ganz klar gegeben, fühlbar und sogar visuell sichtbar.

      Beim Iphone ist im direktvergleich gegen ein s20 die Touch bedienung richtig träge.

      Einfach mal Exel installieren wenn Ihr keine 120hz u d 240hz abstastung habt, merkt man sofort!

      Bei Zeitlupen direktvergleichen sieht man wie enorm langsamer die Touch verarbeitung vom neusten Iphone gegen das s20 ist. #fakt #nichtzuwiederlegen


      Man sieht es sofort...

      https://youtu.be/Fuy4hX8QB7Y

      In dem Video das sind nur die 120hz, es gibt auch videos die die 240hz abtastung beweisend vor stellen was das eigentlich aus macht.

      Beim S20 scrollt das Bild immer mit dem Finger mit, ohne das man einen versatz oder eine verzögerung war nehmen könnte.

      Beim Iphone ist da hingegen eine dicke verzögerung drin, was man auch in diesem Video sehen kann, wenn er an fängt das Bild zu scrollen.

      Darum 120hz sind besser

      240Hz abtastung sind um welten besser und geben das beste bedienungsgefühl.

      Schalte ich bei mir die 120hz aus, sieht es auch so ruckelig aus, die hohe Abstatsung allerdings bleibt.

      Hier muss man wirklich mal auseinander halten:

      120Hz rein visuell
      240hz Toch Latenz wenig sichtbar aber fühlbar.

      Beides ist wichtig, wobei die Abstastung eigentlich noch wichtiger ist und mehr aus macht als die 120Hz.


  • Leider kein 120hz warte auf das 13er


  • Für mich ist beides kein Must-Have, hätte mich aber auch für 120Hz entschieden. Denn in 5G sehe ich für Otto-Normal-Verbraucher nichts nützliches. Es wird für jeden Mist angepriesen, schnelle Downloads, schnelle Spiele, super tolle Streams, schnelles irgendwas.
    Einen sinnvollen Einsatz sehe ich in der Industrie, aber nicht bei Privatleuten. Und ehrlich gesagt, finde ich noch mehr Elektrosmog zweifelhaft, aber das ist steht auf einem anderen Blatt.

    Die Frage: Wem reicht ein gut ausgebautes 4G dabei nicht? Mir fällt nichts ein, was für mich persönlich nützlich wäre. Wirklich nichts. Downloads auf dem Handy? Haha, der war gut. Spielen auf dem Handy scheint ja in Mode zu sein, ich finde Touch-Steuerungen, gerade wenn es um reaktionsschnelle Spiele geht, die man ja hauptsächlich bewirbt, totalen Sch...
    Super-Duper-Hochauflösende Streams auf einem Mini-Display halte ich auch für wenig sinnvoll. Ab 55" können wir darüber reden, aber solche Klopper stecke ich mir nicht in die Hosentasche :D 4G reicht voll aus, aber ausbauen muss man es halt vernünftig! Und das ist nichtmal bei 4G der Fall...Technikstandort Deutschland, ein Witz.


    PS: Für Marketingzwecke ist 5G natürlich besser.


  • Ich hab mein iPhone SE (2016) und iOS 14 und IQ Wireless Charger unter der Schutzhülle macht es auch 2020/21 seinen Dienst. Schön klein und handlich...


    • Deswegen find ich das mini einer coole Variante. Selbe Technik, aber der kleine Formfaktor. Nur für die, die neueste Technik verbaut haben wollen echt ne coole Alternative.


  • Ich stimme den Kommentar zu 100% zu. Habe tatsächlich ernsthaft über den Kauf eines iPhone Mini nachgedacht. Allerdings sehe ich den Mehrwert gegenüber meinem Pixel 4 nicht so ganz. Also warte ich noch ein weiteres Jahr und schau mal was Apple nächstes Jahr so bringt.


  • Apple war mit seinen produkten noch nie auf Stand der Technik, ich verstehe nicht warum das ausgerechnet jetzt schlimmer sein soll als die letzten 12 Jahre. Und wie auch in den Vorjahren wird es keine Rolle spielen, da die Produkte dennoch gekauft werden, denn wer sich in voller Gänze an das Ökosystem gewöhnt hat, geht da nicht so schnell raus, erst Recht nicht wegen fehlenden 60 Hz. Dem manifestierten fanboy/fangirl/fanapachehelicopter ist das ohnehin egal. Selbst die unverschämt inflationäre Preispolitik wird einfach mitgemacht. Unser MacBook hat vor 11 Jahren 950€ gekostet, das technische equivalent kostet jetzt fast 2000€. Das dürfen die Jünger bezahlen, wir werden es nicht tun.


    • Das ist und bleibt völliger Unsinn. Apple war mit seinen Produkten schon IMMER auf dem aktuellen Stand der Technik oder sogar teils voraus.
      Den Artikel hast du anscheinend irgendwie auch nicht gelesen, bei dem ganzen "die Jünger kaufen es eh"-Blabla...


      • Da passen die 120hz ja sehr gut. Apple ist auf dem Stand der Technik schon klar😂


      • Apple war wirklich nicht auf dem aktuellen Stand. Sie haben viele Innovationen hervor gebracht, aber wirklich am Zahn der Zeit waren sie nie. Apple verfolgt hierbei eine andere Strategie. Anstatt neue Features und Technologien direkt einzubauen, warten sie lieber erst darauf, bis es aus ihrer Sicht perfektioniert wurde und ohne Kompromisse daher kommt. 120Hz werden sie auch erst einbauen, wenn es deren Akku nicht die Lebenskraft entziehen wird.


      • Kopiert von einem Kommentar von Tim hier bei Androidpit :
        "Samsung traut sich wenigstens so etwas auf den Markt zu bringen, nicht wie z.B. Apple, die jedes Jahr quasi das gleiche bringen. "
        Jetzt sind sie auf einmal schon IMMER auf dem aktuellen Stand der Technik. Aha. Ganz ehrlich Tim ich glaube dir kein Wort von deinem Apple Sprüchen. Früher warst du hier einer der großen Apple hater und jetzt greift du jeden an der genau das macht was du selber gemacht hast. Findest du das nicht selber unangebracht? Aber wie heißt es so schön. Was interessiert mich mein geschwafel von gestern.


      • Uhhh... fanboy much? Hast du auch Argumente bzw belege oder bleibt's bei dem "Flame"?
        Wir haben seit 10 Jahren alles im Haus: iPhone, iPad, MacBook, Android Smartphone, Windows PC und Tablet. Ich beobachte das schon seit Jahren. Und wenn man die Modelljahre markenübergreifend mal genau vergleicht, liegt es auf der Hand. Wann kamen bei Android und Apple 2GB RAM,3GB RAM,... ?
        Wann kam bei Android und Apple Dual Core, Quad Core, Octa Core...? Kann man alles bei GSMArena nach-recherchieren.
        Natürlich braucht man nicht die high end hardware wenn man der einzige Inhaber der Software ist, und sie dementsprechend auf die Hardware genau zuschneiden kann( was nicht abwertend sein soll! Aus embedded Sicht ist das sogar sehr gut) aber dem aktuell möglichem stand der Technik entspricht das nicht. Ich habe das auch nirgends kritisiert. Meine Kritik bezog sich auf die meiner Ansicht nach fragwürdige Preispolitik.


      • Das Zitat kommt sogar von diesem Artikel:

        Tim: "Apple baut Features erst ein, wenn sie wirklich fertig sind... Da wird nichts eingebaut, was plötzlich in 20-30% schlechterer Laufzeit resultiert [...]. Sowas machen Samsung und Co., aber definitiv nicht Apple."

        Aktueller Stand der Technik != So lange warten, bis es ausgereift ist

        Apple traut sich derzeit nun wirklich nicht viel. Ist ja auch nicht schlimm. Dafür ist es bei denen halt für den Massenmarkt tauglich.


      • Da bin ich zu wenig dabei, allerdings findet man solche Verhaltensweisen sehr oft auch in anderen Branchen vor. Man sollte einfach kritisch bleiben, und vor Allem sich selbst und der eigenen Meinungsbildung treu.


      • Genau wie Hd ready womit Apple voll auf dem Stand der Technik war oder das Display vom iPhone 11... Lachhaft Tim.

        Stell mal ein Iphone 11 gegen ein normales s20.

        Das 11 sieht daneben derart plump und veraltet aus...

        S20 hat 30 Punkte die besser gemacht werden als beim Iphone, da gibt es ein gutes Video was diese Punkte zusammen fast. zwei davon sind scho mal die 120hz und die 240hz Latenz.


  • Bei diesem Kommentar war vermutlich eine Menge Alkohol im Spiel. Nun denn … auf die neuen iPhones. Prost!


  • Vollkommen richtig. Das einzige Argument hierzulande für ein 5G fähiges Handy ist doch eigentlich nur der Wiederverkaufswert. Eben gerade weil die meisten eben nicht Funktechnik-Affin sind, kann man in zwei Jahren, bei einem eventuellen Verkauf, Zukunftssicherheit vorgaukeln. Gerade bei einem sehr teuren Gerät. Obwohl es auch in zwei Jahren noch weit hin ist, bis der Nutzen von 5G für den Ottonormalverbraucher erkennbar wird.


  • Wisst Ihr eigentlich, wie scheißegal einem Displays mit 120Hz eigentlich sein sollten?! Das menschliche Auge kann so und so nur maximal 60Hz wahrnehmen und hey... Mein iPhone 11 läuft flüssig genug! Da braucht man nicht noch solche Werbelügen, die einem was versprechen, wovon man hinterher so und so nichts hat!

    PBBS


    • Den Unterschied sieht man schon, scrollen wirkt doch westentlich flüssiger. Aber ob man das braucht steht auf einem anderen Blatt. Ich hatte parallel zu meinem Xiaomi MI9 das S20 und hab das dieses weiterverkauft. 120Hz mögen zwar schön aussehen aber ist kein Must Have. Ich brauch es definitiv nicht.


      • Es ist nicht nur das scrollen und die 120hz.

        Das s20 hat eine viel bessere Touch Latenz mit 240hz und das merkt man total. Denn alles was man packt und scroolt bleibt und klebt am Finger.

        Beim Iphone ist dies mit einer dicken Verzögerung und alles läuft dem finger mit ein paar cm nach wo es beim s20 direkt am finger bleibt.

        Da gibt es nichts zu diskutieren, Samsung hat einen besseren Flow und smoothness hin bekommen und Apple überholt.

        Gerade das war doch immer das Totschlägerargument für Iphones.

        Genau da ist Samsung derzeit um einiges besser.


    • Omg, wenn man den Unterschied nicht merkt sollte man dringend zum Arzt. Werbelüge? Ich lach mich schlapp 😂😂😂😂
      Spiel doch mal ein schnelles Spiel und Switch zwischen 120 und 60. da denkst Du es wäre was defekt.
      Wenn Du davon nichts hast dann ist das dein Ding. Sowas als Werbelüge zu bezeichnen ist nur dämlich sorry. Mit 120hz hätte ich das große sofort vorbestellt. So warte auf das 13. Ich bin durchaus Apple freundlich und mag die Geräte. Trotzdem sollte man sich ne eigene Meinung bilden und auch kritisch bleiben. Offensichtlich tust Du das absolut nicht. Wenn ich mal alles was Apple bringt nur noch toll finde und fehlende Features ignoriere sollte man mich einweisen.
      Deine Werbelüge zeigt nur das Du dich offensichtlich Null mit der Thematik befasst hast und auch kein Wissen dazu besitzt. Was das menschliche Auge sieht und was Du für ein Bildgefühl bekommst durch ne höhere hz Zahl sind verschiedene Dinge....


      • Das menschliche Gehirn spielt einem manchmal böse Streiche und verleitet einem ggf. dazu sich einzubilden, den Unterschied zwischen 120 Hz und 60 Hz wahrzunehmen (Placebo-Effekt). Sei's drum! Handy's sind für mich jedenfalls keine Spiele-Konsolen und sollten m.E.n. auch nicht mit denen konkurrieren. Ich denke, die Mehrzahl der iPhone-Besitzer wird mir da beipflichten.
        Iphones sind in der Geschäftswelt weit verbreitet und dort benötigt man keine 120Hz. 5G dann schon eher, wenn es dann irgendwann einmal flächendeckend verfügbar ist.


      • Placebo genau😉


      • Das menschliche Gehirn spielt einem manchmal böse Streiche und verleitet einem ggf. dazu sich einzubilden das man meint zu wissen was die Mehrzahl der Apple kunden wollen.


      • Den Unterschied sieht man aber sogar auf Video direkt vergleichen, von wegen das hirn spielt einen streich.

        Und die 240hz abstastung kann man auch bestens in Zeitlupenvideos sehen, das ist eim riesen unterschieden in der eingabelatenz!


    • @AppleDev
      „ Da braucht man nicht noch solche Werbelügen, die einem was versprechen, wovon man hinterher so und so nichts hat“

      Ahhh ja, ähm nein! Gibt auch Leute die sagen 30fps sieht gleich auf wie 60fps

      Schau doch mal hier rein und lass dich eines besseren belehren

      youtu.be/vwqIGuBpCus

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!