NextPit

Galaxy Watch 4: Samsung spannt uns mit One UI Watch auf die Folter

Galaxy Watch 4: Samsung spannt uns mit One UI Watch auf die Folter

Im Vorfeld von Samsungs MWC-Event standen alle Vorzeichen auf Smartwatch! Das Netz ging einschlägig davon aus, dass der Hersteller die die neue Galaxy Watch 4 präsentieren würde. Die neue Smartwatch teaserte man aber nur kurz an und konzentrierte sich auf One UI Watch. Was Google und Samsung damit schaffen ist aber nicht minder spannend.

  • Samsung konzentrierte sich beim MWC-Event am 28. Juni auf das neue Betriebssystem "One UI Watch"
  • Damit bekommt die Kooperation zwischen Google und Samsung endlich einen Namen
  • Die Galaxy Watch 4 teaserte der Hersteller aber nur kurz an

Samsungs Smartwatch-Fangemeine geht aus dem Abend des 28. Juni 2021 wohl mit gemischten Gefühlen heraus. Wer sich auf technische Details und einen Preis der neuen Galaxy Watch 4 freute, wurde enttäuscht. Was Samsung im Rahmen des Mobile World Congress 2021 zeigte, ist aber nicht minder spannend. Denn wir wissen nun, dass Samsungs Smartwatches künftig mit einem Betriebssystem namens One UI Watch arbeiten werden.

Wie schon zur Google I/O im Mai klar wurde, wird Samsung sich bei Wearables vom eigenen Betriebssystem "Tizen" lösen. Googles WearOS und Tizen fusionieren nun und tragen den Namen "One UI Watch". Eine Namensgebung, die an Samsungs angepasste Android-Version "One UI" angelegt ist, die in der Smartphone-Welt viele Fans hat.

Das soll One UI Watch besser machen

Am meisten profitiert Ihr beim neuen One UI Watch von der engeren Verbindung zwischen Android und dem mobilen Betriebssystem. Wie Samsung in einem Video zeigt, funktioniert die Installation von Apps zukünftig automatisch. Installiert Ihr Spotify auf dem Handy, könnt Ihr den Musikstreamingdienst auch auf der Galaxy Watch 4 nutzen. 

Wecktöne oder die Akku-Einstellungen müsst Ihr ebenfalls nicht mehr in Samsungs Wearable-App, sondern direkt auf dem Handy suchen. Das klingt praktisch, könnte in der Praxis aber auch für mehr Suchzeiten nach neuen Features sorgen. Schließlich sind nicht mehr alle Features bequem in einer App gebündelt.

Ganz Google will man bei One UI Watch auch Designer ans Boot holen und entwickelte hierfür eine Plattform, mit der neue Ziffernblätter designt werden können. Generell erinnern Menüs und Schaltflächen aber eher an Samsungs One UI 3.0 im Dark-Mode, wie es beispielsweise auf den neuen Samsung Galaxy S21-Modellen zu finden ist. 

Bevor wir uns noch einmal die Frage stellen, wann es jetzt endlich die Galaxy Watch 4 gibt, noch ein paar Zahlen: Apps sollen unter One UI Watch knapp 30 Prozent schneller sein. Trotz dessen bleibt das Mobile-OS stromsparender und soll längere Akkulaufzeiten ermöglichen. Das erste mal ausprobieren können wir One UI Watch auf einer mysteriösen neuen Smartwatch, zu der es bereits einen groben Präsentations-Zeitraum gibt.

Galaxy Watch 4 wird im Sommer vorgestellt

In einer Pressemitteilung verrät Samsung dann doch noch, wann wir die Galaxy Watch 4 zu sehen bekommen könnten. "Die neue Galaxy Watch" werde "im Rahmen des nächsten Unpacked-Events von Samsung im Sommer" vorgestellt. Der dazugehörige Teaser auf YouTube ist aber selten nichtssagend.

Seid Ihr gespannt auf die Galaxy Watch 4?
Ergebnisse anzeigen

Die Kollegen von Computerbild meinen, die Galaxy Watch 4 schon während der Keynote am 28. Juni gesehen zu haben. Bewahrheitet sich das, wird Samsung auf die drehbare Lünette verzichten, die Modelle wie die Galaxy Watch 3 auszeichnen. Stattdessen erinnert der Look der gezeigten Uhr eher an die Watch-Active-Modelle, die Samsung ebenfalls anbietet.

Welche Smartwatch Samsung am Ende zeigen wird, bleibt abzuwarten. Sobald das Event im Sommer ein Datum bekommt, werden wir Euch darüber informieren und Euch wenn's soweit ist natürlich den Link zum Live-Stream und ein Recap wie dieses schreiben. Bis dahin steht Euch der Kommentarbereich für Spekulationen und Meinungen offen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Peter Schenck vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Warum müssen diese Plastik-Wecker immer so hässlich sein? Sehen fast alle aus wie früher aus dem Kaugummiautomaten.