NextPit

MWC 2022: Alle Infos zu den neuen Smartphones und den weiteren Neuheiten

Update: Highlights von Tag 2 ergänzt
NextPit mwc 2022 news releases highlights
© catwalker/Shutterstock, Collage: NextPit

Barcelona ist wieder einmal der Nabel der Welt für die Mobilfunkindustrie. Bei NextPit findet Ihr während des MWC 2022 die wichtigsten Ankündigungen, Produkte und Technologien. Außerdem gibt es alle grundlegenden Informationen zum Event: Was ist der Mobile World Congress, wo und wann findet er statt und wer nimmt teil? Findet Ihr alles in diesem Beitrag! 

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Inhalt:

Hinweis: Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert, damit Ihr keine Informationen über neue Handys oder sonstige Ankündigungen auf der diesjährigen Messe verpasst. Lasst uns in den Kommentaren ruhig wissen, was Ihr vom diesjährigen MWC haltet. 

Smartphone-Präsentationen und weitere Ankündigungen

Tag 0: Pre-MWC mit Bauarbeiten auf der Messe und Showstoppers

Der MWC ist viel mehr als nur eine Messe, denn in den Tagen vor der Veranstaltung gibt es viele Meetings und weitere MWC-Eventst. So wie die Showstoppers, bei denen einige kleinere Unternehmen und Start-ups ihre Produkte und Prototypen den Medien vorstellen. Als Bonus haben wir einen Spaziergang durch die Haupthalle gemacht, während die Messestände für den MWC 2022 vorbereitet wurden.

Tag 1: Realme, Xiaomi Poco, Qualcomm, Honor

Der MWC ging am Montag in die Vollen, als die Ausstellungsfläche für die Medien und die Öffentlichkeit geöffnet wurde und einige der Unternehmen ihre Keynotes hielten.

Realmes erstes Flaggschiff

Die Keynotes begannen am frühen Montagmorgen, als Realme die nächste Stufe auf dem Smartphone-Markt erklomm. Das Realme GT 2 Pro wird vom Snapdragon 8 Gen 1 angetrieben und muss nicht die Kompromisse eingehen, die wir beim ersten Realme GT gesehen haben.

Poco mit neuen Mittelklasse-Smartphones

Anstatt das Flaggschiff Xiaomi 12 im Westen zu präsentieren, hat sich das chinesische Unternehmen lieber dafür entschieden, zwei Mittelklasse-Handys seines Subbrands Poco anzukündigen. Das Poco X4 Pro 5G und das Poco M4 Pro scheinen auf dem Papier gute Geräte für ein wieder einmal gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu sein.

NextPit poco x4 pro 5g vs poco m4 pro
Das X4 Pro 5G (links) und das M4 Pro wollen den hart umkämpften Mittelklasse-Markt aufmischen. / © Poco

Qualcomm erweitert sein Ökosystem

Mit dem Snapdragon 8 Gen 1 hatte Qualcomm sein Flaggschiff-SoC ja bereits im Dezember vorgestellt. So konnte Qualcomm die Werbung für den auch 8g1 genannten Snapdragon 8 Gen 1 getrost den chinesischen Herstellern überlassen. Das amerikanische Unternehmen nutzte die Bühne am Montag stattdessen, um zwei neue Komponenten vorzustellen: Das Snapdragon X70-Modem und den FastConnect 7900 Wireless-Controller. Außerdem präsentierte Qualcomm seine Initiativen in den Bereichen AR/XR (die das Unternehmen als "Metaverse" bezeichnete), industrielles IoT, Netzwerkpartnerschaften, Personal Computing und Automotive.

Honor zieht weiter gen Westen

Honor will ohne Huawei weiter Fuß fassen und brachte als Highlight das Flaggschiff-Smartphone Magic 4 Pro zum MWC. Das von einem Snapdragon 8g1 angetriebene Gerät ist stark auf Fotografie ausgerichtet. Es verfügt über ein Kameramodul, das an einige (Huawei-)Mate-Modelle aus der Vergangenheit erinnert.

nextpit camila with honor magic v mwc 2022
Kann das Magic V mit dem Samsung Galaxy Z Fold 3 mithalten? / © NextPit

OnePlus kündigt ein 150-Watt-Ladegerät an

Während die Schwestermarke Realme die "schnellste Handy-Ladetechnologie" für den MWC ankündigte, stellte OnePlus ein 150-W-Ladegerät vor. Auf dem Markt kommt es mit dazugehörigem Smartphone jedoch erst im zweiten Quartal. Ist das noch früh genug, um Realme den Rang abzulaufen?

Tag 2: HTC Vive, OnePlus, Mixed-Reality-Headsets von Lynx und mehr! 

Der zweite Tag verlief relativ ruhig im Vergleich zu der Flut von Präsentationen am Vortag. Unsere Redakteure hatten vor Ort die Gelegenheit, durch die Hallen zu ziehen und sich die Innovationen anzuschauen. Aber es blieb auch noch Zeit für ein kurzes Interview und die Präsentation eines neuen Mixed-Reality-Systems von Lynx.

Lynx R1 Headsets goggles
So sieht das Mixed-Reality-Headset von Lynx derzeit aus / © Lynx

NextPit hatte die Gelegenheit, mit dem CEO des Unternehmens, Stan Larroque zu reden. Wir sprachen über den wachsenden Hype um VR- und AR-Headsets, die Partnerschaft mit Qualcomm und die Zukunft der Mixed-Reality-Headsets. 

Ein vollständiges Interview wird in den nächsten Tagen folgen, also bleibt hier bei NextPit auf Empfang. 

Honor Magic 4 Pro Hands on

Ben konnte sich bereits das neue Honor Magic 4 Pro für ein Hands-on schnappen. Das neue Flaggschiff von Honor zielt auf den Smartphone-Olymp ab, wo es sich Apple und Samsung bequem gemacht haben. Zusammengefasst fiel ihm das schnelle Aufladen mit bis zu 100 Watt auf, die ungewöhnliche Kameraanordnung und das Display.

nextpit honor magic 4 hands on 04
Eine reine Zyklopen-Cam/ © NextPit

OnePlus steigert die Ladeleistung weiter auf 240 Watt

In Anlehnung an den gestrigen Teaser für ein 150-W-Ladegerät hat das Unternehmen darüber gesprochen, die Ladelimits weiter auf 240 W zu erhöhen. Freut Euch schon mal auf unser Hands-on zum OnePlus 10 Pro. Das ist bereits in Arbeit und sollte bald fertig sein. Schaut also auch morgen unbedingt wieder bei NextPit vorbei. 

HTC spricht über sein Viverse

Auch HTC äußerte sich über die Zukunft der künstlichen Welten, die über VR-Headsets zugänglich sein werden. Das Unternehmen demonstrierte das Viverse, eine Alternative zum Metaverse von u.a. Meta (ehemals Facebook). Das neue virtuelle Ökosystem wird es Nutzer:innen ermöglichen, von vielen verschiedenen Plattformen wie Smartphones, PCs und Tablets darauf zuzugreifen. Aber dazu mehr im kommenden Video des Tages!

Was ist der MWC in Barcelona?

Der Mobile World Congress oder kurz MWC ist eine der größten Tech-Messen der Welt. Sie findet jedes Jahr im Februar in Barcelona statt. Im Gegensatz zu anderen großen Messen wie der CES in Las Vegas oder der IFA in Berlin konzentriert sich der MWC ausschließlich auf Innovationen rund um Smartphones. So nutzen viele große Marken das Event, um ihre neuesten Produkt- und Dienstleistungsinnovationen vorzustellen.

Trotz der Tatsache, dass die großen Hersteller in den letzten Jahren ihre Produkte zunehmend auf eigenen Veranstaltungen präsentieren, bleibt der MWC ein Muss für alle, die sich für Smartphones, Tablets & Co. interessieren. Allerdings muss man zugeben, dass die Organisation angesichts der gesundheitlichen Situation auf zwei sehr komplizierte Jahre zurückblickt.

Der MWC 2021 fand zwar als Präsenzveranstaltung statt, wurde aber von Februar auf Juni verschoben, wobei es zu zahlreichen Absagen wie der von Google kam. Und die Ausgabe 2020 wurde schlichtweg abgesagt.

Wann und wo findet der MWC 2022 statt?

Der MWC 2022 wird vom 28. Februar bis zum 3. März 2022 in Barcelona stattfinden. Der Veranstaltungsort ist seit 2006 gesetzt – und das mindestens noch bis 2023. Die Messe findet in der Fira Gran Via, dem Messegelände in Barcelona, statt. Im letzten Jahr berichtete die GSMA, die Organisation des MWC, dass 120.000 Menschen am MWC 2021 teilgenommen haben, davon 20.000 physisch.

Los geht's am Montag, dem 28. Februar, um 9.00 Uhr MEZ mit der Konferenz von Honor, die einen globalen Produktlaunch planen. Die Messe ist zwar für die Öffentlichkeit zugänglich, aber die Ticketpreise beginnen bei saftigen 700 Euro. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass bereits in den Tagen vor dem offiziellen Start wie üblich Presse-Events stattfinden.

MWC 2022: Diese Unternehmen nehmen teil

In diesem Abschnitt haben wir nur die Hersteller aufgelistet, die offiziell oder zumindest öffentlich bestätigt haben, dass sie am MWC 2022 teilnehmen – oder unmittelbar vor dem MWC einen Launch planen und die Produkte dann in Barcelona ausstellen.

Oppo

Oppo hat seine Teilnahme am MWC 2022 bestätigt. Ein Sprecher des Unternehmens erklärte, dass Oppo auf dem MWC 2022 vertreten sein wird und dort seine neuesten Innovationen in Barcelona vorstellt.

Das Unternehmen wird dort wahrscheinlich seine neuen Flaggschiff-Smartphones vorstellen, da die Find X5-Serie am 24. Februar veröffentlicht wird. Das Find X5 Pro wird das neue Spitzenmodell des Herstellers sein. Die technischen Daten sollten eines Flaggschiffs im Jahr 2022 würdig sein. Wir erwarten nämlich den Snapdragon 8 Gen 1 ebenso an Bord wie ein AMOLED-Display mit LTPO 2.0. Als wichtigste Neuerung wird die Kamera mit der Integration des MariSilicon X genannt, einer NPU, die die Bildqualität verbessern soll.

Motorola

Auch Motorola hat bereits für den 24. Februar ein Launch-Event angekündigt, bei dem der Hersteller sein neues Smartphone vorstellen will. Das wird laut dem auf Twitter geposteten Teaser zur neuen Edge-Generation gehören:

Darüber hinaus gab es in diesem Jahr auch Gerüchte über ein Smartphone namens Motorola Frontier 22, das angeblich mit einem neuen Qualcomm-SoC, einer 200-MP-Kamera und einem 144-Hz-Display ausgestattet sein soll.

Huawei

Huawei verliert zwar an Schwung, wird aber dennoch auf dem MWC 2022 vertreten sein. Der chinesische Riese wird mehrere Konferenzen unter dem Motto "Lighting up the future" organisieren. Die erste offizielle Veranstaltung findet am 27. Februar 2022 um 14 Uhr statt.

Laut Android-Gadget soll der Hersteller das Mate X3 vorstellen, wie Präsident Derek Yu in einem Interview mit rumänischen Medien ankündigte. Ihr findet die offizielle Einladung des Unternehmens für sein MWC-Event direkt auf der offiziellen Website.

Samsung

Samsung hat bereits ein Unpacked Event während des MWC 2022 angekündigt. Das Event findet am 27. Februar 2022 um 13:00 Uhr MEZ statt. Anders als im letzten Jahr, als der koreanische Hersteller mit One UI Watch sein neues Betriebssystem für Smartwatches vorstellte, werden dieses Mal die neuen Galaxy Books angekündigt.

Zur Erinnerung: Samsung hat gerade erst das neue Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra enthüllt. Daher erwarten wir Smartphone-technisch keine großen Überraschungen.

Honor

Honor wird am 28. Februar um 13.00 Uhr MEZ eine Keynote mit dem Titel "The Power of Magic" abhalten und voraussichtlich neue Produkte vorstellen, darunter wahrscheinlich eine neue Smartphone-Serie. Das Unternehmen hat vor kurzem erst das Magic V in China vorgestellt. Hier dürfen wir also mit dem globalen Launch rechnen.

Xiaomi/Poco

Xiaomi wird am 28. Februar um 13 Uhr MEZ ein Event veranstalten, auf dem das neue Poco X4 Pro 5G und das Poco M4 Pro vorgestellt werden. Bislang ist dies die einzige Information seitens Xiaomi, was Neuankündigungen beim MWC 2022 betrifft.

Realme

Die junge chinesische Marke wird auf dem MWC vertreten sein, wie die GSMA auf ihrer offiziellen Website berichtet. Realme könnte sein neues globales Flaggschiff, das Realme GT 2 Pro, in einer Veranstaltung am 28. Februar um 10 Uhr MEZ vorstellen.

Mit diesem Smartphone, das Anfang Januar in China auf den Markt kam, will Realme sein erstes echtes Flaggschiff anbieten und hat den Mund offenbar nicht zu voll genommen. Das Smartphone zeichnet sich durch sein angeblich umweltfreundliches Design, seine soliden technischen Spezifikationen und seinen aggressiven Preis aus.

OnePlus

Nach der kürzlich erfolgten Vorstellung des OnePlus 10 Pro in China warten wir auch hier gespannt auf den Europa-Launch. Das Unternehmen hat mittlerweile auch bestätigt, dass sie mit einem eigenen Stand beim MWC sind. Und mehr noch: Am Stand werden wir auch das OnePlus 10 Pro bestaunen können – auch das hat OnePlus bereits zugesichert. 

Google

Das Unternehmen aus Mountain View war im letzten Jahr nicht anwesend, steht aber auf der Liste der Unternehmen, die 2022 an der Veranstaltung teilnehmen werden. Da die Android 13 Beta bereits Anfang des Monats angekündigt wurde, erwarten wir uns keine aufregenden Produktvorstellungen der Kalifornier. Sie sind aber dennoch mit mehreren Ständen beim MWC. Das bedeutet, dass es an den Ständen viele Produkte zu bestaunen geben wird und auch Ansprechpartner vor Ort. 

Nokia

Nokia wird auf dem MWC 2022 vertreten sein, wie man auf der offiziellen Website des Unternehmens sehen kann. In Barcelona will das Unternehmen Grenzen sprengen, wie der Slogan "Breaking boundaries in Barcelona" verspricht.

Erwartet jedoch keine Produktankündigungen. Die Neuheiten beim MWC dürften sich vielmehr auf Netzwerklösungen beziehen.

MWC 2022: Diese Unternehmen sind nicht oder nur virtuell dabei

In diesem Abschnitt listen wir die Hersteller auf, die offiziell bestätigt haben, dass sie lediglich virtuell anwesend sein werden. Außerdem findet Ihr hier die Unternehmen, die ihre Teilnahme bereits verbindlich abgesagt haben, oder bei denen die Anwesenheit noch nicht feststeht.

Sony

Erneut erklärte Sony, dass es keine Teilnahme der Japaner am MWC geben werde. Die GSMA erklärte zynisch, dass sie von dieser Ankündigung überrascht sei. Denn immerhin habe der japanische Konzern seit 2019 nicht mehr an der Messe teilgenommen. Soll heißen: Nach drei Jahren Abwesenheit am Stück wäre eine Teilnahme die wirkliche Überraschung gewesen. 

Lenovo

Lenovo sagte aufgrund der noch zu instabilen Gesundheitssituation seine physische Teilnahme am diesjährigen MWC offiziell ab. Dass die Chinesen aber virtuell dabei sein werden, bestätigten sie mit einem Teaser auf der offiziellen Website und via Twitter:

MWC UPDATE: Due to the ongoing trends surrounding COVID, Lenovo’s activation at MWC 2022 will be fully virtual.

— Lenovo Stories & News (@LenovoNews) January 25, 2022

Asus

Asus hat gegenüber TechRadar die Absage am diesjährigen MWC bestätigt. Die Taiwaner waren zuletzt im Jahr 2018 mit von der Partie. Es wäre daher eher ungewöhnlich gewesen, wenn die kommenden Smartphones der Marke, das Zenfone 9 und das ROG Phone 6, ausgerechnet auf dem MWC 2022 enthüllt würden. ASUS Launch-Zeitplan ist nicht wirklich auf die Tech-Messe in Barcelona abgestimmt.

Was die anderen Marken wie Vivo, TCL, Alcatel oder ZTE betrifft, so gibt es noch keine offiziellen Ankündigungen. Wenn weitere Hersteller ihre Präsenz auf dem MWC 2022 bestätigen, werden wir Euch auf dem Laufenden halten.

NextPit wird live vom MWC 2022 berichten

In diesem Jahr wird NextPit mit drei Journalisten aus Barcelona über Produkte und Dienstleistungen berichten. Da das Ausstellerprogramm sehr umfangreich ist, werden wir uns vorrangig mit der Ankündigung neuer Smartphones und anderer intelligenter Gadgets beschäftigen. In Barcelona wird das NextPit-Redaktionsteam aus mir, Camila Rinaldi, und meinen Kollegen Antoine Engels und Benjamin Lucks bestehen. Wir werden für Euch durch die Messehallen streifen und nach Neuigkeiten im Bereich der mobilen Geräte und innovativen Technologien suchen.

Währenddessen werden meine Kollegen Carsten Drees, Florian Philon, Rubens Eishima, Stefan Moellenhoff und Zois Bekios Zannikos alles verfolgen, was im virtuellen Universum der Messe passiert.

NextPit MWC Barcelona 2022
Das ist das NextPit-Team, das für Euch vom MWC in Barcelona berichtet! / © NextPit

Ab Sonntag, dem 27. Februar, beginnt unsere MWC-Berichterstattung. Da legen nämlich erste Hersteller wie z. B. Huawei mit ersten Presseveranstaltungen los. Außerdem findet an diesem Tag das ShowStoppers-EVent statt. Bei der Veranstaltung buhlen verschiedene Unternehmen um die Aufmerksamkeit der Technologiejournalisten, indem sie ihre Produkte vorführen. Erfahrungsgemäß dürfte das bereits ein Höhepunkt der ersten Messetage werden.

Zu guter Letzt könnt Ihr Euch ab diesem Sonntag täglich Videos ansehen, die all das zusammenfassen, was in den letzten 24 Stunden der Messe passiert ist. Von den wichtigsten Neuvorstellungen des Tages bis hin zu den wichtigsten Kontroversen im Metaverse! Verfolgt also die Berichterstattung von NextPit über den Mobile World Congress und helft uns dabei, anschließend die Höhepunkte und Tiefpunkte des MWC zu wählen.

Gibt es eine Keynote oder eine Konferenz, die Euch interessiert? Dann teilt uns das in den Kommentaren mit und wir bemühen uns, die Veranstaltung zu besuchen. 

Welche Neuigkeiten erwartet Ihr beim MWC 2022?
Ergebnisse anzeigen

Was erwartet Ihr vom MWC 2022? Welche Hersteller werdet Ihr besonders im Auge behalten? Gibt es irgendwelche Keynotes oder Konferenzen, die Euch mehr interessieren als andere? Behaltet NextPit im Blick, damit Ihr nichts von dieser Messe verpasst!

Quelle: heise.de

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • R.Naubereit vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Eigentlich sind doch nur chinesische Firmen vor Ort. 🤓


    • Michael K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Motorola, Nokia, Google und Samsung sind nicht chinesisch, aber vor Ort.


  • paganini vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Dieses Mal überhaupt nichts interessantes für mich dabei

    H G


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich weiß nicht so recht, was ich von Starlink halten soll. Ist das jetzt geil oder eher nicht so geil?


    • Karsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Warum wird bei Nextpit nicht vermehrt über Smartphones der Einsteigerklasse berichtet bis 200 Euro oder auch über Smartphones bis 100 Euro? Nicht jeder hat die Euronen für Mittelklasse- und High-End-Smartphones...🤔💭


    • Michael K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich finde es weniger geil. Es behindert mit seinen viele LEO-Satelliten die Beobachtung des Weltalls von der Erde aus, hellt den Nachthimmel auf und gefährdet u.U. die Raumfahrt. Für die, die es wirklich gebrauchen könnten, ärmere Bevölkerung in Afrika und Südamerika ist es zu teuer. Anfällig gegen Sonnenstürme ist es offenbar auch.
      Ob es Nachteile für die Fauna haben wird, also z.B. Zugvögel, die sich an den Sternen orientieren verwirrt, wird sich erst noch zeigen müssen.
      Bleiben unterversorgte Gebiete in den Industriestaaten, für die der Zugang durchaus ein Vorteil und auch nicht zu teuer ist, wie Aussiedlerhöfe, kleinste Ortschaften in der Pampa usw. Ob sich dafür der ganze Aufwand lohnt, sprich refinanziert, und ob man solche Gebiete nicht günstiger und weniger nachteilhaft mit klassischen Lösungen wie Richtfunkanbindung versorgt hätte, wird erst die Zukunft zeigen.
      Aber was hat das mit der Messe zu tun?


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist der erste MWC in 10 Jahren, den ich nicht besuche. Es ist ein ganz seltsames Gefühl. Wir haben uns aber dieses Jahr dazu entschieden nicht nach Barcelona zu fahren – und ich denke, wir verpassen nicht allzu viel.


    • BuddyHoli vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Das denke ich auch. Zumindest nicht, wenn man die virtuellen Events wahrnimmt. Ich beneide jeden, der beruflich bedingt die Möglichkeit hat, solche Messer wahrzunehmen. Ich bin froh, wenn ich es mal schaffe, die Messen hier in Essen zu besuchen. Da aber kaum eine Messe mit meiner Arbeit kompatibel ist, kann ich außer in die E-World, die Spiel oder Mode Heim Handwerk kaum Zeit in solche Events investieren. Der Mobile World Congress hat einen Ruf. Hoffen wir, dass die halbvirtuelle Variante nicht an ihm kratzt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!