NextPit

Nach Samsung-Shitstorm: Rollout für Performance-Update gestartet

nextpit samsung galaxy s22 vs s22 plus closeup clr2
© NextPit

Letzte Woche musste Samsung mächtig Kritik einstecken, nachdem das erzwungene Drosseln der Smartphone-Leistung bekannt wurde. Jetzt verteilt das Unternehmen in Südkorea ein Update fürs S22, welches den sogenannten "Game Optimizing Service" abschaltbar macht. 

  • Samsung verteilt in Südkorea Firmware-Update mit "Game Performance Management Mode"
  • Performance-Modus sorgt dafür, dass die volle Leistung abgerufen werden kann
  • Update-Termin für andere Regionen inklusive Deutschland ist nicht bekannt

Letzte Woche war es der Aufreger schlechthin, dass Samsung auf einigen Smartphones die Performance bei mehreren Tausend Apps drosselte. Wütend machte dabei, dass zwar viele Games und Apps wie Netflix betroffen waren, Benchmark-Tests aber explizit ausgespart wurden. Jetzt wird in Südkorea ein Firmware-Update fürs Galaxy S22 verteilt, welches die Problemlösung für die Drosselung mitliefert.

Game Performance Management Mode an Bord

Wie es aus Südkorea heißt, wird es künftig möglich sein, den beanstandeten "Game Optimizing Service" (GOS) deaktivieren zu können. Mit dem "Game Performance Management Mode" erhält das Smartphone mit dem Update einen völlig neuen Modus, mit dem Ihr die Performance des Geräts anpassen könnt. 

Wir wissen noch nicht genau, wie dieser neue Performance-Modus explizit funktionieren wird. Es wird Euch aber möglich sein, sowohl für CPU als auch GPU die volle Leistung des Smartphones entfesseln zu können. Wie sich das auf die Spieleleistung und auf die Hitzeentwicklung auswirkt, können wir derzeit noch nicht beurteilen. 

Ebenso gibt es noch keine Ansage dazu, wann dieses Update fürs südkoreanische Galaxy S22 seinen Weg in die westliche Welt findet. Geht aber davon aus, dass das zumindest schon mal fürs S22 in den nächsten Tagen der Fall sein wird. Geekbench reagierte übrigens sehr schnell und warf gleich mehrere Samsung-Modelle aus seiner Benchmark-Liste. Möglich, dass diese nach dem Update ein flottes Comeback erfahren. 

Noch immer wissen wir nicht, welche Samsung-Smartphones alles von der Drosselung betroffen waren. Aber wir können uns darauf einstellen, dass es noch einige Tage dauern wird, bis Samsung die entsprechende Firmware auf allen betroffenen Geräten aktualisiert. Eine Sammelklage mehrerer Samsung-Nutzer:innen wird auch vorbereitet, so dass der Ärger für die Südkoreaner noch nicht ausgestanden ist. 

Nichtsdestotrotz ist es zu begrüßen, dass Samsung so schnell reagieren und ein Update liefern konnte. Wir werden erst einmal im Blick behalten, wie schnell europäische Modelle das Update erhalten. Und dann werden wir uns anschauen, was genau der "Game Performance Management Mode" auf dem Kasten hat. 

Wie ist Eure Meinung zu der ganzen Nummer? Verzeiht Ihr Samsung, weil immerhin sehr schnell reagiert wurde? Oder seid Ihr weiterhin skeptisch angesichts des verspielten Vertrauens?

Quelle: XDA Developers

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Carsten Drees

Carsten Drees

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Lade gerade das Update herunter, sind auch Kamera Updates, sowie das abschalten den Game launchers. 👍


    Gleich mal direkt gucken wie es im Benchmark nun ausschaut.

    Recht Empfehlenswert ist auch Samsung Good Gardians und das Modul Thermal Guardian.

    Dort kann man das Temperatur abhängige Trothling runter und hoch schrauben.

    Will man die Maximale Leistung dreht man es hoch hat aber tasächlich ein wärmeres Gerät.

    Genauso kann man wenn einem die Leistung ausreicht das Trothling aggressiver machen als original. Dann hat man tatsächlich einen stets kalten Block in der Hand.
    Ist ganz gut das man dies als User ohne Root überhaupt machen kann. Auf Maximal, wird die Leistung nahezu garnicht herunter genommen wenn sie abgerufen wird.

    Pub G läuft bei mir richtig flüssig und die Graffik hat schöne Effekte, bleibt dabei schön kühl.

    Bin dennoch gespannt was die überhaupt aus der Exynos und Ati Radeon so raus holen.

    Denke da ist noch Raum nach oben.


  • Gianluca Di Maggio vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    "Jetzt wird in Südkorea ein Firmware-Update fürs Galaxy S22 verteilt"

    Wenn es erstmal nur Südkorea betrifft ist das leider reiner Clickbait. Schade.


  • McTweet vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Generell finde ich es nicht schlimm, wenn die Leistung von Apps gedrosselt wird um die Akkulaufzeit zu verlängern, solange die Apps noch einwandfrei laufen.
    Es hätte aber besser kommuniziert werden müssen und von Anfang an hätte man die Möglichkeit haben sollen, diese Funktion zu deaktivieren oder besser noch, man müsste sie selbst aktivieren.
    Und Benchmarks interessieren mich nicht. Für den normalen Handynutzer sind diese uninteressant.


    • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Netflix App läuft auch gut, besser als wenn die Prozessorkerne unbenötigt auf volldampf laufen, was echt nicht nötig ist.


    • Gianluca Di Maggio vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Der Prozessor drosselt von ganz alleine wenn nicht die volle Leistung gebraucht wird.


      • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Dann hast du dich wohl noch kaum mit einer Cpu Kernel und der Funktionsweise auseinander gesetzt.

        Natürlich kann eine Cpu zu einer 100% Taktung durch schlechte Programmierung einer App angeregt werden.


  • EASI vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde generell kein Samsung-Device mehr kaufen, weil die zwar gute Hardware bauen können, ansonsten aber alles chaotisch ist. Aktuell habe ich eine Galaxy Watch 3. Schrittzähler, Etagenzähler, Barometer - alles ungenau bis unbrauchbar - das kann mein 90 Euro teures Fitness-Armband von Garmin deutlich besser. Bei jedem Update von Samsung Health oder des Smartphones kann man nur hoffen, dass danach noch alles funktioniert. Der Service weiss offensichtlich auch nicht, was er tut: da werden völlig unsinnige "Reperaturarbeiten" durchgeführt, die keinerlei Besserung bringen.

    Bei mir als User verstärkt sich der Eindruck, dass Konzern intern ziemliches Chaos herrscht.


  • DanielN7 vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Viel schlimmer ist, dass angeblich das Galaxy A53 teuer werden soll, das A33 zwar gut aufgewertet, aber ohne Kopfhörer-Anschluss daher kommt. Was macht Samsung denn da?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!