Schade, Samsung: Das beliebteste Smartphone 2020 ist ein iPhone

Schade, Samsung: Das beliebteste Smartphone 2020 ist ein iPhone

Datenanalysten haben die weltweiten Smartphone-Verkäufe vorgelegt und neue Zahlen veröffentlicht. Der Smartphonemarkt leidet wie die meisten Branchen im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr stark. Das beliebteste Smartphone 2020 stammt zudem erneut von Apple.

Um 20,4 Prozent sind die Verkäufe von Smartphones global im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. Während Konsumenten im zweiten Quartal 2019 noch 370,3 Millionen Handys gekauft haben, waren es im gleichen Zeitraum 2020 294,7 Millionen verkaufte Geräte. 

Das haben die Datenanalysten von Compraracciones in einem aktuellen Bericht veröffentlicht. Seit 2013 haben Smartphone-Hersteller nicht mehr so so wenig Mobiltelefone an den Verbraucher gebracht. Schauen wir uns die Zahlen genauer an, erkennen wir, dass vor allem der US-Konzern Apple die wenigsten Einbußen in der ersten Hälfte 2020 verzeichnet hat. Das Unternehmen verkaufte 38,3 Millionen iPhones in Q2 2020, während es im Vergleichszeitraum 2019 38,5 Millionen verkaufte iPhones waren. Das ist ein Verlust von 0,4 Prozent. 

Bildschirmfoto 2020 10 12 um 16.08.14
Apple hat 37,7 Millionen iPhones in der ersten Jahreshälfte verkauft / © compraracciones

Andere Smartphone-Riesen traf es härter: Samsung verkaufte im zweiten Quartal 2020 54,7 Millionen Handys, während es 75,1 Million verkaufter Einheiten im Vergleichszeitraum 2019 waren – ein Verlust von 27,1 Prozent. Smartphone-Hersteller Huawei steht in China immer noch sehr gut da, was zu einem relativ milden Verlust von 6,8 Prozent (54,1 Millionen Smartphones Q2-2020 vs. 53,8 Millionen Smartphones Q2-2019) führte.

Das beliebteste Smartphone ist ein iPhone 11

Auf dem Thron der Top-Drei-Smartphone-Hersteller löste Huawei Samsung ab. Beide halten nun etwa 20 Prozent Marktanteile, während Apple auf den dritten Platz vor Xiaomi und Oppo liegt. Trotz allem verkaufte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres am besten ein Gerät von Apple. Das iPhone 11 wurde in der ersten Jahreshälfte 37,7 Mal verkauft. Erst weit nach dem iPhone folgt ein Samsung-Gerät. Das Galaxy A51 wurde 11,4 Millionen Mal verkauft. Xiaomi liegt mit 11 Millionen verkaufter Redmi Note 8 und 10,2 Millionen verkaufter Redmi Note 8 Pro auf dem dritten und vierten Platz. 

Das iPhone SE folgt auf dem fünften Platz und wurde 8,7 Millionen Mal verkauft. Zum Vergleich: Das beliebteste Handy im identischen Zeitraum 2019 war das iPhone XR – 26,9 Einheiten des bunten LCD-iPhones verkaufte Apple damals. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Apples iPhone SE auch in der zweiten Jahreshälfte gut verkauft wird und womöglich den Platz des am meisten verkauften Smartphones 2020 einnehmen kann. Wenn der Markt nicht völlig durchdreht, steht bereits jetzt schon fest: Das beliebteste Smartphone 2020 ist so oder so ein iPhone.

Das könnte Euch auf NextPit außerdem interessieren:

Quelle: Compraracciones

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 2 Wochen

    Wieder ein Artikel der schon alleine mit der Überschrift den Streit in den Kommentaren herauf beschwört. Täusche Ich mich oder ist das in letzter Zeit immer öfter der fall? Also ich muss sagen ich bin ja jetzt schon ein paar Jahre hier dabei aber mir fällt auf das es nicht mehr so viele Artikel gibt wie früher und das ich die wichtigen Informationen meistens schon auf anderen Techseiten gelesen habe bevor hier darüber geschrieben wird ( oder sie hier gar nicht erst erscheinen) Das finde ich schade. Ich lese gerne hier. Aber wenn ich viele aktuelle Informationen erst ein oder zwei Tage später hier lese als wo anders dann finde ich das nicht so toll ehrlich gesagt. Ich hatte die Hoffnung das es sich mit der ganzen Umstellung hier wieder verändert aber im Moment ist das eher nicht der fall. Finde ich sehr schade. Sorry passt nicht ganz zum Thema des Artikels aber das musste ich mal los werden. Ich bin gerne hier auf der Seite. Aber es sollte sich Informationstechnisch auch rentieren für mich wenn ich hier lese. Und das ist im Moment nicht so richtig gegeben.

  • Tim vor 2 Wochen

    Es zeigt halt, was die beliebtesten Smartphones sind?
    Und es zeigt auch ein Stück weit, dass Huawei, Samsung und Co. ihre höheren Verkaufszahlen vornehmlich mit günstigeren Geräten erreichen und nicht mit den 1000€+ Flaggschiffen, wie manche denken ^^

79 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung ist selber schuld weil iPhone festgebaute Akku hat musste er nicht nach amen. Sollte eine 500 bis 1000 € teuren Handy mit neuen Firmware und Sicherheitspatch mindestens für 4 Jahren unterstützen. Nach S5 habe ich keinen Samsung gekauft. Beim iPhone hat man über 5 Jahren Unterstützung. PS: Ich besitze keinen IPhone realität ist so.


  • Das was Apple kann wie kein anderer Hersteller ist ihre Produkte zu vermarkten . Als das IPhone 12 vorgestellt wurde konnte man es deutlich sehen es wurde fast in jedem Satz 5G hervorgehoben . Ist doch eigentlich gerade in DE noch völlig unwichtig die nächsten 2-3 Jahre . Aber die Leute meinen jetzt muß ich haben bevor ich irgendwas verpasse . Ferner wurde ein altes Design (IPhone 4 und 5 ) als Revolution verkauft . Habe selbst ein IPhone 11Pro und meine Frau ein 11er . Waren immer Android Nutzer aber Google macht in meinen Augen viel falsch . Hauptgrund für uns war auf IOS zu wechseln ,daß man keine E Books mit Aufladekarten für Play Store kaufen kann . Kann nicht verstehen und bin auch verärgert das Google diese Entscheidung getroffen hat also Tschüss Android
    Willkommen IOS .


  • Ganz nach dem Aphorismus :

    Esst mehr Fäkalien, denn 10²³ Fliegen können sie nicht irren


  • Und das kann auch jedes Jahr so sein, ein Smartphone mit einem Apfel hinten auf der Rückseite kommt mir einfach nicht ins Haus.
    Ich muss aber anmerken das der Software Support unvergleichbar ist, leider. Die Geräte, gerade mit der Notch und Betriebssystem sprechen mich überhaupt nicht an.


  • Wieder ein Artikel der schon alleine mit der Überschrift den Streit in den Kommentaren herauf beschwört. Täusche Ich mich oder ist das in letzter Zeit immer öfter der fall? Also ich muss sagen ich bin ja jetzt schon ein paar Jahre hier dabei aber mir fällt auf das es nicht mehr so viele Artikel gibt wie früher und das ich die wichtigen Informationen meistens schon auf anderen Techseiten gelesen habe bevor hier darüber geschrieben wird ( oder sie hier gar nicht erst erscheinen) Das finde ich schade. Ich lese gerne hier. Aber wenn ich viele aktuelle Informationen erst ein oder zwei Tage später hier lese als wo anders dann finde ich das nicht so toll ehrlich gesagt. Ich hatte die Hoffnung das es sich mit der ganzen Umstellung hier wieder verändert aber im Moment ist das eher nicht der fall. Finde ich sehr schade. Sorry passt nicht ganz zum Thema des Artikels aber das musste ich mal los werden. Ich bin gerne hier auf der Seite. Aber es sollte sich Informationstechnisch auch rentieren für mich wenn ich hier lese. Und das ist im Moment nicht so richtig gegeben.


    • Ganz genau so ist es. Von den vielen Versprechen zwischen Insolvenz und Relaunch ist nicht viel übrig geblieben. Wenn der Content qualitativ und quantitativ nicht passt, dann hilft auch ein neuer Name nicht weiter.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich finde Kritik immer wichtig und richtig. Aber sowas habe ich hier in den letzten elf Jahren schon so oft gelesen. Da kommen mal ein paar Artikel in Folge, die jemandem nicht gefallen - und schon wird die Hiergehtallesdenbachrunter-Keule ausgepackt.

        Bleibt doch mal sachlich. Ja, es gibt mehr Apple-Content. Ja, das nervt Android-Nutzer. Und ja, diese Meldung hätten wir nicht zwingend bringen müssen und vielleicht auch undicht dürfen. Sie spaltet - und das will ich persönlich hier nicht.

        Das hat aber nix mit Contentqualität zu tun. Sondern es ist eine individuell gefühlte Wahrheit.

        Also: wenn Euch etwas stört, dann bitte Kommentare im Stil von Nobody und Beispiele sachlich vortragen. Sonst fällt eine Einordnung schwer und Aussagenwerden nicht ernst genommen.


      • Warum gehst Du dann nicht auf Nobodys Kommentar ein? Qualitativ ist der Artikel übrigens schon deswegen schlecht weil er die Zahlen nicht in Relation zum Portfolio beider Hersteller setzt. Bei so vielen, teils nur in wenigen Merkmalen unterschiedlichen Modellen, wie bei Samsung, ist es kein Wunder, dass sich ein bestimmtes iPhone- Modell häufiger verkauft.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Wie sollte ich auf den Kommentar hier eingehen? Ich lese, dass Nobody sich gerade nicht aufgehoben fühlt. Der Content stimmt für ihn nicht.

        Ich lese das und versuche es in einen Kontext zu packen. Dann kann man sich was überlegen.


    • naja journalismus und medien in d-land


  • Das iPhone 11 ist auch das erste, was wirklich gut ist. Endlich guter Akku und guter Prozessor. Android ist halt viel mehr fragmentiert.
    Anders ausgedrückt hat Android einen Marktanteil von 85%.


    • Spielt keine Rolle, denn es wurde nicht nach Platform unterschieden, sondern nach Gerätemodellen.


      • Ich denke das pielt sehr wohl eine Rolle. Wenn ich ein iPhone will gibt es nur eine Möglichkeit-Apple. Bei Android hab ich die Auswahl zwischen ganz viele Herstellern und viel mehr Modellen. Das verzehrt das Ergebnis meiner Meinung nach. Ändert aber nichts an Platz 1. Aber der Abstand wäre ein anderer wenn es auch nur einen Android Hersteller geben würde denke ich.


      • Ich wiederhole:
        Hier wurden Gerätemodelle verglichen. Keine Plattform!


      • Ich wiederhole auch:
        Das habe ich verstanden. Aber es ändert nichts an meiner Aussage. Gäbe es nur einen Android Hersteller wäre der Unterschied zwischen Platz ein und zwei nicht so groß.


      • Und genau das spielt keine Rolle!


      • Das Spielt sogar die größte Rolle. Aber ich merke schon du willst nicht verstehen. Danke fürs Gespräch. dieCrisa hat schon recht mit seinem Kommentar weiter unten.


      • Du willst nicht verstehen. Es wurde der Absatz von Gerätemodellen verglichen. Der Ist-Zustand wurde analysiert. Nicht irgendein Was-wäre-wenn-Szenario.

        Es wurde auch nicht der Marktanteil der Plattformen analysiert.

        Deshalb spielt nur eine Rolle, was ist und nicht, was wäre und wieviel Marktanteil die Plattform hat.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!