Xiaomi Mi Mix 4 ist offiziell mit Unter-Display-Kamera und Snapdragon 888+

Update: Das Mi Mix 4 ist offiziell
Xiaomi Mi Mix 4 ist offiziell mit Unter-Display-Kamera und Snapdragon 888+

Das Xiaomi Mi Mix 4 wurde soeben für den chinesischen Markt offiziell vorgestellt. Wir stellen Euch das Gerät vor, bei dem die Aufmerksamkeit vor allem auf die Unter-Display-Cam gerichtet sein dürfte.


  • Xiaomi Mi Mix 4 offiziell vorgestellt
  • Qualcomm Snapdragon 888+ an Bord
  • 20 MP Unter-Display-Selfie-Cam vorne, Triple-Cam mit 108 MP hinten
  • Release nur in China am 16. August

Die Chinesen von Xiaomi stellen ja gefühlt eh alle drei Tage neue Smartphones vor, aber wenn in China das Xiaomi Mi Mix 4 enthüllt wird, lohnt es sich, genau hinzuschauen. Die Mix-Modelle stellen immer die Speerspitze dessen dar, was derzeit in ein Smartphone gepackt werden kann und so haben uns die Jungs und Mädels von Xiaomi auch heute wieder ein atemberaubendes Handset präsentiert. 

Der Star ist die Under-Display-Cam

Knapp vor der erwarteten Präsentation war es doch passiert: Bei Weibo tauchte der Reviewers Guide auf, dem wir so ziemlich alles entnehmen konnten, was das Spec Sheet hergibt. Jetzt ist das Smartphone enthüllt worden und damit wissen wir auch, dass im Grunde alles tatsächlich genau so bestätigt wurde, wie es der Leak erwarten ließ. 

Auf der Frontseite des 6,67-Zöllers will Xiaomi es mit einer unter dem Display versteckten Selfie-Cam probieren, der sogenannten "CUP"-Kamera (Camera Under Panel). Dabei handelt es sich um eine 20-MP-Knipse mit einer Pixelgröße von 1,6 Mikrometern (4-in-1-Superpixel). Kürzlich erst hatte Oppo mit einer Unter-Display-Kamera auf sich aufmerksam gemacht, einige Wochen zuvor ließ auch ZTE von sich hören mit einer neuen Generation der Unter-Display-Cam. Jetzt legt Xiaomi nach und muss beweisen, ob der Hersteller die Kinderkrankheiten der neuen Technologie ausbessern konnte. 

Mit dieser Komponente wird auch klar, dass Xiaomi den Termin für seine Präsentation sicher nicht zufällig gewählt hat. Für morgen steht nämlich bekanntlich Samsungs Unpacked-Event an, bei dem wir erwarten, dass auch das Galaxy Z Fold 3 präsentiert wird, bei dem auch Unter-Display-Kameras vermutet werden. 

Xiaomi Mi Mix 4 04
Weit und breit keine Front-Cam zu sehen – dafür aber ein fast randloses Display / © Xiaomi

Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt, ermöglicht es die "Cam Under Panel", dass Xiaomi ein fast randloses Display verbauen kann. Ob die Qualität mit anderen Kameras mithalten kann, wird sich natürlich erst noch zeigen müssen. Ebenso wie die Qualität der rückseitigen Triple-Cam. Angeführt wird diese von einem 108-MP-Shooter (Samsung Isocell Bright HMX). Außerdem gibt es eine 120 Grad Ultraweitwinkelkamera mit 13 Megapixeln sowie eine Periskop-Kamera mit 8 Megapixeln und 5-fachem, optischem Zoom. Neulich erst diskutierten wir übrigens in unserer Umfrage darüber, wie sinnig die Megapixel-Zahlen bei Smartphone-Cams sind. Hier die Kamera-Specs im Überblick, so wie sie Xiaomi kommuniziert hat: 

  • 108 MP main camera: 1/1.33″ HMX sensor, 1.6um 4-in-1 Super Pixel, OIS, 7P lens
  • 13 MP ultra-wide angle camera: free-form lens, FOV 120°, 6P lens
  • 8 MP periscope camera: 5X optical zoom, 50x digital zoom, OIS
  • Front: 20MP CUP camera, 1.6μm 4-in-1 Super Pixel

Dank "Micro-Diamond-Pixel" und transparenten Subpixeln glaubt Xiaomi, dass die Qualität der geknipsten Selfies tatsächlich nicht viel anders sein soll als bei herkömmlichen Shootern. Warten wir's ab!

120 Hz FHD+-Display mit Dolby Vision

Wie der Leak bereits erwarten ließ, ist das Mi Mix 4 ein ziemlicher Klopper geworden mit einem Gewicht von 225 Gramm und den Maßen 162,65 x 75,35 x 8,02 mm. Größe und Gewicht sind sowohl dem 6,67 Zoll großen Display geschuldet als auch dem Keramikgehäuse. Bei letzterem lässt Xiaomi uns aber wissen, dass der Keramik-Unibody dank der neuen Fertigung 30 Prozent leichter geworden ist bei gleicher Haltbarkeit. Das Panel löst mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf, bietet eine 10-Bit-Farbtiefe sowie eine 480 Hz Abtastrate und bis zu 120 Hz bei der Bildwiederholrate. Neben HDR 10+ wird im Gerät auch Dolby Vision unterstützt.

Geschützt wird das Display durch das Gorilla Glass Victus von Corning. Klingt in Summe alles richtig gut, lässt uns aber erst einmal nicht die Kinnlade herunterklappen. Auch beim bis zu 12 GB großen Arbeitsspeicher (LPDDR5) und beim UFS-3.1-Speicher (128 - 512 GB) gibt sich Xiaomi keine Blöße und liefert souverän ab. Was das SoC angeht, verbaut man im Xiaomi Mi Mix 4 mit dem Snapdragon 888+ das Beste, was die Chip-Profis von Qualcomm derzeit anbieten können.

Xiaomi Mi Mix 4 03
Schwarz, Weiß und Grau – das sind die drei Farboptionen beim Mi Mix 4.  / © Xiaomi

Beim Akku ist weniger die Kapazität von 4.500 mAh spannend, sondern wieder einmal bei Xiaomi der Umstand, dass hier mit sehr flotten 120 Watt geladen werden kann. Ihr habt sicher noch im Hinterkopf, dass Xiaomi selbst bereits noch schneller laden kann. Selbst kabellos ist man mit 50 Watt schneller unterwegs, als Konkurrenten wie Samsung mit Kabel hinbekommen. Bei der Präsentation erklärte Xiaomi zudem, dass das Smartphone beim Laden mit 120 Watt nicht heißer wird als 37 Grad. 

Ladehemmung: Schadet Quick-Charging dem Handy-Akku?

Android 11 inklusive MIUI 12.5 kommt auf dem Device zum Einsatz. Das Mi Mix 4 unterstützt UWB, hat natürlich WiFi 6, 5G und NFC an Bord und liefert Sound aus Harman-Kardon-Speakern. Kurzum: Xiaomi liefert hier das komplette Rundum-Glücklich-Paket, auch wenn wir bislang weder wissen, ob es das Smartphone aus China heraus schaffen wird. 

Verfügbarkeit und Preis? Gibt es – aber nur für China

Käufer:innen können aus den Farben Schwarz, Weiß und Grau wählen und ihnen stehen auch verschiedene Speicher-Konfigurationen zur Verfügung. 

  • Xiaomi Mi Mix 4 mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher für RMB 4,999 (etwa 658 Euro)
  • Xiaomi Mi Mix 4 mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher für RMB 5.299 (etwa 698 Euro),
  • Xiaomi Mi Mix 4 mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher für RMB 5.799 (etwa 763 Euro)
  • Xiaomi Mi Mix 4 mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher für RMB 6.299 (etwa 829 Euro)

Wer auf die Zwischenüberschrift geachtet hat, kennt auch bereits den großen Haken am Xiaomi Mi Mix 4: Es gibt aktuell nur Pläne für Mainland China, ein europäischer Release ist also nicht wahrscheinlich. Das Gerät wird in China ab dem 16. August zu haben sein. Damit wissen diejenigen von Euch, die es gern mit einer Import-Version probieren wollen, wann sie zuschlagen können. 

 

Xiaomi Mi Mix 4: Großer Wurf oder einfach nur "noch ein Flaggschiff-Phone"?

Jetzt haben wir Euch die Facts präsentiert, aber sie lassen mich irgendwie doch ein bisschen zu gechillt zurück. Bei früheren Mi-Mix-Modellen gab es stets große Augen und ungläubiges Staunen, weil Xiaomi nicht einfach nur starke Komponenten verbaute, sondern die Grenzen des Möglichen immer wieder ein bisschen in eine neue Richtung verschieben konnte. 

Beim Mi Mix 4 vermisse ich diese kompromisslosen Innovationen ehrlich gesagt, denn selbst eine Unter-Display-Cam ist nun nichts komplett Neues für uns. NextPit möchte gerne mal bei Euch nachhören, ob Ihr das ein wenig anders seht als wir. Seid Ihr uneingeschränkt begeistert von dem, was Xiaomi hier für ein Gesamtpaket schnürt? Oder findet Ihr wie ich auch, dass dieses Flaggschiff-Smartphone zwar stark bestückt ist, aber eben auch irgendwie ein bisschen generisch daherkommt? 

Xiaomi Mi Mix 4: Innvoations-Smartphone oder "normales" Flaggschiff?
Ergebnisse anzeigen

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Uwe vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wenn dies Gerät in der Top Ausstattung (Speicher) unter 1000 Euro in Europa bleibt, dann bin ich dabei. Mir sind die Kameras nicht so super wichtig.
    Und deshalb suche ich den OnePlus Nachfolger: Sehr gute Specs, innovativ aber trotzdem preis-werter Preis.
    Die Umfrage werde ich nicht beantworten, weil sie schwarz weiß ist. Dies Handy mag vielleicht nicht die Top Technik Speerspitze sein aber wenn der Preis stimmt, dann her damit.


  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ohne Klinkenanschluss, ohne mich. Schade, ansonsten sieht es nämlich nicht übel aus, keine Notch oder Punch Hole, zwar mit Edge-Display aber so schwach dass ich es anfangs nicht mal gesehen habe. Da es eh im fitbag ist oder auf dem Ding draufliegt macht auch die Größe oder die Kamera kein Problem aber wie gesagt, einen Dongle will ich nicht, ich hab es probiert, es ist einfach nur nervig und friemelig, das brauch ich echt nicht.


    • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Gerade bei Xiaomi sollte man nicht all zu viel auf die Produktbilder setzen. Am Ende ist das Edge-Display möglicherweise viel größer, als dargestellt.


  • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Blickt da eigentlich noch irgendwer durch bei 200 Xiaomi Modellen pro Jahr?

    Oder gibt's vielleicht sowas wie die "goldene Himbeere" für den nervigsten Smartphonehersteller? Dann wäre Xiaomi der erste Kandidat dafür....

    Gegen diese völlig sinnbefreite Modellflut ist sogar Samsung harmlos. Von Apple, Google oder Sony ganz zu schweigen...


    • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Samsung hat dieses Jahr mindestens 22 neue TVs auf den Markt geworfen - die jeweiligen Modelle gibt es in 3-7 verschiedenen Größen. Das macht grob über den Daumen ca. 100 verschiedene Geräte; und das Jahr ist noch nicht vorüber.

      Bei anderen Herstellern sieht´s ähnlich aus. Und ein TV wird sicher eher weniger alle 1-3 Jahre neu gekauft.

      Schau Dir mal die Auswahl an Notebooks (2021) an: ogy.de/e7oi

      Ein neues Auto gefällig? Allein die Variationen für EINEN Typ (z.B. Golf) übersteigen "200 Xiaomi Modelle pro Jahr" um ein Vielfaches, wenn man optionales Zubehör mit einrechnet.

      Völlig sinnbefreite Modellflut wo man nur hinschaut. Bis auf Xiaomi hast Du solche Modellfluten im Überblick? Respekt! Willkommen im Kapitalismus!

      Oder ist Dir ein Einheitsbrei (alle fahren das gleiche Auto, haben den gleichen Fernseher, nutzen den gleichen Computer, ...) lieber? Oh, dann wird´s eng: Nordkorea bietet sowas; in abgespeckter Version.

      Oder ist Dein Kommentar völlig sinnbefreit?

      Die Flut an Kommentaren zu Modellfluten ebbt nicht ab... - man muss es immer und immer wieder betonen. Offensichtlich hält man andere für zu doof, das selbst zu erkennen.

      Danke!


      • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Crisa
        Wo ist denn bei Xiaomi Vielfalt? Die bringen einfach nur fast identische Hardware mehrfach pro Jahr raus. Das ist Einheitsbrei in neuen Kleidern!

        Auf der anderen Seite Samsung: Galaxy Fold und Flip sind definitiv ganz anders als die Galaxy S Reihe im Frühjahr. Erkenne den Unterschied ;-)

        Was Xiaomi und Redmi machen, ist schlichtes zumüllen der Regale im Verkauf. Nichts anderes


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Vielfalt gibt es überall - waren meine Worte...

        Fast identische Golf fahren auf den Straßen, fast identische Notebooks gibt es zu Hauf - überall gibt es solche Vielfalt.

        Xiaomi lebt nicht vom Zumüllen der Regale. Die Leben - wer hätte das gedacht - vom Verkauf. Da stehen die ganz vorne. Also müssen sie es richtig machen. Die Kunden wollen es ganz offensichtlich so. Nichts anderes!

        Niemand produziert für die Halde. Ist die Nachfrage zu gering, wird die Produktion eingestellt - siehe iPhone Mini.

        Marktwirtschaft kann manchmal so einfach sein. Versteht aber auch nicht jeder.


    • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Samsung ist genauso schlimm, wenn nicht schlimmer. Denn bei den Bezeichnungen hat man nur noch weniger Überblick. Und das hier ist ganz klar Teil einer bestimmten Reihe, so viel sieht man wenigstens sofort.


      • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Man kann festhalten: beide sind dahingehend die absolute Katastrophe.


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Man kann festhalten: würden sich beide Hersteller nur auf High End Geräte beschränken, wären es ähnlich viel wie bei Apple.

        Festhalten kann man auch: Vielfalt gibt es überall; Smartphone Hersteller bilden da keine Ausnahme.


      • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Gianluca
        Dann zähle mal durch was Samsung und was Xiaomi inkl. seiner Tochtermarken so alles auf den Markt werfen. Das ist bei Xiaomi ein Vielfaches von dem was Samsung rausbringt.

        Kein Wunder also das Samsung da auch den besseren Support liefert.


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Tochterfirmen? Na dann schau Mal die Golfklasse der VW Tochterfirmen an: der gleiche Brei in neuen Kleidern! Innenleben fast identisch, nur die Hülle ist etwas anders.


  • Tom vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Welcher betrunkene Praktikant erstellt eigentlich diese Umfrage-Texte? Ein normaler Mensch kann da ja keine Option wählen, ohne sich innerlich vor Scham zu winden.. sorry, aber da sollte man mal dringend dran arbeiten.


    • Carsten Drees
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Jau, da war ich sicher wieder ziemlich voll. Ohne Pulle Jägermeister hören die Hände einfach nicht auf zu zittern. Mal sehen, ob die nächste Umfrage besser formuliert sein wird ;)


  • GNote vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich weiß leider nicht wo ich das am Wochenende gelesen haben aber die 8-128 GB Version soll 5.999 Yuan kosten und die 12-256GB Version 6.999 Yuan also preislich zwischen 800~900 Euro


    • route9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Auf gsmarena ist es jedenfalls mit € 660,-- gelistet


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Dabei handelt es sich um eine 20-MP-Knipse mit einer Pixelgröße von 1,6 Mikrometern"
    Das möchte ich doch mal sehr stark bezweifeln. Bestenfalls ist das wieder Spec-Schummelei und diese "1.6um" erreicht man nur durch Pixelbinning, da die echten, physischen Pixel nur 0.8um groß sind. Wäre gerade bei Xiaomi nicht das erste mal, dass sie die Specs so verdrehen.

    Generell sind die Kamera-Specs mal wieder ziemlich durch. Ach so tolle 108MP, aber für die anderen beiden Sensoren reicht es sann nur noch für 13 und 8 🤷🏻‍♂️ Widerspricht sich auch so überhaupt nicht.


  • Nicolas K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Alleine das Gewicht würde dafür sorgen, dass ich mir das Smartphone nicht kaufe. Alles über 200 Gramm geht für mich gar nicht.
    Ansonsten nutze ich noch immer gerne mein Mi Mix 2s. Ja, Akku inzwischen nach fast drei Jahren deutlich schlechter. Und wenigstens Sicherheitsupdates wären schon auch schön. Aber bis jetzt habe ich einfach kein Smartphone mehr gefunden, was mich von Vorne bis Hinten so überzeugt wie das Mi Mix 2s.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!