ZTE Axon 30 Ultra offiziell vorgestellt

ZTE Axon 30 Ultra offiziell vorgestellt

Wie angekündigt hat ZTE haute die Smartphones der Axon-30-Reihe vorgestellt mit dem neuen Flaggschiff, dem ZTE Axon 30 Ultra, an der Spitze. Wir geben euch einen Überblick über das, was dieses High-End-Smartphone auf der Pfanne hat. 

  • ZTE Axon 30 Ultra ist offiziell
  • Kommt mit Triple-64-MP-Cam plus Periskop-Kamera
  • 6,67" 144 Hz AMOLED-Display
  • Snapdragon 888

ZTE hatte bereits angekündigt, dass man das neue ZTE Axon 30 Ultra heute in China vorstellen wolle und so war es dann auch: Nachdem das chinesische Unternehmen zuletzt einige Teaser mit Infos veröffentlichte, ist das neue Flaggschiff jetzt offiziell. 

Zumindest aus der Ferne betrachtet scheint ZTE hier wieder ein bärenstarkes Smartphone gelungen zu sein, wenn wir einen Blick auf das Datenblatt werfen. Lasst uns also über die wichtigsten Features des ZTE Axon 30 Ultra sprechen:

Quad-Cam-Setup mit drei 64 MP Cams

Es gibt augenscheinlich einen interessanten Kamera-Trend in der Smartphone-Oberklasse, bei dem nicht nur die Hauptkamera auf einen wirklich starken Sensor setzt. Beim Oppo Find X3 Pro beispielsweise finden wir den Sony-IMX766-Sensor als Hauptkamera vor und auch als Ultraweitwinkel. Auch OnePlus geht mit dem OnePlus 9 Pro einen ähnlichen Weg, Xiaomi bietet das Mi 11 Ultra auf und nun kommt das ZTE Axon 30 Ultra und präsentiert mit seiner "Trinity"-Kamera gleich mal drei Shooter mit 64 Megapixeln.

Dabei handelt es sich um eine 64-MP-Hauptkamera (IMX686, f/1.6, OIS), eine 64-MP-Ultra-Weitwinkel-Cam (120 Grad Sichtfeld) und außerdem eine 64-MP-"Super Human" Kamera (35mm Brennweite, f/1.9). Komplettiert wird das Kamera-Array durch den 8-MP-5X-Periskop-Shooter (OIS, 10X-Hybrid-Zoom). 

ZTE Axon 30 Ultra Kamera
64 MP + 64 MP + 64 MP + 8 MP lautet die Formel beim Axon 30 Ultra  / © ZTE

Das ZTE Axon 30 Ultra deckt dabei einen Brennweitenbereich von 13 mm bis 123 mm ab und lässt damit fast alle Konkurrenten hinter sich. Auf Anhieb fällt mir da lediglich das Samsung Galaxy S21 Ultra ein, das mit 13 bis 240 Millimeter noch eine Schippe mehr drauflegt. Ebenfalls wie beim Samsung-Spitzenmodell setzt ZTE bei der vierten Kamera auf eine Periskop-Cam, die sich allerdings mit 8 MP gegenüber den anderen Sensoren vornehm zurückhält. 

Weiterlesen: 

Für die Selfie-Cam mit 16 Megapixeln setzt ZTE dieses Jahr lieber wieder auf ein Punch-Hole-Design, nachdem man im letzten Jahr beim Axon 20 5G erstmals eine Frontkamera unter dem Display versteckte. Aufgrund der eher unterdurchschnittlichen Foto-Resultate erntete ZTE im Nachgang dafür auch einiges an Kritik.

AMOLED-Display mit 144 Hz

Auch beim Display möchte ZTE Zeichen setzen und verbaut ein AMOLED-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 6,67 Zoll, FullHD+-Auflösung, einer adaptiven Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz und einer Touch Sampling Rate von 300 Hz. Nicht nur das dürfte unseren Gaming-Fan Antoine freuen, sondern auch die Tatsache, dass sich ZTE beim Axon 30 Ultra für ein AMOLED-Display im Curved Design entschieden hat. 

ZTE Axon 30 Ultra green
Hier bekommt Ihr viel Display fürs Geld / © ZTE

Wir haben es hier mit einer Screen-to-Body-Ratio von 95 Prozent zu tun, geschützt ist das Display durch Gorilla Glass 5, das zudem auch auf der Rückseite zum Einsatz kommt. Bei der adaptiven Bildwiederholrate bietet uns ZTE die Optionen 60Hz, 90Hz, 120Hz und 144Hz, die je nach Anwendung zum Einsatz kommen, um den Akku zu schonen.

Snapdragon 888 an Bord – was auch sonst?

Ein Smartphone-Hersteller mit dem Anspruch, im Jahr 2021 in der allerersten Reihe mitzuspielen, kommt um den Qualcomm Snapdragon 888 kaum herum und so verwundert es nicht, dass auch das ZTE Axon 30 Ultra auf dieses SoC setzt. ZTE verpasst dem Snapdragon zudem eine dreifach eisversiegelte Vapor Chamber zur Wasserkühlung, so dass gewährleistet sein soll, dass die Leistung auch bei intensiver Belastung nicht in die Knie geht.

Die Speerspitze der Axon-30-Reihe stellt eine limitierte Ausführung des Ultra-Modells dar, dass mit 16 GB RAM (LPDDR5) und 1 TB internem Speicher (UFS 3.1) ausgestattet ist. In der normalen Version bietet ZTE uns Optionen mit 8 bzw.12 GB RAM und 128 bzw. 256 GB Speicherplatz an. 

Dem einen oder anderen mag die Kapazität des Akkus mit 4.600 mAh vielleicht ein klein wenig zu knapp vorkommen, aber dank wirklich flottem Quick-Charging mit 66 Watt müssen wir uns darum wohl nicht wirklich Gedanken machen. Was die Software angeht, setzt ZTE auf MyOS 11, seine eigene Oberfläche, die auf dem aktuellen Android 11 basiert.

ZTE Axon 30 Pro: Abgespecktes Modell für China

Neben dem Axon 30 Ultra hat man auch die "Vanilla"-Version Axon 30 und eine gegenüber dem Ultra etwas abgespeckte Variante vorgestellt, die sich ZTE Axon 30 Pro nennt. Hier müssen dem Besitzer die Bildwiederholrate von 120 Hz statt 144 Hz ausreichen, es gibt einen kleineren Akku (4.200 mAh), der zudem auch "nur" mit 55 Watt lädt. Auch bei der Kamera hat ZTE beim Pro ein paar Gänge runtergeschaltet: Zwar gibt es auch hier die Hauptkamera und Superweitwinkel-Cam mit jeweils 64 MP, komplettiert wird das Kamera-Setup jedoch mit einer 5-MP-Makrokamera und einem 2-MP-Tiefensensor.

Preis und Verfügbarkeit

Tja, diesen Punkt reichen wir Euch später nach, da wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine verifizierten Informationen vorliegen haben. Es scheint aber so zu sein, dass lediglich das Ultra global verfügbar sein wird. Welche Modelle in welchen Varianten und zu welchem Preis nach Europa kommen, lassen wir Euch also wiissen, wenn wir diesen Beitrag aktualisieren.

ZTE Axon 30 Ultra – Hot oder Schrott?
Ergebnisse anzeigen

 

Neueste Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Interessant ist vorrangig der Preis - ob ZTE da auch so selbstbewusst wie Oppo auf dem hiesigen Markt gleich mal den vierstelligen Bereich anpeilt? Anhand der Specs vermute ich mal: ja. Alle bisherigen Smartphones mit ähnlichem Kamera-Setup und Snäppi 888 (oder davor 865) pendelten sich irgendwo in diesem Bereich ein. Was die vieldiskutierte Größe betrifft, so komme ich persönlich mit großen Displays wunderbar klar und möchte auch nichts anderes. Ich wundere mich allerdings imner, wenn in Foren beständig über kleinere Geräte diskutiert wird, das iPhone 12 Mini, welches diesen vermeintlichen Ruf nach einem handlichen Modell konsequent verfolgt, aber nicht eben Apples Erfolgsstory zu werden scheint. Wenn der Markt doch alles regelt, dann scheint die Nachfrage nach kleineren Displays eher und ausschließlich in Tech-Foren zu bestehen.

    Gelöschter Account


  • Conjo Man vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Mittlerweile sind die Kamera Setup's echt für Basic Nutzer kaum bis gar nicht mehr verständlich. Telekameras, Time-of-Flight Kameras, Ultraweitwinkel Kameras, Periskop Kamera...ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir fällt es peu à peu immer schwerer, den (Kamera-)Durchblick zu behalten.


    •   28
      Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Kein Problem. Sind ja nur ein paar Kameras. Es erweitert dadurch die Möglichkeit in verschiedenen Brennweiten zu fotografieren. Einfach ausprobieren Freude an der Technik haben 🤷‍♂️


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ist nur in vielen Fällen nicht so einfach, weil eben nicht jede Kamera eine andere Brennweite hat und Hersteller den verschiedensten Müll auf die Rückseite klatschen. Und teils auch mit massiven Unterschieden zwischen zwei Modellen, obwohl sie Namenstechnisch sehr nah beieinander stehen (sollten).


  • Pit123 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Früher bekannt mit den geilsten Smartphone Lautsprecher ever 🤗😍


  •   28
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das Huawei p40 pro deckt einen Brennweitenbereich von 18-135mm ab. Ebenso das Mate 40 pro. Das P40 pro plus sogar noch mehr. Müsste dann bei 18-270mm liegen.


  • Laazaruslong vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn ich ein Tablet mit Leistung will, nehme ich mein Galaxy Tab S6... Reicht vollkommen und kann man auch nicht mit einer 🖐️ bedienen... 🙄


  • Antiappler vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    "Ein weiteres riesiges Smartphone, das nichts wirklich besonderes kann oder hat. Als gäbe es nicht schon längst viel zu viele Smartphones mit 6.7"(+) ... "

    Hmm. Warum gibt es nur so viele Sorten Schokolade, Bonbons, Schuhe, Hosen, Jacken?🤔🙄


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Oh, ich wusste gar nicht, dass es Hosen, Schuhe und Co. quasi nur in einer Größe gibt.
      Denn genau so ist es mittlerweile auf dem Android-Markt.

      Gelöschter AccountTenten


      • Antiappler vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Hersteller A stellt Hosen oder Schuhe etc. in einer bestimmten Größe her.

        Hersteller B stellt Hosen oder Schuhe etc. in auch dieser bestimmten Größe her.

        Hersteller C stellt Hosen oder Schuhe in auch dieser Größe her.

        So ist das auch bei den Herstellern von Smartphones.

        Keine Ahnung, was es daran zu meckern gibt? 🤔 Genug Auswahl ist doch gut für die Kunden. Wenn die Geräte alle 100% gleich wären und gleich aussehen, aber nur ein anderer Hersteller auf dem Gerät stehen würde, könnte ich das Gemecker ja noch verstehen, aber jeder Hersteller hat doch gewisse Dinge in seinen Geräten, die es von den anderen Herstellern abheben. Auch wenn diese nur minimal sind.

        Wie auch bei den Hosen und Schuhen etc. 😉


      •   17
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Aber bei den Hosen gibt es ganz viele verschiedene Größen 👖. Bei den aktuellen Flaggschiffen gibt es irgendwelche iPhones um 6 Zoll und dann kommen plötzlich schon die Riesen 6,7 / 6,8 / 7 Zoll Android Klopper. Irgendwas dazwischen sozusagen die Flaggschiff Hardware in mittlerer Größe gibt's nicht. 😞


      •   28
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Die aktuellen Smartphones sind aber in mittlerer Größe die sich irgendwie so eingependelt hat. So 6,5 bis 6,8 Zoll. So groß ist das nicht wenn man das Format von mittlerweile meist 20:9 sieht. Leute was große Smartphones, über 7 Zoll wollen und welche denen es lieber unter 6 Zoll ist bleiben leider auf der Strecke.
        Schuhe (für Erwachsene) gibt es ja auch nur in einer bestimmten Spannweite an Größen. Größe 30 und 52 bleiben hier auch auf der Strecke. 🤷‍♂️


      • Antiappler vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Bei den hier bekannten Herstellern sind die mittleren Größen, unter 6 Zoll, allermeistens Mangelware.

        Es gibt aber, wenn man sich traut, auch Geräte wie YotaPhone mit 5,5", HiSense 5,8",Blackview 5,5" und 5,99",Doogee 5,9" oder AGM 5,5" und 5,99". Was nur eine kleine, willkürliche Auswahl ist, welche man sich in den auch hier bekannten, chinesischen Shops wie Cect-Shop oder TradingShenzhen bestellen kann.

        "Aber bei den Hosen gibt es ganz viele verschiedene Größen 👖."

        Gibt es auch bei den Herstellern von Handys. Man muss nur suchen. 😉🕵

        Wer sich nicht traut oder möchte, muss halt die größeren/großen Geräte nehmen. 🤷


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @AntiAppler
        "man muss nur suchen". Na dann nenn mir doch mal ein Android-Smartphone, das auch mehr kann, als nur Auseinanderfallen und das vor allem auch bei seriösen Quellen zu haben ist. Und wie gesagt unter 6.5". Und komm jetzt nicht mit irgendwas um die 6.4" oder ähnliches.
        Es ist einfach eine Tatsache, dass es im Android-Bereich fast nur noch gigantische Smartphones gibt und trotz der buchstäblich tausenden Modelle kaum richtige Auswahl bei der Größe. Eben anders als bei Hosen und sonstigem. Die werden in einer großen Auswahl an Größen hergestellt und nicht nur in XL und XXL.

        Es ist eigentlich ein Witz, dass Apple mit insgesamt nur SECHS Modellen dahingehend mehr Auswahl bietet, als der gesamte Android-Markt zusammen.


      • Antiappler vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim

        "Es ist eigentlich ein Witz, dass Apple mit insgesamt nur SECHS Modellen dahingehend mehr Auswahl bietet, als der gesamte Android-Markt zusammen."

        Das ist doch ein unglaublicher Zufall. Da habe ich ganz willkürlich Hersteller und Geräte aufgezählt, die nicht nur unter 6,5 Zoll sind, sondern sogar unter 6", und es waren sogar SIEBEN! 😂

        Und ob diese Geräte wirklich "nur auseinanderfallen", wer weiß das schon? Ist mir seinerzeit aber auch mit dem damaligen Weltmarktführer (Nokia) passiert. 🤷

        Als ich mich im Dezember 2019 bei Amazon, einer seriösen Quelle, nach den Preisen für das Xiaomi Mi 9 Lite umgeschaut habe, gab es auch noch andere Hersteller, die auch Geräte unter 6 Zoll angeboten haben. Dazu sind z. B. Cect-Shop oder TradingShenzhen vertrauenswürdig. Bei denen habe ich mir schon "Exoten" aus China bestellt, als das noch gar nicht in Mode war.

        Und wer es z. B. nach nextpit.de geschafft hat, der sollte es doch auch schaffen eine Suche im Internet zu starten, oder zumindest auf eine Seite wie android-hilfe.de zu kommen, die eine riesige Community haben, die unzählige Geräte abdeckt.

        Wenn man da die entsprechenden Fragen stellt, melden sich ganz viele Leute, die ihre Geräte bei Shops in China bestellt haben und auch weiterhin bestellen.

        Und man wird feststellen, dass die Smartphone-Welt nicht nur aus den hier bekannten Herstellern besteht, sondern auch aus unglaublich vielen "Exoten", deren Geräte nicht "nur auseinanderfallen".

        Um nur Mal 2 Beispiele zu nennen: Auch Huawei und Xiaomi sind Mal als "Exoten" angefangen! Und es ist keine 3 Jahre her, als es die ersten Berichte gab, dass man Geräte von Xiaomi auch in den Shops von mobilcom-debitel und im Media Markt kaufen kann, da war ich in einem der Shops, wo mich der Mitarbeiter nur mit großen Augen angeschaut hat, und fragte was Xiaomi denn für eine Firma sei. Und im Media Markt hat ein Mitarbeiter behauptet, dass es Geräte von Xiaomi nie in den Media Markt schaffen werden.

        Und nur weil man diese vielen "Exoten" mit den Geräten unter 6 Zoll nicht kennt, heißt das nicht, dass es sie nicht gibt. Man muss nur danach suchen.


  •   17
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wieder großer Klopper und SD888 ich bin raus 🚪📵🖐️ auch wenn der Rest ganz passabel ist, IMX686 auch kein Weltwunder aber sicher noch ganz okay 🙃


  • herrlich vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    besitzt es einen SD Kartenslot?


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ein weiteres riesiges Smartphone, das nichts wirklich besonderes kann oder hat. Als gäbe es nicht schon längst viel zu viele Smartphones mit 6.7"(+) ...
    Bestenfalls Ultraweitwinkel kann ganz nett sein, wegen der voraussichtlichen Sensorgröße - sollten die Angaben denn auch tatsächlich stimmen. Wäre nicht das erste mal, dass ein (chinesischer) Hersteller behauptet, es seien 120° oder ähnliches, in Wahrheit war man aber eher nah an den 100°.

    Dass diese 64MP mal wieder völliger Unsinn sind, beweist man quasi mit dem Gerät selbst. Wenn man wirklich brauchbare 64MP-Bilder machen könnte, bräuchte es keinen 5-Fach Tele mit dann aber nur 8MP.
    Mal wieder nur schönes große Zahlen für's Datenblatt...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!