Topthemen

Schluss mit kompakt? iPhone SE 2023 kommt wohl mit größerem Display

NextPit Apple iPhone SE 2022 Test
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Es ist keine Überraschung, wenn Apple Anfang kommenden Jahres das nächste iPhone SE (2023) Anfang nächsten Jahres vorstellen wird. Gerüchten zufolge wird das nächste iPhone SE nun auch mit Notch kommen und damit endlich die veralteten und dicken Bezels in Apples Einsteigermodell in die iPhone-Serie ablösen. Damit wäre der Weg frei für ein drastisches Design-Upgrade, das es seit Jahren nicht gab.

  • Das iPhone SE (2023) von Apple könnte ein ähnliches Design wie das iPhone XR haben.
  • Es könnte auch mit einem seitlich angebrachten Fingerabdruckscanner ausgestattet sein.
  • Apple könnte den Preis für sein iPhone SE der nächsten Generation erhöhen.

Eine Quelle namens Assen auf der chinesischen Plattform Weibo hat einige frühe Spezifikationen des kommenden iPhone SE 4 veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass Apple hier auf eine Notch wie beim iPhone XR setzen wird. Die beiden Smartphones könnten sich auch die Displaygröße von 6,1 Zoll teilen. Das würde allerdings bedeuten, dass Apple den kompakten Formfaktor des aktuellen iPhone SE aufgibt.

Die Quelle fügt hinzu, dass anstelle des AMOLED-Bildschirms weiterhin ein LCD-Bildschirm verwendet werden soll. Das ist nicht verwunderlich, denn das nächste iPhone SE billig zu machen, hat für Apple wahrscheinlich immer noch Priorität – abgesehen davon, dass man auch die Verkäufe des billigsten iPhone 14 nicht kannibalisieren möchte.

Es heißt jedoch, dass Apple auf den Face-ID-Sensor verzichten und stattdessen einen seitlich angebrachten Fingerabdruckscanner als biometrisches Merkmal einsetzen würde. Sollte dies der Fall sein, wäre es das erste Mal, dass das Unternehmen aus Cupertino ein biometrisches Merkmal an der Seite eines iPhones anbringt – und nicht auf dem Home-Button.

Wie viel wird das iPhone SE (2023) oder die 4. Generation kosten?

Was den Preis angeht, geht der chinesische Leaker davon aus, dass das iPhone SE (2023) nach heutiger Umrechnung ab 4000 CNY oder umgerechnet rund 560 Euro kosten wird. Das aktuelle iPhone SE (2022) hingegen kostet in China 3499 CNY (ca. 490 Euro). Es ist jedoch unklar, wie drastisch die Preisgestaltung in anderen Märkten abweichen wird.

Was denkt Ihr über das Ende der kompakten iPhone-Reihe von Apple? Bevorzugst Ihr immer noch ein Smartphone mit einem 5-Zoll-Display – oder gar noch kleiner? Wir freuen uns auf Eure Meinung in den Kommentaren!

Via: NotebookCheck Quelle: Weibo

  Wahl der Redaktion Kamera-Flaggschiff Flaggschiff-Alternative Bestes Gaming-Handy Preis-Leistungs-Sieger Günstige Alternative Einstiegsmodell
Gerät
Abbildung Xiaomi 13T Pro Product Image Xiaomi 13 Ultra Product Image Xiaomi 13 Product Image Xiaomi Poco F4 GT Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Xiaomi Poco F5 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 11 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 13T Pro
Test: Xiaomi 13 Ultra
Test: Xiaomi 13
Test: Xiaomi Poco F4 GT
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Xiaomi Poco F5 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 11
Angebote*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (9)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
9 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten 18
    Karsten 08.10.2022 Link zum Kommentar

    Hab mir vorige Woche das iPhone SE 2020 geholt und zufrieden. Ich mag das Design mit dem Fingerprint. Natürlich ist nichts auf ewig aber ich fände es schon schade wenn Apple das Design aufgibt


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio 04.10.2022 Link zum Kommentar

    Solange die Leute dafür blechen wird Apple weiter machen. Dank Resteverwertung muss die Gewinnspanne noch immer ordentlich sein.


  • 36
    Gelöschter Account 04.10.2022 Link zum Kommentar

    Dabei wäre das Design des Mini doch gerad zu prädestiniert. Aber wohl insgesamt einfach noch zu neu für SE.


  • Tim 121
    Tim 04.10.2022 Link zum Kommentar

    "Es heißt jedoch, dass Apple auf den Face-ID-Sensor verzichten und stattdessen einen seitlich angebrachten Fingerabdruckscanner als biometrisches Merkmal einsetzen würde"
    Das möchte ich doch mal stark bezweifeln... es würde Apple viel mehr kosten, den Fingerscanner in die Seite zu integrieren. Und vor allem wie soll das mit der Notch Zusammenhängen? Apple würde die Notch wahrscheinlich eher nicht komplett grundlos einbauen, nur der Optik wegen. Ein Punch Hole oder so ist aber genauso unrealistisch.

    Zudem ist LCD alles andere als schlecht. Es gibt nun mal immer noch Leute, die Probleme mit PWM und entsprechend OLED haben. Für solche ist LCD die einzige richtige Alternative und viele Geräte mit sowas gibt's nicht - außer eben billige Geräte mit schlechter Kamera und wenig Leistung.

    YirumaGelöschter AccountOlafDiesel


    • Olaf 44
      Olaf 04.10.2022 Link zum Kommentar

      Auch ich gehe davon aus, dass wohl eher Face ID Einzug halten würde, sollte das SE 4 tatsächlich der Designlinie des seligen XR folgen (was wiederum bei Apples Vorliebe für Retro-Design, wenn man es mal höflich formulieren möchte, gar nicht so unwahrscheinlich wäre). Die Notch für die Technik wäre somit da, ein seitlicher Fingerabdrucksensor hingegen eine völlige Neukonstruktion, weil niemals zuvor gebracht. Dies ausgerechnet beim günstigsten aller iPhone-Modelle? Diesen Kostenfaktor wird Apple als Meister der Gewinnmaximierung sicherlich gerne vermeiden,

      Tim


      • 24
        Franz Hartmann 04.10.2022 Link zum Kommentar

        @Olaf
        Im iPad Air 2020 gab es einen Touch-ID-Sensor, der im Einschalter im Rahmen verbaut ist, also keine völlige Neukonstruktion.

        Olaf


      • Olaf 44
        Olaf 04.10.2022 Link zum Kommentar

        @Franz: Ah, okay. Dann könnte Apple ja tatsächlich auf bereits vorhandene Technik zurückgreifen und diese anpassen, was wohl Grundvoraussetzung für eine "Budget" - Variante (zumindest für Apple-Verhältnisse) wäre. Danke für den Hinweis.

        Franz Hartmann


      • Tim 121
        Tim 05.10.2022 Link zum Kommentar

        @Franz
        Das iPad Air hat auch flache Kanten, keine Runden, wie das XR. Also doch, es wäre eine komplette Neukonstruktion. Nur weil der Sensor per se schon existiert, ändert das nichts.
        Zudem ist das nicht das Budget-Gerät, wie das SE eben sein soll.


    • 36
      Gelöschter Account 04.10.2022 Link zum Kommentar

      LCD sogar sehr gut und der Unterschied fällt auch nur auf wenn man einen OLED direkt daneben hat. Zumal Apple immer sehr gute LCD Panels verbaut hat.
      Sollte Apple das XR als SE vermarkten dann genau so wie es jetzt ist. Ich denke nicht dass sie da wirklich große Entwicklung reinstecken, es ist schließlich alles da. Lediglich die Hardware wie CPU Speicher und Kamera werden dem aktuellen Stand angepasst und fertig. So wie es bisher eben war.

      TimOlaf

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel