Topthemen

Google hat ein Einsehen: Einige Fitbit-Premium-Funktionen sind jetzt kostenlos!

Fitbit Versa 4 Review NextPit 5
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Seit Google Fitbit übernommen hat, wurden viele Überarbeitungen vorgenommen, um die beiden Wearable-Marken zu vereinheitlichen. In einem Blogbeitrag kündigte Mountain View nun an, dass eine Reihe von Gesundheitsdaten für Fitbit-Nutzer:innen ohne Premium-Status, kostenlos zur Verfügung stellt.

Google hat was zu verschenken

Bisher konnten nur die, die Fitbit Premium abonniert haben, verschiedene Indikatoren wie Hauttemperatur, Atemfrequenz, Ruheherzfrequenz und Blutsauerstoffgehalt kontrollieren. Google ermöglicht es aktuell den Nutzer:innen, die kein Abonnement abgeschlossen haben, die aufgezeichneten Daten täglich, wöchentlich und monatlich bis zu 90 Tage lang einzusehen und abzurufen.

Google teilte mit, dass das Update ab dieser Woche als OTA-Software-Update (Over the Air) auf Fitbit Smartwatches und Fitness-Tracker ausgerollt wird. Nutzer:innen können die erweiterten Gesundheitsdaten über die Fitbit-Android- oder -iPhone-App unter dem Abschnitt "Health Metrics Dashboard" abrufen.

Fitbit Sense 2
Die Fitbit Sense 2 bietet zahlreiche Tracking-Funktionen. / © NextPit

Es wurde jedoch auch darauf hingewiesen, dass die Verfügbarkeit der Daten weiterhin von der Hardware eines Wearables abhängt. Zum Beispiel kann nur die Fitbit-Sense-Serie, einschließlich der Sense 2 (Test) und ausgewählte Versa-Modelle die Hauttemperatur aufzeichnen. Außerdem unterstützen nicht alle Länder und Regionen die Fitbit-Gesundheitsmesswerte.

Es gibt immer noch exklusive Funktionen und Inhalte, von denen Fitbit-Premium-Abonnenten profitieren können. Dazu gehören der Zugriff auf die geführten Meditationen von Calm sowie die Fitbit-Workout-Bibliotheken und der Stressmanagement-Score.

Die jüngste Initiative könnte dazu dienen, die enttäuschten Sportler:innen zurückzugewinnen, nachdem das Unternehmen die Integration von Apps von Drittanbietern und einige integrierte sowie interaktive Programme zwangsweise eingestellt hat. Man kann auch davon ausgehen, dass Google auf diese Weise den Abwärtstrend bei den Verkaufszahlen von Wearables umkehren will, der durch die makroökonomischen Unsicherheiten beeinträchtigt wurde.

Schlagt Ihr vor, dass Google die Fitbit Premium-Abonnements abschafft und die Funktionen für alle kostenlos zur Verfügung stellt? Wir sind ganz Ohr. Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: Google

Die besten Samsung-Smartwatches 2024

  Standardversion von 2023 Classic-Version von 2023 Standardversion von 2022 Pro-Version von 2022 Standardversion von 2021 Classic-Version von 2021
 
  Samsung Galaxy Watch 6 Product Image Samsung Galaxy Watch 6 Classic Product Image Samsung Galaxy Watch 5 Product Image Samsung Galaxy Watch 5 Pro Product Image Samsung Galaxy Watch 4 Product Image Samsung Galaxy Watch 4 Classic Product Image
Test
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 6
Noch nicht getestet
 
Noch nicht getestet
 
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 5 Pro
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 4
Noch nicht getestet
 
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 1
    Gerhard Bartelsmeier vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Eine fürchterliche Entwicklung - 450€ für die SmartWatch und dann nicht alle Funktionen nutzen können. So gewinnt man keine Kunden! Ähnlich bei Samsung, hier lassen sich maßgebliche Funktionen der Uhr nur mit einem Samsung Smartphone nutzen - armselig!


  • Olaf 44
    Olaf vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze die Premium-Funktionen derzeit für 6 Monate kostenfrei (neue Pixel Watch, neues Fitbit-Armband), bin mir aber bei der Hausnummer von 8,99 Euro monatlich (oder eben 79,99 Euro im Jahresabo) bereits nach drei Monaten sicher, dass ich sie nicht kostenpflichtig verlängern werde. Das ist mir einfach zu viel Holz für ein paar Statistiken und Videos mehr. Wer es für seinen sportlichen Werdegang benötigt - gerne. Ich hingegen bin kein Freund von teuren Abos, nachdem man sich in der Regel schon für teures Geld ein Wearable angeschafft hat.

    Michael K.

VG Wort Zählerpixel