Topthemen

Balkonkraftwerk-Preissturz: Mini-PV-Anlagen heute unfassbar günstig

balkonkraftwerk black friday
© Robert Poorten/Adobe Stock

Klar, der späte November gehört zu den traurigsten Monaten, was die Solarstrom-Ausbeute angeht. Aber nachdem Balkonkraftwerke ein langjähriges Investment ist, sollte Euch das nicht davon abhalten, nach steckerfertigen Mini-PV-Anlagen Ausschau zu halten. nextpit zeigt Euch drei Balkonkraftwerke (Bestenliste) ohne und mit Speicher, die während der Shopping-Saison gerade wirklich unglaublich günstig sind. Vor einem halben Jahr hätte man uns für verrückt erklärt ...

Eines Vorab: Am günstigsten fahrt Ihr natürlich immer, wenn Ihr Euch das Balkonkraftwerk komplett von Null an zusammenstellt. Allerdings müsst Ihr dann darauf achten, dass die einzelnen Komponenten zusammenpassen, habt keinen einzelnen Ansprechpartner bei Problemen und bekommt wenig Hilfestellung, was beispielsweise die korrekte Montage oder Ballastierung angeht. Gerade für Einsteiger sind die hier gezeigten Sets daher eine attraktive Rundum-Sorglos-Lösung, und das Sparpotenzial ist gerade jetzt den Mehraufwand wirklich kaum wert.

BalkonKRAFTwerk von Pianeta: 1.500 W für 669,95 Euro! 

Pianeta verkauft auf Amazon ein Balkonkraftwerk, das sich das "Kraft" im Namen verdient hat. Enthalten ist nämlich der 1.500 W starke Wechselrichter Hoymiles HM-1500, dazu gibt's vier Solarmodule mit jeweils 410 Wp. Wenn Ihr das Balkonkraftwerk an der Steckdose betreiben wollt, dann müsst Ihr den Wechselrichter auf aktuell 600 und demnächst 800 W drosseln – dafür ist im Paket die DTU WLite enthalten.

Warum also dieses Kunststück mit so viel Extraleistung, wenn Ihr doch? Weil Ihr mit insgesamt 1.640 Wp Panel-Leistung deutlich früher beziehungsweise länger am Tag und auch bei deutlich schlechterem Wetter noch signifikant Leistung erzeugen könnt. Wenn Ihr also den Platz habt, dann werdet Ihr mit diesem Balkonkraftwerk trotz Drosselung auf 600 W oder 800 W deutlich mehr Energie sparen als mit einem typischen Zwei-Modul-BKW. Und das beste: Das Balkonkraftwerk-Set kostet Euch aktuell nur 669,95 Euro auf Amazon!

Einsteiger-PV ab 279 Euro bei priWatt

Auch priWatt hat kurz nach Black Friday noch spannende Angebote zu bieten. Hier bekommt Ihr derzeit ein Ein-Panel-Balkonkraftwerk mit 430 Wp Modulleistung und dem 800 W starken Hoymiles HM-800 inklusive DTU WLite für krasse 279 Euro. Normalerweise zahlt Ihr alleine für den Wechselrichter und die zum korrekten Drosseln und Überwachen per App notwendige DTU WLite schon mindestens 180 Euro, das PV-Modul kostet Euch effektiv also 100 Euro.

Der Wechselrichter erlaubt zudem den Anschluss eines weiteren Solarmoduls, wenn Ihr zu einem späteren Zeitpunkt upgraden möchtet. Natürlich hat priWatt auch direkt Komplett-Sets mit zwei PV-Modulen im Angebot und bietet optional auch Sets mit Halterung an. Auch spannend: priWatt-Kunden bekommen einen kostenlosen Anmeldeservice für ihr Balkonkraftwerk – das ist schon auch ein echter Mehrwert.

Balkonkraftwerk-Speicher: Zendure Solarflow

Euer Balkonkraftwerk produziert tagsüber viel Strom, den Ihr aber gar nicht nutzen könnt? Dann speichert ihn doch und nutzt ihn abends – mit einem Balkonkraftwerk-Speicher. Das derzeit beste System auf dem Markt ist Zendure Solarflow (zum Test), und hier bekommt Ihr derzeit nicht nur einen satten Rabatt, sondern auch ein wichtiges Upgrade für die kalte Jahreszeit!

Der neu vorgestellte AB2000-Speicher bietet nämlich nicht nur eine echt starke Kapazität von 2 kWh, sondern ist dank integrierter Heizung auch voll wintertauglich. Im Set mit dem PV-Hub kostet der AB2000-Speicher derzeit 1175,00 Euro – und ist damit gegenüber der UVP von 1999,00 Euro um 41 Prozent reduziert! Mehr benötigt Ihr nicht, um Euer bestehendes Balkonkraftwerk oder eines der obigen Sets um einen Speicher zu erweitern.

 Welche Angebote für Balkonkraftwerke und Speicher habt Ihr noch entdeckt? Was könnt Ihr der nextpit-Community empfehlen? Ich freue mich über Eure Geheimtipps in den Kommentaren!

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel