NextPit

S22 interessant für Influencer: Das ist der große Vorteil bei Instagram und Co.

nextpit samsung galaxy s22 vs s22 plus b w clr2
© NextPit

Das Unpacked-Event ist vorbei und Samsung hat uns endlich offiziell die neuen Samsung Galaxy S22-Modelle vorgestellt. Die Flaggschiffe sind technisch auf dem neusten Stand und bieten vor allem bessere Kameras. Während der Präsentation wurde darüber hinaus eine Zusammenarbeit mit Instagram, Snapchat und TikTok bekannt gegeben, die für Influencer echt interessant ist. 

  • Samsung arbeitet mit Social-Media-Plattformen zusammen
  • Nachtmodus und Telekameralinse könnt Ihr in Zukunft für direkt in Instagram, TikTok und Co. nutzen
  • Bei vielen anderen Smartphones ist das nicht möglich
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

In einer Welt, in der Influencer gut und gerne soviel wie ein Filmstar verdienen, hat Samsung mit der neuen Galaxy S22-Reihe einen cleveren Plan. In einer Zusammenarbeit mit Snapchat, TikTok und Instagram kündigte Samsung gestern an, dass einige der neuen Kamera-Features nativ in den Social-Media-Apps nutzbar seien.

Vor allem Instagram-Fans dürften sich auf die neuen Kamera Optionen freuen. Denn durch den verbesserten Nachtmodus werden Bilder, die Ihr unter schlechten Lichtverhältnissen aufnehmt, digital aufgebessert. Möglich wird das ganze durch die neuen Prozessoren in den Smartphones. Auch die aufpolierte Zoom-Funktion samt optischer Telekameralinse in den Basis-Modellen könnt Ihr in ausgewählten Social-Media-Apps verwenden.

Digitales Bokeh ebenfalls nativ unterstützt

Neben verbesserten Foto-Features schaltet Samsung auch interessante Video-Funktionen für Apps wie TikTok frei. Ohne Umwege lässt sich so beispielsweise das digitale Video-Bokeh nutzen, das ein wenig an den Kinomodus im iPhone 13 erinnert. 

Weitere Funktionen wie der Autofokus, Super HDR und digitale Bildstabilisation werden ebenfalls direkt in den Social Media Apps nutzbar sein. Ob Samsung das Angebot auf weitere Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Weibo ausweiten wird, ist bisher noch nicht klar. Allerdings wurden mit Instagram, Snapchat und TikTok die größten Anbieter auf dem westlichen Markt bereits abgedeckt. 

Ihr interessiert Euch für das neue Samsung Galaxy S22? Dann haben wir hier eine Liste mit Lese-Tipps für Euch:

Was haltet Ihr von den neuen Social-Media-Funktionen? Würdet Ihr diese aktiv nutzen? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Quelle: XDA-Developers

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 3 Monaten

    "traurig dass die so viel Geld bekommen"
    Traurig ist nur, wie wenig Ahnung du davon offensichtlich hast und dennoch sowas raushaust...
    Hinter Accounts, die nennenswert Geld verdienen, steckt ABSURD viel Arbeit. Absolut nichts daran ist "traurig".

  • Maximilian HE vor 3 Monaten

    Eifersucht ist ein sehr hässlicher Charakterzug...

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • chroNiCZz vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo, wird das bei denn alten modellen auch so sein, ich habe das s21 ultra und schon one ui 4.1 und trotzdem ist napchat und instagram nicht besser geworden :(


  • Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ist schon interessant zu sehen, mit welcher Dynamik in einem Forum ein Thema wie dieses hier zu einer Auseinandersetzung über Sinn und Unsinn von Influenzern mutiert.

    Ich schätze, für die im Artikel beschriebene Klientel dürfte die Verknüpfung des S22 mit den entsprechenden Kanälen interessant sein. Für den weitaus größeren Teil der potenziellen User, zu denen auch ich mich zähle, ist dieser Service indes wohl eher irrelevant.


  • Marvin K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ist ja nu nix neues, den direkten Instagram-"Filter" bzw. der direkte Upload zu Instagram gab's ja schon weitaus früher, das hatte mein S10 schon zu Beginn. Snapchat und TikTok sind jetzt wohl dazugekommen, von letzterem kann man immer noch halten, was man möchte. Sind die Datenschutztechnisch immer noch so völlig ab von der Spur wie damals, als die Zwischenablage gescannt und nach China geschickt wurde?


  • DanielN7 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Phu, also Influencer brauch ich wie ein 3. Nasenloch und traurig dass die so viel Geld bekommen.
    Könnt ihr noch ein paar S22 Artikel bringen, gibt hier noch so wenige ;-)


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      "traurig dass die so viel Geld bekommen"
      Traurig ist nur, wie wenig Ahnung du davon offensichtlich hast und dennoch sowas raushaust...
      Hinter Accounts, die nennenswert Geld verdienen, steckt ABSURD viel Arbeit. Absolut nichts daran ist "traurig".


      • DanielN7 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich kenn mich da schon aus, keine Angst. Und es ist dennoch traurig, womit die ihr Geld bekommen, von verdienen rede ich mal nicht.


      • Maximilian HE vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Eifersucht ist ein sehr hässlicher Charakterzug...


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Daniel
        Mit solchen Aussagen machst du eindeutig das Gegenteil klar. Du kennst dich eindeutig NICHT damit aus.


      • Marvin K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Im Artikel steht doch schon quasi ganz am Anfang des zweiten Absatzes, dass die fast so viel verdienen wie Filmstars. Und jetzt noch mal kurz überlegen, was Influencer so machen -> Entertainment, genau wie Schauspieler, ganz genau!
        Ob ich also George Clooney in der nächste Nespresso-Werbung, oder Celebrity XY in der Hugo Boss-Werbung sehe, oder ob ich stattdessen einen Influencer sehe, der Werbung für YFood macht, ist mir relativ wumpe. Hauptsache man dreht keinen völligen Schmutz an, dafür sind die Influencer leider etwas empfänglicher.

        Klar gibt's auch die schwarzen Schafe à la Hot Tub Streamer usw.

        Ich finde die Gehälter beim Profi-Fußball viel schlimmer. Das ist einfach nur noch Menschenhandel auf ganz hohem Niveau.


      • DanielN7 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Eifersucht ist wirklich nicht schön, weil darunter die Partner leiden, meistens die Frauen. Was du hier meinst ist wohl Neid und das trifft absolut nicht zu.


      • Maximilian HE vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Eifersucht bezeichnet Gedanken oder Gefühle von Unsicherheit, Angst und Besorgnis über einen relativen Mangel an Besitz oder Sicherheit.

        Wenn man schon klugscheißt, dann sollte man doch wenigstens kurz die Definitionen checken.

        Ich ergänze.
        Neid und Eifersucht sind ganz hässliche Charakterzüge.


      • DanielN7 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Wenn man wo neu ist, lernt man ganz schnell die "reizenden" Personen kennen. Ist leider immer so. Was mich aber jetzt noch kurz interessiert bevor ich die Lust verliere: wie genau liest du das jetzt bei den wenigen Zeilen heraus, die ich geschrieben hab, Mr. Ferndiagnose?


      • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        "Wenn man wo neu ist, lernt man ganz schnell die "reizenden" Personen kennen. Ist leider immer so."

        Kommt halt auch immer drauf an, wie man sich benimmt. Wenn man dem Gastgeber aufs Sofa kotzt, darf man sich nicht wundern, wenn man keine Häppchen serviert bekommt ;)


      • DanielN7 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Eh logisch, nur hab ich halt nicht aufs Sofa gekotzt ;-) nur weil man darauf hinweist, dass bissi viele S22-Artikel da sind :-)


      • Maximilian HE vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        "Phu, also Influencer brauch ich wie ein 3. Nasenloch und traurig dass die so viel Geld bekommen."

        Das war Dein erster Absatz.
        Es gibt so viele tolle Sprichwörter im Deutschen.
        "Was Du nicht willst, dass man Dir tu..."
        "Wie man in den Wald hineinruft..."
        "Wie Du mir, so ich Dir"

        Ich hätte auch noch ein Englisches "tit for tat".

        Wer mit Spuckgeräuschen a la "Phu" und in einem seiner ersten Kommentare auf einer Techseite beleidigend gegenüber Leuten wird, die einen Beruf gewählt haben zu dem Du ganz offensichtlich nicht in der Lage bist, der hat sich sowas von disqualifiziert.
        Und das lasse ich dann auch gerne raushängen.

        Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ;).


      • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        "Was Du nicht willst, dass man Dir tu..."
        "Wie man in den Wald hineinruft..."
        "Wie Du mir, so ich Dir""

        Ich ergänze noch:
        "Wie man kommt gegangen, so wird man auch empfangen" und
        "Wer andere nennt, wird selber heißen" ;)


  • rolli.k vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    =====darüber hinaus eine Zusammenarbeit mit Instagram, Snapchat und TikTok bekannt gegeben, die für Influencer echt interessant ist. =====

    Hiiiiiilfe, hoffentlich kann man das löschen, massakrieren, blockieren oder sonstwie töten. 😉


  • HEB vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das sind genau die Funktionen, die ich nie nutzen würde, weil ich mich auf diesen Plattformen nicht rumtreibe, und ich sämtlich Apps in dieser Richtung immer als erste von meinen Geräten lösche.


  • H G vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Nein


  • Olaf Gutrun vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Verkehrt ist das sicherlich nicht, für youtube gibt es ja auch schon die hdr Unterstützung.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!