Topthemen

Neue OnePlus 12 Fotos zeigen einen mysteriösen Kamerasensor

nextpit oneplus 11 test 19
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Nach den durchgesickerten Spezifikationen und früheren Fotos des OnePlus 12 tauchen nun weitere Details über das nächste Flaggschiff-Smartphone auf. Dazu gehören eine Reihe von Renderbildern, die einen genaueren Blick auf den angeblichen OnePlus 12 werfen, die vermutlich näher am Endprodukt sind, als es dem Hersteller lieb ist.

Lest auch: Die besten Smartphones unter 500 Euro in diesem Jahr

Der neue Kamerasensor des OnePlus 12

Der zuverlässige Tippgeber Steve Hemmerstoffer ist es auch diesmal, der uns diese neuen Materialien mit einer schwarzen Sandsteinoberfläche des OnePlus 12 heute präsentiert. Die meisten Unterschiede auf den aktualisierten Bildern sind offensichtlich auf der Rückseite des Geräts zu sehen, die jetzt die bekannte Kamerainsel trägt und dem OnePlus 11 (Test) stark ähnelt.

Was das Setup angeht, so sind die üblichen Kamera-Platzhalter immer noch zu sehen. Im vierten Segment, das zuvor von einem LED-Blitz belegt war, ist jedoch ein mysteriöser Sensor untergebracht, während der Blitz selbst näher an den Rand gerückt ist. Es ist nicht klar, um welchen Sensor es sich hier handelt und welche Funktionen er hat. Wir können davon ausgehen, dass es sich um einen Lasersensor zum Fokussieren handelt, der dem des Galaxy S23 Ultra (Test) ähnelt. Möglich wäre aber auch ein Temperatursensor, wie er bereits im unveröffentlichten Google Pixel 8 Pro gesichtet wurde.

Unabhängig davon bleiben die drei Kameras auffallend unverändert und die gerüchteweise vorhandene Periskop-Kamera ist immer noch vorhanden. Es wird gemunkelt, dass dieses Objektiv über einen 3-fachen optischen Zoom verfügt, während die übrigen Kameras eine primäre 50-MP- und einen 50-MP-Ultra-Weitwinkel-Optik umfassen. Gleichzeitig scheint das gesamte Hasselblad-Branding durch ein einzelnes "H"-Logo ersetzt worden zu sein.

OnePlus 12
OnePlus 12 Rendering: Alter (links) und neuer Look (rechts) des Geräts anhand eines Prototyps. / © OnLeaks

Wenn Ihr das Gerät umdreht, seht Ihr, dass die oben mittige Punch-Hole aus dem vorherigen Rendering immer noch vorhanden ist, im Gegensatz zu der linksseitigen Aussparung des OnePlus 11. Das Punch-Hole-Design soll die 32-MP-Frintkamera beherbergen. Außerdem soll das gebogene Display ein 6,7 Zoll große OLED-Display mit QHD+-Auflösung und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz besitzen.

Die wichtigsten Spezifikationen und Funktionen des OnePlus 12

Was die internen Spezifikationen angeht, so wird das OnePlus 12 von einem Snapdragon 8 Gen 3 von Qualcomm angetrieben. Es wurde gemunkelt, dass die RAM-Konfiguration mit 16 GB beginnen und in der teuersten Variante bis zu 24 GB umfassen könnte. Die Akkukapazität soll bei 5.400 mAh liegen, auch wenn es noch keine handfesten Beweise dafür gibt. Auch die Ladegeschwindigkeit soll 120 Watt (kabelgebunden) und 50 Watt (kabellos) rasant sein.

Das OnePlus 12 könnte im Dezember dieses Jahres zuerst in China auf den Markt kommen, was noch ein paar Monate entfernt ist. Die weltweite Markteinführung wird dann im Januar oder Februar 2024 erfolgen. Über die Preise des Geräts ist noch nichts bekannt, aber zumindest in den USA könnte es zu einem unveränderten Preis verkauft werden. Für Deutschland steht nach wie vor das Verkaufsverbot durch Nokia im Raum.

Was haltet Ihr von dem neuen OnePlus 12 Sensor? Glaubt Ihr, dass es sich um einen Temperatursensor handelt, wie der im kommenden Google Pixel 8 Pro? Verratet uns doch Eure Meinung unten in den Kommentaren.

Quelle: MySmartPrix

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 2
    Andreas Beyer vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin noch auf dem OnePlus 7t pro und ich bin froh das ich das noch habe. Die aktuellen OnePlus Geräte sind einfach nicht mehr das was sie einmal waren. Mein persönlicher Favorit wäre, wenn mein 7t pro mal den Geist aufgibt, die Modelle von Honor wie zum Beispiel das Magic 5 pro/ultimate oder das 2024 kommende Magic 6 pro/ultimate.

    Thomas_S


    • Thomas_S 22
      Thomas_S vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Habe ebenfalls noch das Oneplus 7T Pro.
      Die ausfahrbare Frontkamera ist und bleibt einfach nur 😎
      Bekomme zwar keine Security Patches mehr, aber so be it. Muss halt ein paar Basisregeln berücksichtigen, dann klappt das schon.
      Am liebsten hätte ich das neue Sony Xperia 1-V, aber ich zahle keine 1.400 Euronen für ein Smartphone, welches nach 2,5 Jahren wiederum keine Updates mehr bekommt.
      Schaun’mer mal🙃


  • 7
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ist eh nicht relevant, denn aktuell kann man OnePlus-Geräte eh nur über Umwege kaufen und außerdem hat BBK respektive Oppo das ehemals schöne OxygenOS so verhuntzt, das ich nur jedem abraten kann, ein (neues) O+-Gerät zu kaufen.

    Mein letztes OnePlus war das 8 Pro - nie wieder. Zu beginn schönes, schlankes OS nahe am stock Android - nach dem Oppo es verhutzt hat, umgelabeltes ColorOS, das dauernd irgend welche Popups bringt, die man nicht deaktivieren kann - etwa eine App läuft im Hintergrund und verbraucht Akku - jaaaa weiß ich scheiß ColorOS, das soll so! Bin dann zum Pixel 7 Pro gewechselt und werde vorerst nie wieder ein BBK-Gerät kaufen - also kein Oppo oder OnePlus und was noch so zu BBK gehört.

    Andreas BeyerJade Bryan

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel