Topthemen

Xiaomi HyperOS vs MIUI 14: Was ist neu und was ist besser?

xiaomi hyperos vs miui 14 01
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Im Herbst vergangenen Jahres hat der Xiaomi-CEO Lei Jun voller Stolz im Heimatland China das neue Betriebssystem HyperOS präsentiert. Die hauseigene Benutzeroberfläche wird MIU 14 nach und nach ersetzen, sodass ein MIUI 15 wohl nicht mehr erscheinen wird. Die nextpit-Redaktion hat sich beide UIs einmal genauer angeschaut und präsentiert Euch heute die Unterschiede und mögliche Verbesserungen von HyperOS gegenüber MIUI 14.

Was ist HyperOS überhaupt?

HyperOS heißt das neue Zauberwort bei Xiaomi und läutet ein neues Zeitalter ein. Denn die uns bekannte und von vielen geliebte Benutzeroberfläche MIUI 14 wird nach und nach aus dem Verkehr gezogen und durch eben HyperOS ersetzt.

Obwohl wir einiges an Unterschiede zwischen den beiden User-Interfaces (UI) gefunden haben, ist der größte Meilenstein für das Unternehmen, dass man die neue Benutzeroberfläche nicht nur auf seine Xiaomi-Smartphones und Xiaomi-Tablets über das jeweilige Android-Betriebssystem installiert, sondern es soll auf allen Xiaomi-Produkten zu finden sein. 

Und wer das Unternehmen ein wenig kennt – weiß – dass das Xiaomi-Portfolio eines der größten überhaupt ist. Wir reden hier nicht nur von Xiaomi-Smartphones und Tablets der Marke Black Shark, Redmi oder Poco – auch nicht von Fitness-Trackern oder Smartwatches, Laptops, Fernsehgeräten oder Staubsauger-Robotern.

Nein, das Angebot erstreckt sich über den E-Scooter, Haushalsgeräten, Beauty und Pflegeprodukten und anderen Smart-Home-Produkten. Auf dem MWC 2024 in Barcelona soll angeblich das erste Elektro-Auto mit dem Xiaomi SU7 präsentieren. Alle sollen HyperOS installiert haben, damit der Kunde sich schnell zurechtfindet und alle Produkte miteinander problemlos kommunizieren können. Erinnert ein wenig an Apple, oder?

Xiaomi SU7
So sieht das erste Elektroauto des Smartphone-Herstellers Xiaomi aus. / © Xiaomi

HyperOS vs MIUI 14

Die hauseigene Xiaomi-Benutzeroberfläche war bislang für uns die MIUI. Die letzte uns bekannte Version ist MIUI 14 und hat im Laufe der Jahre einige Veränderungen erfahren. Diese wird nun wie auf unserem Xiaomi 13 (Test), 13 Pro und Xiaomi 13 Ultra (Test), sowie dem Xiaomi 14 und Xiaomi 14 Pro (Test) durch HyperOS ersetzt. Einige weitere Xiaomi-Smartphones werden folgen. Einen optimalen Überblick erhaltet Ihr auf unserem regelmäßig aktualisierten Beitrag:

Euch interessiert natürlich, inwieweit sich ein solches Update für Euch lohnt. Demzufolge haben wir hier wie folgt die Dinge zusammengefasst, welche uns im direkten Vergleich aufgefallen sind. Beide Benutzeroberflächen haben im übrigen gleichermaßen Android 14 als Basis-Betriebssystem.

Design

Auf den ersten Blick wird es Euch vermutlich genauso wie uns schwerfallen, optische Unterschiede der beiden Benutzeroberflächen auszumachen. Es gibt sie aber dennoch, wenngleich auch sehr minimal. Generell kann man das neue Design als minimalistischer bezeichnen. So hat das Unternehmen versprochen in Zukunft weniger Bloatware vorzuinstallieren und wenn, dann lässt sich diese auch rückstandslos deinstallieren. Ein Beispiel für optischen Minimalismus bekommt Ihr bei den Einstellungen oder dem Bereich "About Phone/my device". Ob weniger immer besser ist, überlasse ich Euch.

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Bereits bei der Device-Übersicht zeigt sich die Sparflamme von HyperOS. / © nextpit

Auch in den Schnelleinstellungen, dem sogenannten Quickstart-Menü, welches Ihr erhaltet, wenn Ihr oben rechts in den Bildschirm rein streicht, ist nun minimalistischer: Man hat einfach den Text weggelassen, was sich denn genau das Icon ein, bzw. ausschaltet. 

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Ob das Weglassen der Textinformationen jemandem hilft? / © nextpit

Auch die Icons hat Xiaomi überarbeitet, wenngleich man schon ganz genau hinschauen muss. Zum Beispiel ist das Battery-Icon in den Einstellungen nun Gelb anstelle Grün. Auch die App-Gallery hat nun einen leichten Schatten für einen 3D-Effekt und der Mond (oder die Sonne) ist nun auf der anderen Seite.

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Man muss schon ganz genau hinschauen, um die Unterschiede zu erkennen. / © nextpit

Weiterhin will Xiaomi mit HyperOS ein "komfortables, sprachübergreifendes Leseerlebnis" schaffen, und daher zusammen mit Monotype Fonts und Hanyi Fonts das Projekt MiSans Global zur Anpassung der Schriftarten gestartet. Es handelt sich um eine umfangreiche Schriftfamilie, die über 20 Schriftsysteme abdeckt und mehr als 600 Sprachen sowie mehr als 100.000 Zeichen unterstützt. Als Standardschriftart für das Xiaomi HyperOS-System verpasst sie den Geräten einen einheitlichen visuellen Stil. 

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Die Schriftart MiSans ist nun deutlich dezenter und benötigt keinen "Bold"-Font.  / © nextpit

So ähnlich wie wir es vom iPhone kennen, wo seit iOS 16 individuelle Sperrbildschirme erstellt werden können, gibt es ein solches Feature auch unter HyperOS. Xiaomi spricht von "Artistic Lock Screens", die Euch ermöglichen, dass Ihr die Sperrbildschirme nach Euren Wünschen gestaltet und sie wie Magazin-Cover wirken lassen könnt. 

verschiedene der neuen HyperOS-Lockscreens nebeneinander
Die Lockscreens könnt Ihr unter HyperOS individuell gestalten. / © Xiaomi

Auch die neu gestaltete Galerie-App ist ein Beispiel für den dezenten Wandel. So wurde diese augenscheinlich auf links gekrempelt und teilt sich in die drei Bereiche Fotos, Alben und Vorschläge auf. Ausschnitte aus Bildern können künftig mit einem Fingertipp geteilt werden. 

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Die Galerie-App hat bei HyperOS zur besseren Übersicht unten 3 Icons/Tabs. / © nextpit

Performance und Geschwindigkeit

Auch auf dem Sektor der Geschwindigkeit – gerade was Animationen anbelangt – hat man bei Xiaomi zugelegt. Allerdings ist es angesichts des verbauten Snapdragon 8 Gen 3 zu sagen, ob er nicht auch maßgeblich verantwortlich für den Geschwindigkeitsschub ist. Ein Beispiel wäre hier die Wetter-Animation, welche nicht nur flüssiger, sondern auch aufwendiger gestaltet ist.

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Beim Wetter erlaubt man sich nun aufwendige Animationen. / © nextpit

Ein neuer Controller macht den Wechsel zwischen Fenstern und verschiedenen Fensterformen unkomplizierter. Splitscreens können unabhängig voneinander geöffnet und geschlossen werden. 

Ein bisher nicht näher erklärtes Feature namens "Workstation" soll Euch helfen, auf Geräten mit größerem Display – wie dem Xiaomi Pad 6 – noch produktiver arbeiten zu können. 

Künstliche Intelligenz

Alle Welt redet von KI – Google versucht mit dem LLM Gemini bei seinen Pixel-Phones am Ball zu bleiben und auch Microsoft verbessert sich stetig mit dem von OpenAI programmierten Chatbot ChatGPT. Samsung wird einen gesonderten Part für seine Galaxy AI auf dem Galaxy-Unpacked-Event widmen, da kann Xiaomi natürlich nicht hinten anstehen.

Das erste KI-Feature welches Xiaomi zu bieten hat, klingt wie "geklaut". Es ist die von Google und Samsung bekannte Funktion, Gegenstände oder Personen auf Euren Fotos zu erkennen und sauber auszuschneiden, sodass Ihr den Hintergrund für Euren Cut ganz geschmeidig abändern könnt.

Screenshot HyperOS vs MIUI 14
Das Ausschneiden und Verschieben von Objekten, gibt es bei Google und Samsung schon länger. / © nextpit

Weiterhin bietet Xiaomi mithilfe KI irgendwie eine Funktion der intelligenten Unschärfe auf Screenshots. Also im Grunde schon eine Art Sicherheitsfeature, das persönliche Informationen automatisch unscharf stellt.

Sicherheit

Außerdem spricht Xiaomi auf seiner Seite auch von erhöhter Sicherheit. Das soll durch ein neues "TEE" getauftes Sicherheitssystem gewährleistet werden. Ein sicherer Datenschutzrahmen soll auf Hardwareebene mit Ende-zu-Ende–Verschlüsselung für umfassenden Schutz sorgen. Generell verspricht Xiaomi auch verstärkte Sicherheit bei den Systemanwendungen. Ob das Marketing-Getrommel ist, oder die Sicherheit tatsächlich signifikant erhöht wird, werden wir in Zukunft sicher noch herausfinden. 

Welche Xiaomi-Benutzeroberfläche ist besser: HyperOS oder MIUI 14?

Nachdem Ihr nun bestens informiert seid, was HyperOS für Neuigkeiten gegenüber der MIUI 14 bietet, kommt die abschließende Frage, ob das neue Betriebssystem besser ist? Was die Kompatibilität anbelangt, gibt es ein klares Ja. Sollte der Xiaomi-Gründer tatsächlich alle Produkte mit HyperOS ausstatten und sie somit alle miteinander verbinden, dann ist das ein echter Joker.

Was das Design anbelangt, finde ich Minimalismus prinzipiell nicht verkehrt. Doch leidet darunter die Verständlichkeit, finde ich es schon wieder kontraproduktiv.

Was ist Eure Meinung zu dem Thema? Wer von Euch hat denn bereits HyperOS auf sein Xiaomi-Smartphone erhalten? Habt Ihr noch andere Funktionen entdeckt? Dann schreibt sie uns unten in die Kommentare und wir werden sie schnellstmöglich in unserem Beitrag integrieren.

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • C. F. 78
    C. F.
    • Admin
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Auf den ersten Blick scheint es mir sehr an iOS angelehnt...

    Matthias "MaTT" Zellmer


    • route 9 15
      route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Das war MIUI von Anbeginn an, auch wenn es jetzt Hyper-OS heißt. Erst mit der Erschließung der Weltmärkte musste Xiaomi einiges abändern um nicht sofort beim Start von einstweiligen Verfügungen begraben zu werden.
      Aus meiner Sicht hatte MIUI zu Zeiten von Frojo, Eclair, Icecream-Sandwich und Gingerbread genau aus diesem Grund das einzig schöne GUI im Androidbereich. Damals waren die Xiaomi-Geräte ausschließlich direkt über asiatischen Händler als Import erhältlich (zB bei Trading-Shenzhen, etc)

      Matthias "MaTT" Zellmer


      • Matthias "MaTT" Zellmer 27
        Matthias "MaTT" Zellmer
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ja, das war damals wirklich lustig, wie Xiaomi 3st die Icons von iOS geklaut hatte.

        route 9


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Nicht nur die. Die Wetter-App ist fast identisch und die Einstellungen sehne auch wie bei iOS aus...ok, das Profilbild fehlt (noch).

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel