NextPit

Datum durchgesickert: Zeigt Apple das iPhone 14 an diesem Tag?

NextPit Apple iPhone 13 Mini Case
© NextPit

Das iPhone 14, die AirPods Pro 2 und eine Reihe weiterer Apple-Produkte stehen für diesen Herbst auf dem Plan! Einem Leak zufolge ist jetzt schon das Datum für die Veranstaltung bekannt. Aber wie realistisch ist der 13. September als Datum für die Herbst-Keynote?

  • iPhone 14 und ein iPhone 14 Pro sollen am 13. September 2022 gezeigt werden
  • AirPods Pro 2 ebenfalls auf dem Plan
  • Apple Watch 8 sowie eine neue Apple Watch SE und eine neue Original-Edition könnten auch vorgestellt werden

Die Seite iDropNews will ein inoffizielles Dokument vorliegen haben, aus dem das Datum der iPhone-14-Keynote hervorgeht. Demnach soll das nächste Apple-Event am 13. September 2022 stattfinden. Das Apple-Magazin leitet diese Informationen daher ab, dass Apple ein Event in der Kalenderwoche 37 plane und seine Keynotes immer an einem Donnerstag stattfinden. Welche Produkte Apple vorstellen wird, können wir aber auch ohne offizielle Informationen ganz gut einschätzen.

Das Design des nächsten Apple-Smartphones soll schlichter werden. Die drei Objektive sollten weniger Platz auf der Rückseite einnehmen und sich vollständig in die Vorderseite des Telefons integrieren. Die Frontkamera, die samt Face-ID in das Display eingelassen werden soll, könnte eine Auflösung von 45 MP erreichen.

Das iPhone 14 dürfte jedoch keine großen Veränderungen in Bezug auf das Aufladen mit sich bringen, da es wahrscheinlich weiterhin über einen Lightning-Anschluss verfügen wird. Angesichts der steigenden Rohstoffkosten könnte das iPhone 14 aber etwas mehr kosten als das iPhone 13, das für 899 Euro auf den Markt kam.

AirPods Pro 2 werden noch stärker vernetzt

Die AirPods Pro werden im September schon drei Jahre alt. Daher ist ein Upgrade der ANC-Kopfhörer längst überfällig. Apple wird voraussichtlich größere Hardwareänderungen, Gesundheitsfunktionen und andere nennenswerte Soft- und Hardwareverbesserungen integrieren. Der Analyst Ming-Chi Kuo deutet an, dass die neuen Kopfhörer in der Lage sein werden, mit Apples ALAC-Audiocodec Lossless-Audioqualität zu liefern. Der Preis wird voraussichtlich bei 279 Euro liegen, also auf demselben Niveau wie die ersten AirPods Pro.

AirPods Pro auf einem Tisch
Die AirPods Pro sind Apples teuerste und leistungsstärkste In-Ear-Kopfhörer. / NextPit

Drei neue Apple Watches?

Apple wird voraussichtlich eine Apple Watch 8, eine verbesserte Watch SE 2 und eine womöglich eine neue Apple Watch auf den Markt bringen. Letztere hat noch keinen offiziellen Namen, soll aber besonders robust werden. Die Nachfolgerin der Apple Watch SE könnte zudem einem neuen Gerücht zufolge einige wichtige Änderungen mit sich bringen, darunter die Funktion "Always-On-Display". Die Apple Watch Series 8 soll einen Sensor für die Körpertemperatur enthalten.

Was meint Ihr, wird Apple am genannten Datum neue Produkte vorstellen? Und werdet Ihr beim iPhone 14 zuschlagen? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Quelle: iDropNews

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Gabriel Robert

Gabriel Robert

Geboren auf einer Vulkaninsel im Indischen Ozean, bin ich durch die ganze Welt gereist, bevor ich mich in Berlin niederließ. Nachdem ich für Forbes, Les Echos oder Konbini gearbeitet habe, lasse ich mich trotz meiner Schwäche für die Produkte von Apple nicht unterkriegen. Ich interessiere mich besonders für die Nachhaltigkeit und die sozialen und ökologischen Auswirkungen unserer vernetzten Produkte.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Zweite Septemberwoche und so gut wie immer Dienstags. So schwer sind die Daten dafür echt nicht zu erraten... dazu braucht es keinen "Leaker"...
    Solange nichts dazwischen kommt (wie 2020), ist das Apples klassisches Schema.